Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 12:16
Blaufeder schrieb:Ich glaube ein bisschen verletzen kann man sich durch eine nicht intakte Waffe nicht - entweder das Ding funktioniert, oder es fliegt einem um die Ohren...
OK, dann hatte es vielleicht Ladehemmungen?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 12:20
@diegraefin
Wie gesagt, ob mit der Waffe geschossen wurde lässt sich ja feststellen. Ganz ehrlich gesagt sieht die Flinte sooo verrostet auf den Fotos auch garnicht aus - vielleicht meinen die nur Flugrost (was zwar auch schon für eine nicht gut Lagerung sprechen würde, aber die Funktion nicht gefährdet).
Ich halte das für eine sehr unwahrscheinlich Erklärung für das Zurücklassen der Waffe.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 14:38
Wer sich mit Waffen auskennt wird niemals mit einer nicht gepflegten Waffe schießen!

Dabei kann alles mögliche passieren, von nur "klick" machen bis zu "um die Ohren fliegen".

Der Täter hatte eindeutig wenig Ahnung von Waffen!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 15:12
@Cori0815

Für sehr gefährlich halte ich es nicht. Wie schon gesagt wurde, die Waffe sieht
auf dem Foto noch ganz gut aus. Der Rost dürfte oberflächlich sein, vielleicht
sogar verstärkt durch das vielleicht 10-tägige Liegen im Wald.

Außerdem ist eine (Schrot-)Flinte nicht ganz so empfindlich, weil das Geschoß den Lauf
nicht so stark abdichtet wie bei einer Kugelwaffe.

Zwei Sachen sind mir aber noch aufgefallen, die ich bis jetzt immer vergessen habe zu
erwähnen:

1. Die Flinte hat keinen Trageriemen

2. Eine Ecke des Kartoffelsacks fehlt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 15:16
Cori0815 schrieb:Wer sich mit Waffen auskennt wird niemals mit einer nicht gepflegten Waffe schießen!
Ich glaube das ist eher die Einstellung eines Laien. Ich bin beim Stöbern bzgl. der Waffe auf ein Forum gestoßen in dem Jäger schreiben und von denen putzten nur etwa die Hälfte ihre Flinten regelmäßig, manche nie.

Ein Laie hätte wahrscheinlich eher Angst gehabt, dass ihm das Ding um die Ohren fliegt als jemand, der sich damit auskennt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 15:19
sind jetzt hier Flintenexperten unterwegs?

Man kan aber auch echt zu allem ein Expertenwissen haben, dass sich mir die fußnägel hochrollen ;-))


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 15:20
@Ritzeratz
Du meinst, die Ecke am Kartoffelsack fehlt? Ich dachte, die Ecke wurde nach hinten umgeschlagen, warum auch immer.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 15:22
@hubertzle

Sie fehlt auf dem Foto, meinte ich.

Umschlagen (vielleicht wg. zuviel Blut), kann natürlich sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 15:38
@shirleyholmes
shirleyholmes schrieb:Abgetippt aus der heutigen NW. Zusammenfassung: Alles tappt im Dunkeln, Polizei und Staatsanwalt widersprechen sich,
ich finde ehrlich gesagt nirgendwo, dass der Staatsanwalt der Kripo widerspricht. Wo hab eich was verpasst?

Bitte Originalmeldung, was die Presse schreibt ist da für mich nciht relevant. Möchte es der linksammlung hinzufügen wenn dem so wäre


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 16:32
@lawine

Was verstehst du an abgetippt nicht?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 21:17
@shirleyholmes
das abgetippte ist ja okay; nur Deine Interpretation ist ein wenig -
ja sagen wir mal: subjektiv.........

In der NOZ sieht man es völlig anders:
http://www.noz.de/lokales/72016425/halle-polizei-von-mord-an-gabriele-obst-ueberzeugt


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 21:29
fortylicks schrieb:@shirleyholmes
das abgetippte ist ja okay; nur Deine Interpretation ist ein wenig -
ja sagen wir mal: subjektiv.........
Erst einmal wage ich zu behaupten, dass jede Interpretation hier ein wenig - ja sagen wir mal: subjektiv... ist.

Der von dir verlinkte Artikel bezieht sich in keinem Punkt auf die Aussage des Staatsanwalts, es müsse ein Serientäter sein. Nur das habe ich bemängelt. Dass es sich nicht um einen Selbstmord handelt da gehe ich selbstverständlich konform mit Polizei und Staatsanwalt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 21:36
......alles tappt im Dunklen -Staatsanwaltschaft und Polizei widersprechen sich.
Das waren doch Deine Worte!
Und das finde ich eben nicht! Es war EINE Aussage des Staatsanwalts, dass ER
davon ausgeht, dass es sich um einen Serientäter handele. Deine Interpretation
bezog sich darauf, dass der Staatsanwalt sich aus eigenbefindlichen Gründen
profilieren wolle an dem Fall.
Und das sehe ich eben anders......


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 21:39
oder man höre sich nochmal den O-Ton des Staatsanwaltes an
http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/2013/05/08/lokalzeit_owl_aktuell.xml
Staatsanwalt:
deutliche Paralellen zwischen beiden Todesfällen
Zusammenhänge werden geprüft
dringender Verdacht, dass es sich nur um einen Täter hält
wer nicht so denken würde, wäre kein Kriminalist
über 5 km entferntentfernt vom aufgefundenen Fahrrad, im unwegsamen Gelände, wo sie mit Gewehr nciht hingegangen sein kann

Schlussfolgerung: kein Selbstmord
keine heiße Spur


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 23:11
@Rockabilly76

Vielen Dank für den Tipp mit tim-online, die Bedienung ist zwar auf meinem Billig-Tablet etwas frickelich, aber inhaltlich ist es Top! Die Luftbilder sehen sogar so aus, als hätte man versucht, die Bäume 'durchsichtig' zu machen (wirklich zu erkennen sind die nur als Spiegelung in den Gewässern).

Anhand des Karten-Materials hat sich mir aber nochmal folgende Frage aufgedrängt:

Wie ist Frau Obst von der M.W.Str.2(letzte zugestellte Zeitung) zum Fahrrad Fundort gekommen? (Bis wohin sie die Hunde ja auch verfolgt haben, weshalb eine nachträgliche Fahrrad Ablage eigentlich ausscheidet.)
1. Möglichkeit: Sie wollte nach MW2 MW8 beliefern, und kam unterwegs dem/den Täter(n) über den Weg, stritt sich möglicherweise mit ihm/ihnen und flüchtete. Dann würde der Fluchtweg doch direkt nach Hause, in die Brandheide, führen, also die MW entlang, fast nochmal vorbei an MW2, über den Fußgänger Überweg, und ab!
2. Möglichkeit: Sie ist nach MW2 zunächst über den Fußgänger Überweg, um die Arrode zu beliefern (wollte danach erst über den Paulinenweg zur MW8). Dann könnte die tatsächlich an der Arrode in den Steinhauser Weg abgedrängt worden und dann entführt worden sein, aber dann passt der Streit an MW8 nicht ins Bild.

Fragen über Fragen...


Nochmal @Rockabilly76: Was ist eigentlich das was man gegenüber von MW8 auf tim-online sieht? Eine Sandgrube?


Nochmals danke für den Tipp und die Fotos!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 23:24
@Blaufeder
Blaufeder schrieb:Wie ist Frau Obst von der M.W.Str.2(letzte zugestellte Zeitung) zum Fahrrad Fundort gekommen? (Bis wohin sie die Hunde ja auch verfolgt haben,
Wo wurde verlautbart dass die Hunde die Spur von Frau Obst bis zum Fahrradfundort verfolgt haben?

Wenn es so war, dann könnten die Hunde auch die Spur des Fahrrades verfolgt haben, weil sich an diesem Geruchsstoffe von Frau Obst befanden. Das könnte zumindest dann nicht ausgeschlossen werden wenn der Täter das Fahrrad selber in den Steinhausener Weg gefahren oder geschoben hätte. (also nicht im Fahrzeug transportiert)

Möglich aber auch, dass es so war wie Du es beschreibst, dass die Zustellroute über die Arrode und den Paulinenweg zurück zur MW8 führen sollte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.05.2013 um 23:56
@meermin
Hat mich schon mal jemand gefragt - sorry weiß ich nicht mehr. Vermutlich war es ein Zeitungs Artikel, und auch die sind ja mit Vorsicht zu genießen - insofern also keine Garantie für diese Aussage. Auch abgesehen davon erscheint es mir aber nicht wahrscheinlich, dass das Fahrrad mit den restlichen Zeitungen nachträglich dort auf die Straße geworfen wurde (nebst Handy), oder was meinst Du? (Damit meine ich jetzt “von einem Fahrzeug transportiert“, ein weiterschreiben über ca. 50m halte ich jetzt nicht für relevant.)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

12.05.2013 um 03:32
Hier mal noch mein Senf, bezüglich der unterschiedlichen Angaben seitens der Kripo und der Staatsanwaltschaft.

Ich kann die Kripo schon verstehen, dass sie sich noch nicht 100% auf einen Serienmörder festlegen will. Auch wenn die Indizien hierfür natürlich zunächst überwältigend zu sein scheinen... besser ist es dennoch, wenn andere Alternativen (Nachahmungstäter, Selbstmord) kriminalistisch einwandfrei ausgeschlossen werden können. Eine zu frühe Festlegung kann in eine Sackgasse führen.

Zugleich hat aber auch der StA recht. Sobald ein begründeter Verdacht besteht, dass hier ein Serientäter am Werke sein könnte, dann darf er nicht abwarten, ob sich der Verdacht irgendwann (vielleicht fatalerweise) bestätigt oder nicht. Ich denke beim Verdacht auf eine Serie mus der StA SOFORT viel mehr Personal in den Fall einbinden und viel mehr Mittel locker machen, als bei einem gewöhnlichen Todesfall. Dieser Fall muss oberste Priorität genießen, denn es gilt fortan nicht mehr nur ein Verbrechen aufzudecken, sondern es gilt vermutlich auch, weitere Verbrechen zu verhindern. Von daher kann ich sehr gut nachvollziehen, warum der StA gegenüber der Öffentlichkeit klar zum Ausdruck bringt, dass in oder um Halle herum anzunehmenderweise ein Serienmörder zugange ist. Die Bevölkerung hat dann immerhin die Chance sich selbst so gut wie möglich zu schützen und ist gewarnt. Sollte die Kripo am Ende feststellen, dass zwischen den Fällen NG und GO doch keine Verbindung existiert, dann sei es so. Aber man muss sich wenigstens nicht vorwerfen, die Leute nicht gewarnt zu haben.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

12.05.2013 um 12:03
Bei den Reifenspuren wäre noch anzumerken, dass er die Reifen jetzt wahrscheinlich schon auf Sommerreifen getauscht hat .Als er im Wald die Frau weggebracht hat,hatte er noch Winterreifen?Das wär vlt ein Ansatz, dass man alle KFZ-Reparaturwerkstätten überprüft (ob sie vlt besonders dreckige Reifen vorgefunden haben)an den letzten Tagen nach dem Auffinden der Leiche,falls er die Reifen nicht selbst gewechselt hat.Ich denke aber ein Fachmann in diesem Bereich sieht wie die Reifen gewechselt wurden anhand der Schrauben die angezogen werden müssen maschinell von einer Werkstatt oder per Hand?
Ausserdem könnte man auch die Waschanlagen der Tankstellen überprüfen,ob eben ein besonders schmutziges Auto von innen und aussen aufgefallen wäre.(Video-Aufzeichnung der Tankstellen).
Das macht aber umsomehr Sinn unmittelbar nach dem Auffinden der Leiche.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

12.05.2013 um 12:48
Granola schrieb:Ausserdem könnte man auch die Waschanlagen der Tankstellen überprüfen,ob eben ein besonders schmutziges Auto von innen und aussen aufgefallen wäre.(Video-Aufzeichnung der Tankstellen).
Es ist ein Strohhalm. Ich finde die Idee nicht übel.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden