Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 14:17
@Giselle-Sophie
Erst haben beide verleugnet die Waffe zu kenen.Dann wurden DnA Spuren vom Vater nachgewiesen und ann wurde behauptet ja sie stammt aus dem Haushalt ist aber nicht registriet und man befürchtete die rechtl Folgen daraus,desewegen wurd verneint.
Dann hatte der Sohn in der Vernehmung zugegeben ,die Waffe hätte schon ab 16.4 nicht mehr unter dem Bett gelegen.Er hätte diese auch schon in der Hand gehabt ,um dieses Futteral für eine weitere Waffe zu benutzen und fürchtete Fingerspuren darauf.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 14:22
@Granola
Danke, dass ich nicht alles nachlesen muss. Also es ist irgendwie doch komisch, dass der Sohn so datumsgenau den Zustand unterm Bett der Eltern checkte. Aber man wird sehen ...

Ich meine halt, als älterer Ehemann sägt man sich doch sozusagen nicht den Ast ab, auf dem man sitzt. Es sei denn, sie hätte sich von ihm trennen wollen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 14:37
@Giselle-Sophie in der PK wurde es so dargestellt, dass der Sohn nach dem Verschwinden seiner Mutter festgestellt hat, dass das Gewehr weg ist .. auf Nachfrage warum er nachgeschaut hat kam die Äußerung von ihm er hätte ein ungutes Gefühl gehabt.
Er habe das verschwinden der Waffe seinem Vater mitgeteilt und Bedenken geäussert, dass dort seine DNA drauf sein wird, da er es wohl öfters mal in der Hand hatte und das Futteral für eine andere Waffe benutzte - worauf der Vater ihn wiederum damit beruhigt, dass diese evtl. Spuren verwischt oder verwittert sein dürften.

Diese letzte Aussage sieht der StA als Täterwissen an, weil nur der Täter wissen kann, dass die Waffe im freien liegt.
Sollte dieses Gespräch allerdings direkt am 16.04. zwischen Vater und Sohn stattgefunden haben, dann kann da zumindest noch nichts verwittert gewesen sein.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 14:41
Text
Sollte dieses Gespräch allerdings direkt am 16.04. zwischen Vater und Sohn stattgefunden haben, dann kann da zumindest noch nichts verwittert gewesen sein.
Genau und er am gleichen Tag die Tat begangen haben muß


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 14:48
@talida
Vielen Dank, @talida, das ist ja sehr interessant, dieser Ausschnitt aus der Vernehmung des Sohnes. Ja, "dass die Waffe im Freien liegt" kann man als Täterwissen sehen, in der Tat!

Dennoch scheint eine gewisse "Einfalt" mitgewirkt zu haben, das eigene Gewehr dort liegen zu lassen, sich zunächst nicht als Eigentümer bekannt zu haben, erst nach den versteckten DNA-Spuren. Dann spricht natürlich auch die Beseitigung der "normalen" Fingerabdrücke und Spuren auf dem Gewehr eine nicht gerade entlastende Sprache.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 15:01
Der Fall ist voller Rätsel. Hab mal geschaut, ob's in Google was neues gibt und folgendes gefunden:

"Mordfall Gabriele Obst: Ehemann streitet Tat weiterhin ab
Halle/Bielefeld (nw). Noch immer rätseln die Ermittler im Mordfall Gabriele Obst über das Motiv des dringend tatverdächtigen Ehemanns, der in Untersuchungshaft sitzt. Günter Obst (74) bestreitet die Tat hartnäckig, wie sein Anwalt mitteilte: "Er ist zutiefst erschüttert, was ihm zur Last gelegt wird. Deshalb habe ich geraten, keine weiteren Angaben zu machen." Derweil ermittelt die Soko "Stein" in voller Stärke weiter. Gewartet wird noch auf die spurentechnische Auswertung der Gewehrpatronen und des Kartoffelsacks, auf dem die Tote gelegen hat. Gabriele Obst wurde am Donnerstag auf dem Haller Friedhof beigesetzt. Ehemann Günter Obst fehlte. Er hatte laut Staatsanwaltschaft und Polizei keinen Antrag auf Teilnahme an der Beisetzung gestellt."
http://www.mt-online.de/lokales/regionales/8518840_Mordfall_Gabriele_Obst_Ehemann_streitet_Tat_weiterhin_ab.html


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 17:45
Woher kommt eigentlich die Info, dass Herr Obst LKW-Fahrer ist? Es gibt in Kiel einen Günter Obst, der Spediteur ist - das dürfte wohl dann aber nicht DIESER Herr Obst sein, oder?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 17:50
@diegraefin

Was aber könnte den 74-Jährigen, der früher als Maurer, später als Kraftfahrer gearbeitet hat, dazu bewogen haben, seine Frau zu töten?

http://www.lz.de/owl/8514340_Mordfall_Gabriele_Obst_Entsetzen_und_Erleichterung_in_Halle.html


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 17:52
@diegraefin jo das wurde so auch in der PK gesagt, scheint also zu stimmen .. der Vater Maurer, später LKW-Fahrer und der Sohn Schlosser.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 17:53
Ohne weitere Informationen zum Tatmotiv dreht sich wieder alles im Kreis.

Teilweise sind ganz interessante Hypothesen aufgestellt worden, die es aber leider nicht in die Diskussion geschafft haben.

Die Polizei wird laut Presse den näheren Umkreis der Familie durchleuchten, sprich Verwandtschaft, Freunde, Nachbarn. Ich bin sehr darauf gespannt, was dabei heraus kommen wird.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:01
Einige vertraten die Position, dass der Altersunterschied ein gravierendes Problem sein dürfe. Das sehe ich nicht unbedingt so. Es gibt Partnerschaften, in denen der Altersunterschied nicht problematisch ist, weil einer von dem anderen im positiven Sinne getragen wird.

Wir wissen nicht, wie es sich um die Gesundheit von Herrn Obst verhält. Es gibt viele Menschen, die Mitte 70 demenzielle Züge zeigen, wobei sich auch die Persönlichkeit verändern kann. Da wäre es möglich, dass es Frau Obst zu viel wurde, dass sie sich vielleicht die Frage stellte, ob sie ihre "guten Jahre" mit ihrem Ehemann verbringen will.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:02
talida schrieb:in der PK wurde es so dargestellt, dass der Sohn nach dem Verschwinden seiner Mutter festgestellt hat, dass das Gewehr weg ist .. auf Nachfrage warum er nachgeschaut hat kam die Äußerung von ihm er hätte ein ungutes Gefühl gehabt.
Vorher sagte er ja aus, dass er seinen Vater im Schlafzimmer gehört hätte, was er ja später zurückzog (Alibi). Ich könnte mir vorstellen, dass er doch etwas gehört hatte und deshalb sofort nach dem Verschwinden seiner Mutter unter dem Bett nachschaute. Ich gehe von einem Riesenkrach aus.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:05
Meiner Meinung nach deutet die Tatsache, dass sich der Sohn am 16.04. direkt mit einem unguten Gefühl auf die Suche nach dem Gewehr machte, darauf hin, dass eben nicht alles intakt war in dieser Familie. Mögen es Streitigkeiten gewesen sein, oder die gerüchteweise erwähnten außerehelichen Verhältnisse, oder die nicht bewiesenen Depressionen der Mutter.

Ich denke auch, @shirleyholmes, dass es schon ein Riesenkrach gewesen sein könnte, vielleicht nicht an diesem Morgen, aber an den Tagen oder in den Wochen zuvor.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:15
Ich habe mir soeben nochmal die PK angesehen und es wurde gesagt, dass der Todeszeitpunkt durch die Obduktion nicht mehr festgestellt werden konnte, was ich nicht rausgehört habe, gibt es noch andere Möglichkeiten den Zeitpunkt raus zu finden oder wird das nicht mehr möglich sein? Weiß da jemand genaueres? Es wundert mich schon, dass man das bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht mal eingrenzen kann ohne einen ganz genauen Zeitpunkt zu benennen.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:16
@obskur
Es wurden Wetterdaten angefordert, die diesem Zweck dienen sollen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:20
@shirleyholmes das kann ich mir auch gut vorstellen, allerdings warum hat dann der Senior noch mind. 1 Std. gewartet bis es zu dem weiteren Streit in er MW-Str. kam?
Oder falls dieser Streit gar nichts mit der Sache hier zu tun hat, wer hat die Zeitungen ausgetragen und warum nicht alle? Fragen über Fragen ... ;)

@obskur gerade gestern abend habe ich eine Sendung gesehen in der die forensichen Methoden erklärt wurden, u. a. auch die Todeszeitbestimmung - die kann auf ca. 12 Std. genau berechnet werden, wenn die Insekteneier und/oder -larven und deren einzelne Entwicklungsstadien bis zum schlüpfen aufgezeichnet werden und das alles unter Berücksichtigung der Wetterdaten.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:23
@talida
Die Zeitungen wird mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit Frau Obst ausgetragen haben. Warum sollten der Täter oder ein Angehöriger das übernehmen? Wie lange sollten sie dieses Konstrukt dann aufrecht erhalten?

Die Theorie, dass der Täter die Zeitungen ausgetragen haben könnte, halte ich persönlich für sehr unwahrscheinlich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:25
@Udvarias
Udvarias schrieb:Meiner Meinung nach deutet die Tatsache, dass sich der Sohn am 16.04. direkt mit einem unguten Gefühl auf die Suche nach dem Gewehr machte, darauf hin, dass eben nicht alles intakt war in dieser Familie
Vielleicht war die nicht registrierte Waffe selbst Ursache für die Streitigkeiten innerhalb der Familie. Möglich wäre, dass Frau Obst die Waffe aus dem Hause haben, sie eventuell eigenmächtig entsorgen wollte und auch außer Hauses geschafft hat.

Ihr Mann oder Sohn bemerkt das Fehlern des Gewehrs, stellt sie während des Zeitungsaustragens zur Rede und verlangt unverzüglich zum Aufbewahrungsort geführt zu werden.

Warum wird sonst zuerst nachgeschaut, ob das Gewehr noch unter dem Bett liegt?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:29
@joheiw
joheiw schrieb:Warum wird sonst zuerst nachgeschaut, ob das Gewehr noch unter dem Bett liegt?
Da könnte es mehrere Gründe geben, eben Streitigkeiten oder aber die nicht bewiesenen Depressionen der Mutter, die sich evtl. damit suizidieren könnte.

Wenn der Sohn mit ungutem Gefühl nachgesehen hat, deutet es für mich darauf hin, dass er Gewalt (von wem gegen wen lasse ich dahingestellt) befürchtete.


melden
Anzeige
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 18:37
joheiw schrieb:Vielleicht war die nicht registrierte Waffe selbst Ursache für die Streitigkeiten innerhalb der Familie. Möglich wäre, dass Frau Obst die Waffe aus dem Hause haben, sie eventuell eigenmächtig entsorgen wollte und auch außer Hauses geschafft hat.

Ihr Mann oder Sohn bemerkt das Fehlern des Gewehrs, stellt sie während des Zeitungsaustragens zur Rede und verlangt unverzüglich zum Aufbewahrungsort geführt zu werden.
Die Waffe kann Gegenstand eines Streits gewesen sein, mir erschließt sich allerdings nicht, welches Interesse Frau Obst an der unregistrierten Waffe gehabt haben sollte, wenn diese sich schon seit den 60er Jahren im Besitz ihres Ehemannes befand.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden