weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:05
@Cori0815
Wer macht sich den Gedanken über den Fall? Die Polizei, die Angehörigen, die Haller Bevölkerung +/-50km un so gestörte Gestalten wie wir ;)


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:09
@Locard


Der war gut.....:)

Es gab schon Fälle, da haben Serientäter bewusst/unbewusst Spuren gelegt um gefasst zu werden.

Sie waren regelrecht erleichtert als sie erwischt wurden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:19
Das Zurücklassen der Waffe mit ABSICHT macht nur dann Sinn, wenn der Täter befürchten müsste, dass die Polizei früher oder später auch bei ihm die vorhandenen Waffen durchsuchen würde, ob die Tatwaffe darunter ist, und er dann eben NICHT möchte, dass sie bei ihm gefunden wird. In dem Fall würde ich annehmen, dass er mehr als eine Waffe dieser Art besitzt, sodass niemandem in seinem Umfeld auffallen würde, wenn davon eine fehlt. Er wählte aus den vorhandenen Waffen eine, die er entbehren kann und von der er weiß, dass man die nicht auf ihn zurückverfolgen kann.


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:23
@diegraefin
Wenn er aber mehrere Waffen besitzen würde und das offiziell, dann beudetet das ja er hat einen Waffenschein und ist vermutlich auch ein Jäger oder Sportschütze etc.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:26
Comtesse schrieb:In dem Fall würde ich annehmen, dass er mehr als eine Waffe dieser Art besitzt
Woraus schliesst du das?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:26
@n3grato
Oder er hat Zugriff auf solche Waffen und der Besitzer hat den Verlust noch nicht bemerkt oder Grund, ihn zu verbergen.


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:33
@diegraefin
Sollte dies aber der Besitzer merken, dann wird der Kreis der Verdächtigen recht gering sein, wodrauf man den Täter dann schnell ermitteln könnte.

Ich gebe Dir aber recht, das er evtl auch etwas mit Waffen zu tun haben kann, ergo nen Sportschütze, Jäger oder sonst wer ist der an Waffen kommt aber diese alte und nicht regestrierte Waffe zu seinem Bestand gehört aber er genau wusste das diese nie gefunden werden kann.

Viele Jäger haben auch Vorfahren die ebenfalls Jäger gewesen sind, und dann erbt man halt auch mal Schmuckstücke die NIEMALS in irgend eine registration gekommen sind.

Es gibt viele Wege an Waffen zu kommen, auch offizielle wie zb. www.egun.de.
Das dieses Schrotgewehr Querflinte genant wird bedeutet das der Lauf nebeneinander ist anstatt wie bei anderen Modellen übereinander. Vielleicht errinert sich ja jemand an eine Flinte mit Querverlauf.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:34
Dusk schrieb:Woraus schliesst du das?
Wenn jemand eine Waffe hat, dann ist das meist auch anderen Personen bekannt in dessen privatem Umfeld, gerade wenn es sich um so ein altes Schätzchen handelt. Wenn nun plötzlich jemand mit so einer Waffe ermordet wird, und jemandem im eigenen Bekanntenkreis, der so eine Waffe hatte, fehlt diese plötzlich, wäre das auffällig. Nicht aber, wenn derjenige mehrere Waffen besitzt. Von einer Waffe auf keine Waffe ist halt eine größere und auffälligere Veränderung als von z.B. 5 Waffen auf 4. Außerdem denke ich, jemand, der auf diese Weise mordet, der braucht das Bewaffnetsein auch emotional, und der würde sich von seiner Waffe sicher nur schwer trennen, wenn es seine EINZIGE ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:37
@n3grato

Es kann auch sein, dass er seiner Vorliebe für Waffen nur privat frönt, ohne sich dafür einem Verein (Sportschützen, Jägerverband) anzuschließen. Kann auch jemand sein, wie du schon schreibst, der eine oder mehrere Waffen geerbt hat und/oder welche sammelt. Für Waffennarren ist es sicher auch obligatorisch, zu wissen, wo sie sich selbige unregistriert besorgen können.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:41
Und wer kann soetwas? Menschen die was damit zu tun haben Tiere zu erschiessen und womöglich auch herrichten können um Sie später zu verzehren.
Nun um jemanden zu erstechen braucht es wohl eher wenig Fertigkeiten im handwerklichen Sinne, das Emotionale ist hier der Knackpunkt.
Und schießen braucht auch nicht zwingend Jahrelanges Training, da reicht ein wenig lesen um zu wissen wie sich eine Waffe verhält. Unterschätzt? Dann verzieht er halt ein bisschen, bei der Waffe macht das so viel nicht aus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:42
@diegraefin
Ok, verstehe Deinen Gedankengang. Danke für die Erläuterung.
Ich brüte darüber...
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass diese Waffe dem Täter wirklich gehört. Grad WEIL er sie zurückgelassen hat.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:43
@n3grato

Ich weiß nicht, warum, vielleicht aufgrund der Unterlage, auf der sie lag, aber irgendwie stelle ich mir vor, dass sie ohnmächtig war oder benommen, als er sie erschoss, und dass sie da schon auf der Unterlage lag wehrlos und vielleicht (für sie hoffentlich) gar nichts mehr mitbekam. Ich frage mich die ganze Zeit: Warum die Unterlage! Die macht keinen Sinn, wenn derjenige aufrecht zu seiner eigenen Hinrichtung ging, wohl aber, wenn derjenige da hingelegt wurde... Vielleicht hat der Täter sich auch erst überwinden müssen, sie zu erschießen, weil er dachte, er MUSS es tun, damit sie ihn nicht verraten kann (WAS verraten?), und hatte irgendwie das Bedürfnis, sie da auf die Unterlage zu betten, statt sie einfach auf den nackten (dreckigen und feuchten) Boden zu legen... Das könnte ein Hinweis auf eine Beziehungstat im weitesten Sinn sein...


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:43
@Locard
sicherlich, mit nem Messer kann sicher jeder auch jeden töten,
Nur muss es doch auch klar sein, das i beiden Fällen der Täter von vorne kam, also angesicht zu angesicht gemordet hat.

Bei Frau Obst schreibt man zwar nicht von wo sie erschossen wurde, aber wenn man Selbstmord als Theorie erstmals nicht ausschliessen kann, dann Frage ich mich natürlich wie man sich selber von hinten erschiessen könnte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:46
Vielleicht haben wir es auch mit 2 Tätern zu tun, und DESHALB die unterschiedlich wirkenden Spuren - einerseits das fast schon behütend/sorgend wirkende Betten auf einer Stoffunterlage, andererseits die brutal anmutende Form der Tötung... Wenn die Waffe dem Täter nicht gehörte, hat er sie vielleicht jemandem gestohlen und sie auf der Leiche deponiert, in der Hoffnung, die Polizei so auf die Spur des Waffenbesitzers zu bringen und dem den Mord in die Schuhe zu schieben.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

02.05.2013 um 18:53
Vielleicht entstand die "Unterlage" ja einfach durch das Entfernen von Stoffbeutel und Kartoffelsack, in denen das Gewehr transportiert wurde und der Täter hat die Dinge da liegenlassen, wo er sie hingeworfen hat und Frau Obst fiel darauf..


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist das gerecht?226 Beiträge
Anzeigen ausblenden