weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

20.10.2010 um 16:04
Eine Liste der Kostenfallen im Internet gibts hier :

http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet.pdf

Und um Hunde die laut bellen, aber nicht beißen, gehts hier:

http://www.vzhh.de/recht/30585/keine-angst-vor-inkassobriefen.aspx

Wenn man von irgend jemandem aufgefordert wird, etwas zu bezahlen, was man nicht bestellt hat oder einen Vertrag ohne gültige Widerrufsbelehrung oder einen Vertrag unter arglistiger Täuschung (passiert häufig im Internet) abgeschlossen hat, dann besteht kein Grund bei der Polizei Anzeige zu erstatten (die nimmt die Anzeige häufig nicht an), dann besteht auch kein Grund sich einen Anwalt zu nehmen.

Dann braucht man lediglich einmalig der Sache per Einschreiben mit Rückschein zu widersprechen.
(Aber nur wenn überhaupt eine ladungsfähige Adresse vorliegt - nicht bei Postfach-Adressen, da braucht man gar nichts zu tun, auch nichts, wenn sich später ein Inkassobüro meldet.)

Einzig und Allein bei Eingang eines Gerichtlichen Mahnbescheides muss man tätig werden !
(Wird die Forderung vollständig zu Recht erhoben, sollte man möglichst sogleich zahlen oder notfalls versuchen, mit dem Gläubiger Zahlung in Raten zu vereinbaren.)

Andernfalls oder bei Unsicherheit - auch wegen Zinsen oder Teilen ? sollte man unbedingt sofort Widerspruch einlegen!
Wenn Sie unsicher sind, ob die Forderung zu Recht besteht oder nicht, legen Sie erst einmal Widerspruch ein. Stellt sich dann heraus, dass Sie doch alles bezahlen müssen, kann man den Widerspruch immer noch zurücknehmen. Dann wird es zwar etwas teurer, aber ein versäumter Widerspruch ist demgegenüber riskanter.

Der Widerspruch ist schriftlich und fristgemäß beim ? im Mahnbescheid benannten ? zuständigen Gericht einzulegen. In dem Brief, mit dem der Postbote den Mahnbescheid bringt, liegt ein lila Zettel - das ist der Vordruck für den Widerspruch. Die Widerspruchsfrist beträgt zwei Wochen ab Zustellung des Mahnbescheides.

Es ist kein Fall bekannt, in dem Abzocker jemals einen Gerichtlichen Mahnbescheid erwirkt hätten.
Die scheuen die Justiz.


melden
Anzeige
Ddevil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

10.12.2015 um 12:47
Obwohl der Thread schon alt ist, möchte ich trotzdem gerne meine Erfahrungen schreiben. Mein Freund und ich wurden damals von Leuten einer Autoversicherung angesprochen, auf einem Parkplatz wohlgemerkt.... Haben dann damals dafür unterschrieben, das uns INFO Unterlagen zugeschickt werden. Wir hätten damals schon stutzig werden sollen... Bekamen eine Woche drauf die erste Rechnung mitsamt Clubkarte. Haben das nie bezahlt, es kamen etliche Mahnungen etc... Aufgehört hat es dadurch das wir umgezogen sind :D Darf man hier den Namen der Versicherung nennen?


melden

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

10.12.2015 um 15:27
Ddevil schrieb:Haben dann damals dafür unterschrieben, das uns INFO Unterlagen zugeschickt werden.
Unterschrieben habt ihr vermutlich eine Beitrittserklärung - nur die Typen werden behauptet haben, es seien nur Infos.
Ddevil schrieb:Haben das nie bezahlt, es kamen etliche Mahnungen etc
Hat vermutlich dem SCHUFA-Eintrag nicht besonders gut getan.
Ddevil schrieb:Darf man hier den Namen der Versicherung nennen?
Ob Versicherungen oder Zeitungsabos, die Drücker sind quasi freiberuflich auf Provisionsbasis unterwegs. In aller Regel verticken die Abos von unterschiedlichen Firmen.


melden
Ddevil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

10.12.2015 um 22:15
So wird es wohl gewesen sein. Nein, haben dennoch keinen Schufaeintrag bekommen. Sie wussten wahrscheinlich selbst das es nicht rechtens war.


melden
a.ura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

23.12.2015 um 13:06
Hatte mal pauschal bei einem Kredit zeug angefragt und die hatten mir unterlagen per nachnahme zugesendet für 250 euro (knapp) ... Hatte das selbstverständlich nicht angenommen. Ging also zurück. Dann fing es an mit Mahnungen und sowas. Haben denen dann erklärt das kein Vertrag zustande gekommen ist (was der Wahrheit entspricht) und das es nicht sein kann das für infomaterial 250euro verlangt wird welches nichtmal angenommen wurde. Nach androhung von Anwalt und Verbraucherzentrale (letzteres hatten wir dort gemeldet) kam nie wieder was von der "firma"... Genauso wurde ich von Vodafone abgezockt... Zumindest haben die das auf übelste weiße versucht .. Hatte schon inkasso am Hals und kosten in höhe von 760 euro. .... Anwalt eingeschaltet und seither nie wieder was davon gehört. Das war vor 3 jahren. ... Zum glück bin ich rechtschutzversichert


melden

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

23.12.2015 um 13:31
Meine Mum hatte mal was bei der telefonrechnung.
Ihr wurden 2 Monate hintereinander 60€ dazugerechnet für irgendein Handyabo mit Videos, Klingeltönen etc.
Firmensitz in Rumänien, Postkastenadresse in Tirol, Büro in München
Haben das damals über die RTR regeln lassen.
Die Abo-Firma behauptete meine Mum hätte über ihr !Smartphone! einem Vertrag zugestimmt.
Meine Mutter hat eine NOKIA-Handy aus dem jahre 19Stein.
kein Internet , garnichts, maximal Sms

Das geld hat sie ein halbes jahr später zurückbekommen.
zum glück nochmal gut ausgegangen.
die Firma wurde von der RTR gesperrt soweit ich das mitbekommen habe


melden

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

23.12.2015 um 20:57
Mein Freund hat mal ein Brief bekommen von einer Kanzlei, darin Stand dass er
30000 € zählen weil er angeblich ein Spiel illegal gedownloadet hat (was er auch getan hat)
Aber er ignorierte es und es geschah nichts :D
Dass ist jetzt 8 Monate her.


melden
a.ura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

27.12.2015 um 09:30
@Theskritsch

Was war das für ein Brief? Inkassofirma oder von wem kam der?


melden

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

27.12.2015 um 14:01
@a.ura
Bin mir nicht sicher, aber ich glaube direkt von der Anwaltskanzlei


melden
a.ura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

27.12.2015 um 14:08
@Theskritsch

:D sowas hatte ein Kumpel von mir auch mal. Die wollten glaub damals an die 5.000 Euro... :D
Vorallem ohne das da was vom Gericht gekommen ist ... Er hat damals im Internet nach der "Kanzlei" geschaut... War ne Briefkastenfirma.. 😉 wenn du zufällig noch den Namen kennst kannst ihn mir ja per PN schicken. Würde mich interessieren obs der selbe Name ist


melden
Anzeige

Kostenlos, Gratis & Free - Die Abzocker

27.12.2015 um 20:29
Auf meinem Browser(beim Handy) erschien mal vor ca. 3 Monaten plötzlich eine Seite (www.freepepple.com),die sich nicht so schnell entfernen ließ.Einen Tag später war die Seite weg und blieb auch bis jetzt weg.Immer wenn ich die Startseite offen hatte und den Zurückbutton drückte,kam die besagte Seite.Laut dieser Seite wurde ich angeblich zufällig ausgewählt,um das Iphone 7 zu testen und sollte ein paar Fragen beantworten,was ich aber nicht gemacht habe.Mein Virenscanner entdeckte nichts und ich konnte das Handy auch ganz normal verwenden.Am nächsten Tag war die Seite wieder weg und kam nie wieder.Hab auch nach freepepple gegoogelt,ohne was zu finden.Bin mir sicher,dass das was mit Abzocke zu tun hatte.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden