weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:00
@meermin

Jetzt wirfst Du aber 2 Dinge durcheinander. Das Durchsuchen mit Hunden ist schliesslich nicht vom Obduktionsergebnis abhängig , denn man hat Frau Obst ja nicht gesucht nachdem man sie gefunden hatte ;-) .


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:02
@meermin

Das mit den Wetterdaten verstehe ich auch nicht - zumal es für die Ermittlung des Todeszeitpunktes und sogar des Tatortes einfach unerlässlich ist.
Ich denke und hoffe aber ganz fest, dass momentan kein Gewicht auf irgendwelche finanziellen Mittelbewilligungen gelegt wird, nur der Bevölkerung nichts Relevantes bekannt gegeben wird, damit im Endeffekt mit Fakten aufgewartet werden kann.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:05
@conita1946

Da wirst Du Dir auch keine Sorgen machen müssen. Der zuständige Staatsanwalt hat deutlich formuliert, der Fall habe absolute Priorität und das gilt dann auch für die Freisetzung von Geldern.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:05
@maikäferchen
Jetzt wirfst Du aber 2 Dinge durcheinander. Das Durchsuchen mit Hunden ist schliesslich nicht vom Obduktionsergebnis abhängig , denn man hat Frau Obst ja nicht gesucht nachdem man sie gefunden hatte ;-) .
Ja, toll, wenn Du das so meinst und dich auch noch darüber freuen kannst.

Ich denke, dass man sehr wohl nach Plätzen und Orten gesucht hat an denen Frau Obst sich aufgehalten haben könnte, zusammen mit dem Täter bzw. den Tätern, und das auch noch nachdem sie gefunden wurde.

Wenn die Polizei es so gemacht hätte wie Du es annimmst, dann wären sie ja total unfähige Bürokraten.

So schätze ich das Ermittlerteam aber nicht ein. Ich denke, es wurde alles ermittelt und untersucht was es zu untersuchen gibt und man will nur zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht mit allzuvielen Informationen an die Öffentlichkeit gehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:07
Zu den Wetterdaten, rechtsverbindlich werden wahrscheinlich nur die Daten vom DWD sein. Der DWD hat Bundesweit offizielle und inoffizielle Wetterstationen, dazu werden wohl auch noch die Daten des Wetterradars benötigt. Ich kann mir auch vorstellen, das nicht die Rohdaten, sondern ein Wettergutachten für das Microklima am Tatort erstellt wird.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:10
@Cori0815
Aber doch nicht erst jetzt , Wochen später. Ich denke, dass alle möglichen und zur Verfügung stehenden Untersuchungen unter Einbeziehung aller verfügbaren Daten sofort und parallel zueinander durchgeführt werden und durchgeführt worden sind.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:17
Die Ermittlungsbehörden haben bestimmt von Anfang an sämtliche Möglichkeiten ausgeschöpft, um Spuren zu sichern. Ich glaube nicht, dass man dahingehend zweifeln sollte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:17
@meermin
meermin schrieb:Die Verdauungsfunktionen einbes Menschen sind nach meinem Dafürhalten nicht witterungsabhängig. Aber selbst da bin ich mir nicht sicher. Die Sache scheint komplizierter zu sein als der Laie denkt.
eine wirklich kluge Erkenntnis, dass du als Laie weniger weißt als die Spezialisten ;-)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:19
Ich weiß es nicht aber logischerweise würde man doch zuerst auf "normaler" Art u. Weise eine Todeszeitbestimmung vornehmen. Erst wenn das zu keinem Ergebnis führt werden weiterführende Maßnahmen ergriffen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:21
@Cori0815
Cori0815 schrieb: aber logischerweise würde man doch zuerst auf "normaler" Art u. Weise eine Todeszeitbestimmung
Was wäre die "normale" Art der Todeszeitbestimmung?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:24
@meermin

STOPP!
meermin schrieb:Ich gehe davon aus, dass die leerstehenden Gebäude bereits mit Mantrailern oder anderen Hunden durchsucht wurden.

Falls die Genehmigung dafür vorgelgen hat und nicht erst nach der Erteilung der Genehmigung zum Anfordern der Wetterdaten erteilt wird.
und
meermin schrieb:Die Hunde anzufordern kostet sicher auch einiges. Und wenn man den Täter vorher auf anderem Wege finden kann könnte man sicher Kosten sparen.
waren Deine Einträge auf die ich mit
meermin schrieb:etzt wirfst Du aber 2 Dinge durcheinander. Das Durchsuchen mit Hunden ist schliesslich nicht vom Obduktionsergebnis abhängig , denn man hat Frau Obst ja nicht gesucht nachdem man sie gefunden hatte ;-)
antwortete !

Daraus nun zu schliessen , die Ermittler wären total unfähige Bürokraten , wenn sie sich, die Obduktionsergbnisse betreffende Reihenfolge von Abläufen halten ist eine Verdrehung der vorausgegangenen Sätze.

Natürlich werden Dinge parallel ermittelt , aber manche Dinge eben auch "der Reihe nach".

Und sicher bin ich der letzte, der die Ermittler für unfähige Bürokraten , oder sonst irgendwie für unfähig hält.


Ich habe lediglich versucht einen massiven Vorwurf mit der Forderung eines zur Verantwortung ziehens durch Darlegung von rechtlichen Abläufen zu entkräften.
Wer es nicht glaubt oder nicht glauben möchte , der soll es einfach bleiben lassen und meinetwegen weiterhin jeden Tag darüber schimpfen, dass alles so lange dauert , wenn er das für sich braucht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:33
@meermin

Das hatte ich vor ein paar Tagen schon mal beschrieben. Kann ich gern Morgen nochmal posten. Bin grad unterwegs.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

13.05.2013 um 23:33
Sicherlich wird der Tdeszeitpunkt schon annähernd bekannt sein, allein daraus lassen sich Tathergänge sowie Alibis überprüfen - ohne geht es nicht. Die Soko ist mit tödlicher Sicherheit so gut ausgebildet und in der Lage Zusammenhänge zu erkennen, um einschätzen zu können, was tatrelevant sein könnte oder ist. Verständlich ist, dass die Allgemeinheit nicht involviert wird, so lange keine 100%ige Sicherheit der Zusammenhänge vorliegt. Ich zumindest kann das völlig verstehen und hoffe, dass sie dieses "Schw..." ganz schnell kriegen und damit dann auch andere ungelöste Fälle aufklären können.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.05.2013 um 08:16
Warum soll Frau Obst überhaupt festgehalten worden sein und wenn, warum wäre das wichtig (Freiheitsberaubung,Entführung)?
Fundort ist der Tatort und dort ist sie ermordet worden, aber die Spurenlage lässt vielleicht noch nicht auf einen Täter schliessen?

Oder hat man vielleicht schon konkrete Vorstellungen, wo sie von wem festgehalten worden ist und hat deshalb auch vermutete Beweismittel zum Besuch nach Düsseldorf (LKA) mitgenommen? Dafür bräuchte man dann schon das zeitliche Fenster, ab wann sie in dieser Mulde lag.

Annahme: sie wird entführt (Dienstag), am Mittwoch noch festgehalten, an einem Ort, den die Ermittler schon im Fokus haben, wird dann in der Nacht zu Donnerstag weggebracht und letztendlich in dieser Mulde erschossen. Sie hätte dann ca. 8 Tage dort gelegen.

Für den Festhalteort haben die Ermittler Hinweise stofflicher Art, die aber nur zur Ermittlung des Täters führen, wenn man den Todeszeitpunkt besser eingrenzen kann.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.05.2013 um 08:38
@hubertzle
Warum Frau Obst festgehalten wurde, falls es so war, kann ich nicht beantworten. Ich tendiere aber auch dazu, dass sie nicht am Tag ihres Verschwindens ermordet wurde. Deine Folgerung, dass sie evtl. in der Nacht zum Donnerstag in die Mulde gebracht wurde, kann ich nachvollziehen.

Wo war sie dann in der Zwischenzeit?

Die Diskussionen gingen gestern Abend insbesondere um die verfallenen Gebäude. Die Beamten kennen nicht jede entlegene Ecke und können sie nicht so schnell finden, wie die Ermittlungen laufen sollen. Besitzer, die über solch eine Ruine verfügen werden bestimmt nicht anrufen und um Durchsuchung bitten.

Daher die Bitte an jeden hier, der eine solche Idee hat, meldet Euch mit konkreten Adressen der Gebäude bei der Polizei. Ich habe das auch schon gemacht. Sie waren sehr dankbar dafür.

SO können wir helfen, dann sind die Diskussionen auch konstruktiv!


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.05.2013 um 08:47
Zu den Wetterdaten:
Die 100 %ige Aussage, dass der Fundort der Tatort ist, wurde gestern veröffentlicht. Nur wenn man weiß, wo die Leiche gelegen hat, kann man die Daten des entsprechenden Ortes
anfordern.

Da die klimatischen Verhältnisse auf der Nord- und Südseite des Teutoburger Waldes sehr unterschiedlich sein können, haben die Beamten die Erkenntnis über den Tatort vllt abwarten müssen, um aus den Wetterdaten keine falschen Schlüsse zu ziehen.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.05.2013 um 09:10
@Udvarias
Es geht mir um mögliche Spuren, die auf einen Festhalteort deuten. Diese Spuren wären aber nur eindeutig, wenn man nachweisen kann, dass sie nicht sofort getötet worden ist.

Bei Frau Obst wurde eine Flinte gefunden, ihr Mann, Jäger, besitzt laut meiner Recherche einen Hund und das ist als Jäger auch normal.

z.B.: Findet man nun Hundehaare an der Kleidung von Frau Obst, so wäre das erstmal nicht verwunderlich, denn sie hat ja einen. Findet man aber Hundehaare neben den zu erwartenden, dann müssen die ja irgendwo herkommen.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.05.2013 um 09:15
@hubertzle
Verstehe ich.

Vermutlich sind es genau solche Spuren, die nach Ddorf mitgenommen wurden.

Die Beamten haben den Ort des Verschwindens noch einmal genauer untersucht (habe ich irgendwo gelesen). Spuren die daher stammen, müssen im Falle eines weiteren Aufenthaltsortes unterschieden werden können. Es ist mühsame Kleinarbeit.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.05.2013 um 09:28
@Udvarias
das könne auch Spuren an den Schuhen sein. Pflanzenreste z.B.. Wenn sie vielleicht erst in dem Wald an der Hesselner Str. (Hilferuf) war, dann wären Spuren von Laubbäumen vorhanden, die am Tötungsort nicht vorhanden sind.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.05.2013 um 09:28
Vielleicht kann man auch feststellen ob der Untergrund, also der Kartoffelsack auf dem Frau Obst lag feucht oder trocken war als sie auf ihm liegend ermordet wurde und untersucht nun die meterologischen Daten dahingehend wann genau es an welchen
Tage geregnet hat und wann es konkret an der Ablagestelle zu Niederschlägen gekommen ist.

Ee müssen nicht nur die Temperaturen sein auf die es den Ermittlern nun ankommt.

Und Spuren an den Schuhen beispielsweise könnten auch auf Regen oder Trockenheit des Bodens hinweisen auf dem Frau Obst zuletzt ging.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden