weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

09.02.2017 um 18:32
Yoh, das heute Teaching ist immer noch nicht hochgeladen, eigentlich war es immer umgehend verfügbar, die Möglichkeit bietet Youtube für Streams ja an. Da muss wohl ein wenig rumgecuttet werden. Keshes Nuschelei wird davon abgesehen immer schlimmer, inzwischen ist er kaum zu verstehen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

09.02.2017 um 18:46
dillgurke schrieb:Keshes Nuschelei wird davon abgesehen immer schlimmer, inzwischen ist er kaum zu verstehen.
Ich finde er spricht recht deutlich...dafür das er ja am 22.12.2016 an Krebs gestorben ist :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

09.02.2017 um 19:20
Seit geraumer Zeit zeigt sich Keshe in Teachings gar nicht mehr, wären nicht die aktuellen Ausfälle gegen Dirk und Sheri könnte man nicht ausschließen, dass Salocher einfach wild alte Keshe-Audioschnipsel zusammenschneidet um Keshes Tod zu vertuschen. Das würde nicht auffallen, weil die KF ja seit ihrem Bestehen einen ungefähr vierteljährlichen sich wiederholenden Lügenzyklus durchläuft.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 00:21
dillgurke schrieb:Seit geraumer Zeit zeigt sich Keshe in Teachings gar nicht mehr
Das ist ein sehr interessanter Punkt, der mir bisher gar nicht in vollem Ausmass bewusst war. Ich habe gerade die KSWs mal grob durchgesehen: Bis etwa vor einem halben Jahr (Anfang August 2016 / 127. KSW) hampelte Keshe während den KSWs ziemlich regelmässig live vor der Tafel rum. Danach sieht man ihn nur noch sehr selten (eine der wenigen Ausnahmen ist der 140. KSW vom 06.10.2016). Seltsam.

Der 158. KSW von gestern ist übrigens inzwischen bei YouTube freigeschaltet. Ich hab' jetzt aber keinen Nerv, zu überprüfen, ob irgendwas, woran ich mich erinnern kann, rausgeschnitten wurde.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 00:42
Ich vermute, dass er tot ist aber noch Sprachbotschaften aus dem Jenseits senden kann.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 03:00
Da bietet doch tatsächlich eine Heilpraktikerin in Bayern Behandlung mit "Plasmathechnologie nach Dr. Keshe" an ("Pads für die Plasmatherapie werden gesondert berechnet"). Ich schreibe lieber nicht, was ich von der Dame halte ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 04:39
Aus den aktuellen "Public Teachings in German":
Ich hab' mir jetzt da noch kurz den Chat durchgelesen, und ich hab' gesehen, einigen hat's nicht so gefallen, dass wir jetzt in den letzten Workshops immer wieder von diesem Dirk da anfangen, und ich muss dazu einfach nur eins sagen: Also wenn wir zur Keshe Foundation gehören, dann müssen wir da durch gehen, da führt kein Weg daran vorbei. Weil es ist wichtig, dass das ausgestrahlt wird, und man kann das nicht einfach nur nachher dann irgendwo in YouTube anschauen. Es ist wichtig, dass wir das machen, und wenn wir dazu gehören wollen, dann müssen wir auch mit den Dingen leben, die nicht so angenehm sind, unter Umständen. Nur soviel dazu.

(Peter Salocher am 09.02.2017, im Video @2:14:22)
"Wenn wir dazugehören wollen ..." dann müssen offensichtlich auch die irrsten Verleumdungen -- die jeder mit einem Funken gesundem Menschenverstand als erbärmliche Lügen erkennen sollte -- aktiv weiterverbreitet werden. Keshe befiehlt, und seine Handlanger führen aus. Der Gedanke, dass es einzig und allein darum geht, einen verhassten Kritiker zum Schweigen zu bringen, ist tabu.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 08:19
Bei sowas hört der Spaß ja wohl auf. Wenn die für sich privat so bekloppt sind, dann is mir das eigentlich egal weil, selbst Schuld! Vielleicht sollte man so eine Hasskampagne mal gegen den Salocher starten und ihm Mord und Kindesmissbrauch vorwerfen. Dann merken die mal, wie das ist und werden glaube ich schnell Abstand von dieser scheiß Sekte gewinnen. Leider, oder zum Glück macht man sich mit sowas strafbar. Ich würde alles stehen und liegen lassen und ein nach dem anderen ne Klage an den Hals hängen und denen das Leben so schwer wie möglich machen. Das erinnert mich an so eine "nette" Dame bei uns im Dorf in dem ich aufgewachsen bin. Die hat uns Kids auch ständig irgend ein Schwachsinn vorgeworfen und die Bauern haben das ohne zu prüfen geglaubt und mir den ein oder anderen Hausarrest und Anschiss aufgezwängt! Aber sowas is noch einige Nummern härter. Zum Glück gibt es da nicht so viele Anhänger wie es denen vorgelogen wird!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 09:55
Ein Ingenieur, der dem Keshe nahe steht, hat Messungen durchgeführt. Sie sind tatsächlich einigermaßen gut dokumentiert. Bis auf das lustige "Life Meter" sind sogar recht ordentliche Komponenten verwendet worden. Fazit:

(Oh Wunder....)   -Keine erkennbaren Einsparungen aus Messdifferenzen vor und hinter dem Magrav erkennbar.

Vorhandene Differenzen (Verringerung) der Aufnahmeleistung von Verbrauchern bei Vergleich am Netz und hinter (im Ausgang) dem Magrav sind analog der geringeren Abgabeleistung (z.B. Lichtleistung) zu sehen.

Noch mal in lang...damit keiner sagen kann, wir würden (im Gegensatz zur Foundation) etwas herausschneiden oder zensieren...:

"Testergebnisse Magrav PQ von Paul Quintessenz (08.02.2017)
Nun ist mein Magrav fertiggestellt. Noch nicht alles perfekt jedoch für die kommende Versuchsphasen vollständig ausreichend.
Mein erstes und „erstaunliches?“ Ergebnis: 230 Volt, welche an Phase durch den Magrav laufen, lassen sich an den Spulen getrost anfassen. (Nicht mal ein kribbeln zu spüren) Selbst bei Anschluss eines Verbrauchers (Fön ohne Heizung) mit einem Verbrauch von ca. 270Watt (1,2A) und Berührung einer blanken Kupferstelle ist das kein Problem.
Bitte nicht selbst versuchen bei Euren Magravs!! Lebensgefahr!! Versuch auf eigenes Risiko!!
Für mich bedeutet das erst einmal: Mein Magrav funktioniert. Im Prizip....
Die Messung mit meinem Feldmessgerät „Experimental Life Engergy Meter“ haben nach Anschluss einen extremen Wechsel von Feldschwankungen gezeigt. Mal wilde Ausschläge des Zeigers, mal extremes Zittern mit geringerem Ausschlag, dann wieder plötzliche vollständige Ruhestellung (dachte Messgerät wäre kaputt) und dann wieder ruhiges Pulsen. Alles dabei, nur in vielen Bereichen wesentlich extremer als bei meinen Messungen in den letzten Wochen mit verschiedenen Generatoren.
Nun zu meinen Mess- und Testergebnissen nach zwei Tagen am Netz:
Versuchsaufbau:
-mit Reaktor (230V-Lüftermotor) Nennverbrauch am Netz ca. 20Watt
-mit 9V Netzteil für 12V Lüftermotoren am Magrav, Nennverbrauch am Netz ca. 3Watt
-mit Glühbirne (Halogen 230V), Nennleistung 115 Watt, Verbrauch am Netz ca 120 Watt
Lichtleistung (Abstand 50 cm gemessen) kalt ca. 9000 Lux, warm ca. 8200 Lux
Wärmeabgabe ca. 173°C
-mit Fön, Nennverbrauch Ventilator am Netz (230V) ca. 530 Watt,
mit 1. Heizungsstufe Nennverbrauch ca. 1300 Watt.
-mit Netzteil 230V DC → 12V AC mit Luftionisierer, Verbrauch am Netz ca. 5Watt
Leistungsmessgeräte (Digitalanzeige) vor und hinter dem Magrav geschaltet, Messung in Watt
Stromspannung am Netz ca. 233Volt
Stromspannung hinter Magrav ca. 231Volt
1.Test:
Schaltung Reaktor im Ausgang Magrav:
Verbrauch vor und hinter Magrav 20 Watt
2.Test:
Schaltung zusätzlich Netzteile im Ausgang Magrav:
Verbrauch vor und hinter Magrav ca. 25-27 Watt.
3.Test:
Schaltung zusätzlich Glühbirne im Ausgang Magrav:
Verbrauch vor und hinter Magrav ca. 137 Watt.
Lichtleistung (Messabstand und Positionierung konstant) kalt ca. 8100 Lux, warm ca.7300Lux
Wärmeabgabe ca. 171°C hinter Magrav
4.Test:
Schaltung zusätzlich Fön Ventilator
Verbrauch ca. 270 Watt, hörbarer Drehzahlverlust
Lichtleistung Glühbirne ca. 780 Lux
5.Test:
Schaltung zusätzlich 1.Wärmestufe
Verbrauch ca. 200 Watt, sehr hoher Drehzahlverlust
Lichtleistung Glühbirne ca. 380 Lux
Zusammenfassung:
-Nach zwei Tagen Einlaufzeit ist mein Magrav bei ca. 250 Watt Belastung am Ende seiner Leistungsfähigkeit. Ein höherer Verbrauch erzeugt eine deutlichen Einbruch der abgegebenen Leistung.
-Auch bei Überbelastung keine erhöhte Wärmeabgabe irgendwelcher Teile des Magravs zu erkennen. (Test Wärmebildkamera)
-Keine erkennbaren Einsparungen aus Messdifferenzen vor und hinter dem Magrav erkennbar.
Vorhandene Differenzen (Verringerung) der Aufnahmeleistung von Verbrauchern bei Vergleich am Netz und hinter (im Ausgang) dem Magrav sind analog der geringeren Abgabeleistung (z.B. Lichtleistung) zu sehen.
-Erstaunlich war für mich, dass sich trotz Verringerung der Lichtleistung im Ausgang des Magrav die Wärmeabgabe der Glühbirne kaum verändert hat.
Interessant war auch, dass bei Messung mit einem Oszilloskop eine deutliche Phasenverschiebung der 50Hz. Frequenz messbar ist. Zu diesem Thema habe ich noch keine Idee. Würde mich freuen, wenn Andere bei Testung ihres Magrav entsprechende Ergebnisse mitteilen könnten. (Messung Phase-Schutzleiter (Erde)
Mein Fazit:
Vorsicht bei Vergleichsmessungen der Aufnahmeleistung bei elektrischen Verbrauchern. Wenn Diese in Zusammenhang mit einer geringeren Abgabeleistung (hinter Magrav) steht, ist damit kein Beweis einer Energieeinsparung zu führen!!
Schlussbemerkung:
In den nächsten Wochen wird es spannend, ob sich irgend etwas tut. Bin auch gespannt, wie sich die gemessenen Feldschwankungen zeigen. Bisher ist noch keine Beruhigung erkennbar, was bei den Versuchen mit den Generatoren nach 1-2Tagen der Fall war. Ist wohl so, dass der Magrav ein erheblich stärkeres Feld erzeugt, welches entsprechend eine längere Harmonisierungsphase des Gesamtfeldes benötigt. Werde zu gegebener Zeit berichten.
Dipl.-Ing." 


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 10:11
...übrigens: Das Video vom 158. WS ist jetzt auch auf Youtube. Komischerweise kommt dann ab Minute 21 nur noch ein schwarzes Bild, wo doch im "teaching" ein paar Webseiten zu sehen waren. Er legt ja dafür mittlerweile ordentlich verbal vor.

Meine lieben Allmys: Auf Livestream war aber noch das ganze Video zu sehen, ungeschnitten und wie es der Zufall so will, ist plötzlich mein Screenshotprogramm angegangen und hat das abgefilmt. Wer es also als Beweismaterial für den Staatsanwalt braucht, kann sich gerne bei mir melden, oder filmt es auf Livestream selbst noch mal ab, solange die Vollpdeppen noch nicht hier nachgesehen haben und es schnellstens selbst wieder löschen...;-)

Es gibt da ja so einen speziellen Typen, der so tolle Videos drehen kann mit Stromeinsparung von 100%, dabei vergisst, wie die Bedienungsanleitung des Messgerätes aussah, aber total übereifrig alle Menschen mit Material und Büchern versorgt. Er hat der Keshefoundation nun diesen fantastischen Bärendienst erwiesen, indem er das Livestreamvideo allen ans Herz legt. 

Er ist mein Quell´der Inspiration, mein kleiner Keshestreber, der so eifrig nach Anerkennung bei seinen Brüdern lechzt, der dem Meister so gern die Aktentasche tragen würde, aber leider....leider immer wieder dabei auf die Nase fällt. Tapferer kleiner Mann.

Ach und Peter, du liest ja hier mit: Es wird langsam echt eng. Keshe ist irgendwo auf der Welt, aber du, du bist für die Behörden prima greifbar und deine Bemerkungen machen dich zum Mittäter. Ich würde mir an deiner Stelle mal jetzt einen ordentlichen Job suchen und die Finger vom Knallgas und der Elektrizität lassen, das verträgt sich nicht....


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 10:45


47. Treffen:
Okaaayy, bis 1:30:00 wird der untertitelte 157. KW abgespielt, mit der kompletten Dirk-Tirade von Keshe.

Danach gibt Mario eine Kurzzusammenfassung von 158. KW:  
Keshe behauptet, er habe aufgedeckt, dass das französische Atomkraftwerk, in dem es kürzlich diese Explosion gab, insgeheim waffenfähiges Plutonium hergestellt hat. Die Zusammenarbeit mit der KF wurde daher eingestellt. Keshe ist sich sicher: Die werden sich aber bei ihm wegen Hilfe bei der Havarie wieder melden.

Keshe beschuldigt Dirk auch im Auftrag herrschender Kreise für 100 Millionen Patente für Kompressionstechnologie aufgekauft zu haben. (dazu hat @uatu schon vor Tagen was geschrieben, wie immer ist man hier besser und früher über die KF informiert als bei den Heinis). Dirk wollte das auch bei der KF machen.

Delta- und Ypsilon-Formationen sind beim Plasma-Raumschiff wichtig. Mit den Feldern wird eine Raumschiffhülle erzeugt, man kann damit aber auch Gebäude bauen, die jederzeit ihre Form ändern.

Weitere Diskussion:
Rene zeigt unverständliche GANS-Experimente, sieht aus als ob er Schimmel in Petrischalen züchtet.
Rainer schlägt vor, doch erst die aktuelle Zusammenfassung und dann den Clip vom vorletzten Workshop zu spielen. Salocher hört wieder mal nicht hin und labert, dass immer noch zu wenige Leute übersetzen.

Rainer will den neuesten Stand hören, in letzter Zeit fehlte es an „konkreten Informationen“, wir sind alle „im Stand-By Modus“, Warten auf den neuen Magrav, die Formel gegen Krebs- und AIDS und was das mit dem Rauschiff sei.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 18:10
Der von @dillgurke oben zusammengefasste Abschnitt von Rainer:
Ich denke, wir alle so'n bisschen im Standby-Modus, was jetzt die Herausgabe des Generators anbelangt. Wir sind alle 'n bisschen im Standby-Modus, was das Verraten der Formel, was man jetzt krebskranken oder AIDS-kranken Patienten spritzen darf. Wir sind alle 'n bisschen am warten, wie jetzt das wirklich mit dem Raumschiff funktioniert.

Also wir sind alle so'n bisschen im Standby, und aus meiner Sicht sind so die letzten Schulungen, also die öffentlichen Schulungen, immer so abgelaufen: Da wurde immer viel geredet, über die tollen Kontakte, und dass jetzt immer mehr Menschen dieser Keshe Plasma Technologie folgen würden, auch auf Regierungsebene, und dass das immer alles besser und schöner wird, aber konkrete Informationen, also anwendbare Informationen, die gab es in letzter Zeit eigentlich wenig, aus meiner Sicht. Ich weiss nicht, wie ihr das seht.


(Rainer Pauli am 09.02.2017, im Video @2:22:35)
"Da wurde immer viel geredet ...". Na, das ist bei Keshe ja was ganz Neues. :D Aber im Ernst: Was soll Keshe denn sonst machen? Er hat keinen funktionierenden "Generator", und er hat auch nicht die geringste Ahnung, wie man ein funktionierendes "Raumschiff" baut. Es ist gerade sein Trick, seine Fans im "Standby-Modus", auf den grossen Durchbruch wartend, zu halten, solange sie dumm genug sein, sein hohles Geschwätz ernst zu nehmen. Ist das wirklich so schwer zu begreifen?

Man könnte aus Rainer's Worten fast ein leises Zweifeln am Glauben herauslesen. Ich bin da allerdings skeptisch. Ich befürchte, dass er sich zu tief in Keshe's Lügen-Universum verstrickt hat, um sich aus eigener Kraft zu befreien.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.02.2017 um 18:47
Rainer verdient ja Geld mit seinen Keshe-Seminaren in Spanien, er braucht (neue) praktische Geräte oder Ideen damit Leute zu den Seminaren kommen. Wenn Keshe aber die Hälfte seiner Zeit mit dem Ausleben seiner Psychosen im privaten Kleinkrieg mit Dirk verbringt dann sitzt Rainer irgendwann auf dem Trockenen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.02.2017 um 15:44
Warum beschaeftigt sich Peter eigentlich weiterhin mit Keshe- Alternativen?
http://www.slimlife.eu/wordpress/2017/01/bedini-ssg-nachbau-fuer-bastler-und-tueftler/
"Der Testaufbau stammt aus der Werkstatt von Peter Salocher. Der Mann ist zuverlässig. Man kann sich auf seine Aussagen verlassen."
Warum benoetigt man noch WasserStattSprit, wenn die Endloesung so nahe liegt?

Ich habe die letzten Wochen Thailand bereist und nauch AUKWs Ausschau gehalten, leider konnte ich keines ausfindig machen. Ich bin in Bangkok am Institut fuer alternative Energieerzeugung vorbeigekommen, leider war grad Mittagspause...

Ich lebe uebrigens in China und versuche, die lokalen Entwicklungen hier zu verfolgen. Ich verfuege durch meine Freundin ueber gewisse Kontakte zu staatlichen Institutionen und bin gerne bereit, sachdienlichen Hinweisen zu angeblichen Kooperatonen nachzugehen.

Falls also Interesse besteht, koennt ihr mich gerne kontektieren.

Herz5!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.02.2017 um 18:24
rosettenkranz schrieb:Der Testaufbau stammt aus der Werkstatt von Peter Salocher.
Das kann ja schon Jahre her sein. Ich denke mal der Peter ist gerade 100%ig nur noch im Keshe-Universum unterwegs. Arbeitet 16h am Tag für Übersetzungen, nanokoten (also Korinthen-kacken :) ), Keshe-Korrespondenzen in aller Welt....
Wie das Pferd in "Animals Farm", das immer noch mehr arbeitet um die Bosheit der Schweine nicht zu sehen.
Wobei er HHO & Co. sicher noch für möglich hält.

Für mich ist er von all denjenigen die Keshe hypnotisiert hat, die interessanteste Figur.
Auf ihn passt das Zitat:

"Die großen Übel in dieser Welt sind nicht die Folgen böser Absichten, sondern die Folgen eines unbegrenzten Willens zum Guten." - (Gerhard Szczesny)

Selbst wenn er über Dirk herzieht und ihn einen Kinderschänder und Mörder nennt, glaubt er dass er Gutes damit tut. Sieht sich friedfertig, liebevoll und engagiert! Früher war er das wohl tatsächlich mal.
Hoffentlich bekommt er eine Verleumgungs-Anzeige verpasst, damit er doch mal kurz innehält in seinem Wahnsinn. Wenn der Mario noch von "DL" redet war es dem Peter ja oft wichtig Dirks ganzen Namen rauszuposaunen um die Verleumdung komplett zu machen.

Vielleicht kann ja ein Mitleser und Peterfreund dem Peter mal uatu's Worte übermitteln:
"Wenn wir dazugehören wollen ..." dann müssen offensichtlich auch die irrsten Verleumdungen -- die jeder mit einem Funken gesundem Menschenverstand als erbärmliche Lügen erkennen sollte -- aktiv weiterverbreitet werden. Keshe befiehlt, und seine Handlanger führen aus. Der Gedanke, dass es einzig und allein darum geht, einen verhassten Kritiker zum Schweigen zu bringen, ist tabu.
( Beitrag von uatu, Seite 524 )


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.02.2017 um 18:43
Was der Peter den ganzen Tag so treibt, mag für Normalsterbliche eh nicht nachvollziehbar sein. Sitzt vor einem Tisch voller Metallstücke und reist gerade mental zum Andromeda-Nebel während er zwischen Früchten hin-und-her schaltet.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.02.2017 um 13:14
Der Peter ist so tief in der Keshe-Materie drin *!UND!* er glaubt was Keshe sagt (Scheint ja eine ehrliche Haut zu sein).

Wie anstrengend das sein muss!!!

• Benzinersparnis einbilden.
• Stromersparnis einbilden.
• Einbilden dass das Haus wärmer ist wenn er die Fensterscheiben mit Ganswasser besprüht.
• Schmerzlinderungen einbilden (ok, Placebo-Effekt, aber der muss sich doch auch ab und zu abnutzen).
• Die ganzen falschen Erdbebenwarnungen dürfen das Weltbild auch nicht ankratzen.
• Der Stand-alone-Generator, den es ja schon gab und der in Washington groß raus kommen sollte, muss aus dem Gehirn gestrichen werden.
• Ignorieren, dass das Plasma ihn doch nicht ernährt und er so viel materielles Essen benötigt wie eh und je.
• Das ausbleibende Gold-Produzieren darf auch nicht stören.

Ständig diese riesenphantastischen Ankündigungen und dann: platzende Seifenblasen.

Usw, usw. Ich verstehe nicht, dass es ihn nicht zerreist!
Der Bogen ist doch dermaßen überspannt, da kann die kleinste Belastung die noch dazu kommt, ihn zum Brechen bringen.

Da wäre ich gerne dabei, wenn er das erkennt: "Ich wurde die ganze Zeit von Herrn Keshe belogen, betrogen und ausgenutzt!". Und wenn er das veröffentlicht, könnte er für den ganzen deutschsprachigen Keshe-Raum mal wirklich was Gutes bewirken.

Ich bin mir sicher, dass er nicht hier mit liest. Aber vielleicht erreicht ihn dann doch mal die ein oder andere Nachricht von hier.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.02.2017 um 16:34
Im 158 KW verkündet Keshe ab min 40 im Übrigen, dass er den Großteil seiner Arbeit auf Eis gelegt hat bis er den Mörder von Fabio gefunden hat, dass habe er Fabios Vater versprochen. Der Mörder sei der gleiche wie im Falle eines Mädchens in den Niederlanden (weil irgendwas mit Auto) und natürlich irgendwie DirkL. Keshe hat Dirk ein Ultimatum gesetzt zur Polizei zu gehen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.02.2017 um 18:02
@dillgurke
dillgurke schrieb: Keshe hat Dirk ein Ultimatum gesetzt zur Polizei zu gehen.
:-D Sonst was?

Der ist doch wirklich verrückt. Ist ja nur noch eine Frage der Zeit bis er DL die Schuld für nicht eingetretene Erdbeben gibt, oder gar die Schuld für Erdbeben allgemein :-D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.02.2017 um 21:53
Mich wuerd mal eine Reaktion von Dirk interessieren, es ist halt eine Zwickmuehle,- auf der einen Seite ist K€she keine Reaktion wert,Andererseits ist es so Oeffentlich und Ehrenruehrig das viele dafuer toeten wuerden!          Ich bin der Meinung, das wenigstens die Nachplapperer einer Anzeige beduerfen um Ihnen die Konsequenzen ihrer Dummheit zu zeigen !   Stillhalten wirkt doch wie ein Schuldgestaendniss.                                                            :pony:                                                         P.s. der neue Editor ist ein graus, er schiebt mir am Tablet die ganzen Zeilen                  durcheinander !


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
5. Dimension155 Beiträge