Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 10:38
talida schrieb:Es wäre dann schon schlauer gewesen eine aus dem Waffenschrank zu benutzen, oder eben die Waffe nicht zurückzulassen .. so hat das ganze für mich den Geschmack einer Inszenierung zu Lasten des Herrn Obst.
Der Beschuldigte hat nun mal wirklich keinen allzu hohen Bildungsstand. Und obendrein hat er die Tat (wie auch @diegraefin vermutet) vermutlich auch nicht eiskalt geplant.


melden
Anzeige
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 10:49
@shirleyholmes
shirleyholmes schrieb:Also ich bin da ganz bei Polizei und StA und sehe da auch keine Indizien, dass es der Sohn war.
In gewisser Weise ja, aber die Tatsache, daß dem Sohn das Fehlen der Waffe als erstes aufgefallen ist, deutet doch eher darauf hin, daß er es war, denn normalerweise schaut man doch nicht täglich unters Bett, ob die Waffe noch da ist. Ich könnte mir vorstellen, daß beide geplant haben und der junge Kräftige es ausgeführt hat.


@talida
Ich frage mich aber, warum man gerade dieses unregistrierte und nicht ordnungsgemäß verwahrte Gewehr benutzt hat um einen Suizid vorzutäuschen?
Es wäre dann schon schlauer gewesen, ... die Waffe nicht zurückzulassen

Daß die unregistrierte Waffe benutzt wurde, ist doch logisch, bei Benutzung einer registrierten wäre man ja gleich auf die beiden gekommen.

Nachdem die Waffe nicht registriert war, konnte der Täter sie leicht zurücklassen, er war sich ja sicher, daß man nicht auf ihn kommt, da er sicher war, alle DNA-Spuren beseitigt zu haben. Daß Frau Obst mit einer Flinte getötet worden war, war für die Ermittler eh sichtbar, da konnte man die Flinte ruhig auf die Tote legen, somit war sie nicht mehr im Besitz des Täters und konnte beim Täter auch nicht aufgefunden werden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 10:59
elisab schrieb:In gewisser Weise ja, aber die Tatsache, daß dem Sohn das Fehlen der Waffe als erstes aufgefallen ist, deutet doch eher darauf hin, daß er es war, denn normalerweise schaut man doch nicht täglich unters Bett, ob die Waffe noch da ist. Ich könnte mir vorstellen, daß beide geplant haben und der junge Kräftige es ausgeführt hat.
Wenn es annähernd so war wie ich vermute, dann gab es wohl vor ihrer Zeitungsrunde schon einen Streit. Als sie dann vermisst wurde, hat sich der Sohn schon sein Teil gedacht und geschaut ob das Gewehr noch unter dem Bett lag. Ich denke er hatte seinen Vater sofort im Verdacht, hat sich aus welchen Gründen auch immer dazu entschlossen ihn zu decken. Wahrscheinlich hatte der vermutete Haustyrann in damit unter Druck gesetzt dass er ebenfalls unter Verdacht stehen würde, da ja seine Fingerabdrücke auf der Waffe waren.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:01
shirleyholmes schrieb:Wahrscheinlich hatte der vermutete Haustyrann in damit unter Druck gesetzt dass er ebenfalls unter Verdacht stehen würde, da ja seine Fingerabdrücke auf der Waffe waren.
Aha, der Haustyrann also. Wurde das schonmal so verlautbart?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:07
Wenn der Haustyrann die Waffe evtl. vorher öfters gereinigt hat, sind da wohl fingerabdrücke drauf.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:09
@mysterioes74
fingerabdrücke waren laut unseren kenntnissen nicht drauf!
allzu oft dürfte die waffe auch nicht gepflegt worden sein, sie wies deutliche rostspuren auf.
und ist es jetzt fakt, dass herr obst der haustyrann war? mit allem was dazu gehört, feuerspucken, roter kopf und hörnern?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:11
Bezüglich des Sohnes und seiner Entdeckung des Verschwindens der unter dem Bett deponierten Waffe können meiner Ansicht nach nur zwei Annahmen gelten.

Er will bereits am bereits am 16.04. bemerkt haben dass die Waffe fehlte, dem Tag an dem die Mutter verschwand.

Die Annahmen:

Entweder er hatte bereits unmittelbar nach Bekanntwerden des Verschwindens einen Verdacht, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden der Mutter und der unter dem Bett gelagerten Waffe geben könnte und schaute deshalb nach.

Er wollte wieder einmal jägerlich aktiv werden und brauchte das Futteral, das sich unterm Bett bei der Waffe befand.

Diese beiden Möglichkeiten gibt es. Vorausgesetzt , die ganze Geschichte mit dem Futteral und dem Unter-dem-Bett-versteckt-Liegen stimmt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:12
Da die Polizei laut eigener Aussage bisher keine Hinweise auf ein Motiv hat und offiziell nichts bekannt ist von einer Ehekrise oder entsprechenden Problemen, ist es nicht Fakt, dass wir es hier mit einem Haustyrannen zu tun haben, sondern kann wohl wenn überhaupt nur aus der Spargel zubereitenden Gerüchteküche stammen.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:15
Wenn er ein Haustyrann war,dann hätte aber die Frau Obst ein Motiv gehabt ihn zu erschießen und nicht umgekehrt.
Eine Frau die sich eben unterordnet und noch Geld für den gemeinsamen Haushalt verdient.
Diese Logik ergibt kein Motiv!
Und zu @shirleyholmes
kannst du mir mal erklären wie ein 74jähriger älterer vlt nicht mehr sooo ganz kräftiger Mann es schafft eine lebende Frau,stämmig auf einen Hügel zu bringen ,sich auf einen Sack zu setzen um sich dann erschießen zu lassen ohne Gegenwehr (Kampfspuren gab es niicht).Selbst mit vorgehaltener Flinte versuche ich aber noch irgendwie das Weite zu suchen. Der schnellste auf diesem Planeten wird der Herr Obst auch nicht mehr gewesen sein


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:15
Nehmen wir an, der derzeit in Untersuchungshaft sitzende Herr Obst ist tatsächlich der Täter und hat die Tat geplant.

Dann ließe sich die Verwendung der illegalen Waffe anstatt einer der legalen Waffen damit erklären, dass ihn bei aus seiner Sicht gelungener Durchführung der Tötung seiner Frau, wenn also die Ermittlungsbehörden die Vortäuschung des Suizids nicht durchschauen würde, immer noch ein Strafverfahren wegen unsachgemäßer Aufbewahrung seiner Waffen erwarten würde.

Zum einen bedeutet das eine Freiheits- oder Geldstrafe. Zum anderen würde ihm wegen mangelnder waffenrechtlicher Zuverlässigkeit der zukünftige Besitz von Waffen verwehrt und der Jagdschein entzogen werden.

Um also beide Ziele zu erreichen, seine Frau zu töten und den Jagdschein zu behalten, verwendet er eine den Behörden nicht bekannte Waffe in der Hoffnung, dass sich keine Verbindung zwischen ihm und der Waffe herstellen lässt.

Natürlich wäre diese Vorgehens- und Denkweise alles andere als logisch, denn:

1. Die ungewisse Herkunft der Waffe verhindert eine rasche Bestätigung eines Suizids durch die Polizei.

2. Jeder in Halle weiß durch den Fall Nelli Graf, dass DNA-Spuren selbst nach Monaten noch gefunden werden können. Zu glauben, man könnte solche Spuren durch Abwischen beseitigen, wäre naiv.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:15
@meermin

Da das Halali erst 14 Tage danach erfolgte, kann er die Waffe nicht schon am 16. für Jagdzwecke gebraucht haben. Ich gehe davon aus, dass er entweder tatbeteiligt war oder dass er etwas mitbekam VOR dem Verschwinden der Mutter, das ihn sofort daran denken ließ, dass die Waffe damit zusammenhängen könnte (z.B. einen Streit der Eltern).


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:20
@Granola

richtig, es ist auch schwer vorstellbar, dass sie sich hat bedrohen lassen von ihm und unter zwang mitgegangen ist. sie wird ihn da nicht für 100% voll genommen haben, sollte es so eine situation gegeben haben. wahrscheinlicher sind andere szenarien.

wurden eigenlich andere menschen bekannt, die das rad zwar liegen sahen, aber es nicht sofort der polizei meldeten? ich finde hier auch die hilfstäterversion, unter anbetracht des zeitaspektes, für möglich. aber um genaueres sagen zu können müsste man in etwa die todeszeit kennen, ich bezweifle, dass die polizei hier noch auf eine stundengenaue aussage kommen wird.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:25
Ist diese Mulde, wo sie gefunden wurde, eigentlich eine Stelle, von wo aus auch Jäger aufs Wild warten, oder ist die Stelle dafür eher ungeeignet...? Ich überlege mir gerade, ob ein Szenario denkbar wäre, wo Frau Obst dazu überredet wurde, auf eine kleine Tour zu gehen, das Gewehr mitgenommen unter dem Vorwand, falls einem was vor die Flinte läuft, gibt's abends Hasenbraten. Frau Obst dürfte ziemlich erschöpft gewesen sein, wenn sie da zu Fuß mit hin ist, vielleicht hat sie sich selbst da in der Mulde mit dem Kartoffelsack und dem Jutebeutel eine Unterlage gemacht, um sich auszuruhen, während der Andere (angeblich) auf die Pirsch geht, nur dass der plötzlich die Waffe gegen SIE richtete und der völlig überrumpelten Frau Obst einen Kopfschuss verpasste, bevor sie überhaupt reagieren konnte und realisieren konnte, was geschah. Das würde das Fehlen von Gegenwehr und Fesseln erklären.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:27
Der Herr Obst hat zuletzt als Kraftfahrer wohl LKW Fahrer gearbeitet.Gabe vlt von da Verbindungen noch aus alten Zeiten.?
Dies Leute kommen ja auch überall hin und haben gewisse Kontakte.
WICHTIG ! Erinnert ihr euch hier an einen User (Osnabrücker glaube ich war es )der ganz zu Anfang vom Verschwinden der Frau Obst erzählt hat,er habe eine sehr merkwürdige Beobachtung gemacht mit einem LKW der an diesem besagten sehr frühen Morgen bzw. nachts auf einer Strecke stand sehr lange,die normalerweise nicht von LKWs angefahren werden und das fand er so merkwürdig und fragte ob es da einen Zusammenhang gäbe ?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:28
Könnte nicht auch statt Frau Obst jemand anders morgens in der Dunkelheit mit ihrem Fahrrad , ihrem Handy und ihrer Jacke bekleidet die Zeitungen ausgetragen haben?

Leider wissen wir nicht, ob es Zeugen gibt , die Frau Obst am Morgen vor ihrem Verschwinden frühmorgens noch gesehen haben.

Wäre es nicht so, dann könnte sie bereits am Abend oder in der Nacht zuvor gestorben sein.

Das würde eventuell eine Erklärung dafür liefern wieso sie freiwillig mit in den Wald fuhr. Es könnte alles in einem ganz anderen Zusammenhang geschehen sein, die Fahrt in den Wald, das vorherige Herausholen des Gewehres durch wen auch immer.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:28
@diegraefin
es war noch nicht erlaubt am 16.04 auf hasen zu schiessen oder?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:28
@LIncoln_rhyME

Ja, aber auf Menschen auch nicht und es ist trotzdem passiert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:29
@diegraefin
ok danke


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:31
meermin schrieb:Könnte nicht auch statt Frau Obst jemand anders morgens in der Dunkelheit mit ihrem Fahrrad , ihrem Handy und ihrer Jacke bekleidet die Zeitungen ausgetragen haben?
Ja die Theorie hatte ich mal geäussert, als er festgenommen wurde. weil durch den täter aus der eigenen familie ganz andere zeitliche abläufe möglich waren.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.05.2013 um 11:32
@meermin
Machbar wäre sowas, aber es wäre auch wirklich EISKALT berechnend und ich sehe hier nicht so wirklich ein Motiv in der Person von Frau Obst, warum z.B. Vater und Sohn in sowas gemeinsame Sache gemacht haben sollten, denn sie war ja jetzt nicht gerade das, was die Leute, die sie kannten, als Hausdrachen o.ä. beschreiben, eher das Gegenteil. Söhne aus Familien mit sanftmütigen Müttern entwickeln normalerweise einen Beschützerinstinkt der Mutter gegenüber und keinen Hass, der rechtfertigen würde, dass sie die Mutter töten oder einen Mord an ihr decken.


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden