Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:15
@toralei
Der Sohn hat das am 16.04. festgestellt, sagt er. Einen Zusammenhang muss da nicht jeder feststellen. Den Vater im Verlauf des ganzen Geschehens zu decken, finde ich auch merkwürdig. Ist doch die eigene Mutter.


melden
Anzeige
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:16
@toralei
gut!
Also lag ja im Vorfeld schon einiges im Argen.
Mutter wird vermisst und Waffe ist auch weg.
Als normal denkender Mensch versucht man eine (Selbst)tötung zu verhindern.Sofern ein Suizid der Mutter vermutet wird und schaltet die Polizei ein....statt zu schweigen bis die Polizei ermittelt.
Es sei denn man weiß Bescheid.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:17
@noctua

Wirklich sehr lebensfremd , es sei denn , ich weiss bereits was geschehen ist . Und in Absprache mit dem Vater verschwieg er nicht nur die fehlende Waffe, sondern gab ihm gleich auch noch ein Alibi für den Morgen des Verschwindens ? Für was wäre das denn nötig gewesen , wenn man nur aufgrund der fehlenden Waffe schwieg und sonst so gar nichts wusste, dass man sich "an der Nase herumgeführt" fühlt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:20
Aber wie kommt er dazu, das ausgerechnet am Tag des Verschwindens festzustellen? Wenn ich mich in die Lage versetze daß meine Mutter verschwunden ist, dann habe ich garantiert alles andere im Kopf, als daß mir auffällt: Die Waffe ist weg! Es muß doch einen Grund geben, damit ich überhaupt auf die Idee komme, just an diesem Tag nach dem Gewehr zu sehen, oder? Das ist doch mehr als unglaubwürdig!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:21
Mal eine Frage, war der Sohn das leibliche Kind von Frau Obst oder der Stiefsohn?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:22
Jedenfalls ist die Polizei auch an dem 27-jährgen Sohn dran.

Unfassbar!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:22
@maikäferchen

Erklärlich wäre ein Verschweigen der fehlenden Waffe und das Konstruieren eines Alibis am 16. April nur dann, wenn man fest davon überzeugt ist, irgendjemand wolle einem ein noch nicht konkret bekanntes Verbrechen anhängen (man weiß zunächst nur, dass die Mutter und die Waffe verschwunden sind) und man möchte sich und anderen Familienangehörigen erst einmal Luft und Zeit verschaffen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:24
@Kiara16
Das ist doch alles schlimm,oje :-[


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:24
Es ist wirklich verwunderlich, dass der Sohn ein Alibi gibt und das Verschwinden der illegalen Waffe verschweigt. Wenn es sich nicht um einen Mittäter handelt, kann es auch sein, dass er Angst vor der Wahrheit hatte. Er kann auch zu großen "Respekt" vor seinem Vater gehabt haben. Wir wissen um die Familienverhältnisse nichts genaues. Vielleicht war die Situation schon lange so angespannt, dass er befürchtete, dass etwas passiert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:25
@noctua

Erklärlich wäre ein Verschweigen der fehlenden Waffe und das Konstruieren eines Alibis am 16. April auch bei 2 anderen Möglichkeiten.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:26
@maikäferchen
Ja? ich bin ganz Auge!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:26
Gegen einen Selbstmord spricht Mackel zufolge auch, dass die Spürhunde zwar am Fahrrad angeschlagen, aber keine Spur vom Fahrrad weg gefunden haben. Die Getötete könne also nicht zu Fuß zum Fundort gelaufen sein.
Das würde meine Theorie bestärken, dass sie an diesem morgen nicht die zeitungen ausgetragen hat!


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:27
@Locard
Habe ich eben auch direkt gedacht.

Mit einigen Theorien sind wir der Wahrheit ziemlich nah gekommen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:28
@maikäferchen
Was für 2 Möglichkeiten ?

@Locard
Wer hat ausgetragen ?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:29
@hubertzle
Du bist doch selbst schon gross , oder ? ;-)

Solange Herr O. sen. kein Geständnis abgelegt hat , gilt für mich auch im Bezug auf ihn die Unschuldsvermutung und ich mache mir lediglich Gedanken um unstimmig erscheinende Angaben .


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:30
@Anixiel
der oder die täter, das hunde an IHREM Rad anschlagen ist klar. dass aber weiter nichts passiert nicht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:32
@Locard
Das mit dem Fahrrad und dem Handy alles inziniert,das muß man sich vorstellen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:33
Das Verhalten des Sohnes ist so unfassbar, entschuldigt, dumm. Das muss man hier sagen dürfen. Jeder sollte zumindest 1 und 1 zusammenzählen können.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:33
@maikäferchen
Volljährig!! Und über Unstimmigkeiten machen wir uns ja alle Gedanken, aber 2(!) andere Möglichkeiten?? Welche?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.05.2013 um 16:34
Der Sohn kann doch auch die ganze Zeit gedacht haben, dass die Mutter das Gewehr genommen und sich damit umgebracht hat, oder? Das wäre vor DNA-Analyse auch eine Möglichkeit gewesen.


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden