Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Anonymität in Foren

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Anonymität

Anonymität in Foren

25.01.2015 um 01:38
@ElmoSaxman

Anonymität im Internet gibt es nur bedingt. Da wären zum einen Dienste die dich identifizieren können. Da gibt es mehre Möglichkeit, man kann in deinem Browser einen Cookie setzen, der dich für die Seite wieder erkennbar macht. Desweiteren kann man auch einen Canvas machen. Dies ist ein kleines Bild, welches der Server an Hand deiner Browsereigenschaften erstellt. Da deine Konfiguration des Browsers einzigartig ist kann man dich an diesem Bild immer wieder erkennen, da der Server dies jedesmal erstellt, sobald du diese Seite wieder ansurfst.
Nach diesen Eigenschaften kannst du dann für diesen Nutzer ein Profil anlegen, welches erlaubt seine Gewohnheiten und Interesse zu erkennen. Diese Daten kannst du an Werbeträger verkaufen, mit denen du dann Geld verdienen kannst.

Ein weiterer Punkt sind die IP Adressen. Wenn du deine normale IP des Providers benutzt, bist du theoretisch einfach zu identifizieren. Solltest du eine IP von einem Proxy oder ähnliches benutzen, dann wird dies schon ein bisschen schwieriger. Doch auch wenn man so einen Dienst benutze, soll man identifizierbar sein.

Der nächste Punkt ist der Nutzer. Auch wenn man in einem Forum anonym schreibt, macht sich derjenige der deine Beiträge liest unbewusst ein Bild von dir. Man versucht den Standpunkt des Users zu erfassen, versucht zu erkennen wie er auf gewisse Dinge reagiert. Man versucht einfach sich ein Bild von demjenigen zu machen, mit dam man grade schreibt.


melden
Anzeige

Anonymität in Foren

25.01.2015 um 02:22
@Celladoor
Celladoor schrieb:Echt? Wo kann man die Farbe einstellen? Wird die Farbe nicht zufällig verteilt oder kommt mir das nur so vor?
Schau mal hier: Allmystery-Wiki: Farbe der Benutzernamen :)


melden

Anonymität in Foren

25.01.2015 um 02:49
Türkis steht nicht in der Liste. Was mache ich falsch?


melden

Anonymität in Foren

25.01.2015 um 06:48


blue_ schrieb:
Ebenfalls spielt hier die Nickfarbe für manche auch eine Rolle, weil man die erst nach 5000 "vernünftigen" :D Beiträgen frei wählen kann.
Echt? Wo kann man die Farbe einstellen? Wird die Farbe nicht zufällig verteilt oder kommt mir das nur so vor?
Geh oben rechts auf Einstellungen. Dort erscheint, wenn man wie du die 5000 Beiträge erreicht hat, unter deinem Ava ein weißes Feld zum eintragen des Farbcodes. Farbentabellen googeln kannst du? ;)

Aber Achtung, nachher bist du nicht mehr anonym. Eine gewählte Nickfarbe ist fast so gut, wie der Goldaccount. Man wird dir besondere Aufmerksamkeit widmen, dich anbeten und deine Worte aufsaugen wie Schawämme. ^^


melden
Dreux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymität in Foren

26.01.2015 um 03:07
Snoden hat gesagt das der Tor-Browser sich eigentlich sehr gut, für die Anonymisierung eignet. Es ist bis heute fast unmöglich da nennenswert die Server irgendwie zu kompromittieren!
https://www.torproject.org/projects/torbrowser.html

Es gibt für den Firefox Browser aber auch alle möglichen Proxy-Addons "Hide My Ass" z.B. die machen eigentlich das selbe.


melden

Anonymität in Foren

26.01.2015 um 07:54
@Dreux
Tor ist eins der am meisten überwachten Netzwerke der Welt. Es ist für Geheimdienste inzwischen sehr einfach dich an Entry- und Exitpoint abzufangen. Es wird inzwischen sogar gerne flapsig gesagt, dass du ohne Tor sicherer unterwegs bist, als mit Tor, da du bei Tor Nutzung direkt verdächtig wirst.

http://www.heise.de/security/meldung/l-f-Tor-Deanonymisierung-zu-81-erfolgreich-2458992.html

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2013-20-Gefahren-der-Tor-Nutzung-im-Alltag-2293262.html


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymität in Foren

26.01.2015 um 11:05
Fennek schrieb:Tor ist eins der am meisten überwachten Netzwerke der Welt. Es ist für Geheimdienste inzwischen sehr einfach dich an Entry- und Exitpoint abzufangen. Es wird inzwischen sogar gerne flapsig gesagt, dass du ohne Tor sicherer unterwegs bist, als mit Tor, da du bei Tor Nutzung direkt verdächtig wirst.
Lass dich nicht v3r@rsch3n!
Klar kann Tor bei unsachgemäßer Nutzung zum Eigentor werden, wird wohl auch.

Aber wenn du kein Bürgerechtler oder Whisleblower bist, wird man wohl kaum die Exitpoints gerade von Otto Normalverbraucher überwachen. Geheimdienste mit IT Kenntnissen sind personell eher dünn bestückt und der Aufwand einen Provider mit Durchsuchungsbefehl und die Exitnodes zu überwachen ist schon enorm.

Die werden gelangweilt weiterklicken, selbst wenn hier der ein- oder anderer Dünnpfiff geposter wird.

Tor selektiv angewendet, schützt aber vor allerlei lästigen Werbespams oder Hobbygeheimdiensten mancher Forenbetreiber.


melden

Anonymität in Foren

26.01.2015 um 11:19
kusamak schrieb:Aber wenn du kein Bürgerechtler oder Whisleblower bist, wird man wohl kaum die Exitpoints gerade von Otto Normalverbraucher überwachen.
Es werden eigentlich alle Entry- und Exitpoints überwacht... Und dieser Angriff bezog sich nur auf das Normale Web, wo sich Whistleblower etc. eh nicht aufhalten sollten.
Trotzdem gab es schon einige erfolgreiche deanonymisierungen auf .onion Seiten.
http://www.heise.de/security/meldung/Erfolgreicher-Angriff-auf-Tor-Anonymisierung-2278774.html
kusamak schrieb:Die werden gelangweilt weiterklicken, selbst wenn hier der ein- oder anderer Dünnpfiff geposter wird.
Das würden sie auch ohne Tor.
kusamak schrieb:Tor selektiv angewendet, schützt aber vor allerlei lästigen Werbespams
:D Ja, das ist der Sinn von Tor :D
kusamak schrieb:oder Hobbygeheimdiensten mancher Forenbetreiber.
Ich denke das haben hier auch schon so manche versucht und sind danach geflogen. Da gibt es weitaus effektivere Methoden jemanden zu finden, als die IP. Eine IP kann man verschleiern, aber ein Nutzungsverhalten nicht.

@kusamak
Und bitte markiere es in Zukunft als Zitat, wenn du Teile deines Textes 1:1 aus Kommentaren unter dem Artikel übernimmst.


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymität in Foren

26.01.2015 um 11:26
@Fennek
Fennek schrieb:Und bitte markiere es in Zukunft als Zitat, wenn du Teile deines Textes 1:1 aus Kommentaren unter dem Artikel übernimmst.
Du meinst wahrscheinlich den Beitrag: "Lass dich nicht v3r@rsch3n!"

Kennst du den Foristen "chattrhand"?


melden

Anonymität in Foren

26.01.2015 um 11:30
kusamak schrieb:Du meinst wahrscheinlich den Beitrag: "Lass dich nicht v3r@rsch3n!"
Und den Teil:
Klar kann Tor/Tails bei unsachgemäßer Nutzung zum Eigentor werden, wird wohl auch.
und
Geheimdienste sind personell ziemlich dünn bestückt
kusamak schrieb:Kennst du den Foristen "chattrhand"?
its classified barack obama


melden

Anonymität in Foren

26.01.2015 um 12:39
ElmoSaxman schrieb am 22.01.2015:Man verschafft sich Gehör indem man schlaue Dinge sagt. Und nicht nur einmal, sondern jedes mal das man gehört werden möchte
Das hat beides seine Vor- und Nachteile.
Ich finde es besser, wenn man den User "kennt". Gerade in Foren sind die Beiträge nicht gerade oft allzu ausgeklügelt formuliert und hin und wieder werden ironische Elemente eingeflochten.

Wenn der user unbekannt ist, weiß man oft nicht, was gemeint ist. Man muss nachfragen, die Antwort lässt auf sich warten und man hat sinnlos Zeit vergeudet.
Auf der anderen Seite kann es auch ein Nachteil sein. Man "kennt" user X als jemanden, der dummes Zeug verbreitet. Dem wird man sicherlich bei vernünftigen Beiträgen Unrecht tun. Oder man kennt jemanden als Person, die eine bestimmte Meinung vertritt. Da ist man ggf. weniger bereit, auf Argumente ein zu gehen.

aber wie gesagt, ich finde die Vorteile überwiegen.


melden
Dreux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymität in Foren

26.01.2015 um 16:53
Fennek schrieb:Tor ist eins der am meisten überwachten Netzwerke der Welt. Es ist für Geheimdienste inzwischen sehr einfach dich an Entry- und Exitpoint abzufangen.
Bei TOR schickt man seine Nachricht zufällig an einen der aktuell 6889 Tor-Nodes
https://torstatus.blutmagie.de/

und die dann über mindestens nochmal drei zufällige Server weiter an den Empfänger.
Es ist unwahrscheinlich das da einen nennenswerter Teil von den Geheimdiensten kontrolliert wird. Dafür müssten die schon sehr viele Server kompromittieren und dann auch die komplette Route kennen.

Es sollen aber nur ca. 22 in Russland seien, die da versuchen was mitzulesen!
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-01/spionierende-exit-nodes-im-tor-netz-entdeckt

Je mehr bei Tor mitmachen um so sicherer wird es, das ist doch ein immer noch funktionierendes Konzept!


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymität in Foren

27.01.2015 um 01:26
In der Tat kann man wenn man erhebliche Geschwindigkeitsverluste in Kauf nimmt seine Anonymität immens steigern, wenn Du über einen Server, z.B. bei http://libertyvps.net/ auf das Tor Netzwerk zugreifst und zusätzlich über eine Proxychain (Z.B. mittels eines Botnet, dass Dein Signal durch dutzende PC's leitet) auf den Server.
Alleine schon, um die erste Schicht, das Tor Netzwerk, zu "durchbrechen", ist ein gewaltiger Aufwand notwendig.


melden

Anonymität in Foren

27.01.2015 um 20:17
Das ist so wie die Frauen wo meinen "punkte werden nicht gezählt" also ich finde man sollte wenigstens ein Username haben und was ist falsch daran ? Der Besucher weiß gleich ah der kennt sich aus. Und kann seine anderne Beiträge lesen, ich finde allmy macht das schon gut so wie es ist.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymität in Foren

27.01.2015 um 20:36
Im Grunde ist es besser sich nicht für anonym zu halten, sondern authentisch zu sein und so
posten als würde man wirklich in der Öffentlichkeit vor Ort sprechen.
Ich hab mal von ner Userin "gehört" sie ist so wie sie schreibt. Das nahm ich ihr so ab.
Also hat sie auch eine Identität in de Moment.


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymität in Foren

30.01.2015 um 08:50
@Orbiter...
Orbiter... schrieb:Im Grunde ist es besser sich nicht für anonym zu halten, sondern authentisch zu sein und so
posten als würde man wirklich in der Öffentlichkeit vor Ort sprechen.
Das wäre natürlich der Idealfall, nur leider birgt dies auch Risiken, die nicht jeder bereit einzugehen.

Als Mitte der 90er das Usenet und seine Diskussionsforen öffentlich wurden, haben die Rechtsradikalen schnell die Zeichen erkannt und das Netz als Propagandaplattform genutzt. Da hat so mancher Poster, der unter Offenlegung seiner Identität gpostet hat Besuch von Schlägertruppen erhalten. Man hat von Ihnen nie wieder gehört.

Irgend einem passt deine Meinung nicht, sei es dem politischen Gegner, deinem Arbeitgeber, you name it. Im schlimmsten Fall bezahlst nicht nur du mit deinem Leben, sondern deine Nächsten kann es auch als Kollateralschaden treffen.

Die öffentliche Meinung unter Nennung der deines Namens bringt deshalb die mehrfach chemisch gereinigten Verlautbarungen, die beliebig austauschbar sind hervor. Investigativen Journalismus, wie er früher einmal üblich war und als Kontrollorgan der politischen Kaste diente existiert quasi nicht mehr.

Deshalb übernehmen die Foren heute eine wichtige Funktion in unserer Gesellschaft und werden von den Diktaturen gefürchtet und bekämpft. Gerade sitzt ein prominenter Blogger in 10-jähriger Haft und wird die restlichen 950 Peitschenhiebe sicherlich nicht überleben.

Aber auch nicht alle Foren sind frei von Zensur. Mir wurden gerade zwei Beiträge kommentarlos gelöscht weil ich einen Vergleich anstellte, der den Hygienebeauftragten nicht gefallen hat. Um den Kreis zu schließen, die Anonymität in Foren schützt das Individuum vor Verfolgung und Repressalien im realen Leben. Die meisten Foren schützen nur die freie Meinungsäußerung, solange die dem Mainstream entspricht oder was die Forenleitung dafür hält.


melden

Anonymität in Foren

30.01.2015 um 11:13
kusamak schrieb:Die meisten Foren schützen nur die freie Meinungsäußerung, solange die dem Mainstream entspricht oder was die Forenleitung dafür hält.
Der Forenbetreiber hat eben das Recht zu bestimmen, welche Äußerungen er wünscht und welche nicht. Das hat aber mit "Mainstream" nichts zu tun.


melden
Anzeige
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymität in Foren

30.01.2015 um 11:18
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Der Forenbetreiber hat eben das Recht zu bestimmen, welche Äußerungen er wünscht und welche nicht. Das hat aber mit "Mainstream" nichts zu tun.
Das war misverständlich von mir (un) beabsichtigt ausgedrückt. Wenn ein Forum von Linken oder Rechten betrieben wird, kann die Mainstreammeinung bereits eine unerlaubte Äußerung darstellen, die eine Löschung des Beitrages oder die Aussperrung eines Foristen zur Folge haben kann.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt