Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 21:59
@MrSmith das frag ich mich auch schon die ganze Zeit ... theoretisch hätte man das Gewehr auch noch Tage später dort wegnehmen können, falls man es in Panik dort hat liegen lassen.

@Schreiberling an diese Selbstmordinszenierung glaub ich irgendwie nicht .. warum wurde dann diese Vermutung nicht gleich der Polizei gemeldet?
Sie wäre dann auch nicht schneller gefunden worden nehme ich mal an, eher wäre das Suchaufgebot geringer ausgefallen .. bereits in den ersten Meldungen kam der Serientäter zur Sprache.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:03
Wenn nun der Sohn der Täter wäre. Der hat vielleicht Vatern irgendwann gebeichtet.
Herr Obst ist völlig verwirrt. Will sein Kind schützen. Verwirrt sich in Aussagen. Kann nicht
mehr klar denken. Will helfen und ist entsetzt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:03
@C.k.
C.k. schrieb:Was sich hier so für Geschichten über Tatablauf, Inszenierungen usw. finden ist schon leicht lächerlich. Anstatt die logischen Dinge zu sehen, werden hier absolut irrwitzige Stories zusammengeschustert.
Ich stimme dem zu. Viel mehr hat mir noch mißfallen, mit welcher Inbrunst hier über Familienverhältnisse einer den wohl allermeisten unbekannten Familie schwadroniert und im Falle des in U-Haft sitzenden Herrn O. genüßlich gerichtet wurde. Sogar vor seinem Geisteszustand wurde nicht halt gemacht.

Ich fand und finde dieses einfach nur widerlich und abstoßend. Gleichzeitig offenbart das den Charakter einiger Mitdiskutanten dieses Forums.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:04
@talida
Ich glaube auch nicht an die Selbstmordtheorie. Aber es wurde mehrfach von Staatsanwalt Mackel gesagt, dass es so aussehen sollte. Er meinte die reine Auffindesituation.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:04
Dann stellen sich aber die gleichen Fragen


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:04
Herr Mackel sagt übrigens auch , die Einlassungen des Sohnes bezüglich seines vorgeblich "unguten Gefühls " hätte man nur folgern können , da sich diese nicht ganz einfach gestaltet habe.

http://m.os1.tv/?id=3&video_id=4268

Ab Minute 15.20

Also hat der Sohn bei dieser Begründung wohl rumgedruckst und sie nicht flüssig und eindeutig nachvollziehbar geäussert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:05
@MrSmith
Mit dem ersten Teil hast du recht
MrSmith schrieb:Dann hätte ich sie mit einer meiner registrieten Waffen erschossen, dann hätte ich auch, ohne Entzug der Jagderlaubnis, zugeben können, dass es meine Waffe ist.
damit aber nicht


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:08
@antidot: Er hätte die Erlaubnis verloren, wenn seine Frau sich an seinem Waffenschrank bedient?
Weil er ihn nicht ausreichebd gesichert hat oder mit welcher Begründung?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:09
@MrSmith
Ja genau das meinte ich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:15
@Thorhardt

Wer anhand von rein spekulativen Diskussionen den Charakter der Forumsmitglieder beurteilen will, (die er im Übrigen ebensowenig kennt wie die meisten Schreiber hier die betroffene Familie) der schießt für mich ebenso übers Ziel hinaus, wie manch ein unbedachter Schreiber hier, dem es natürlich leicht fällt, über eine Familie zu philiosofieren, die er nie gesehen hat.
Auch wenn ich die Beurteilung 'widerlich' und 'abstoßend' nicht auf mein Geschreibsel beziehe, geht das für mich etwas zu weit.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:15
@antidot

Wenn er gesagt hätte , sie müsse den Schlüssel gefunden haben obwohl er so gut versteckt war und sie ihn dann wohl zurückgelegt hätte und ihm das deshalb bis zur Frage nach einer fehlenden Waffe nicht aufgefallen wäre, hätte er ! vielleicht! , nämlich dann wenn das Versteck nicht wirklich gut war eine kleine Strafe bekommen , aber sicher keinen Entzug des Scheines.

Die Frage ist allerdings, ob , sollte die Lebensversicherung der Grund gewesen und Herr Obst der Täter gewesen sein , diese vollständig oder überhaupt ausgezahlt worden wäre, wenn erst ein Fund des Schlüssels den angeblichen Suizid mit einer Waffe aus dem Schrank möglich gemacht hätte. Da könnte die Versicherung ihm nämlich eine Mitschuld geben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:16
Er könnte doch immer noch behaupten, sie habe ihm den Schlüssel für den Schrank entwedet etc.
Kann er sich da keinesfalls exkulpieren?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:16
@MrSmith schrieb:
MrSmith schrieb:Ich frage mich die ganze Zeit, warum er die Flinte nicht einfach wieder mit genommen hat. Ab unters Bett und es hätte ihm nie zugeordnet werden können.
Doch. Bei einer Hausdurchsuchung. Er konnte nicht davon ausgehen, dass keine erfolgen würde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:20
@Aggie Ja, lass ich gelten. Wäre ich aber nicht drauf gekommen, dass bei sonst fehlendem Verdacht das Haus durchsucht wird.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:20
@Aggie

In dem Moment wäre es aber nur eine unregistrierte Wwaffe mit berechtigten DNA-Spuren von ihm gewesen . Solange kein Blut oder Gewebe an oder in ihr gefunden worden wäre, hätte man sie dem Mord nicht zuordnen können . Da hätte ihm die Tatsache, dass es sich um eine Schrotglinte handelt , in die Hände gespielt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:21
@Schreiberling
Wer in einem öffentlichen Forum zu so einem Verbrechen einen ihm nicht näher bekannten Menschen als "dement" bezeichnet, hat sich für mich charakterlich disqualifiziert. Und damit Punkt. Das geht über das Maß der Meinungsfreiheit hinaus. Und damit ist der Punkt für mich erledigt. Du kannst mich gerne via PN ansprechen, öffentlich werde ich dazu nicht mehr sagen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:22
@maikäferchen
@MrSmith
Sicher wäre das möglich gewesen, dann hätte er aber vor der Tat um mehrere Ecken denken müssen. Da ist die Verwendung einer unregestrierten Waffe doch viel einfacher.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:26
@maikäferchen schrieb:
maikäferchen schrieb:In dem Moment wäre es aber nur eine unregistrierte Wwaffe mit berechtigten DNA-Spuren von ihm gewesen . Solange kein Blut oder Gewebe an oder in ihr gefunden worden wäre, hätte man sie dem Mord nicht zuordnen können . Da hätte ihm die Tatsache, dass es sich um eine Schrotglinte handelt , in die Hände gespielt.
Aber können Ballistik-Experten Schüsse aus Schrotflinten nicht eindeutig einem bestimmten Gewehr zuordnen, wenn dieses Gewehr ihnen zur Untersuchung vorliegt?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:27
@antidot

Aber es war , sollte er der Täter oder Alleintäter gewesen sein auch viel riskanter, denn selbst wenn keine DNA von ihm gefunden worden wäre , gab es ja noch mindestens ein , wahrscheinlich sogar zwei , direkte Familienmitglieder , die von der Existenz der Waffe wussten. Da müsste er aber schon im Voraus sehr sicher gewesen sein , dass keines dieser beiden direkten Familienmitglieder der Polizei dieses Fehlen meldet , spätestens wen man hörte, die Mutter wurde erschossen. Wie hätte er diese Sicherheit haben können ?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 22:28
@Aggie

Ich müsste mich sehr täuschen , aber ich glaube , bei Schrotflinten geht das aufgrund der Munitionsart nicht .


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden