weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:23
Was das "zurückgenommene Alibi" angeht kann das auch ganz anders gewesen sein ... als diese Aussage gemacht wurde ging der Sohn von der alltäglichen Situation aus, weil für ihn alles wie immer war, also sagte er der Vater war zuhause, er habe ihn gehört, auch vielleicht schon in der Nacht als dieser mal auf Toilette war.

Vielleicht sah man sich üblicherweise morgens gar nicht, oder nur falls man sich über den Weg lief und der Sohn rief vorm verlassen des Hauses nur durch den Flur "guten morgen" oder "ich fahr dann los".

Er hörte aber vielleicht, dass das Radio oder der Fernseher lief und interpretierte gleichzeitig, dass sein Vater dann auch da sein muss, auch wenn er ihn nicht persönlich gesehen hat.

Die Polizei wird sich mit dieser Aussage auch zufrieden gegeben haben, man ging ja wegen dem gefundenen Rad von einer Entführung aus und diese Parallele zum Fall NG dürfte hier auch sein übriges dazu gegeben haben.

Nach der festgestellten DNA-Spur an dem Gewehr und der Lüge des Herrn Obst sah das aber anders aus und das Alibi wurde nochmals überprüft.
Der Sohn konnte dann nicht zu 100 % sagen, dass sein Vater da war, er hat ja geschlafen, also auch kein Alibi.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:26
Zu dem Einbruch, frag ich mich nur, warum hat im Gericht keiner weiter nachgefragt, das wäre doch ein wichtiger Aspekt, man hätte doch wenigstens fragen können, ob der Einbruch gemeldet wurde und ob Sachen geklaut wurden, hat man das einfach so hingenommen ohne zu hinterfragen?
In der Tat ist das ein wichtiger Aspekt, denn ein Einbrecher, sollte es ihn tatsächlich gegeben haben, hätte gelegentlich seines Eindringens in das Haus der Obsts während der Suche nach Beute zufällig entdecken können, dass eine Waffe außerhalb des Waffenschranks aufbewahrt wird und dieses Wissen im kriminellen Milieu, in dem er sich bewegt, weitergeben können. Das könnte den Kreis der Personen, die trotz des illegalen Besitzes der Flinte von ihrer Existenz wussten, noch weiter erhöhen und nicht nur auf Familienmitglieder, Verwandte und Bekannte der Obsts beschränken.

Die Frage der Absicherung der Türen und Fenster des Hauses der Obsts und der diesbezüglichen Gewohnheiten, ob man z.B. tagsüber die Eingangstür abzuschließen pflegte, Fenster zum Lüften offen ließ etc., wird im Prozess hoffentlich auch noch geklärt werden. Wenn man schwerhörig ist, bekommt man schließlich nicht unbedingt mit, dass sich jemand in den Nebenraum schleicht, während man selber vor dem entsprechend laut gestellten Fernseher sitzt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:41
Es wurden wenig
bis gar keine weiteren Blutspuren gefunden. Nur zwei kleine Blutspritzer auf der Hand-
fläche der rechten Hand und einer auf der linken Hand der Getöteten.
Ich weiß nicht mehr was ich denken soll. Kann man mit einer Schrotflinte jemanden in den Kopf schießen, ohne das es massive Blutschpritzer gibt? Ich tendiere zu nein. Es wurde doch anfänglich von offizieller Seite gesagt, dass der Fundort auch der Tatort ist.
Ich bitte um Verbesserung, wenn ich mich irre, aber irgendwie habe ich Schwierigkeiten mit dem Zeitfenster.
Also der Sohn steht zwischen 7 und 7:30 Uhr auf. Wie ich in Erinnerung habe, mußte dieser um 8 Uhr auf der Arbeit sein.
Ich meine, dass Herr Obst zu dieser Zeit seine Frau gesucht hat. Zu Fuß und auch mit dem Fahrrad. Er sieht das Fahrrad, ruft nach seiner Frau und sucht weiter. Er kehrt dann zum Fahrrad seiner Frau zurück. Dort steht dann ein Streifenwagen. Dieser kann aber nicht vor 9 Uhr dort gewesen ein. Eher gegen 9:30 Uhr wird der Streifenwagen dort eingetroffen sein.
Es macht wenig Sinn, wenn zeitlich gesehen Herr Obst nach 8 Uhr auf die Suche gegangen wäre, da seine Frau um diese Zeit ja schon auf der 2 Arbeitsstelle hätte sein müssen.
Kann mir noch jemand folgen?
Es wurde von mehreren hier detailiert geschrieben, was bei Gericht gesagt wurde. Bei der ersten Verhandlung, kam auch die Suche von Herr Obst nach seine Frau zur Aussage.
Mir kam es aber so vor, als hätte keiner gefragt, wann die Suche begann, wann die aufhörte.
Mache ich was das Zeitfenster angeht einen Fehler? Und wenn ja welchen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:44
lawine schrieb:es war wohl von Beginn an klar, dass es ein Indizienprozess sein würde
Och, ich hatte schon erwartet, dass die forensischen Untersuchungen etwas
Konkretes gegen den Angeklagten ergeben. Denn bisher gibt es keinen Beweis,
der auf ihn als Täter hinweist.
Aber vielleicht kommt das ja noch. Bisher hat die StA nichts; das ist ja nicht
nur meine Ansicht. Das sagen ja alle Medien aus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:50
@Sven1213
Sven1213 schrieb:Es macht wenig Sinn, wenn zeitlich gesehen Herr Obst nach 8 Uhr auf die Suche gegangen wäre, da seine Frau um diese Zeit ja schon auf der 2 Arbeitsstelle hätte sein müssen.
Hier ein Auszug aus dem Bericht von @fortylicks vom ersten Prozesstag.
Es verhielt sich wohl so, dass der GO zuerst ausgesagt hatte, dass er um 7.10 Uhr
ungefähr aufgestanden sei und in der Küche und im Flur Sachen von seiner Frau
gesehen habe, aus denen zu schließen war, dass sie nicht wieder nach Hause ge-
kommen war von ihrer Zeitungsrunde. Auch ihr Fahrrad sei nicht auf der Deele ge-
wesen. Er sei dann losgegangen mit dem Hund und habe sie gesucht.
Beitrag von fortylicks, Seite 555

Ich verstehe das so, dass Herr Obst im Flur Sachen gesehen hat, die seine Frau mit zur Arbeit in die Arztpraxis in Bielefeld (vielleicht Arbeitskleidung, Handtasche) nimmt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:54
@Sven1213
Die Zeiten wurden wie folgt ausgesagt:

Der Sohn fängt um 8.00 Uhr seine Arbeit an; es wurde vom Vater ausgesagt,
dass er ziemlich "zeitnah" aufsteht - also zügig losfährt. Dann wird er ca. 7.20 Uhr
aufstehen? Fahrtzeit ca. 15 Minuten.

Lies Dir doch mal bitte die gestrigen Prozessberichte durch; dort wird der Polizist
zitiert, der sowohl am Fahrradfundort als auch am Leichenfundort zugegen war:
dieser sagte, dass die Wache einen Anruf (von wem weiß ich nicht mehr) erhalten
habe, dass ein herrenloses Fahrrad am Steinhausener Weg gefunden wurde. Dieser
Anruf erfolgte gegen 7.00 Uhr (plus-minus einiger Minuten). Er fuhr dann mit
dem Streifenwagen zu der Stelle und traf DANN auf den Angeklagten. Das dürfte
dann wohl genau die Zeit sein, die auch der Angeklagte angegeben hatte, ca. 7.20 Uhr.

Dann ging es weiter wie mehrfach von verschiedenen Usern gepostet.
Übrigens konnte dieser Polizist, der als erster an die Stelle des gefundenen Fahrrads
war, nicht mehr genau aussagen, wer denn das Fahrrad letztendlich mitgenommen
hat. Das konnte nicht mehr schlüssig aufgedröselt werden. Herr Obst hatte ja aus-
gesagt, das Rad bei seiner zweiten Suche mitgenommen zu haben.....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:54
@Sven1213
Das Fahrrad wurde von einem Bauhofmitarbeiter morgens gefunden und dann relativ zeitnah auch vom Bauhof sichergestellt/abgeholt. Somit befand es sich gegen 9.00 Uhr schon nicht mehr an dem Baum. Dort stand der Polizeiwagen.... und zu diesem Zeitpunkt hat GüO wohl mit seinem Fahrrad gesucht....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:55
@noctua
Danke, dass erklärt natürlich warum er sie dann gesuchte hat. Du zitierst:
noctua schrieb:Er sei dann losgegangen mit dem Hund und habe sie gesucht.
Also ist er Zeitnah losgegangen. Ich tue mich schwer zu glauben, dass er dann 2 Stunden dort gesucht hat, bis ca 9:30 Uhr der Streifenwagen an dem Fahrrad stand.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:57
@lawine
Das Gericht soll auch nicht den Einbruch an sich aufklären, weil dies, wenn gemeldet, schon längst geschehen ist, sondern klären, ob es diesen Einbruch tatsächlich gab und ob da evtl. sogar die Waffe entwendet worden ist. Das ist meiner Meinung nach von enormer Wichtigkeit für den Verlauf des Prozesses.

Versuch doch mal bitte die Beiträge so zu interpretieren, dass sie auch zu dem Fall passen, ich schreibt doch nicht, um ein Einbruch aufzuklären, das sollte doch jedem klar sein und auch nicht all zu schwierig ;)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 11:59
@fortylicks
Ich bin immer davon ausgegangen, dass der Verlag oder/und der 2 Arbeitgeber die Polizei als erstes verständigt hat. So war meine ich, war auch der Stand bis zum 2 Verhandlungstag.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:07
@Sven1213
dieser Zeuge, der Beamte der Haller Polizeiwache, sagte vor Gericht aus, dass
der Anruf gegen 7.00 Uhr kam. Er fuhr allein dorthin, dachte noch gar nicht
an irgendein Verbrechen. Wollte sich nur ein Bild von der Sachlage machen.

Er beschrieb es dann so, dass er eintraf und zeitnah auch der Angeklagte dort
ankam und ihm erzählte, dass seine Frau vermisst würde und das Fahrrad ihr
gehörte. Daraufhin wurde dem Polizisten klar, dass das eine größere
Dimension einnehmen würde und er informierte die Wache - und dann kam
der zweite Streifenwagen, und es wurde der Bereich um den Baum, wo das Rad gefunden
wurde, abgesperrt und die Suchmaßnahmen begannen. Das dürfte diese Zeit
um 9.00 Uhr gewesen sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:07
@Sven1213

hier nochmal der Bericht der NOZ ich glaub vom 16./17.4.

Gegen 6.40 Uhr fand ein Mitarbeiter des Haller Bauhofs auf dem Weg zur Arbeit das Fahrrad der Botin am Boden liegend und mit zum Teil noch gefüllten Packtaschen. Der Mann richtete das Rad auf und ließ es später von seinen Kollegen abholen. Als die als sehr zuverlässig geltende Gabriele Obst um 8 Uhr nicht zum Putzen an ihrer Arbeitsstelle in Bielefeld erschien, informierte die Firma die Polizei.

„Daraufhin haben wir sofort eine umfangreiche Suchaktion gestartet“, sagte Burchard. Nicht weit vom Fundort des Fahrrads habe man dabei das Handy der Vermissten entdeckt, nur wenige hundert Meter vom Zustellbezirk der 49-Jährigen entfernt. Weitere Details nannte der Polizeisprecher nicht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:09
@Sven1213

Ich hatte gestern eine zeitliche Übersicht auf der Grundlage der Presseberichte vom 16./17. April eingestellt.

Beitrag von noctua, Seite 575

Fraglich ist natürlich, ob die damaligen Zeitangaben alle präzise waren.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:10
@fortylicks
Hatte nur den 2 Teil gestern um 15:48 Uhr von dir gesehen und gelesen gehabt.
Im ersten Teil gestern um 15:05 Uhr steht das mit dem Polizisten.
Ich bedanke mich, für die nochmalige Erläuterung. Jetzt paßt es auch besser ins Bild.
@noctua
So wie du es geschrieben hattest, so habe ich den zeitlichen Ablauf auch in Erinnerung gehabt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:11
conita1946 schrieb:Als die als sehr zuverlässig geltende Gabriele Obst um 8 Uhr nicht zum Putzen an ihrer Arbeitsstelle in Bielefeld erschien, informierte die Firma die Polizei.
Diese Dinge darf man nicht durcheinanderschmeißen. Die Meldung über die verschwundene
Gabriele Obst und die -erste- Meldung, dass ein herrenloses Rad im Tatenhauser Wald
gefunden wurde. Wahrscheinlich hat der Bauhof das Fahrrad bei der Polizei gemeldet
und dann fuhr der erste Beamte dorthin.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:13
@Sven1213
gern ;)

Es gibt allerdings soviele widersprüchliche Aussagen über das Anlaufen der
Suchmaßnahmen, dass sogar die Polizei selber nicht mehr richtig durchblickt.
Das fand ich schon ein wenig verwunderlich....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:14
@fortylicks

So denke ich das auch und dann ist es auch zeitnah zur Suche des Herrn GüO zu sehen und ganz logisch erklärbar.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:14
Also noch mak´l auf den Haufen gestottert. Herr Obst steht also um kurz nach sieben auf sieht die Sachen seiner Frau und kein Fahrrad. Er hat ja auch noch telefoniert. Als er ankam, war das Fahrrad denn noch da oder nicht? Ich meine, wie kann er sonst gesagt haben das es das seiner Frau ist. Damit suchen war er ja ganz bestimmt nicht mehr-das hätte er ja zeitlich nicht geschafft. Ergo muss es sein eigenes gewesen sein....*kopfschüttel*


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:14
@fortylicks
Das fiel mir auch auf. Irgendwie sind nicht nur diese Abläufe "etwas seltsam".


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:16
@fortylicks

Allerdings wundert mich auch, dass die Firma die Polizei einschaltet - ungewöhnlich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:18
@conita1946
wenn es dann so stimmt, wie gemeldet. Diese ganze Geschichte mit dem
Rad und den Suchmaßnahmen werden immer wieder anders dargestellt.
Mal war es die Tochter, die die Polizei anrief - habe ich auch schon irgendwo
gelesen- mal die Firma. Sehr undurchsichtig das alles!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:22
Damals galt es, die vermisste Frau Obst zu finden. Da machen sich die Beteiligten doch nicht laufend Notizen, wann sie wo was genau tun.

Ich vermag keine Anhaltspunkte dafür erkennen, dass Herr Obst in dieser Zeit ab kurz nach 7.00 Uhr etwas anderes getan haben könnte als das, was er vor Gericht ausgesagt hat.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 12:23
@tinka
Deine Bedenken sind sicher richtig. Und ich denke, darauf bezog sich auch
die Aussage des StA Mackel, dass es Ungereimtheiten bei der Aussage des
Angeklagten über dieses Szenario gab.
Nur: aufklären kann das die Polizeibehörde auch nicht; der Polizist, der
gestern dazu als Zeuge vernommen wurde, musste genau dies einräumen.
O-TOn: Wir können das nicht mehr mit Bestimmtheit sagen, wer das Fahrrad
weggebracht hat.


melden
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden