weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.05.2013 um 15:33
Wenn der Ehemann von Frau Obst weiter darauf beharrt, dass er unschuldig ist, die Ermittler in diesem Zusammenhang dem Sohn auch nichts nachweisen kann, bleibt letztendlich nur noch eine Frage zu klären:
Wie kam die Waffe auf die Getötete?
Das Gewehr befand sich laut Aussagen von Vater und Sohn im Haus, diese Aussage ist unumstößlich.
Auf einmal war das Gewehr verschwunden, niemand weiß wohin. Einen Einbruch in das Haus Obst hat es offensichtlich nicht gegeben.
„Verwittert und abgewischt“, wie Herr Obst sich ausdrückte, lag es sicher nicht unter dem Ehebett. Diesen Ausdruck verwendet man nur, wenn man weiß, dass sich das Gewehr in der freien Natur befindet.
Wer hätte denn, außer Vater oder Sohn, ein Interesse daran haben können, Frau Obst zu töten? Ein „Unbekannte“ hätte dann jedoch im Besitz des Gewehres sein müssen, daran kommt man nicht vorbei.
Mit dieser Waffe wurde Frau Obst erschossen!
Es könnte sein, dass der Vater jemanden deckt, würde sich die Frage stellen, aus welchem Grund!
Denn derjenige, welcher einen Selbstmord hätte vortäuschen wollen, hätte zwangsläufig den Ehemann damit belastet..
Vielleicht daher die „beruhigende“ Aussage von Herrn Obst zu seinem Sohn, bzgl. des Gewehres, das durch Verwitterung und Verwischung, keine Spuren zu finden sind.
Aus welchem Grund hat denn der Sohn überhaupt den Ermittlern von dieser Aussage seines Vaters berichtet? Er hätte doch auch schweigen können.
Das Gewehr und die widersprüchlichen Aussagen der Familie sind die wichtigsten Punkte in Bezug auf die Tat.
Ich bin gespannt auf weitere Untersuchungsergebnisse.
An ein Geständnis, oder eine Aufklärung zum Geschehen, seitens des Ehemannes, glaube ich nicht.
Die Verteidigung baut sich anhand der Indizien auf, wenn überhaupt.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.05.2013 um 20:25
Tja, irgendwie geht es nicht weiter...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.05.2013 um 21:18
@MrSmith
@Mauro
@diegraefin

Es bleibt natürlich immer noch die Möglichkeit, dass GO selbst oder auch ihre Tochter das Gewehr genommen haben könnten.
Das Gewehr könnte auch weitergegeben worden sein.

Die Äußerungen von Vater und Sohn hinsichtlich der DNA-Spuren müsste man in dem Fall dann so interpretieren, dass sie etwas davon wussten.

Dann könnte man spekulieren, ob es nicht doch ein Selbstmord war, der als Mord erscheinen sollte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.05.2013 um 21:24
Warum sollte sich Frau Obst selber umbringen? Langsam blickt man hier nicht mehr durch. Sieht ja momentan danach aus, als sei Frau Obst umgebracht worden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 08:24
Ok, es macht sich offenbar jemand lustig.
Gestern wurde eine scheinbar leblose Person auf dem Steunhausener Weg gemeldet. Auf einer schwarzen Decke liegend mit demGesicht Richtung Boden.
Eine Radfahrerin hatte diesen Fund um 19.00 Uhr gemacht, radelte verschreckt heim und rief den Notruf.
Es wurde nichts gefunden.

Zusammenfassung aus der Printausgabe des HK.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 08:25
Wie furchtbar! So etwas kann man doch nicht machen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 08:28
Da bekommen die Angelschnüre auch eine ganz andere Qualität.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 08:54
@MrSmith
@Udvarias

Da hat aber jemand einen widerwärtigen "Humor" und ich frage mich schon , weshalb jemand so etwas macht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 09:33
kann mir jemand sagen um was für eine Angelschnur es sich da handelte?
Es gibt geflochtene und monofile Schnur.
Die geflochtene ist stärker und wird mehr zum Raubfischangeln genutzt ... die monofile Schnur ist aus Kunststoff und reißt wesentlich schneller.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 09:57
@MrSmith
MrSmith schrieb:Gestern wurde eine scheinbar leblose Person auf dem Steunhausener Weg gemeldet. Auf einer schwarzen Decke liegend mit demGesicht Richtung Boden.
Eine Radfahrerin hatte diesen Fund um 19.00 Uhr gemacht, radelte verschreckt heim und rief den Notruf.
Es wurde nichts gefunden.
Man sollte bei der Untersuchung des Kartoffelsackes auch nach Spuren des Strassenbelages aus dem Steinhausener Weg suchen. Vielleicht hat auf diesem Sack auch einmal jemand im Steinhauserner Weg gelegen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 10:09
@meermin

So was Ähnliches dachte ich auch. Wäre dort jemand, scheinbar hilflos, gelegen würden wohl die meisten Menschen , besonders als hilfsbereit bekannte Menschen , sehr nahe an die scheinbar hilflose Person herangehen und wären dann perplex, wenn diese Person plötzlich unerwartet angreift.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 10:10
@tuskam Ich hab die Schnur zwar gesehen, aber ich kann das nicht beantworten.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 10:13
Und gestern wäre das dann ein erneuter Versuch gewesen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 10:18
@MrSmith

Nein , das glaube ich nicht. War bestimmt jemand mit extrem schlechtem Geschmack .
Es sei denn , der "Witzbold" hat an dem Morgen was gesehen und wollte es auf diese Weise ins Gespräch bringen.Aber eher trifft wohl die erste Variante zu.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 11:44
Die Aktion dieses "Witzbolds" sollten wir hier gar nicht weiter beachten, damit er nicht die Publicity bekommt, die er sich wünscht.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 12:01
@Taijna

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Frau Obst Selbstmord vollzogen hat und die Tochter evtl. mit im Spiel ist. Unmöglich! Bedenke, dass Frau Obst eine gewissenhafte, fleissige Frau war.
Mitten in der Verteilung der Zeitungen am frühen Morgen ALLES abzubrechen, mit einem Gewehr in Richtung "Tatort" zu laufen, einen Sack und eine Stofftasche auszubreiten, sich darauf zu legen und dann selbst zu töten...ein Unding! Im Leben nicht! Eine Frau, welche als gewissenhaft und pünktlich bei ihren Arbeitgebern galt, hätte den Selbstmord sicher auf einen arbeitsfreien Tag gelegt, wenn auch immer. Sie war 49 Jahre alt und hätte sich aufgrund ihrer vielen Tätigkeiten selbst ernähren können, ohne ihren Mann. Womöglich hat sie die Beiträge ihrer Lebensversicherung noch selbst gezahlt. Sie war nicht clever genug, eine Lebensversicherung auf ihren Mann abzuschließen.
Das hätte, was sein Alter, immerhin 74 Jahre, betrifft Sinn gemacht. damit nach seinem Ableben die Familie besser versorgt ist. Im Wohlstand hat die Familie nicht gelebt, im Gegenteil.
Daher kann ich es nicht nachvollziehen, aus welchem Grund ausgerechnet auf die jüngere Ehefrau eine Lebensversicherung abgeschlossen wurde. Großes Fragezeichen!


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 12:04
@Mauro
Mauro schrieb:aus welchem Grund ausgerechnet auf die jüngere Ehefrau eine Lebensversicherung abgeschlossen wurde.
Wahrscheinlich, damit die Kinder versorgt sind, falls der Vater stirbt und die Mutter ebenfalls. Außerdem war eine Lebensversicherung für sie preiswerter als für ihren viel älteren Ehemann.

Wir wissen aber nicht, ob für ihn auch eine Versicherung besteht.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 12:09
@Udvarias

denke, das wird auch mit in die Ermittlungen der Kripo einfließen. Doch bemerkenswert war es schon, dass die Medien Kenntnis hatten, dass auf Frau Obst eine Lebensversicherung abgeschlossen wurde. Auch der Versicherungsbetrag wurde genannt, später dann in den Medien relativiert, das hatte Gründe.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 12:11
@Mauro
Ja, das denke ich auch. Herr Obst scheint konsequent zu schweigen. Wenn das so weiter läuft, wird es wohl schwer, die wirklichen Motive oder die wirklichen Täter zu ermitteln.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

28.05.2013 um 13:21
@Mauro

Eine tatsächliche oder auch nur eingebildete unheilbare Krankheit könnte jemand zum Selbstmord treiben.
Man könnte auch einen Familienangehörigen oder Freund bitten, bei der Ausführung der Tat zu helfen.

Es gibt doch auch Lebensversicherungen, die nur bis zu einem bestimmten Alter laufen, oder täusche ich mich da?
Man könnte glauben, dass die Versicherung im Fall eines Selbstmords nicht bezahlt (was anscheinend tatsächlich aber nur in den ersten Jahren der Fall ist).
Die Versicherung könnte bei bestimmten Todesarten mehr bezahlen (?)

Ich kenne beispielsweise einen Fall, wo ein sehr junger Mensch, der noch keine eigene Familie gegründet hatte, kurz nachdem er eine sehr hohe Lebensversicherung abgeschlossen hatte, mit dem Auto tödlich verunglückte.
Es gab keine Zeugen und keine Spur eines weiteren Unfallbeteiligten.
Da bleiben Fragen offen.


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden