weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 12:34
@obskur

Vielleicht hatte sie die Waffe nicht nur an diesem Tag dabei.

Vielleicht war es auch Zufall, daß sie an dem Tag angegriffen wurde, als sie eine Waffe dabei hatte. Möglicherweise war die Bedrohungssituation an diesem Tag besonders groß und es war einfach Zufall, daß der Täter dadurch in den Besitz der Waffe gelangte.
obskur schrieb: dass die Familie das gewusst hätte, wenn Frau Obst irgendwie Angst hatte und deshalb die Waffe mit nahm, darüber redet man doch in der Familie.
Vielleicht wurde sie von jemand bedroht, von dem es ihr peinlich war, in der Familie zu berichten.

Alles nur "Vielleichts", es sind ja auch meinerseits nur Spekulationen.


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 12:34
Comtesse schrieb:Ich denke, es ist schwer, ihn zu überführen, denn selbst wenn ein Suizid aufgrund der Leichenauffindesitutaion eher auszuschließen ist, besteht immer noch die Möglichkeit, dass Frau Obst selbst das Gewehr holte / bei sich trug, ob nun mit Suizidabsicht oder zur Selbstverteidigung (morgendlicher Streit mit Abbruch der Tour)... Da könnte also der Mörder sich das Gewehr auch durch sie selbst angeeignet haben, z.B. nach einem herbeigeführten Sturz vom Rad.

Mir will nicht in den Sinn, was die Logik dahinter sein soll, dass Herr Obst seiner Frau beim Zeitungsaustragen folgen und sie in einen Streit auf offener Straße verwickeln sollte, statt einfach zu warten, bis sie wieder Zuhause ist. Wo da plötzlich das Motiv sein soll, die eigene Frau unterwegs zu überfallen und zu töten, will mir nicht einleuchten.
Nicht wenige meinen ja der "Suizid" sei von Hr.Obst nur furchtbar schlecht inszeniert worden und das reicht ihnen um ihn für den Täter zu halten. Fakt ist aber, dass dieser "perfekte Verdeckungsversuch" nach Entdecktwerden durch die Polizei bei Hr. Obst nicht eine einzige schlüssige Erklärung dazu zu Tage gefördert hat. Ich glaube man wird ihn wohl verurteilen und seiner Aussage keinen Glauben schenken warum er denn seine Frau ausgerechnet mit dieser Waffe erst umbringen sollte und diese dann noch auf ihr zurücklassen. Von der Logik her hat er recht, aber das wird man wohl wieder als Ausrede eines genialen Masterhirns abtun.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 12:39
kevinklein schrieb:evtl. Motiv: Vortäuschen derselben Situation wie bei N.G. - was zuerst funktioniert hat.
Entführung und Suizidverdeckung schließen sich eigentlich von Anfang an kategorisch aus.


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 12:43
@clubmaster
Er hat eben doch kein Masterhirn.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 12:46
cariboo schrieb:Vielleicht hatte sie die Waffe nicht nur an diesem Tag dabei.

Vielleicht war es auch Zufall, daß sie an dem Tag angegriffen wurde, als sie eine Waffe dabei hatte. Möglicherweise war die Bedrohungssituation an diesem Tag besonders groß und es war einfach Zufall, daß der Täter dadurch in den Besitz der Waffe gelangte.
Sobald es einen schlüssigen Hinweis gibt wie ein Dritter an die Waffe gelangt sein könnte, paßt die Fremdtätertheorie. Nach der Entführung hätte er Zugriff zu GO Haustürschlüssel gehabt, zumindest scheint jeder in der Familie überrascht getan zu haben, dass die Flinte fehlt und da der Kartoffelsack ohne erkennbarem Verwendungszweck trotzdem irgendeinen Bezug zum Geschehen haben muß wäre es möglich, dass die Flinte nicht im Sack war, wohl aber in ihm EINGEWICKELT.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 12:48
kevinklein schrieb:Er hat eben doch kein Masterhirn.
Du meinst einer der kompliziertesten Fälle des Jahre ist eigentlich einer der Einfachsten?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 12:50
@clubmaster
clubmaster schrieb:Sobald es einen schlüssigen Hinweis gibt wie ein Dritter an die Waffe gelangt sein könnte, paßt die Fremdtätertheorie.
Ich schließe die Fremdtätertheorie auch nicht aus. Gedanklich ist aber für mich nicht recht nachvollziehbar, wie erst jemand in den Besitz der Waffe kommt und später damit Frau Obst erschießt.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß jemand nach dem Verschwinden von Frau Obst in das Haus eingedrungen ist. Das Risiko wäre wohl zu groß.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 12:53
cariboo schrieb:Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß jemand nach dem Verschwinden von Frau Obst in das Haus eingedrungen ist. Das Risiko wäre wohl zu groß.
Also bitte, wenn die Tat ja wohl von einem nur so strotzt dann a, von wirklich extremer Risikobereitschaft und b, absoluter Skrupellosigkeit


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 12:57
Die Tat an sich schon.

Aber ich denke nicht, daß man das Risiko nochmal herausfordert, indem man nach der Entführung noch mal ins Haus geht und die Waffe holt. Das schließe ich nahezu vollständig aus. In der Gegend dürfte es vor Polizei gewimmelt haben und alle waren besonders achtsam.

Wenn es stimmt, daß das Fehlen der Waffe bereits am Entführungstag bemerkt wurde, ist diese Überlegung ja sowieso hinfällig.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:03
cariboo schrieb:Die Tat an sich schon.

Aber ich denke nicht, daß man das Risiko nochmal herausfordert, indem man nach der Entführung noch mal ins Haus geht und die Waffe holt. Das schließe ich nahezu vollständig aus. In der Gegend dürfte es vor Polizei gewimmelt haben und alle waren besonders achtsam.

Wenn es stimmt, daß das Fehlen der Waffe bereits am Entführungstag bemerkt wurde, ist diese Überlegung ja sowieso hinfällig.
Zeitnah sehe ich kein Risiko, ein Täter müßte nur abwarten bis sich GüObst auf Suche begibt und das Polizeigeschehen ist zu dem Zeitpunkt eh auf dem Steinhausener Weg konzentriert. Natürlich müßte er Kenntnis vom Aufbewahrungsort der Waffe haben und an eine Patrone kommen, die könnte er aber schon vorher gehabt haben. Hatte ich nicht irgendwo gelesen GüObst hätte seine Frau mit einem Fahrrad gesucht, warum eigentlich wenn er ein Auto hat?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:05
Und wo soll der Täter Frau Obst in der Zwischenzeit gelassen haben?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:10
@clubmaster

Das Fahrrad kann ich mir schon vorstellen - von hier hört man Geräusche im Wald/Waldrand, während im Auto kaum etwas zu hören ist. Auch sonst denke ich, dass man vom Fahrrad aus eine bessere Sichtweise hat....

Aber warum sollte ein evtl. Täter die Waffe nicht schon vorher gehabt haben? Entweder durch einen der Obst weitergegeben, gestohlen, ausserhalb des Hauses gelagert, schon vor längerer Zeit!

Deshalb auch vielleicht die Aussage des Herrn O.," wenn, dann sind die Spuren verwittert"...., und der Sohn konnte sie am Morgen des Entführungstages auch nicht unter dem Bett finden.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:10
cariboo schrieb:Und wo soll der Täter Frau Obst in der Zwischenzeit gelassen haben?
Im PKW natürlich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:11
@kevinklein
kevinklein schrieb:Ich dachte du meintest das Motiv, die Frau dort abzufangen statt zu Hause zu töten. Und ich würde sagen, falls er Täter ist, wurde mit dem Abfangen im Freien eine falsche Spur gelegt.
Dann hätte er seine Waffe aber nicht am Tatort liegen lassen...


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:13
kevinklein schrieb:Und ich würde sagen, falls er Täter ist, wurde mit dem Abfangen im Freien eine falsche Spur gelegt
Die Spur ist ja eben nicht falsch, weil GO an diesem Tag definitiv auf Runde war und folgerichtig auch wirklich weggefangen wurde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:17
@clubmaster

Der Täter fängt also Frau Obst ab, sperrt sie ins Auto und lässt sie dort ungefesselt liegen, während er das Haus beobachtet, bis Herr Obst das Haus zur Suche verlässt und das obwohl der Täter garnicht wissen konnte, ob und wann sich Herr Obst überhaupt auf die Suche macht. Er wartet bis Herr Obst und der Sohn außer Haus sind, geht rein und klaut die Schrotflinte, von der er weiß, daß es sie gibt und wo sie sich befindet.

Nee, für mich viel zu abwegig!


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:27
@cariboo
cariboo schrieb:Der Täter fängt also Frau Obst ab, sperrt sie ins Auto und lässt sie dort ungefesselt liegen
Ich gehe davon aus, dass Fr. Obst irgendwie "behandelt" wurde. Entweder gleich erschossen oder durch ein Mittel bewegungsunfähig gemacht wurde.
conita1946 schrieb:" wenn, dann sind die Spuren verwittert"
Da frage ich mich immer wieder: WAS hat der Sohn gesagt? Meine Fingerabdrücke sind auf der Waffe oder sowas. Und der Vater antwortete " wenn, dann sind die Spuren verwittert"
Wieso zog der Sohn überhaupt in Betracht, die Waffe könnte irgendwo verwendet worden sein oder auftauchen?


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:29
@clubmaster
Falsche Spuren meine ich damit: Sie wurde dort vor dem Haus abgefangen, wo der Streit stattgefunden hat. Aber aus irgendeinem Grund wurde das Fahrrad wegtransportiert?? Klingt zwar blöd, wie alles in diesem Fall.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:36
@kevinklein

Erschossen wurde Frau Obst nachweislich am Fundort.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:47
Würde Herr Obst, rein logisch, nicht einfach sagen, dass sich die Waffe in den Händen seiner Frau befunden haben könnte? Schließlich würde er damit seine Suizidtheorie untermauern!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:55
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Herr Obst nicht nur Angst um seinen Waffenschein hat ( der nutzt ihm im Gefängnis ja nun auch nichts mehr )! Er scheint einen Dritten schützen zu wollen! Vielleicht warten sie ab.....die Beweislage ist so dünn, und er erhofft sich einen Freispruch! Für ihn kommt kein Fremdtäter in Betracht, nur Suizid! Er bestreitet ein mögliches Verhältnis seiner Frau, und kann zu seiner Entlastung nur sehr wenig beitragen! Es stehen ja noch einige Verhandlungstage aus, und es ist abzuwarten, ob er redet, sobald sich die "Schlinge zuzieht"?!?


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 13:59
@cariboo
Am Fundort wurde der Mundschuss abgefeuert. Ob vorher schon eine Verletzung da war, ist nicht mehr festzustellen. Möglicherweise, wurde sie vorher erschossen und der letzte Schuss sollte andere Spuren löschen.


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 14:10
Vielleicht war das sogar der Grund für die Verwendung der Flinte: Spuren beseitigen. Und dann war da die Flinte, die einen Sinn ergeben musste, also Inszenierung eines Suizids. Und deshalb beharrt er darauf: sie hat sie in drei Teile zerlegt und mitgenommen. So hat er sich das vorgestellt, dass man es glauben würde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 14:13
Und dazu hat er lange gebraucht! Anfangs ging ja auch die Familie nicht von einem Suizid aus- so stand es in der Presse- und die Waffe war ihm unbekannt! Das hinkt sehr!!!


melden
Anzeige
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 14:21
@Schnüpsel
Schnüpsel schrieb:Und dazu hat er lange gebraucht! Anfangs ging ja auch die Familie nicht von einem Suizid aus- so stand es in der Presse- und die Waffe war ihm unbekannt! Das hinkt sehr!!!
Genau das ist mir auch von Anfang an sehr suspekt gewesen!

Doch es wird nicht reichen, um ihn zu überführen. Was man wann und wo mal ausgesagt, oder wieder relativiert hat. Da müssen schon massive Beweise auf den Tisch kommen.


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden