weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:16
@maikäferchen
Dann frage ich mich,lag das Gewehr längere Zeit unterm Bett,oder wurde es evtl benutzt,vom Sohn oder Vater.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:17
@Cori0815

Na ja , es bleibt zu hoffen , dass die DNA entsprechend behandelt wurde, denn sie wurde ja von Spezialisten entdeckt und ausgewertet.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:19
@maikäferchen
Ich meinte zu Schießübungen oder zum ....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:22
@Anixiel

Der Sohn sagt ja , er habe es nur dann berührt , wenn er es aus dem Futteral nahm , das er immer mal wiededr zum Transport einer anderen Waffe benötigte.
Für mich an sich immer noch ein nicht nachvollziehbares Vorgehen , eine unregistrierte alte Waffe , die man eigentlich nicht nutzen konnte ( nicht technisch, sondern ohne eventuell damit aufzufallen und seinen Jagschein zu gefährden ) einerseits nicht ordentlich zu pflegen und sie anderseits ausgerechnet mit einem Futteral zu schützen , das man aber eigentlich zum Transport anderer waffen benötigte.


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:22
@conita1946
@maikäferchen

Wir wissen nicht was Frau Obst für eine Jacke anhatte.Bei zu kleinen Jackentaschen kann das Handy rausfallen.

Wenn ER Sie gezehrt hat ( an der Jacke) kann es ebenfalls rausfallen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:22
@maikäferchen
maikäferchen schrieb:Na ja , es bleibt zu hoffen , dass die DNA entsprechend behandelt wurde, denn sie wurde ja von Spezialisten entdeckt und ausgewertet.
Letztes OT von mir hier:

Die Altersbestimmung mithilfe der DNA wurde im Januar 2011 in den Niederlanden entwickelt.

Bevor solche Neuerungen in der Gerichtsmedizin Einzug halten dauert es meistens sehr lange.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:24
@Cori0815

schliesse mich an bezüglich letztes OT ;-)
Dann bliebe zumindest zu hoffen , dass das , nachdem die Tests zu keinem Ergbnis führten , nachgeholt wurde , sollte es vorher nicht geschehen sein , denn genutzt wird die Methode ja bereits.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:31
@maikäferchen
Das glaube ich nicht mit dem Futterall,ja gut das Futterall muß es ja geben,dann aber die Frage,wo kommt der Sack her,und wo waren die anderen Waffen ,nur diese 1 Waffe unterm Bett sehr komisch?Ich kann und werde es nicht glauben,das das Gewehr unterm Bett lag.Das gewehr wurde in diesem Sack aufbewahrt,und zwar nicht im Haus deswegen der Rost.Warum solte eine rostige Waffe in einem Futterall unter einem Bett aufbewahrt werden ? Da stimmt was nicht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:34
@Anixiel
Na ja , eine Aufbewahrung unter dem Bett ist auch für registrierte Waffen nicht erlaubt, deshalb waren zumindest diese mit Sicherheit nicht unter dem Bett.

Ich kann mir die "unterm Bett in einem Futteral" Version auch nicht vorstellen , einfach weil es mir zu widersinnig erscheint.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:39
@maikäferchen
maikäferchen schrieb:Ich kann mir die "unterm Bett in einem Futteral" Version auch nicht vorstellen , einfach weil es mir zu widersinnig erscheint.
Seit dem "Winnenden"-Fall kontrollieren die Behörden doch verstärkt, ob berechtigte Waffenbesitzer ihre Waffen ordnungsgemäß aufbewahren. Jeder Waffenbesitzer muss damit rechnen, dass Behördenvertreter plötzlich vor der Tür stehen und die Verwahrung der Waffen überprüfen möchten. Daher erscheint es mir logisch, dass eine illegal besessene Waffe nicht irgendwo sichtbar herumliegt oder herumsteht, sondern in räumlicher Entfernung vom Waffenschrank "versteckt" wird.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:43
Wenn man schon so viel Angst wegen der unregistrierten Waffe hatte und diese möglicherweise auch aus diesem Grund unter dem Bett versteckte - dann verstehe ich nicht, wieso man sie nicht eintragen hat lassen


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:43
@maikäferchen
Ich glaube an die Geschichte nicht,das Gewehr wurde i deiesem Sack ausserhalb des Hauses aufbewahrt,und nur Vater und Sohn wußten davon.

Und sie oder er haben niemals gedacht das sie so schnell gefunden wird,sondern haben gehofft,das es dann nach Selbstmord aussieht,nach längeten liegen,deswegen das Gewehr auf ihr.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:44
@noctua Selbstverständlich und deshalb ist auch nachvollziehbar, weshalb die registrierten Waffen nicht auch unterm Bett gelegen sind. Man stelle sich vor, Kontrolle und die Waffenbesitzer krabbeln zum Nachweis unters Bett ... ;-)


Aber mir geht es um die vom Sohn angegebene Art und Weise wie die Schrotflinte , in dem entsprechenden Zustand und mit allen Folgen , die sich aus der Illegalität ergaben , dort gelagert worden sein soll , was ihm ja zur Begründung diente, weshalb seine DNA überhaupt auf der Waffe sein könnte.,


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:48
@tayo
Der Vater gab an , die Waffe in den 60ern erworben zu haben. Ab dem Zeitpunkt, an dem er die Registrierungspflich versäumt hatte, hätte er sie nicht mehr ohne Konsequenzen melden können . Verstoss gegen das Waffengesetz und Jagdschein sind aber nicht kompatibel.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:50
Es hätte schon Wege gegeben - dann wurde sie halt erst im Keller oder auf dem Dachboden gefunden oder vererbt o.ä.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:52
@maikäferchen
Ja und warum wurde sie nicht gemeldet komisch.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:53
@tayo

Da stimme ich Dir zu . es hätte sicher andere Wege gegeben , sogar welche, die Flinte loszuwerden , ohne jemanden dadurch unwillentlich in Gefahr bringen zu können.
Aber das ist nun mal nicht geschehen , weshalb auch immer , inclusive der Möglichkeit, dass es bei den Herren der Familie mit "nachdenken" nicht so weit her ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:53
@Anixiel

Das müsstest Du Herrn Obst fragen ;-) .
Zumindest sicher nicht um damit jetzt seine Frau erschiessen zu können.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 11:59
@maikäferchen
@Anixiel

Die Anforderungen an das sog. Sicherheitsbehältnis hängen auch von der Anzahl der besessenen Waffen ab (siehe http://www.gesetze-im-internet.de/awaffv/__13.html ). Anders gesagt: Je mehr Waffen man als Jäger hortet, um so teurer ist der Waffenschrank, den man haben muss. Die gesetzlichen Regelungen können sich auch jederzeit ändern und verschärft werden. Wenn man also knapp bei Kasse ist, versucht man vielleicht allein schon deshalb, das eine oder andere "Erbstück" nicht zu offenbaren und die offizielle Waffenzahl klein zu halten.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.05.2013 um 12:04
@noctua

Das erklärt doch trotzdem nicht , weshalb diese Waffe mit den Fakten zu ihr und den Aufbewahrungsangaben drumherum unterm Bett gelagert worden sein soll . Diese Angaben "sichern" zwar die Angaben des Sohnes, weshalb mögliche Spuren von ihm überhaupt an die Waffe gekommen sein sollen, aber sie sind in sich nicht nachvollziehbar . Es ist das "Gesamtpaket" bezgl. des Zustandes der Waffe und der Art ihrer Aufbewahrung, das "seltsam" klingt.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden