weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 19:30
@conita1946
Am Tag vorher schließe ich eher aus, die Zeitungen wurden ja noch ausgeteilt, ich kann mir nicht vorstellen, dass das der Täter dann für sie übernommen hat.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 19:31
@Piret

Ist Deiner Ansicht nach ein Anzeigen nur am Radfundort , wo es eine Anzeige zwangsläufig geben musste, als Spur und Spurende, oder eben nur als zwangsläufige Anzeige zu werten ?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 19:37
@obskur

Da nach unserer Kenntnis die verteilten Zeitungen nicht nach Spuren von GO untersucht wurden, zumindest das Ergebnis uns nicht bekannt ist, sind das natürlich auch nur Spekulationen von mir.
Aber zumindest ist es möglich, denn ein Zettel mit Angabe der Abonnenten und Anschriften liegen jeder Zeitungslieferung bei. Um diese frühe Zeit/Dunkelheit ist die Gefahr der Entdeckung relativ gering mMn.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 19:42
@maikäferchen
Ich meinte es anders: Meine Deutung der Mantrailergebnisse (immer vorausgesetzt, sie wurden von Presse und Staatsanwalt in der PK korrekt wiedergegeben, was man von Laien wirklich nicht erwarten kann), waren folgende: Wäre Frau Obst - wie auch immer - ab dem Fahrradfundort in einem Auto weggefahren (worden), hätten die Hunde diese Spur weiterverfolgen können, da ein Auto nicht so hermetisch dicht ist, daß nicht Geruchspartikel von den Insaßen nach außen gelangen können. Da die Hunde aber "Ende" anzeigten, kamen die Geruchspartikel an diesem Ort ausschließlich vom Fahrrad selbst, Frau Obst jedoch war nicht am Fahrradfundort gewesen, sondern das Fahrrad wurde von einer Fremdperson dorthin geschoben.
Edit: Schreibfehler korrigiert


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 19:43
@conita1946
Ja die Gefahr entdeckt zu werden ist gering, aber eine Gefahr in die man sich als Täter nicht unbedingt begibt. Auch müsste der Täter dann überhaupt erstmal an die Zeitungen kommen, die es zu verteilen gibt, kenne mich da nicht aus, aber hat da jeder Zugang zu, das kann ich mir nicht denken.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 19:46
@obskur

Ja, jeder der den Ablageort der Zeitungen kennt kann natürlich auch die Zeitungen nehmen, hier bei uns werden die Zeitungen z. B. zentral an einer Bushaltestelle abgelegt und von 3 ! Austrägern dort abgeholt. Oftmals werden die Zeitungen auch aufs Grundstück des Austrägers (geschützte Stelle) gelegt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 19:49
@Piret

Grundsätzlich würde ich ein mantrailing nicht mit einem cartrailing von der Befähigung eines Mantrailers gleich setzen. Die Bedingungen für ein cartrailing sind für den Hund ungleich schwerer und deshalb kaum bis nicht erfüllbar . Diese Hunde konnten es offenbar nicht und auch deshalb stellt Herr Mack in der PK wörtlich fest " Die Hunde können die Spur einer im Auto fahrenden Person nicht aufnehmen ."

Er sprach also von einem reinen mantrailing.

Wenn der Hund nur am Radfundort anzeigt , ist das eine zwangsläufige Anzeige und sagt in der Tat nichts darüber aus, ob Frau Obst selbst anwesend war , aber dann ist es halt auch kein trailergebniss ( keine Spur oder Spurende) weil es dann gar nicht zu einem trail kam.
Einwände oder Einigkeit ?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 19:49
@conita1946
Danke für die Erklärung, wusste nicht, dass es so abläuft. Hätte gedacht, die müssen irgendwo abgeholt werden, in einem verschlossenen Gebäude oder der Art.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 19:59
@obskur

Nein, das ist nicht der Fall, werden in den meisten Fällen nachts an einen verabredeten Punkt gebracht und vom Austräger dort abgeholt, bevor es auf Tour geht.

Das war ja auch der Anlass der mich annehmen liess, dass gar nicht GO die Zeitungen austrug, sondern jemand anderes. Vielleicht bestand zum Ende der Tour die Gefahr doch noch entdeckt zu werden und man hat die letzten Zeitungen nicht mehr verteilt. Auch könnte dadurch (andere Person) die Route so durcheinander geraten sein, wie hier viele vermuten.

Somit ist auch nicht klar ob Frau O. am frühen Morgen noch lebte, bzw. überhaupt zuhause war in der Nacht vorher. Da sie sehr früh zu Bett ging, schaute bestimmt auch der Sohn nicht mehr nach ihr - sollte er mit der Tat nichts zu tun haben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:01
@maikäferchen
Kein Einwand in dem Punkt, daß ein Cartrailing besondere Ansprüche an den Hund (und ich betone immer wieder, der Hund ist nur so gut wie sein Führer, der ihn richtig lesen muß) stellt. Es ist müßig, darüber nachzudenken, ob es eine Spur gab oder nicht, denn irgendwie ist das Rad an den Fundort gekommen und hat auf diesem Weg eine Spur gelegt, da von seiner Besitzerin noch genügend Geruchspartikel anhafteten. Angenommen, die Hunde und ihre Führer waren an diesem Tag "gut drauf" und haben keine weitere Spur verfolgen können, könnte es bedeuten, was ich oben geschrieben habe. Aber auch ein Hund ist keine Maschine, auch er kann mal einen schlechten Tag haben, und dann fällt das Ergebnis aus, wie vom Staatsanwalt geschildert, obwohl es doch noch eine weiterführende Spur (aus dem Auto heraus) gegeben hätte. Ich neige eher zu der Annahme, daß die Mantrailer, die sich im Polizeidienst befinden, super gut ausgebildet sind und somit "meine" Schlußfolgerung gar nicht so abwegig ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:15
@Piret

Ich neige beruflich bedingt sehr dazu genau auf Worte von ermittlungsinvolvierten Personen zu achten und da auch ich davon ausgehe , dass mit sehr gut ausgebildeten Mantrailern gearbeitet wurde und es gerade deshalb ungewöhnlich fände, wenn auch der Referenzhund einen " schlechten Tag " gehabt haben sollte, gehe ich davon aus , dass die eingesetzten Hunde deshalb keinen cartrail anzeigen konnten , weil sie es eben nicht können. Und ebenso gehe ich aufgrund des Wortlautes davon aus, dass es durchaus einen normalen trail ( hin zum Radfundort von den Austrageadressen, oder weg von ihm zu den Austrageadressen und wieder zurück ) gab , denn nur das würde ein " Spur " ergeben , die dann mit "Spurende" abschliesst , wenn sie wieder am Radfundort endet, da es ab dort, über die Austrageadressen hinaus, keine weiterführende Spur gibt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:15
Also ich gehe mal davon aus das die Ermittler das Fahrrad nicht nochmal zum Fundort gebracht haben für die Mantrailer.
Desweiteren habe ich da Zweifel das von einem dort abgelegten Fahrrad genug Spuren auf den Auffindeort gebracht worden sind, damit die Mantrailer anschlagen.
Und zum Schluß macht es einfach keinen Sinn das Fahrrad dort hinzubringen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:20
@maikäferchen
Weil sie es nicht können. Denkbar.
Denkbar wäre auch, sie können es, aber es gab überhaupt keine weiterführende Spur.
Eine Spur hin zum Fundort gab es auf jeden Fall, vom Fahrrad selbst. Aber die ist nicht verwertbar.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:22
@Piret

Nochmal, der Staatsanwalt sagte in der PK , die Hunde können keine Spuren von in Autos fahrenden Personen anzeigen. Daran gibt es doch nichts mehr zu spekulieren, denn das war eine klare Aussage.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:24
@maikäferchen
Ich habe das so verstanden, daß sie es (an diesem Tag, an diesem Ort) nicht konnten. Nicht, daß sie es prinzipiell nicht können.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:26
@Piret


Dann höre Dir diesen abschnitt der PK in dem er es sagte, nochmal an.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:31
@maikäferchen
Hast Du mir einen Link und eine Zeitangabe dazu?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:35
@Piret

http://www.os1.tv/Video/46403025001/?bctid=2384392758001

Die Zeit kann ich Dir ad hoc nicht mehr sagen , dazu müsste ich die PK zum ca. 50 mal nochmal selbst abhören. Ich bitte um Nachsicht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 20:51
@Piret
@antidot

Ca. min. 9.50 sagt der StA ganz klar, dass die Hunde "an dem Fahrrad von Frau O." angeschlagen haben, aber nicht mehr vom Fahrrad weg Spuren aufnehmen konnten.
Das heisst für mich ganz klar, dass das Fahrrad wieder zum Fundort gebracht wurde, die Spuren selbstredend an dem Fahrrad waren, aber weg eben nicht mehr. Es sagt aber nicht, dass das Fahrrad definitiv von Fr. O. dorthin verbracht wurde.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

01.06.2013 um 21:02
@conita1946
Würde das bedeuten, dass die Hunde auch an jedem anderen Ort an den man das Fahrrad verbracht hätte angeschlagen hätten?

Wenn es so wäre, dann hätte man sich die Nachstellung sparen können, denn die Spuren hätten sich am Fahrrad befunden und die Hunde hätten nur angeschlagen weil sie die Geruchsspuren von Frau Obst an dem Fahrrad rochen.

Es müsste doch eigentlich so gewesen sein, dass die Hunde die Spur von Frau Obst bis zum Fahrradfundort verfolgen konnten und diese sich genau dort verlor.

Es also keine Spuren vom Fahrradfundort weg gegeben hat die von von den Hunden aufgenommen werden konnten.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden