weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 08:57
(Online-Artikel der Lippischen Landes-Zeitung)
noctua schrieb:Das war 1978. Und während alle anderen Lehrgangsteilnehmer damals bereits eine Bockbüchsflinte besaßen, eine Flinte mit zwei übereinanderliegenden Läufen, hatte Obst eine eher veraltete Querflinte, erinnert sich ein Teilnehmer der Jägerprüfung.

Womöglich handelte es sich dabei um das Modell, mit dem er seine Frau erschossen haben soll. Diese Flinte hatte er in der 60er Jahren gekauft und nach eigenen Angaben unterm Bett gelagert.
Falls sich jetzt herausstellen sollte, dass die Existenz der Flinte im Haushalt der Familie Obst auch Nicht-Haushaltsangehörigen bekannt gewesen ist, weil z.B. Herr Obst sen. oder jun. diese z.B. Jägerkollegen oder anderen Bekannten gezeigt oder zumindest von ihr erzählt haben, eröffnen sich natürlich weitere Hypothesen, die die Ermittlungsbehörden prüfen müssen.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 09:11
@Rockabilly76
ja die bild hatte ien bild von ihm und dort war auch eins von frau obst mit dunklen haaren.
die bild kennt da nix, sind oft die schnellsten was die bilder angeht (hatten die ja schon länger)
Den Text kann man natürlich vergessen, aber sie heisst ja Bild und nicht Text.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 09:36
Mir schwirrt die Frage durch den Kopf:
Frau Obst verschwindet - am gleichen Tag stellt der Sohn fest dass das Gewehr weg ist und befürchtet zu dieser Zeit schon, dass seine DNA dran zu finden ist??? - äußerst das auch seinem Vater gegenüber, der die Situation abschwächt - Spuren verwischt und verwittert (oder war das später?).

Hat man da nicht andere Probleme?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 09:49
Kann mir jemand denLink zu dieser Trauergruppe auf fb senden?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 09:51
http://www.facebook.com/groups/602017833143524/?ref=ts&fref=ts


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 09:58
Die Spargelverkäuferin aus Halle erzählte mir, daß sie in Schröttinghausen Nachbarn waren. Er habe sie gehaßt ......
Wenns die Spargelverkäuferin erzählt hat muss das stimmen o.O

Wurde die Gruppe schon an die Polizei weitergeleitet, dass man sich mit der Spargelverkäuferin näher unterhalten kann?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 10:05
@LIncoln_rhyME
Das war auch mein Gedanke gestern,die Polizei wird doch die ehmaligen Nachbarn befragen,wegen Ungereimheiten in der Familie.Warum kann mqn einen Menschen den man einst liebte Abgrund tief hassen ?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:08
Zum Thema Fundort=Tatort versus Leichenspürhunde:

Ich gehe davon aus, dass die Polizei die Möglichkeit ausschließen wollte, dass das Fahrzeug evtl. eine weitere Leiche transportierte. Man hoffte vielleicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können.

Bei Frau Obst war die Obduktion zusammen mit der Beschaffenheit des Fundorts ganz sicher eindeutig.

Zum Thema Motiv:

Ich sehe ganz klar den Ehemann im Tatverdacht und nicht den Sohn. Lebensversicherung und den inszenierten Selbstmord scheinen eindeutig. Die Selbstmordinszenierung war der Kernpunkt. Daher musste auch die Waffe vor Ort bleiben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:10
@shirleyholmes
shirleyholmes schrieb:Ich gehe davon aus, dass die Polizei die Möglichkeit ausschließen wollte, dass das Fahrzeug evtl. eine weitere Leiche transportierte. Man hoffte vielleicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können.
Warum "eine weitere Leiche"? Wurde/wird in Halle noch jemand vermisst?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:12
@noctua
Frau Graf wurde getötet und die Polizei geht davon aus, dass ihre Leiche in einem Fahrzeug an den Auffindungsort gebracht wurde. Da ist doch klar, dass man ausschließen muss, dass es der gleiche Täter war, auch wenn dies weit hergeholt erscheint.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:14
@shirleyholmes

OK:-)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:18
Zum Streit an der MW8. Ich gehe davon aus, dass er sie bereits dort stellen und ins Auto befördern wollte. Sicher da noch ohne Waffe. Sie ist dann geflüchtet und beantwortet damit auch meine früher mal gestellte Frage warum sie nicht Richtung zu Hause in der Brandheide, sondern in den Steinhausener Weg flüchtete. Wahrscheinlich wollte sie sich verstecken und es gab keine Zeitungslieferung im Steinhausener Weg.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:20
@shirleyholmes
Die Familie hat ja vorher in Borgholthausen gewohnt,
1978 hat er seinen Jagdschein gemacht,mit dieser Querflinte,mit der seine Frau erschossen wurde.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:25
Sollte es nach einem Suizid aussehen,so passt aber überhaupt nicht der erste Teil des Geschehens dazu.
Warum fängt man denn noch vorher Streit an und das mitten in der Nacht?
Warum wird eine Zeitungsbotin während ihrer Arbeit auf offener Strasse abgegriffen?Ihr Fahrrad und ihr Handy weggeschmiessen.
Dann 3-6 Km in den Wald gebracht und dann erschoßen mit einem Gewehr das zum Haushalt gehörte?
Das ist mir alles zu lebensfremd für einen von aussen geplanten Selbstmord..
Ein geplanter Suizid läuft so mit Sicherheit nicht ab.
Dann wäre es besser gewesen die Frau im Keller zu erschießen und dann so tun als wenn...
Nein, das ist alles zu Beginn anders gelaufen und Auslöser war dann der Streit der eskalierte und als die Frau schon tot war,nahm man das Gewehr und erschoß sie nachträglich und stellte dies als Suizid da.
Einfach nur Schadensbegrenzung, vlt hat man sich auch nachdem sie tot war daran erinnert, dass es ja noch sowas wie eine Lebensversicherung gibt und diese auch zahlt bei Selbstmord.Vlt wurde sie auch dazu ganz gezielt zu diesem Ablageort verfrachtet ,um schnell gefunden zu werden in dieser "Aufmachtung"!
Will man ein Mord vertuschen legt man ja nicht noch die Waffe obendrauf,sonder sucht ganz gezielt ein Versteck aus,wo sie vlt nie und nimmer gefunden werden kann. Vater und Sohn sind ja täglich im Wald und da gibt es sicher auch bessere Verstecke.
Aber da man noch Nutzen draus ziehen wollte, war das so auf den ersten Blick nicht schlecht.
Dazu passt auch die Theorie von @talida
Am 16.4 soll er schon das Verschwinden des Gewehres bemerkt haben? Das wäre aber erstaunlich ehrlich!
Warum werden denn jetzt auf einmal die Wetterdaten eingefordert?
Weil man die Liegezeit dort am Fundort exakt berechnen will.Glaube aber das hat mit dem Todeszeitpunkt nicht viel zu tun .Den Todeszeitpunkt berechnet man hauptsächlich organisch (Mageninhalt)Zustand der Leiche.
Irgendjemand hat auch ein Auto aus einem Waldstück wegrasen gesehen und vlt war sie dadrin und wurde schon tot zu diesem Auffinde- Ort gebracht --für die Suizidtheorie---


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:28
@Granola
Sie wurde aber definitiv nicht in der MW8 getötet sondern im Wald. Das ist Planung und kein Affekt.

Ich will es nicht zu detailliert darstellen aber was man am Fundort an Spuren fand, kann keiner so geschickt platziert haben. Und soviel traue ich den Gerichtsmedizinern zu, dass sie erkennen können woran jemand gestorben ist. Einen Schlag mit ner Eisenstange oder auch jede andere Tötungsart hätte man herausgefunden.
Granola schrieb:Will man ein Mord vertuschen legt man ja nicht noch die Waffe obendrauf,sonder sucht ganz gezielt ein Versteck aus,wo sie vlt nie und nimmer gefunden werden kann.
Eben. Da widersprichst du dir doch selbst. Es war als Selbstmord inszeniert und nicht ein vertuschter Mord.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:30
@Granola
Langer Roman :-)
Noch einmal Fundort gleich Tatort,das wurde oft genug gesagt hierDa gibt es kein wennoder aber.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:43
@shirleyholmes
Der erste Teil des Ablaufes passt aber nicht zu einer geplanten Selbstmorddarstellung.
Das war mit Sicherheit nicht so,auch wenn es die Presse erst mal so schreibt Fundort- Tatort.Man will Täterwissen nicht preisgeben,sondern nur das was der Täter darstellen wollte.
Die Kriminologen schreiben doch nicht in der Presse was sie vermuten,das ist auch okay.Aber ich persönlich muß das doch dann nicht glauben was in der Zeitung steht ?
Die Presse schreibt was anderes,als die Kriminologen vermuten.
Man hat von der Familie die DNA genommen warum wohl?
Hätte man das gemacht? ,wenn man schreibt ,die Familie war es definitiv nicht.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.05.2013 um 11:45
Natürlich wird immer zuerst DNA von der Familie genommen um sie gegebenenfalls auszuschließen.

Ansonsten kannst du glauben was du willst. Mit der Realität hats jedenfalls nicht zu tun. Bitte lies doch auch noch einmal deine Posts VOR der Verhaftung des Mannes durch...


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden