weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.05.2013 um 22:33
Nein @Septimo Du bist keineswegs allein mit Deiner Denkart!

Obwohl ich bereits bei Frau Graf von einer „durchorganisierten“ Tat ausging, viele verbale Prügel kassieren durfte und nicht nur das......(die Betreffenden werden sich erkennen) (danke!), so bin ich doch erschrocken, wie unfassbar hässlich es diesmal schon wieder ist!
Emotional kaum fassbar! Familien die solches ertragen mussten, „erholen“ sich meist verständlicherweise über Generationen nicht davon. Sehr vielen nahen Angehörigen, hat der Täter hiermit ein Lebenslang aufgedrückt. Mein innigstes Beileid.

Wir Unbeteiligte kriegen bereits die kalte Wut, wenn wir nur darüber nachdenken und dabei schliesse ich alle Kritiker und Mobber von damals mit ein.
Dem Wunsch, dass sich diese Diskussion nun einzig in Konstruktivität auslebt, schliessen sich hoffentlich alle an und wenn es etwas geben sollte was Einzelnen meldenswert erscheint, so ist zu hoffen, dass sie es direkt bei der Kripo tun. Die Menschen da, sind sehr freundlich und Berührungsängte braucht niemand zu haben.

Mich beschäftigen momentan die Wege sehr. Vorallem die um den Tatort. Leider kann ich nirgendwo eine Karte finden, die mir Aufschluss darüber geben kann, wie die vielen kleinen Wege da drumherum heissen. Weiss das vielleicht jemand oder kennt jemand so eine Karte? Im besonderen interessieren mich die Namen des Weges an sich und die, der beiden Wege jeweils in der Fortsetzung hoch und runter. Wobei die weiterführenden in die Höhe, mir wichtiger erscheinen und ich dankbar wäre, für alle möglichen Namen, bis zu der nächsten Ortschaft.

Zu der Waffe möchte ich noch einen Gedanken dazu legen. Da die nun rostig ist, kann man wohl davon ausgehen, dass der/die Täter die nicht gereinigt hat/haben. Ich vermute, aus gutem Grund. Hoffen wir, dass er/sie trotzdem so viele Fehler wie möglich gemacht hat/haben.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.05.2013 um 23:15
@diegraefin
Comtesse schrieb:Und dann? Flattert dir eine Zwangsvorladung zur DNA-Probe ins Haus. Dann bist du geliefert mit deinem nicht vorhandenen Alibi. Da wäre doch so ein kleines nettes Alibi vom Mittäter weitaus praktischer, um gar nicht erst in so eine Zwangslage zu kommen, oder? Im Übrigen reicht dein Name, um zu signalisieren, wie überzeugt du von dir selbst bist, da wäre es angenehmer, wenn du nicht auch noch diesen klugscheixxerischen Ton raushängen lassen würdest.
a) Wenn du eine Zwangsvorladung für eine DNA Probe bekommst hilft dir auch das "Alibi" eines Freundes nicht mehr. Dann hat die Polizei schon zu viel gegen dich in der Hand. Sonst gibt es die nämlich nicht.

b) Auch wenn du ein Alibi hast (sogar dein Arbeitgeber bestätigt deine Anwesenheit) schützt das nicht vor der Abgabe einer DNA Probe. Also auch hier liegst du falsch. Woher ich das weiß? Ich kenne persönlich Haller Mitbürger die ihre DNA trotz sattelfestem Alibi abgeben sollten.

c) Naja dein Name spiegelt nun auch nicht unbedingt ein kleines Ego wieder. Aber wenn du dieses Kinderniveau betreten willst, dann ohne mich. Viel Spass alleine dort unten.

@Karlchen
Karlchen schrieb:Damit kommst du nicht durch. Oder bist du 95 Jahre alt? Du bist schon beweispflichtig, nicht die Polizei. Verstanden?
Liebes Karlchen. Herr @MR_IöS hat dir das ganze ja schon genau erklärt. Aber da ich sicher gehen will das du es nun auch wirklich verstanden hast nochmal ganz simpel:

Nicht "ich" muß meine Unschuld beweisen, sondern der Staat muß meine "Schuld" nachweisen.


melden
MR_IöS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 02:47
Granola schrieb:Warum wurde zu Beginn der Ermittlungen ein Selbstmord nicht ausgeschlossen?
Es könnte sein,dass am Gewehr eine weibliche DNA festgestellt wurde und deshalb vlt die irrige Annahme dass es die Frau Obst war.
granola, die antwort gibst du selbst doch schon! weil es zu früh, um ergebnisse zu haben, ermittelte die polizei "in alle richtungen". das ist völlig normal. zudem werden bei solch brisanten fällen keine voreiligen schlüsse präsentiert.

auch wenn ich oft an der deutschen polizei zweifle und weit davon entfernt bin, ihr quasi blind zu vertrauen, so möchte ich doch eines feststellen:bei der kripo arbeiten profis (das heißt nicht, dass sie unfehlbar seien!). aber die haben u.a. klare anweisungen, die sie befolgen. und dazu gehört u.a. eben auch, dass man dort NICHT spekuliert.

natürlich machen sich die ermittler vor ort ein bild. aber bis das alles ausgewertet ist, hält man sich zurück. du findest die aussage, dass in alle richtungen ermittelt werde, fast immer bei fällen, die nicht 100% klar zuzuordnen sind (zb. auch bei vermissten usw.). diese vorgehensweise hat rein gar nichts mit evtl. weiblicher DNA am gewehr zu tun...

wenn du dich so für kriminalfälle interessierst, würde ich mich an deiner stelle auch mal mit echter ermittlungsarbeit beschäftigen! das ist nicht wie im krimi, sondern wirkt oft dröge und langatmig.
du fällst mir immer wieder dadurch auf, dass du dich in annahmen und theorien verrennst, einfach weil du dich überhaupt nicht mit ermittlungsarbeit auskennst. das ist kein vorwurf. aber es ist oft sehr mühsam, ein vernünftiges diskussionslevel zu finden, weil es hier im forum ein ziemlich großes gefälle gibt zwischen leuten mit plan und leuten ohne diese vorkenntnisse.

um das nochmal am konkreten fall zu illustrieren:
die polizei macht nicht mal so eben im wald n "DNA-schnelltest", wo man nur auf das geschlecht schaut. und man würde dann auch nicht vom fund einer weiblichen DNA nur auf frau obst schliessen und sagen, dass das offenbar ein selbstmord war... (ich muß zugeben, dass ich ne beschissene argumentationsbasis habe, seit sich die deutsche polizei das desaster mit dem "HEILBRONNER PHANTOM" a.k.a. "UWP" geleistet hat, wo man die DNA einer packerin quer durch europa jagte... trotzdem arbeitet die polizei i.d.regel sehr akribisch).

granola, ganz ehrlich: ich meine das nicht oberlehrerhaft.. aber du wirkst echt naiv bzw. hast echt total verwegene annahmen über ermittlungsarbeit. man darf den fokus nicht auf sendungen wie "AUTOPSIE" und "MEDICAL DETECTIVES" legen, wo i.d.r. nur die spektakulärsten fälle vorgestellt werden.. und ein mark benecke in ehren, aber der typ ist halt auch n richtiger selbstdarsteller.. es gibt echt gute literatur und ich empfehle es jedem, der noch nie das vergnügen hatte, ermittlungsakten zu lesen, das mal zu tun!!

dann erübrigen sich hier mindestens 50% der beiträge.


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 06:16
Laut WDR-Film vom 8. Mai 2013 haben die Ermittler nun keinen Zweifel mehr, dass zwischen den Fällen Graf und Obst ein Zusammenhang besteht. Dazu Herr Christoph Mackel (Staatsanwaltschaft Bielefeld): "Parallelen werden geprüft. Zwei Frauen, beide verschwunden, als sie mit dem Fahrrad unterwegs waren. Halle ist klein und zwei solche Bilder lassen natürlich den dringenden Verdacht aufkommen, dass es sich um einen Täter handelt. Und wer nicht so denken würde, der wäre kein Kriminalist." Das Gewehr lag auf der Leiche der Frau Obst. Der Täter wollte, dass es wie ein Selbstmord aussieht, sagte der Staatsanwalt. (Quelle: WDR-Film, Lokalzeit OWL, 8. Mai 2013).


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 07:06
@bestintheworld
bestintheworld schrieb:
Nicht "ich" muß meine Unschuld beweisen, sondern der Staat muß meine "Schuld" nachweisen.
Wenn du kein Alibi hast und du hast keines wenn du behauptest, du hättest alleine ferngesehen aber das Fernsehprogramm hast du zufällig komplett vergessen, hat dieser Rechtsstaat genug in der Hand gegen dich. Information ist alles. Mich muss du (und auch du mit deinem zweiten Nick) nicht aufklären, ich komme selber beruflich aus der juristischen Branche. Information ist alles. Hier steht im übrigen nirgendwo, dass hier nur Fachleute diskutieren dürfen, zu denen ich dich allerdings eindeutig nicht zähle. Was tust du dann also hier außer Leute anzupöbeln und klug zu sch***?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:14
Auf der Karte sieht man, dass sich in Höhe der Arrode im Paulinenweg ein einzelnes Gebäude befindet.

Wäre es nicht möglch, dass dieses Haus zum Zustellgebiet von Frau Obst gehört haben könnte? Sie also sozusagen am Schluss ihrer Tour noch das einzelstgehende Gebäude im Paulinenweg bedient hätte bevor sie über die Arrode Richtung ihres Zuhauses zurückfuhr?


Das Gebäude hat die Nr. 20 und gemeldet ist dort eine Firma die zuvor ihren Sitz in Berlin hatte und die von einem Mitglied der "Familie Storck" angemeldet und betrieben wird.

Falls es sich um ein Gebäude handelt in dem nur eine Familie wohnt, könnte es demnach so sein, dass der Besitzer sich oft auf Geschäftsreisen befindet und relativ wohlhabend ist.

Also würde es sich um ein Objekt handeln das durchaus ins -Visier von Einbrechern geraten könnte.

Das ind aber nur allgemeine Überlegungen. Weiss jemand Näheres über das Anwesen Nr. 20 in der Paulinstrasse?

Könnte es sich um den Erstwohnsitz der Storckfirmembetreiber handeln?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:21
@all:
Können wir bitte die Diskussion über Nicks und deren Aussagekraft, abstruse Ahnungslosigkeit gepaart mit spekulativen Phantasien im Gegensatz zu der großen Kenne hintenanstellen, bzw. die via PN austragen?

Ich fände nicht gut, wenn sich hier etwas hochschaukelt. Das tut doch nicht not.

Danke Euch!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:28
bleibt mal sachlich :D persönliche angriffe muss es in einer diskussion nicht geben.

hab mir mal die letzten zwei seiten durchgelesen. ich persönlich fänd es besser, wenn hier keine klarnamen verwendet werden.

@obskur
obskur schrieb:Die Begründung, warum Selbstmord ausgeschlossen wird, hingt ein wenig, denn wenn sie es geplant hätte, dann hätte sie die Waffe und die anderen Utensilien auch vorher schon dort deponieren können.
warum hingt es den?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:31
Scipper schrieb:Laut WDR-Film vom 8. Mai 2013 haben die Ermittler nun keinen Zweifel mehr, dass zwischen den Fällen Graf und Obst ein Zusammenhang besteht.
Dann hast du sicher einen anderen Film gesehen. Ich habe nur einen Staatsanwalt gesehen, der seine eigene persönliche Meinung hier vorgetragen hat. Von "keine Zweifel" kann man ohne Auswertung der Spuren sowieso nicht sprechen, was er auch nicht hat.

Er basiert seine Meinung auf den recht oberflächlichen Fakten: Frau, Fahrrad, Wald, Halle

Auf die viel wichtigeren Diskrepanzen wie vor allem die Tötungsart, die Fesselung und das Verkleben der Augen, die auf eine ganz andere Motivlage schließen lassen, erwähnt er nicht.

Ich finde seinen Auftritt mehr als schwach und vermute, dass beide Morde kaum aufgeklärt werden.

Wenn es jemand darauf abgesehen hätte, hier die Tat eines Serientäters zu simulieren, und nicht einen Selbstmord, dann hat derjenige es sicher geschafft.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:33
Hier ein Bericht aus dem hervorgeht, dass es zumindest einen kleinen für Fahrräder befahrbaren Zwischenweg zwischen diesem Teil der Paulinstrasse und der Arrode gibt.

http://www.lz.de/owl/6814652_17-Jaehriger_bei_Fahrradunfall_in_Halle_lebensgefaehrlich_verletzt.html


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:39
Sorry, ich meinte den Steinhauser Weg.

Shirleyholmes, warum sollte jemand, der vorhat einen Suizid zu begehen den Verdacht auf einen Serienmörder lenken?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:45
@meermin
Ja, zwischen dem Paulinenweg und dem Steinhausener Weg gibt es
sogar zwei kleinere Wege........
Es gibt nur zwischen dem Steinhausener Weg und der Arrode keine
Verbindung!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:48
@fortylicks
fortylicks schrieb:Es gibt nur zwischen dem Steinhausener Weg und der Arrode keine
Verbindung!
Du schreibst das mit Ausrufezeichen. Erscheint es Dir wichtig zu sein?

Das Fahrrad von Frau Obst wurde im Steinhausener Weg gefunden und nicht in der Arrode.

Oder wohnt Frau Obst in der Arrode? Oder warum wurde die Arrode erwähnt in den Berichten?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:49
@meermin
Da ich diese Frage einmal einem anderen User beantwortet hatte,
ob es zwischen der Arrode und dem Steinhausener Weg eine Verbindung
gibt, war ich der Meinung, du beziehst dich darauf...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:50
meermin schrieb:
Shirleyholmes, warum sollte jemand, der vorhat einen Suizid zu begehen den Verdacht auf einen Serienmörder lenken?
Ich sollte sorgfältiger formulieren. Ich meinte natürlich nicht Frau Obst, sondern den Mörder von Frau Graf, der vielleicht nicht im Sinne einer Serientat einen zweiten Mord begangen hat, sondern um eine Serientat zu simulieren. Vielleicht kam ihm/ihnen die Polizei mit den Faserspuren Untersuchungen zu nahe und es wurde ein weiterer Mord begangen, an anderem Ort, mit anderer Methodik um die Untersuchungen in eine andere Richtung zu lenken. Das ist sehr weit hergeholt, ich weiß, aber für mich die einzige Möglichkeit bei der ein Täter beide Morde begangen hat.

Für mich sind ansonsten die Unterschiede zu gravierend für den gleichen Täter und ich gehe von zwei Tätern aus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:52
Bei der Auffahrt vom Waldweg auf den Paulinenweg beachtete er nicht die Vorfahrt eines 33-jährigen Hallensers, der mit seinem Golf den Paulinenweg in Richtung Margarethe-Windthorst-Straße befuhr.
In dem Bericht wird sogar die Margarethe -Windhorst- Strasse als Zielrichtung des Autofahrers erwähnt.

Und da es unterzugehen droht, noch einmal die Frage an alle die sich in Halle auskennen, weiss jemand etwas über das Anwesen Paulinenweg 20?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:57
@Scipper
Scipper schrieb:Laut WDR-Film vom 8. Mai 2013 haben die Ermittler nun keinen Zweifel mehr , dass zwischen den Fällen Graf und Obst ein Zusammenhang besteht
Diese Darstellung ist aber nicht korrekt, denn der Staatsanwalt sagt , er ginge davon aus , ebenso, wie ( auch ) er es für möglich oder wahrscheinlich hält, dass zwischen den Taten an Frau Graf und Frau Obst einen Zusammenhang gibt . Dies formuliert er unmissverständlich mit den Worten
". Halle ist klein und zwei solche Bilder lassen natürlich den dringenden Verdacht aufkommem, dass es sich um einen Täter handelt."



Eine Sequenz , in welcher er , wie zuerst von " Die Welt" gedruckt und später vom WDR Text 1:1 und von "Die Glocke " in Abänderung übernommen , gesagt haben soll " Wahrscheinlicher ist, dass eine Person mit einem Auto außen herum gefahren ist und die Leiche dort abgelegt hat." ( http://www.welt.de/vermischtes/article115925341/Zwei-Morde-viele-Fragen-und-eine-Stadt-in-Angst.html ) gibt es auch in dem Filmbeitrag nicht zu sehen.

"Die Glocke" machte aus dem ursprünglichen , von "Die Welt" als Zitat formulierten Satz ohne Zitatkennzeichnung dann den Satz :
Staatsanwalt Mackel hält es für wahrscheinlich, dass jemand mit einem Auto die Leiche im Wald abgelegt ff.
( http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/regionales/Staatsanwalt-Gabriele-Obst-ermordet-1b2d3d7a-d4fc-471b-b5cb-3846ae9... )

Hier wurde also aus einem " wahrscheinlicher ist " bereits ein " hält es für wahrscheinlich", was unter Umständen dem Ursprungssatz , so er denn so von Herrn Mackel so gesagt wurde, einen völlig anderen Sinn geben kann.


Die zuständigen Kripobeamten haben aufgrund des Tatortbildes sehr schnell gesagt, Fundort = Tatort und es ist , zumindest mir persönlich, nicht nachvollziehbar, wie ein Täter ein Spurenbild erzeugen könnte, das diesen Eindruck hinterlässt, aber selbst erfahrene Ermittler so trügen kann ( Stichwort Umgebung Schusseintritt und Schussaustritt ) .

Deshalb bleibe ich gedanklich bei der Aussage der Kripobeamten, bis es eine offizielle Gegendarstellung seitens der Polizei gibt.
Was also Staatsanwalt Mackel mit dem Satz " Wahrscheinlicher ist, dass eine Person mit einem Auto außen herum gefahren ist und die Leiche dort abgelegt hat." gesagt haben könnte, ist , dass ein Selbstmord aus seiner Sicht so unwahrscheinlich ist, dass es ( da noch ) wahrscheinlicher ist, dass eine Person mit einem Auto außen herum gefahren ist und die Leiche dort abgelegt hat.( was ja aber bisher, laut Spurenbildergebnis, von der Polizei ausgeschlossen wird)
Das kann als Verstärkung seiner Annahme , es würde sich nicht um einen Suizid handeln, gedacht sein.

Da bisher keine kompletten und abschliessenden Untersuchungsergebnisse vorliegen , kann auch Herr Mackel nur von seiner persönlichen Einschätzung und Erfahrung ausgehen , welche jedoch nicht zwingend zu 100 % den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechen muss.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 09:58
@meermin
ich kann Dir nicht folgen: Wenn der Autofahrer den Paulinenweg befuhr in
Richtung M.-W.-Straße, was hat das dann mit Deiner Frage zu dem Anwesen
Paulinenweg 20 zu tun. Dieses Anwesen befindet sich nicht an dem Bereich
des Paulinenweges, der per Auto zu befahren ist - sondern ist nur eine Zufahrt
zu einer leerstehenden Villa des Unternehmers der Firma Storck, der allerdings
schon verstorben ist......goggle es mal mit der Hausnummer, dann siehst du,
was ich meine.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:02
@shirleyholmes
Ich verfolge einen sehr ähnlichen Ansatz wie Du.
Die Tat an Frau Obst dient als Verdeckung der Tat an Frau Graf. Serientat simulieren würde ich sagen ist bei 2 Morden nicht mehr möglich, denn das sind dann Serientaten. Ich denke auch, dass die Ermittler dem Täter nahe gekommen sind, nur vermute ich, dass Frau Obst den Täter kannte und deshalb von ihm beseitigt wurde. Sie kann was beobachtet haben, wie dass jemand in ihrer Nähe an seinem Kofferraum die Innenauskleidung wechselt.
Das er die Tat an Frau Obst wie einen Selbstmord hat aussehen lassen hat nicht geklappt und die unterschiedliche Tötungsart lenkt die Ermittler wohl auch nicht vom Wesentlichen ab.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:08
@fortylicks
Danke für diese Informationen.

Mir ging um zwei Sacheverhalte. Zum Einen frage ich, ob es möglich wäre, dass der Weg von Frau Obst als Zeitungzustellerin durch den Paulinenweg und dann über einen Fahrradweg zurück zum Steinhausener Weg gegangen sein könnte.

Des Weiteren habe ich ein Gebäude im Blick, dass sich zwar in einem anderen Teil des Paulinenweges befindet, zu dem Einbrecher aber eventuell einen Zugang vom Steinhausener weg gesucht haben könnten.

Diese Villa steht also leer, das ist doch eine ganz wichtige Information, finde ich. Gehören tut sie anscheinend einem Angehörigen der "Storck Familie", denn der hat seinen Firmensitz dort angemeldet.

Die "Storck" Familie gehört zu den reichsten Familien Deutschlands, das kann man im Internet nachlesen. Das könnte auch Verbrecher oder kleinkriminelle Elemente auf die Idee gebracht haben sich mit dem Gebäude zu beschäftigen.

Könnte Frau Obst doch etwas beobachtet haben was ihr zum Verhängnis wurde.

Grundsätzlich finde ich aber das leerstehende Gebäude in diesem Areal unweit des Fahrradfundortes von Interesse.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden