weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.10.2017 um 18:55
Keshianer schrieb:Könnt Ihr das vielleicht auch mal belegen,anstatt das immer nur zu behaupten
das ist zu geil. Das lassen wir mal so sacken. Das ist das Eigentor des Jahres@Keshianer


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.10.2017 um 18:56
Keshianer schrieb:Obwohl Keshe nur gesagt hat,daß Leute die an der Mondlandung zweifeln,doch nur ein Teleskop nehmen müssen,um zu überprüfen,ob da Überreste der Mission zu sehen sind--------Bei Euch wird man mit so einer Aussage zum Mondflug-Zweifler.
Nein, mit so etwas wird man bei uns zu jemandem, dessen physikalische Grundkenntnisse (in diesem Fall Optik) gegen Null gehen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.10.2017 um 19:49
Die Sache mit dem Mond könnte man sich im Original wegen Keshes Nuschelei und begrenztem Englisch nochmal anhören, ob er das ironisch gemeint hat, wenn man das denn für wichtig findet. Bei den Originalen schaue ich ja auch immer mal rein. Die Aussage fiel ja wie immer im Kontext von NASA-Bashing (wohinter natürlich nur der pure Neid Keshes auf richtige Wissenschaftler steckt).

Marios Wiedergabe ist dann nochmal eine ganze andere Geschichte, weil der Sätze gerne mal nicht beendet.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.10.2017 um 19:51
Keshianer schrieb:Könnt Ihr das vielleicht auch mal belegen,anstatt das immer nur zu behaupten.Bei einer vergangenen Diskussion über das Thema giftiges Zinkoxid das dumme Keshies einpfeifen,hab ich mal Geschaut wo überall Zinkoxid verwendet wird(Sonnencreme,Zahnpasta...usw)
Wenn die denn nur mit Zink rumgespielt hätten! Aber die haben doch so gut wie alles mögliche und unmögliche irgendwie zur Reaktion gebracht und selbst Chemiker werden bei denen ihren Mixturen erstmal länger überlegen müssen was da alles drin sein könnte und in welchen Wechselwirkungen das vieleicht noch zueinander steht. Kupfer war ja auch ein beliebtes Spielzeug und Cu2o ist natürlich was gan(s)z gesundes für den Organismus.
Keshianer schrieb:Auch sowas-Obwohl Keshe nur gesagt hat,daß Leute die an der Mondlandung zweifeln,doch nur ein Teleskop nehmen müssen,um zu überprüfen,ob da Überreste der Mission zu sehen sind--------Bei Euch wird man mit so einer Aussage zum Mondflug-Zweifler.
Und wie groß müsste denn dieses Teleskop sein?
Welche Bauform? Newton, Cassegrain, Refraktor?
Um es kurz zu sagen, es gibt auf der Erde KEIN Teleskop das auch nur annährernd die Mondoberfläche in der Vergrößerung darstellen würde. Dazu kommt das die Atmosphäre für solch eine Vergrößerung gar nicht ruhig genug ist. Wenn der Schnurrbart also irgendwann mal eine technische Ausbildung hatte, dann war er an den Tagen IMMER krank. Weil sonst bringe ich solche Aussagen nicht weil ich weiß das sie Unsinn sind.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.10.2017 um 20:41
Thorsteen schrieb:Wenn die denn nur mit Zink rumgespielt hätten! Aber die haben doch so gut wie alles mögliche und unmögliche irgendwie zur Reaktion gebracht
Das stimmt,aber was das trinken von GaNs-Wasser angeht,wird nur Co2/Ch3 und ZnO Wasser benutzt.
Darüberhinaus gibt es auch Leute,die aus Natriumhydroxid und Kräutern(zu gleichen Teilen) etwas gewinnen,dies mehrfach waschen
und vermutlich auch trinken.
Hier haben wir Gefahr,aber nicht wegen dem Natrium(denkt mal an Laugenbrötchen),sondern wegen dem Kräuteranteil.
Jetzt ist es nur so,daß jeder der das benutzt,eh genau darüber nachdenkt welche Kräuter benützt werden sollen.

Was jetzt die anderen GaNs-Arten angeht,die sind ausschließlich für den technischen Bereich(Blei/Alu,Titan..usw)und werden nur aufgrund ihrer verschiedenen Atomgewichte benutzt(Feldfluss)

Und dann gibt es noch die Versuche H/H2/H3(Tritium) herzustellen(für spätere Anwendungen,noch weiß keiner so genau wofür)

That´s it

Natürlich sehe auch ich die Risiken dabei,vor allem wegen der Isotope(doch im Plasmazustand soll Tritium nicht schädlich sein)
Das hat einen Beigeschmack,das weiß man und ist hoffendlich entsprechend vorsichtig.

Thema Risiko:Es gab da mal ne Rita,die fand die Panschereien Ihres Mannes obergeil,doch was tun?Es gibt ja nichtmal ne Krankheit,für die das Mittel passt.Doch da gibt die Pharma nicht so schnell auf.Krankheit muß her(ADHS-Zappelphilip)ein Medikament dazu(Ritalin)

Da stehen wir heute,Milliardenfach verabreicht----wo führt´s hin?Keiner weiß es.

Dagegen sind wir(Keshianer)im Risiko kleine Würstchen


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.10.2017 um 20:44
Der Keshianer kann ja mal mit dem bewiesenen fliegenden Auto von 2016 nach Ghana fliegen und sich die Raumschiffstation mal ansehen. Es ist nämlich Herbst und da sollte ja alles bewiesenermaßen fertig sein. Dort kann er sich die seit Monaten auslieferbaren Magraven mal durchtesten, die ja von den ghanaischen Offiziellen bereits bewiesen funktionieren. Und dabei nicht die bewiesenen Krebsmäuse vergessen auf dem Rückweg und mal mit der Keshebankkarte den Flug buchen. Ah ja , mit der Antifaltenkrem kann man bestimmt auch den Sonnenbrand wegkremen. Und jede Menge Ganswasser in die Augen träufeln bitte. Da ist aber manchmal ganz viel Nano drin und da wird man blöd von, sagt der Patrick....


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.10.2017 um 21:07
NavigatorS53 schrieb:jede Menge Ganswasser in die Augen träufeln bitte
Hab ich grad probiert,doch jetzt seh ich nichts mehr.
Jetzt bin ich beleidigt und will von keinem Auto,Raumschiff..usw mehr hören.
Und Mäuse sind wie Salz in meine Wunde.
Tschau


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.10.2017 um 22:15
Keshianer schrieb:Thema Risiko:Es gab da mal ne Rita,die fand die Panschereien Ihres Mannes obergeil,doch was tun?Es gibt ja nichtmal ne Krankheit,für die das Mittel passt.Doch da gibt die Pharma nicht so schnell auf.Krankheit muß her(ADHS-Zappelphilip)ein Medikament dazu(Ritalin)
Da muss ich dir ausnahmsweise mal recht geben, die Pharmaindustrie ist sicherlich nicht diejenige, der wir unser uneingeschränktes Vertrauen schenken sollten. Es gibt da ja noch weitere Beispiele wie z.B. die ganze functional-food-Sparte. Es gibt jedoch auch ernsthafte Krankheiten, wie Krebs, Aids, etc. da ist die Pharmaindustrie manchmal ganz nützlich. Wenn nun jemand behauptet, er hätte ein Heilmittel gegen alle möglichen Krankheiten (-> Painpad) und sogar etwas gegen Krebs, dann nutzt er die Leichtgläubigkeit oder Verzweiflung kranker Menschen schamlos aus, um an ihr Geld zu kommen. Insbesondere im letzteren Fall ist soetwas sehr verwerflich und nicht gerade vertrauenserweckend.

Daher lohnt es sich sicherlich ab und an zu prüfen, ob die Weisheiten des Schnurrbart-Messias denn auch richtig sind.
Keshianer schrieb:Und dann gibt es noch die Versuche H/H2/H3(Tritium) herzustellen(für spätere Anwendungen,noch weiß keiner so genau wofür)
Reden wir hier tatsächlich von dem, was auch konventionelle Chemiker als Tritium und Deuterium bezeichnen? Das ist insofern erstaunlich, als dass die Herstellung von Tritium mit Küchenutensilien bislang nicht für möglich gehalten wurde. Kannst du mir mal eine Probe zur Analyse schicken, ich würde gerne das Tritium und Deuterium mit einem Massenspektrometer bestätigen. Wenn da auch nur eine minimale Anreicherung vorhanden ist, wird's vielleicht doch noch was mit dem genius-of-the-year-Eintrag im Science.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 00:34
Keshianer schrieb:Und dann gibt es noch die Versuche H/H2/H3(Tritium) herzustellen(für spätere Anwendungen,noch weiß keiner so genau wofür)
Keshe will Tritium herstellen, in dem er von CH3 einfach das C wegnimmt. Das ist, gelinde gesagt, so ein Schwachsinn, dass er damit nur beweist, von Tuten und Blasen überhaupt keine Ahnung zu haben.
Genauso gut könnte man Gold herstellen, wenn man vom Goldhamster nur den Hamster wegnimmt!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 06:07
Hmmm, der Patrick hat mich sicherheit einen dachschaden... das ändert aber nichts dran das Kesche ein betrüger der übelsten sorte ist!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 08:25
Keshianer schrieb:Das stimmt,aber was das trinken von GaNs-Wasser angeht,wird nur Co2/Ch3 und ZnO Wasser benutzt.
Jetzt darfst du aber nicht den Fehler machen, auf Keshes Worte was zu geben, denn die benutzt er gerade so wie es ihm in den Sinn kommt, also normalerweise vollkommen unsinnig.
Nur weil er den Anodenschlamm "CO2-Gans" nennt, ändert nichts an der Zusammensetzung desselben. Und was für eine Metallplatte wird als Anode verwendet bei der CO2-Gans - Produktion? So weit ich weiß: Kupfer! (Ich habe es vor kurzem ja schon mal geschrieben: Eigentlich schlimm, dass man so viel von diesem unbrauchbaren Unsinn weiß! Aber um zu warnen muss man das wohl).

Aus Wikipedia: "So kann ein Mensch täglich 0,04 Gramm Kupfer zu sich nehmen, ohne Schaden an seiner Gesundheit zu erleiden."
Wieviel Kupfer nimmt Mario zu sich, der Gans-Wasser täglich literweise trinkt?
Und wie schaut es mit Marios Kindern aus? Bei Kindern wird die ungefährliche Höchstaufnahme noch mal viel geringer sein. Da ist also eine reale Gefahr einer täglichen möglichen Überdosierung in Marios Menschenversuchen an den eigenen Kindern, weil er wie du, @Keshianer, alles von Keshe glauben will. Ihr wollt ein Instant-Paradies, Keshe versprichts, aber wenn dabei Kinder möglicherweise vergiftet werden (etc.), dann habt ihr @Keshianer die Welt nur schlechter gemacht und fühlt euch auch noch als geistig-moralische Elite dabei.

Und weißt du was? Dem Keshe wäre es scheißegal, wenn die Kinder einen dauerhaften Schaden wegen seiner Empfehlung bekommen würden. Hauptsache er hat eine Pseudolehre entwickelt/geklaut, die ihm Cash und Verehrung bringt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 09:25
Bezeichnenderweise brachte Mario das Beispiel der Schwermetallentgiftung, um Keshes Argumentation für die Nichtveröffentlichung des Generators zu untermauern. Denn bei einer zu schnellen Entgiftung würden andere Nebenwirkungen durch die gegebenen Abbausubstanzen anfallen. Mario hat dazu also schon recherchiert, so wie Salocher oder Rainer ja auch schon davon gesprochen haben. Warum wohl?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 16:54
grinder schrieb:Genauso gut könnte man Gold herstellen, wenn man vom Goldhamster nur den Hamster wegnimmt!
naja, warte mal die nächsten Workshops ab, der Schnurrbart-Messias ist ja immer offen für neue Ideen...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 18:12
dblickstrudel schrieb:So kann ein Mensch täglich 0,04 Gramm Kupfer zu sich nehmen, ohne Schaden an seiner Gesundheit zu erleiden.
dblickstrudel schrieb:zu
Gut,Du schreibst es selber 0,04 Gramm Kupfer ist kein Problem.
Und wenn Du weißt wie wichtig wir den´Anodenschlamm´(Gans) nehmen,weißt Du auch,daß nie das reine Gans getrunken wird.
Einmal gut durchschütteln,absetzten lassen und danach etwas von dem Wasser etwas trinken.
Da dürfte,selbst wenn man ein Schnapsglas davon trinkt,keine 0,04 Gramm drinn sein.

Und wenn man jetzt noch an die Diskussionen über rechtsdrehende Milchaufschäumer denkt,wird klar das die meisten nur Tröpfchenweise
davon trinken wenn überhaupt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 19:01
Keshianer schrieb:Da dürfte,selbst wenn man ein Schnapsglas davon trinkt,keine 0,04 Gramm drinn sein.
@Keshianer
Das WEISST du? Oder ist das mal so eben über den Daumen geschätzt so wie die Millionen an Zuschauern, die sich jeden sogenannten „Würgshop“ so ansehen?
Ich bitte dich: Kauf dir eine Flasche Mineralwasser und sieh dir an, wieviel Gramm von was da so drin ist. Und was du davon siehst, weil es ja in gelöster Form da drin ist. Nur mal so ganz blöd angedacht....ahnst du nicht auch, dass, wenn man dat Zeuch SIEHT, wie es in der Suppe da so drin schwimmt, dort etwas mehr vorhanden ist?
Und jetzt mal so ein Tip, von Menschenfreund zu Menschenfreund: Analysen kosten nicht mehr die Welt. Schickt das doch mal ein. Ich wette, wir würden euch auch mal so eine Analyse bezahlen. Ich bin persönlich bereit, dafür was springen zu lassen.
Aber ihr habt das ja nicht so mit dem Wissen. Ihr meint ja gleich, dann macht man was falsch und dann sind die Nanos linksdrehend oder so....


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 19:25
GaNs ausnahmsweise muss ich hier anmerken, dass das GaNs-Wässerlein wohl nicht allzu gefährlich sein dürfte, Kupferhydroxid hat eine Löslichkeit von 3 mg/l, da sollte sich nichts im Wasser lösen. Eine Probe kann ich gerne analysieren, müss'mer halt ein wenig verdünnen, dass ich mir meine ICP-MS nicht versaue...
Achso, die Analyse erfolgt übrigens mittels Plasma, das "P" in ICP-MS steht für Plasma, ist aber ein echtes Plasma und daher Keshe-unwirksam ;-)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 19:38
oldzambo schrieb: Eine Probe kann ich gerne analysieren
Ich kann Dir gern mal was zukommen lassen,will´s aber jetzt mal tatsächlich auch so herstellen wie Keshe selbst.
Das heißt (Monopoly)zurück zu los,ohne 2000 Euro.

N´knappen Monat dürfte das dauern


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 21:30
Als Pflanzen und Unkrautvernichter scheint es zu funktionieren!

20170406012

https://testimonials.keshefoundation.org/index.php?page=1&


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

16.10.2017 um 22:26
@hallowach
Also 3 verschiedene Pflanzenarten sind verschieden gross und wachsen auch unterschiedlich schnell? Hm... wer hätte das gedacht.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

17.10.2017 um 08:48
Katzenvergifter1

Katzenvergifter 2
Sie scheinen dann doch einen Zusammenhang zu sehen zwischen den Unmengen an Chemikalien, die sie zu Hause miteinander herumpanschen und den reinlichen Katzen, die sich, um Sauberkeit bedacht, die Pfoten ablecken, dabei giftiges Zeug aufnehmen und irgendwann zu viel davon bekommen.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden