weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 10:02
@Udvarias
So hatte ich es auch in Erinnerung mit den Depressionen. Was den Sohn angeht, kann ich mir gut vorstellen, dass man ihn so sehr in die Mangel genommen hat... sicherlich hat er in der Nacht den Vater nicht gesehen, weil er im Bett war und ist nur davon ausgegangen, dass er, wie immer im Bett liegt. Deshalb musste er sicher sein Alibi zurücknehmen, was noch lang nicht heißt, er war wirklich nicht da.

@Granola
Ich geh mit deiner Meinung voll und ganz mit, frage mich gleichzeitig, wer war es dann... scheinbar ein perfekt geplantes Verbrechen, ähnlich wie bei Frau Graf. Es werden so viele Verbrechen aufgeklärt nur die in dieser Gegend nicht.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 10:25
@sherlockhelga
3 Monate um eine so wichtige Aussage einzuholen, wie Art und Modell des Autos, halte ich schon für "gelinde gesagt" bemerkenswert.

@Udvarias
Die Selbstmordthese gefällt mir gar nicht, a. war bis zur Aussage des Mannes und nur von diesem nie die Rede von Depressionen und b. warum sollte sie erst (mit dem Gewehr unter der Kleidung und am Rad) einen Teil der Zeitungen austragen, um dann plötzlich umzuschwenken und 5 km auf die Egge zu laufen? Das macht doch absolut keinen Sinn.

Wie hat man ermitteln können, dass GO bereits seit 10 Tagen dort in der Senke lag, da ist reger Fussgängerverkehr mit und ohne Hunden, mit Kindern - auch Jägern mit Hunden, die meistens auch ausserhalb der Jagdsaison nicht angeleint sind, und niemand hat sie in den Tagen vor Auffinden dort entdeckt? Ich zweifel....!!!!! - Einen Todeszeitpunkt kann man nicht eingrenzen aber die Liegezeit dort weiss man??????


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 10:32
@conita1946
Genau diese Unklarheiten lassen auch bei mir ein schlechtes Gefühl zurück. Wenn man weiß, dass nicht allen Hinweisen nachgegangen wurde, aber mit einem Male der Ehemann als vermeintlicher Täter inhaftiert wird, dann bleibt ein ungutes Gefühl in der Bauchgegend.

Du hast absolut recht damit, dass der Leichnam bereits vorher hätte auffallen können. Diesen Punkt haben wir um den Zeitpunkt des Auffindens der Leiche auch diskutiert, zumal Ende April die ersten warmen Tage des Frühlings waren.

Ob die Liegezeit des Leichnams oder gar der Todeszeitpunkt festgestellt wurden, ist über die Medien nicht mitgeteilt worden. Dabei sind doch die aufwendigen Wetterdaten angefordert worden. So hieß es doch im Juni in der Presse, dass dort eine kleine Wetterstation installiert worden sein soll, die die Differenzen der Luftfeuchtigkeit und Temperaturen in der Senke mit denen einer fest installierten Station etwas weiter entfernt aufdecken und auf die Zeit im April zurückrechnen soll.

Wenn der Todeszeitpunkt nun gar nicht am 16.04.2013 war, für welchen Tag benötigen die Beschuldigten und Verdächtigten dann ein Alibi?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 10:47
100000 Fragen, keine Antworten, und Zeugen die noch nicht einmal gehört wurden - aber ausermittellt!!!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 10:48
@Udvarias
Deine Gedanken teile ich alle!

Und für mich sieht es mittlerweile so aus, dass die Ermittler jetzt krampfhaft bemüht
sind, ihre These mit Herrn Obst als Täter untermauern zu wollen, weil eben außer den
Fingerabdrücken IN der Waffe nichts weiteres herausgekommen war. Siehe die erst
jetzt erfolgt Befragung der userin@sherlockhelga. Evtl erhofft man sich von ihrer Aus-
sage die Bestätigung, dass es sich um das Fahrzeug des Herrn Obst gehandelt haben
könnte, denn sie sprach ja von einem Geländewagen.
Scheinbar erhärtet sich der Anfangsverdacht gegen Herrrn Obst nicht; es gibt keine
weiteren Belastungsspuren. Das hatte man sich sicher von den Auswertungen der
Daten erhofft. Aber scheinbar hat es keine weiteren Spuren, die zu Herrn Obst als
Täter führen, gegeben.
Und ganz sicher wollte man die Haller Bevölkerung mit dieser Verhaftung beruhigen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 11:04
Ich habe mir die PK auch noch einmal angesehen und stutze an zwei Stellen:
1. Bei Minute 14:10 erwähnt Hr. Östermann in einem Nebensatz, daß "natürlich versucht wurde, sich gegenseitig ein Alibi zu geben"
2. Bei Minute 23:10 geht Hr. Mackel offenbar felsenfest davon aus, daß die Auseinandersetzung vor Nummer 8 vom Ehepaar Obst geführt wurde.

Anhand des "Gesamtverhaltens" gilt Hr. Obst für Hr. Mackel als dringend Tatverdächtiger, aber das mindestens ebenso auffällige Verhalten des Sohnes bleibt außen vor. Da verschwindet die Mutter fast spurlos und ich behalte für mich, daß eine Waffe aus dem Haus verschwunden ist?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 11:31
zu den Unklarheiten um die Zeugin @sherlockhelga

man muss sagen, dass es völlig normal ist, dass die Kripo eingehende Hinweise nach ihrer Dringlichkeit und mutmaßlichen bedeutung für den fall sortiert. Ihre Beobachtung kommt jetzt erst dran - heißt übersetzt relativ unbedeutend. Aber weil aktenkundig, muiss man auch dem kleinsten Hinweis nachgehen. Meinem Hinweis wurde auch gegangen und ich wurde von der Kripo kontaktiert.

An die Leute vor Ort: wenn ihr euch so sicher seid, dass die Kripo den falsschen hat, unternehmt was zusammen mit der örtlichen Presse. Greift den vorfall mit der leblosen Person auf einer Decke auf dem Steinhausr weg auf.

Ich bin derzeit zwar der Ansicht, dass man den Herrn O. zu Recht in U-Haft genommen hat. Was ich aber in einem Staat wie dem unseren nicht verstehe: Ein Urteil wird im Namen des Volkes gesprochen. Warum sieht man offenem Auges zu und handelt nicht, wenn man Unrecht vermutet? Im Doppelmordprozess Horchheim ist selbst die Staatsanwaltschaft verwundert über den Belastungseifer einer Zeuging. Diese Zeuging hat bei allmy viel geschrieben, auch gegen die angeklagte. Die verdeitigung hat zumindest erreicht, dass ein weiterer Prozesstag eingeschoben wird, um die Zeuging zu vernehmen bezügl. ihrer Aktivitäten. Es lohnt sich, aktiv zu sein! Man sollte sich aktiv an der Wahrheitsfindung beteiligen und ncht nur im net spakulieren oder der Kripo Vorhaltungen machen.

Kein Vorwurf an eine Person, sondern ein Vorschlag und meine Meinung zum Thema.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 12:40
Ich bin mal gespannt, was der Anwalt von Herrn Obst da noch auf eigene Faust ermittelt hat ...


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 13:03
Die @sherlockhelga
Sie war Augenzeugin zu dieser Tageszeit als das Verschwinden von Frau Obst noch nicht öffentlich war.
Warum ist das nicht dringlich genug ?
Warum soll das unwichtig sein,wenn eine Augenzeugin an diesem Morgen ein Jägerauto mit 2 Personen sah ,wo 1. noch keine Jagdzeit war und 2. zu einer Uhr und Ortszeit, wo man --gewöhnlich-- nicht gerade mit einem Geländeauto mal eben so spazierenfährt.
Die Handhabung dieser Zeugenaussage finde ich persönlich fahrlässig für die Aufklärung des Falles.
Ob es sich bei den Angelschnüren oder der leblosen Person um einen Streich handelt,bezweifle ich .
Irgendwie werden diese Dinge ausser acht gelassen, weil man ja jetzt einen Tatverdächtigen in u-Haft weiss.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 13:21
Merkwürdig ist auch das es zu der leblosen Person NUR diesen einen Bericht gibt, Online und in anderen Zeitungen stand glaube ich gar nichts.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 17:05
@lawine
Weißt Du um die Möglichkeiten, die man als "Otto-Normal-Bürger" hat, wenn man verlangen möchte, dass weiter und intensiver ermittelt wird? Muss man dann bis zum Prozessbeginn warten und sich als Zeuge zur Verfügung stellen?

Ich weiß von einer Frau, Mitte 40, die am Samstag nach dem Verschwinden von Frau Obst mit einem Auto im Bereich Arrode / Steinhausener Weg von einem Auto verfolgt wurde - sogar über Fahrradwege, als sie mit ihrem Hund spazieren ging. Sie hatte sich vom Auto das Ortskennzeichen, die Buchstaben und den Wagentyp gemerkt. Nachdem sie sich bei Verwandten in Sicherheit gebracht hatte, weil sie Angst hatte, dass das Auto ihr nach Hause folgt, wo sie allein gewesen wäre, hat sie die Polizei informiert.

Nach einigen Tagen hat sie dort nachgefragt, weil niemand sich mehr zu dem Vorfall bei ihr gemeldet hat und ihr wurde gesagt, dass die Fahndung nach dem Halter des Fahrzeuges zu aufwendig sei, da die Zahlen des Kennzeichens fehlten würde man ja eine lange Liste erhalten, die dann abzuarbeiten sei.

Das ergänzend zu der "akribischen Abarbeitung der Hinweise" aus der Bevölkerung. An dem Tag, an dem die Frau dort verfolgt wurde, war die Leiche von Frau Obst noch nicht gefunden worden.

Nun ist es eigentlich an den Leuten, die wichtige Hinweise gegeben haben, dass diese auch entsprechend verfolgt werden, mir persönlich ist es allerdings auch sehr wichtig, dass dort noch einmal ermittelt wird. Aber wie kann man das erreichen? Ich kann ja nicht im Namen dieser Frau, oder über ihren Kopf hinweg diese Geschichte öffentlich machen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 17:40
Wie auch immer man Dringlichkeit definiert, liegt wohl auch im Auge des Betrachters. Allerdings kann man der Presse nicht mitteilen, der Fall sei klar und so wichtige Zeugenaussagen wurden bisher nicht ausgewertet. Das gehört doch alles dazu, genau so das Beispiel von @Udvarias ... und das, wo die so gut wie nichts haben, da fehlen mir die Worte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 18:44
Hier mal ein Bericht von beiden Haller Mordfällen Graf/Obst in der Lokalzeit OWL
ab ca. 6.40 Min.

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-owl/videolokalzeitowl246.html

Der Bericht liefert zwar keine neuen Erkenntnisse; aber der Rechtsanwalt des Herrn
Obst kommt zu Wort.........


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 18:55
@fortylicks
Danke für den Link, habe ich mir direkt angesehen.

Interessant finde ich, dass Herr Kammel, RA von Herrn Obst, sagt, dass es die DNA-Spur gebe, ein fehlendes Alibi, alles andere seien Zeugenaussagen.

Da bin ich nun gespannt, was die Zeugen gesagt haben. Demnach wird an den Gerüchten wie man sie in der Haller Umgebung hört, dass es in der Familie Streit gegeben habe, und dieser zuletzt eskaliert sei, eventuell doch etwas dran sein.

Nichtsdestotrotz frage ich mich, weshalb so wichtigen Hinweisen wie denen von @sherlockhelga oder denen von @MrSmith oder denen der Dame, die ich erwähnte, und wahrscheinlich noch vielen, vielen anderen so motivationslos nicht nachgegangen wird.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 19:03
@Udvarias
wobei ich mich frage, was mit "Zeugen" gemeint ist?
Sind die Leute, die etwas melden, Zeugen? Ich habe mich auch über diese
Formulierung gewundert und habe das so interpretiert, dass es Zeugen für
den Ablauf des Verschwindens usw. sein müßten?? Aber ich habe noch nie
davon gehört, dass es solche gibt?

Man darf gespannt sein, was in der Verhandlung noch herauskommt.....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 19:29
Also zu mir haben die Beamten auch gesagt, dass ich eine "Zeugenaussage" mache. Und dann wurde ich eben belehrt, wie man das so kennt. Wurde auch von "der Zeugin Frau SherlockHelga" gesprochen und protokolliert.

BTW: Gestern sollte jemand kommen um mir Bilder von Fahrzeugen vorzulegen. Bis heute war noch niemand hier. DAS sind Sachen, die ich nicht verstehe.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 19:58
mir steht nicht zu, die Arbeit der Kripo unter Ö. zu bewerten. allerdings drängt sich gelegntlich der Verdacht auf, dass manchen Spuren nicht (ausreichend) nachgegangen wird. Ohne das Verhalten rechtfertigen zu können, wenn man etwas vom Geschäft versteht, klingt vieles weniger merkwürdig.

@Udvarias
Udvarias schrieb:Weißt Du um die Möglichkeiten, die man als "Otto-Normal-Bürger" hat, wenn man verlangen möchte, dass weiter und intensiver ermittelt wird? Muss man dann bis zum Prozessbeginn warten und sich als Zeuge zur Verfügung stellen?
außer "Viamin B, sprich Beziehung, fällt mir nur die Presse ein. Oder das LKA, wenn die Mitteilung, die man machen möchte, sehr, sehr wahrscheinlich im Tatzusammenhang steht und der Mitteilung durch die Kripo nicht nachgegangen wird.
Ab Prozessbeginn liegt die Ermittlungsgewalt beim zuständigen Richter, der allein entscheidet letztendlich, ob zeugen zu vernehmen sind. Abwarten finde ich allerdings die weniger gute Alternative.

Um dein Beispiel auf zu greifen: Die Frau fühlte sich (bewusst so gewählt) von einem Fahrzeug verfolgt und hat es in Zusammenhang mit dem Verschwidnen von Fr. GO gesehen und - völlig richtig- gemeldet.
Die Kripo hat
1. keine direkte Gefährdung für die Frau ausmachen können
2. den Hinweis ernst genommen, aber nicht erste Priorität beigemessen. Das ist ein übliches Vorgehen, um mit der begrenzten Ressource menschliche Arbeitskraft möglichst effektiv umzugehen. Wenn auf jeden Hinweis Heerscharen von Bearbeitern (ich nenne sie jetzt mal nicht Beamte) losgelassen würden, wäre sicherlich manches ungeklärte Verbrechen doch aufgedeckt worden. Wo aber wollen wir tausende von Bearbeitern hinsetzen, die dann mögleicherweise Deutschlandweit eingesetzt würden? Die keine Ortskenntnisse in die Ermittlungsarbeit einbringen können? Man weiß ja eigentl. nicht, welche Polizeidienststelle den nächsten schwierigen Fall bekommen wird. Und Leute einstellen, aber nicht bezahlen, weil grad keine Arbeit anliegt, geht auch nciht....In meinem Umfeld gibt es viele, die die Jagd der Kripo zB auf cold cases für völlig überflüssig hält. Die meinen, dass Altfälle nicht mehr aufgerollt gehörte. Zum einen, weil der Täter, so nicht wieder auffälig wurde, ein geordnetes Leben führt und die angehörigen ihre Ruhe und Stabilität wieder gefunden hätten...

Mein Vorschlag: Bundesliga nur noch im (Bezahl)Fernsehen, und die dadurch freiwerdenden Kräfte auf verbrecherjagd und in Ermittlungsarbeit einsetzen ;-))


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 21:37
Mein Rat an alle wichtigen Zeugen wäre, dass man dies nicht mehr der Kripo meldet sondern gleich dem Staatsanwalt oder dem Anwalt von dem einsitzenden Herrn Obst.
Wie ihr wir evtl, vermuten sitzt der Falsche in U-Haft bzw. es läuft vlt noch der Haupttäter rum.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 21:52
@Granola
ich bin sehr geneigt zu sagen, dass der Richtige in U-Haft sitzt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 22:54
@lawine

Woher nimmst Du diese relative Sicherheit - weisst Du mehr?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 22:55
nein, ich weiß nicht mehr als ihr. Ich bewerte es anders.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.07.2013 um 23:19
@lawine
nur sooooo viel gibt es ja nun auch nicht zu bewerten, oder?
was gibt es denn aus deiner sicht für spuren die eindeutig zu herrn obst führen ( außer die DNA an seiner (!) waffe ) ?!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

31.07.2013 um 01:17
Habe das Thema schon lange verfolgt mit Lesen. Wie man auch dreht irgendwo gibt es immer einen Punkt der nicht passt. Zu der Waffe und ob jemand wusste das es sie gab und wo sie lag, hätte der Sohn oder der Vater was sagen können. Das jemand vorher im Haus war und hätte an die Waffe gelangen. Davon stand nichts, was haben sie ausgesagt. Das einzige was Herr Obst dazu gesagt hatte, das die Frau sich selber erschossen haben könnte. Aber wie ist sie dann vom Fahrradfundort zum Fundort gekommen, hatte bestimmt nicht das Gewehr bei ihrer Tour dabei. Die Untersuchungen der Auto,s hatte nicht ergeben, aber ist ja auch einige Zeit ins Land gegangen bis zur Zuordnung der Waffe. Hätten inzwischen die Wagen auch von innen gereinigt. Auf der anderen Seite ist auch schwer vorzustellen, das Herr Obst zwingt seine Frau einzusteigen, Pistole auf sie gerichtet und Autofahren und am Ende setzt dich da hin. Hätte sie nicht die Flucht ergriffen oder versucht Gegenwehr zu leisten, denn der Kartoffelsack muss jemand da ja auch erst ausgebreitet haben. Viele Fragen und keine Antworten.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

31.07.2013 um 06:28
conita1946 schrieb:@Udvarias
Die Selbstmordthese gefällt mir gar nicht, a. war bis zur Aussage des Mannes und nur von diesem nie die Rede von Depressionen und b. warum sollte sie erst (mit dem Gewehr unter der Kleidung und am Rad) einen Teil der Zeitungen austragen, um dann plötzlich umzuschwenken und 5 km auf die Egge zu laufen? Das macht doch absolut keinen Sinn.
Angenommen es hätte an diesem Morgen einen Streit gegeben.
Sie war in letzter Zeit ohnehin aufgebracht wg. Streitigkeiten zwischen den Eheleuten (ua. Wohnungssuche) und dieser Streit löste in ihr eine heftige Reaktion aus.
Sie warf nicht nur sprichwörtlich alles hin, ging schnell zum Haus, während der Ehemann noch kurz üperplex stehen blieb.
Sie nahm das Gewehr und ging los.
Als er schon heimkam war sie schon weg. Er noch erzürnt, perplex und in einer "ach-lass-sie-doch"-Stimmung.

So könnte die Erklärung uU lauten, dies ist allerdings nur Spekulation.


melden
Anzeige
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

31.07.2013 um 09:58
@LIncoln_rhyME
An die Selbstmordtheorie glaube ich nicht.

Wer schon einmal eine Depression hatte, der weiß, wie schwierig es ist, die Dinge des täglichen Lebens mit einigermaßen klarem Kopf zu bewältigen.

Warum sollte sie das Fahrrad auf den Weg werfen und wie ist sie von dort weg gekommen? Die Mantrailer-Hunde schlugen dort an, nicht von dem Fahrradfundort weg. Die einzige Erklärung wäre, dass jemand das Fahrrad auf den Waldweg geschoben hat, also weg von der Straße. Frau Obst könnte es nicht gewesen sein.

Mir bleiben in diesem Fall einfach zu viele Punkte offen, daher habe ich Bedenken, ob Herr Obst senior es war, oder ob er es allein war.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden