Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:13
@diegraefin

Grundsätzlich ja . Ob das nun auch in diesem Bereich noch oder schon "Randalierer" unterwegs sind , kann uns vielleicht @MrSmith beantworten oder in Erfahrung bringen.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:14
Zwischen MW -Strasse Nr 2 und Nr 8 liegt eine Kurve und eine größere Distanz! Jeder hat ja bekanntlich seine eigene Logik von sinnvollen Wegen oder Umwegen. Ist es nicht auch möglich, dass Frau Obst generell erst den Weg über die Bahngleise fuhr ( nachdem sie die gegenüberliegende Nr 2 beliefert hatte ), um dann später in einem umgekehrten Bogen über den Paulinenweg zu Nr 8 zu gelangen? Wenn sie NICHT auf direktem Weg zum Steinhausener Weg gefahren ist, wo war sie dann, wenn MW-Strasse nicht komplett beliefert wurde?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:14
maikäferchen schrieb:oder es war kein Einzeltäter und de zweite wartete im Auto.
Aber welchen Sinn sollte der (dann wohl inszenierte) Streit haben, wenn sie eh früher oder später am Steinhauser Weg vorbeigekommen wäre? Wollte man sichergehen, dass sie, und nur sie, in eine mit Angelschnüren präparierte Falle fährt, bevor jemand anders kommt, und ihr Vorbeikommen durch den Streit beschleunigen? Das hätte aber auch anders ausgehen können - konnte der (Mit-)Täter damit rechnen, dass er sie dazu bringt, die Tour abzubrechen und dem anderen direkt in die Arme zu fahren?

Zu den Angelschnüren fiel mir gestern noch was ein: Ich habe mal einen Film gesehen, wo jemand durch eine mit Schnüren als Auslöser präparierte Falle erschossen wurde. D.h. die Schnüre waren mit dem Auslöser eines Gewehrs verbunden, und als jemand gegen die Schnur lief, wurde eine andere Person, auf die das Gewehr gerichtet war, erschossen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:22
Ich habe nie um die Zeit Randalierer dort gesehen, weil ich um diese Zeit dort nicht bin.
Mir kam ca 1 Std später jedoch mal jemand aus dieser Richtung entgegen, der in einem kurzen Wortwechsel zwischen uns von sich gab, er habe schon ein paar Stunden Party hinter sich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:23
@diegraefin

Aber diese Frage stellt sich doch egal ob ein Täter oder Mehrere .
Zumindest logisch ergäbe es einfach keinen Sinn , würde ein Täter zuerst mit Frau Obst lautstark streiten um sie dann , unter kaum zu bewerkstelligenden Umständen unter denen er vor ihr am Auto oder dem Abgriffort gewesen sein müsste, ins Auto zu zerren .


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:27
@MrSmith

Danke Dir ! Es gab ja nun auch schon Austräger , die vor Frau Obsts Arbeit , diese Route beliefern und es wird inzwischen auch schon einen neuen Austräger für diese Route geben . Wäre schon interessant , ob jemand von diesen schon mal beobachtete , ob die "Randalierer" auch zu diesen Uhrzeiten dort aktiv sind und sei es nur ab und an.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:28
Haus Nr.8 hat Streit gehört, Haus Nr. 6 ist unbewohnt, beide Häuser haben keine Zeitung bekommen. Gegenüber sind auch 2 Häuser, die haben wohl nichts mitbekommen? Wenn, dann war der Streit vor Haus Nr.6, denn die haben ja schon keine Zeitung mehr, die Route wurde also wenn, vor Nr.6 abgebrochen. Dann hat Haus Nr.8 nur was gehört, obwohl am weitesten weg vom meinem angenommenen Streitort.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:30
Keins der Häuser ist unbewohnt. Ich sage das jetzt ca zum 3. Mal. Warum wird immer wieder darauf rumgeritten, dass es unbewohnte Adressen sind?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:35
@MrSmith

Weil in der PK der Staatsanwalt sagte, dass von Hausnr. 2 aus Hausnr. 8 das "nächste bewohnte Haus" gewesen sei. Was ist mit Hausnr. 4 + 6 dann? Das klingt doch, als seien die unbewohnt.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:35
Die Bewohner des Hauses MWStr. 8 haben den Streit durch ein geöffnetes Fenster bei heruntergelassenen Jalousien gehört. Die Frage ist, wohin führen die Schlafzimmerfenster der anderen Bewohner und wie waren deren "Lüftungsgewohnheiten". Man sollte dabei auch bedenken, dass die ersten Züge des Haller Willems in den frühen Morgenstunden fahren und die "ungeraden Hausnummern" eventuell aufgrund der Lärmbelästigung und der Resonanz durch die Unterführung die Fenster nachts geschlossen halten. Dann ist es logisch, weshalb es nur diese beiden Hörzeugen gibt.

Wenn der Streit zum Tatgeschehen gehört, denke ich auch, dass mehr als ein Täter unterwegs war.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:37
@MrSmith


Gebäude , nicht Wohnhäuser . Es war die Aussage von Herrn Mackel in der PK . das ein nach 2 und vor 8 liegendes unbewohntes Haus ebenfalls schon nicht beliefert wurde . Ein Haus kann auch ein Firmengebäude sein .


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:39
Alle Häuser sind bewohnt. 4 und 6 sind Betriebe. In 4 gibt es einen zweiten Betrieb im hinteren Teil (hinter dem Wohnhaus), der sich offenbar auch die Zeitung liefern ließ. In diesem Gebäudeteil wohnt niemand. Das heißt aber nicht, dass die Grundstücke 4 und 6 unbewohnt sind.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:45
MrSmith schrieb:Keins der Häuser ist unbewohnt. Ich sage das jetzt ca zum 3. Mal. Warum wird immer wieder darauf rumgeritten, dass es unbewohnte Adressen sind?
richtig; sagte ich auch bereits mehrfach!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:45
Fakt ist doch, dass nach Nr 2 kein anderes Haus ( ob nun bewohnt oder unbewohnt ) eine Zeitung bekommen hat. Und entweder lagen diese Häuser später auf der Route, weil Frau Obst generell erst über den Bahndamm fuhr ( und dann könnte sie in der Tat von dem Streit unberührt gewesen sein ), oder aber sie musste ihre Tour wirklich abbrechen und flüchten....von Haus Nr 6 oder 8....zurück und Richtung Steinhausener Weg?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:47
@MrSmith

Herr Mackel sagte auch nicht , es wurde schon eine Zeitung nicht vor 8 ausgeliefert , die zu einem unbewohnten grundstück geliefert werden sollte . Er sagte , bereits nach 2 und vor 8 wurde eine Zeitung nicht ausgeliefert , die zu einem unbewohnten Haus ( Gebäude) gebracht werden sollte,.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:48
Das wird der hintere Trakt von Nr 4 gewesen sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:50
Wurde eigentlich auch mit Hilfe von Mantrailern versucht die Spur von Herrn Obst zu verfolgen?

Er müsste, wäre er der Täter am Ort des Übergriffs das Fahrzeug verlassen haben um seine Frau zu nötigen mitzufahren. Dass es so gewesen sein müsste zeigt für mich das weggeworfene Handy, entweder der Täter hat es weggeworfen oder aber es kam zu körperlichern Auseinandersetzungen bei denen das Handy aus der Tasche herausfiel.

Und wäre Herr Obst einer der streitenden Personen gewesen von denen Zeugen berichten, dann könnte man zumindest annehmen, dass er auch an dieser Stelle sein Fahrzeug verlassen hätte.

Demnach hätten Mantrailer an beiden Stellen seine Spur aufnehmen müssen, mich würde sehr interessieren ob das der Fall war. Wenn ja, dann wäre er so gut wie überführt, auch wenn man das Ergebnis der Schnüffelnasen vielleicht nicht vor Gericht verwerten dürfte.

Seine Spur hätte allerdings anders verlaufen müssen wie die seiner Frau, da er zweimal zum Fahrzeug zurückgelaufen und dan der Fahrerseite eingestiegen sein müsste. Nur das Erschnüffeln seiner Spuren am Fahrrad würde nichts bringen, da er das Fahrad sicher vorher zuhause ab und zu angefasst haben wird. Aber Geruchsspuren von ihm am Anbringeort der Angelschnüre und auch am Ablegeort würden ihn klar überführen.

Nach allem was über ihn berichtet wird fällt es schwer anzunehmen, dass dieser Mann sich irgendwo einen Ganzkörperanzug zur Ausübung der Tat organisiert haben soll. Also müsste es eigentlich Geruchsspuren geben.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:50
Unbewohnt heißt eben nicht leerstehend. Ich denke auch, dass die Firmen dort Zeitungen abonniert haben.

Warum ist es so wesentlich, ob die Häuser nun bewohnt, Firmenadresse oder sonstiges sind.

Es gibt ZWEI Hörzeugen, das werden durch die ewigen Diskussionen um Wohnhaus oder Firmengebäude nicht mehr.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:51
Es hätten also mindestens 3 Zeitungen an Nr.6, Nr.4 und Nr.8 Geliefert werden müssen. 8 Zeitungen waren noch in ihren Packtaschen. Ich rechne mal die drei obigen ab, bleiben 5 Zeitungen für den Arrodebereich und Stein.weg. 1 Exemplar musste sie mindestens den Stein.weg runter liefern. Bleiben 4 Zeitungen für die Arrode.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.05.2013 um 11:52
@MrSmith

So wird es sein , ja . Und wichtig daran ist doch nur , dass man dadurch lokalisieren kann , wo der Streit schon vor 8 richtig in Gange gewesen sein muss , also auch noch davor bereits begonnen haben muss. Denn wäre er da nicht schon im vollen Gnge gewesen , wäre ja zumindest dort noch die Zeitung ausgeliefert worden . Die Strecke lösst auf die Mindestzeitdauer des Streites schliessen und ebenso auf den kleinstsicheren Ausgangspunkt .


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden