Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
sometame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 12:59
Udvarias schrieb: Er beeilt sich, mit dem Auto dorthin zu kommen und tatsächlich findet er sie in Höhe des Hauses Nr. 8. Er teilt ihr seine Sorgen und Bedenken mit. Frau Obst hat große Angst und beschließt, die Tour abzubrechen, um über den Steinhausener Weg weg vom zu Hause zu "fliehen".
@Udvarias
Wieso sollte der Sohn, wenn er so große Angst um seine Mutter hat und mit dem Auto zum Ort des Geschehens gefahren ist, sie dann alleine auf dem Rad fliehen lassen? Wäre es dann nicht besser gewesen, er hätte sie "gerettet" indem er sie begleitet o.ä.?


melden
Anzeige
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:09
Mir fehlt zu so einem, wie hier verschiedentlich beschriebenem Tathergang, ganz vieles, z.B.:

-Sollten die Schnüre am Entführungsort nichts mit dieser Tat zu tun haben, wer hat sie dann gespannt und wofür?

-Wer legt sich an einen Entführungsort scheinbar leblos hin, erschreckt Mitbürger und ist verschwunden sobald die Rettungskräfte eintreffen? Und warum?
Diese beiden Punkte finde ich, müssen nicht zwingend Tatrelevant sein, doch sauer aufstossen tun sie trotzdem. Vorallem in der Art wie sie kommuniziert worden sind. Bei beiden Meldungen konnte kein Suchaufruf gefunden werden. Man nimmt sie als solches also einfach hin, ohne sich tiefere Gedanken über die Merkwürdigkeit zu machen? Zudem gibt es wohl bei den Angelschnüren, AUCH KEINE Spuren zu Herr Obst.

-Weshalb wurden in dem Wagen von Herrn Obst, keine Spuren von Fasern der Kleidung die Frau Obst an diesem Tag trug, gefunden?

-Keine passenden Erdpuren am Wagen, keine Faserspuren aus dem Innern des Wagens und/oder an der Kleidung von Herrn Obst, an dem Kartoffelsack und/oder an der Einkaufstüte? Keine DNA, nada.

-Dann die Reifenspuren in der Nähe des Tatortes, (laut Rockabilly76 Seite 286, ca. 150 -200 Meter von der Feuerstelle (Tatort) entfernt) die damals von der Spurensicherung abgedeckt, auf Bildern ersichtlich waren. Von Rockabilly76 dazu, am 05.05.2013:
Dennoch waren die an einem Weg, wo eigentlich keiner freiwillig hochfährt. Wie gesagt, an der Stelle ist es steil!
Und:
Wenn man den Weg folgt, wo die Reifenspuren lang gehen ( vorausgesetzt, das sind die Spuren vom Täter) , dann hat man nochmals das Gefühl, das die Stelle direkt angesteuert wurde. Der Täter hätte genausogut, gradeaus fahren können, aber die Spur geht plötzlich links einen sehr steilen weg hoch.
Auf diesem steilen Weg sind übrigends 2 Stellen, wo 2 Räder definitv durchgedreht haben, denn das sieht man sehr gut!
Konnte ermittelt werden, wem dieses Fahrzeug gehörte (Förster z.B.) ?

-Die Eingrenzungen der Gerichtsmedizin, was den Todeszeitpunkt von Frau Obst anbelangt. Die ausweichenden Meldungen dazu, sind etwas sehr auffallend. Auch dreieinhalb Monate nach dem Auffinden des Opfers!
Dazu hier einen kleinen, jedoch klaren Einblick.
http://campus.doccheck.com/uploads/tx_dcmedstudscripts/7262_entomologie.pdf

-Motiv? Bisher habe ich auch dazu nur Spekulationen lesen können. Das einzig Konkrete bisher, ist die öffentlich einsehbare Nachricht des Schwagers und der Schwägerin von Frau Obst, wonach Frau Obst sehr wohl nach einer Wohnung gesucht hatte, jedoch nach einer für sich UND ihren Ehemann.
http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-05-30-mein-bruder-hat-niemals-die-gabi-erschossen/703/
Was dann einer möglichen Motivation für eine solche Tat, in so ziemlich 99% dagegen spricht.
Zu der Story mit der Lebensversicherung. Bisher war dazu noch nicht mal zu lesen, wer im Todesfall begünstigt wäre.


-
Zudem hat der Sohn das Alibi des Ehemannes heute zurückgenommen. Ursprünglich hatte er angegeben seinen Vater in der Mordnacht morgens in der Wohnung gehört zu haben.
http://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detail-ansicht/article/im-fall-gabriele-obst-ehemann-festgeno...
Der Sohn hat gehört....kann also nicht bezeugen, dass die gehörten Geräusche auch wirklich vom Vater verursacht worden sind. Ergo bleibt ihm kaum etwas anderes übrig, als NICHT bezeugen zu können, ob sein Vater auch wirklich der Geräuscheverursacher war.

Usw.

Das Ganze lässt sich auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Hätten die Herren Obst anfangs nicht die Unwahrheit betreffend der Waffe erzählt, so macht es somit den Anschein es handle sich um ein PERFEKTES Verbrechen.
Daran glaube ich zumindest, nun überhaupt nicht. Irgendwo wird der „Denk“Fehler liegen, sowohl bei/m Täter/n wie auch bei der Kripo.
Ebenso wie auch bei der Tat an Frau Graf.

Herausragend bemerkenswert finde ich auch folgendes: Herr Obst soll also, ohne auch nur eine einzige nachweisbare Spur, ausser seiner DNA im Innern der Waffe, diese Tat scheinbar begangen haben. Herr Obst mit langjährigem Hobby, Jäger.
Persönlich hatte ich, bis zum Fall Babenhausen, Null Ahnung von Waffen. Alles was ich dazu gelernt habe, hat mir ein ausgezeichneter Lehrer (immer wieder herzlichen Dank @Dew!) beigebracht. Von ihm habe ich gelernt, dass beim normalen Reinigen der Waffe im Innern, immer Fingerabdrücke zurück bleiben. Danach gegoogelt, hat sich das auch bestätigt.
Was sich auch bestätigt hat ist, dass dies jedem Waffenbenutzer vertraut ist. Und ausgerechnet nun Herrn Obst nicht? Das einzige Gebiet wo ich ihm, ohne ihn zu kennen, viel Wissen unbesehen zutraue.
Ich würde eher denken er sei es gewesen, wenn KEINE Fingerabdrücke von ihm im Innern der Waffe gefunden worden wären. Doch so, sorry Leute, ich kann an sowas nicht glauben.
Das fast perfekte Verbrechen, ausser dem einen einzigen Fehler, ausgerechnet in seinem Fachgebiet? Ein wundervoller Krimi :-)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:17
@PaulVitti
PaulVitti schrieb:Mir fehlt zu so einem, wie hier verschiedentlich beschriebenem Tathergang, ganz vieles, z.B.:

-Sollten die Schnüre am Entführungsort nichts mit dieser Tat zu tun haben, wer hat sie dann gespannt und wofür?

-Wer legt sich an einen Entführungsort scheinbar leblos hin, erschreckt Mitbürger und ist verschwunden sobald die Rettungskräfte eintreffen? Und warum?
Diese beiden Punkte finde ich, müssen nicht zwingend Tatrelevant sein, doch sauer aufstossen tun sie trotzdem. Vorallem in der Art wie sie kommuniziert worden sind. Bei beiden Meldungen konnte kein Suchaufruf gefunden werden. Man nimmt sie als solches also einfach hin, ohne sich tiefere Gedanken über die Merkwürdigkeit zu machen? Zudem gibt es wohl bei den Angelschnüren, AUCH KEINE Spuren zu Herr Obst.
Das habe ich mich auch die ganze Zeit gefragt..


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:25
Danke @PaulVitti

Du hast all das gesagt, was mir im Kopf rumschwirrt.

Ich bin Joggerin. Der Steinhausener Weg ist mein Revier. Ich laufe dort nicht mehr. Angelschnur, selbst gefundene Fallenreste und diese leblose Person inklusive der damit verbundenen Zweifel an der (alleinigen) Täterschaft des Herrn Obst sen. halten mich davon ab.

Ich kann gar keine eigene Theorie nennen, weil es bei jeder Variante an einet Stelle mehr als hakt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:35
@PaulVitti
ja, gut auf den Punkt gebracht. Das fragen sich viele Menschen; es gibt sehr viele
Merkwürdigkeiten!

Und auch ich meide den Steinhausener Weg seit diesen Vorkommnissen. Gehe
oder fahre da nur zu zweit entlang.........
Dem letzten Satz von@MrSmith kann ich mich nur anschließen! Wir wissen
wahrscheinlich zu wenig Details, um uns ein klares Bild machen zu können - und
dazu tragen diese Meldungen mit den Angelschnüren und dem leblosen Mann auf
dem Steinhausener Weg noch bei. Sie wurden zwar vermeldet - nur eine Wertung
wurde seitens der Ermittler nicht vorgenommen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:38
@fortylicks

Du schreibst "lebloser Mann", ich habe nur von einer "leblosen Person" gehört?
Weiß man das es ein Mann war?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:40
hat jemand zu dieser geschichte mit der leblosen person einen link?
kann mich da gar nicht mehr dran erinnern obwohl ich hier immer (still) mitlese...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:41
@Anjuli
das ist nur aus meinem "Gedächtnisprotokoll" ;-)
Ich meine, es wurde ein lebloser Mann auf einer schwarzen Decke (??)
gemeldet.........aber vielleicht hieß es wirklich: leblose Person, die ich dann
zum Mann gemacht habe......


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:41
Es stand: leblose Person


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:44
Hier der Bericht:
allmystery e73adf6f421yuo3


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 13:54
Also vlt wollte man ja ein zweites Opfer und diese Frau auf dem Fahrrad,Alter ähnlich wäre evtl auf diese Falle reingefallen.
Vlt erging es der Frau Obst so ähnlich ?
Läuft in Halle doch noch der Mörder rum von G.Obst.
Fast glaubt man die Kripo war verzweifelt nach der Suche von einem Mörder und da mußte dann der alte Obst erst mal herhalten ,damit die Bevölkerung nicht gänzlich durchdreht.
Mit der ganzen Geheimniskrämerei der Spurenlage wird mehr verunsichert als aufgeklärt.
Das mit der Angelschnur und der leblosen Person finde ich gruselig und bestimmt nicht ohne Wertung.
Wurde die Frau Obst tatsächlich mit einem fremden PKW transportiert?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 15:02
Vielen Dank erst einmal für die Reaktionen und den Gedankenaustausch. Ich persönlich bin nicht davon überzeugt, dass Herr Obst sen. der Täter bzw. der alleinige Täter ist. Mit der Theorie habe ich nur versucht, eine "logische" Folge in die Abläufe zu bringen - indem man sämtliche Spuren und Erkenntnisse außer acht lässt, denn öffentlich ist ja fast nichts bekannt.

Da bleibt weiterhin die große Frage offen, warum die Polizei und StAnw so geheimnisvoll sind. Gibt es noch keine Erkenntnisse zum Todeszeitpunkt, oder dazu, ob Betäubungsmittel eingesetzt wurden? Konnten die Reifenspuren am Tatort gar keiner bestimmten Reifen- / Fahrzeugart zugeordnet werden? Faserspuren im Auto kann man selbstverständlich weitestgehend vermeiden, indem man Folien auf die Sitze und über die Türleibung spannt. Ich kann Herrn Obst jedoch überhaupt nicht einschätzen, käme er auf diese Idee? Hätte er die Nerven, das alles vorzubereiten?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 15:15
An eine Falle musste ich auch gleich denken. Sowohl die gespannten Schnüre könnten eine Falle sein (nicht um jemanden zum Sturz zu bringen sondern auch als Signalgeber an anderer Stelle sind solche gespannten Schnüre z.B. im Wald bei Jägern bekannt - das Wild läuft gegen die Schnur, löst z.B. durch einen daran befestigten Signalgeber an anderer Stelle einen lautlosen Alarm aus und der dort wartende Jäger weiß, dass da jetzt gleich ein Tier (in diesem Fall ein Mensch) aus dieser und jeder Richtung kommen wird) als auch eine sich bewusstlos oder tot stellende Person am Wegesrand! Das gab es ja auch schon, dass Leute sich z.B. auf die Straße legen und tot stellen, und wenn jemand kommt und anhält, wird er gepackt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 15:15
Ich wollte euch nur kurz informieren, dass die Kripo mich nun doch noch zum Fahrzeug befragt hat. ich soll demnächst ein paar Bilder anschauen, welches KFZ es gewesen sein könnte, also ob ich eins wiedererkenne.
IDie Beamten haben mir gesagt, dass der Fall noch keineswegs klar sei.....


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 15:18
@Thorhardt
Was die Streitigkeiten anbelangt, so ist es meinerseits reine Theorie. Von offizieller Seite ist hierzu nichts bekannt geworden. Ich kann mir nur so schwer vorstellen, was den Ehemann sonst bewegen sollte, seine eigene Frau zu erschießen. Wäre er von ausgesprochen brutaler und aggressiver Art, dann wäre er eventuell vorher bereits durch das eine oder andere Delikt aufgefallen und an dem ist es ja nicht.

@MrSmith
@fortylicks
@Anjuli

Ich kann Eure Befürchtungen und Eure Vorsicht zu 100 % nachvollziehen. Es gibt wohl neben den durch die Medien bekannten Vorkommnisse am Steinhausener Weg noch weitere. Entweder ist dort eine Gang unterwegs, die es ganz spaßig findet, Frauen mittleren Alters zu erschrecken, oder es gibt einen anderen Täter, nach dem nun aber nicht mehr gefahndet wird, weil die Polizei meint, den Richtigen in U-Haft zu haben.

Vielleicht hätten gerade diejenigen, die die Polizei im Umkreis des Fahrradfundortes nicht befragt hat, entscheidende Aussagen machen können. Aus persönlichen Gesprächen mit Haller Bürgern weiß ich, dass dort nicht so sorgfältig vorgegangen wurde, wie es in der Presse stand.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 15:19
@sherlockhelga
Das ist sehr interessant! Vielen Dank für Deine Info. Außerdem beruhigt es mich etwas, dass die Polizei bereit ist, den einen oder anderen noch einmal anzuhören.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 15:30
Udvarias schrieb:Vielleicht hätten gerade diejenigen, die die Polizei im Umkreis des Fahrradfundortes nicht befragt hat, entscheidende Aussagen machen können.
@Udvarias
kannst Du das etwas näher ausführen? Ich weiß nicht so richtig, worauf Du
hinauswillst?

Ja, die Aussage von @sherlockhelga
finde ich auch interessant. Dass der Fall noch keineswegs klar sei, habe ich
bisher noch nicht so von offizieller Stelle gehört.....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 15:31
ich bin seitdem auch wieder etwas ängstlich, da ich selber ja Zeitungen fahre und mein neuer Bezirk nicht wirklich weit von diesem Bezirk weg ist, teilweise hab ich Häuser von Frau Obst übernommen....


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 15:33
@fortylicks
Du bekommst eine PN.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.07.2013 um 15:46
Dass der Fall noch nicht klar ist, deckt sich mit den Meinungen hier und darüber bin ich sehr froh. Ich habe das Gefühl man wollte, nein man musste sogar so schnell wie möglich einen Täter präsentieren, wegen der Angst eines Serientäters und hat sich zu schnell auf Herrn Obst eingeschossen. Klar gibt es Anhaltspunkte in seine Richtung, das kann man nicht abstreiten, aber noch lang nicht ausreichend und zu dem viele offene Fragen. Man darf nicht vergessen, was die Familie durchgemacht hat und wenn man dann auf einmal merkt, dass man irgendwie selber unter Verdacht gerät, auch was den Sohn betrifft, dann kann ich gut nachvollziehen, dass unter dem Druck ein falsches Alibi gegeben wird, was er kurze Zeit später, sicher als sein Kopf wieder ein wenig klarer war, widerrufen hat.


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden