weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 06:47
@ESV
ESV schrieb:Aber evtl. hat der eine oder andere hier auch ein paar Gedanken dazu?
@obskur
obskur schrieb:Die frage zu der waffe find ich sehr interessant, würde mich auch mal interessieren
Ich möchte nicht, daß über diese Frage, wie Frau Obst nun exakt erschossen wurde, hier diskutiert wird. Einerseits können wir nur spekulieren, andererseits verbietet es die Pietät, sich hier darüber en detail auszulassen. Es wurde von den Ermittlern als Mundschuß bezeichnet und damit hat es sich. Bei dieser Lesart sollten wir es belassen.


melden
Anzeige
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 08:33
@ESV

Würde Dir gerne eine PN schicken, da Dein Profil verborgen ist, geht es aber nicht.

Ich stimme @Thorhardt zu, dass wir bezüglich des eigentlichen Tötungsszenarios nicht zu sehr ins Detail gehen sollten. Wer sich darüber austauschen möchte, kann das via PN tun. Es ist ja nicht allein der Pietät geschuldet. Diese Vorstellungen verträgt auch nicht jeder.

Bezüglich es Streites auf der M.-W.-Str. und der Schwerhörigkeit des Herrn Obst habe ich mir in den letzten Tagen die gleichen Gedanken gemacht, ob es einfach nur ein lautes Gespräch war, in dem Herr Obst seine Frau eventuell überzeugen wollte, mit ihm zu fahren und sie haben lauter gesprochen, weil er so schlecht hört. Das lässt sich allerdings einzig rekonstruieren, wenn es tatsächlich das Ehepaar Obst gewesen sein sollte, und Herr Obst sich darauf einließe zu diesem Punkt etwas zu sagen. Daran glaube ich allerdings nicht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 09:49
@Udvarias
@Thorhardt
ihr habt völlig recht das würde zu weit gehen, entschuldigung das wollte ich gar nicht, mich interessiert nur die spätere änderung, aber sicher gibts im prozess eine erklärung dafür. Zu dem streit nochmal, so finde ich, macht es kein großen unterschied, ob sie laut geredet oder gestritten haben, der punkt ist doch vielmehr der, waren sie es oder doch jemand anders?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 10:14
woran erkennt man in der Regel, dass es sich um einen Streit handelt? die Stimmen klingen laut und aufgeregt und aggressiv.
ein Gespräch mit Schwerhörigen dagegen ist nur laut

die Zeugen werden sich noch äußern, danach weiß man mehr


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 10:32
Bei einem heftigen Streit werden Frauenstimmen in der Regel schrill und man erkennt sie dann auch als solche. Soweit ich mich entsinne konnte die Zeugin sich nicht festlegen, dieses lautere Gespräch, welches sie hörte, als Streit zu bezeichnen und sie konnte auch nichts über die Geschlechter der Beteiligten aussagen. Der Mann ist darüber sogar wieder eingeschlafen. Ja, warten wir den Prozess ab.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 11:04
Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, dass es laute Stimmen waren, ein "nein" und sich entfernende Schritte. Die Zeugin hat nicht erkannt, ob es Mann oder/und Frau waren und auch keinen weiteren Text verstanden. Ein Streit wurde daraus erst "gemacht".


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 11:14
Auch von einem aufheulenden Automotor oder einem davonbrausenden Wagen wurde nichts gesagt und diese Geräusche sind lauter als Schritte. Überhaupt hört man Schritte erst recht nah, duch heruntergelassene Rollos. Warum sollte Frau Obst bei ihrer außerordentlichen Zuverlässigkeit, wenn die Schritte denn von ihr stammten, dann nicht die Zeitung auch gleich eingeworfen haben?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 11:17
Vielleicht hat ja wer anders verteilt und es wurde debattiert, Haus 8? Ja oder nein? Man kann alles da hinein interpretieren.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 11:18
@Septimo
@MrSmith
@lawine

Ich bin mir da auch unsicher, ob dieser "Streit", dieses Gespräch tatsächlich den Obsts zuzuordnen ist. Von Türenschlagen und Motorengeräuschen stand erst später etwas in der Presse. Inwieweit diese Angaben den Tatsachen entsprechen sei einmal dahin gestellt. Oft entwickelt (jeder Mensch) man im Kopf ein Bild einer Situation und kann später schlecht unterscheiden, wer was wann und überhaupt gesagt hat.

Unter diesen Voraussetzungen hoffe ich, dass man die Bewohner der MWStr 8 vor Gericht als Zeugen hören wird. Des weiteren hoffe ich ganz, ganz stark, dass der Sohn der Familie Obst aussagen wird, wie sich der Morgen des 16.04. und die Zeit bis zum Auffinden des Leichnams tatsächlich gestaltet haben.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 11:50
Ich frage mich die ganze Zeit, warum hat der Gü Obst nicht abgewartet bis seine Frau zuhause war,wenn er mit ihr reden wollte .
Warum sucht er sie nachts auf und veranstaltet dieses Szenario.
Der Sohn wäre doch auf Arbeit gewesen und da hätte der alte Obst doch alles einfacher haben können.
Hat sie ihn auf ihrem Handy angerufen ,sodass er eilig und unverzüglich sie aufsuchen mußte?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 15:05
Granola schrieb:Ich frage mich die ganze Zeit, warum hat der Gü Obst nicht abgewartet bis seine Frau zuhause war,wenn er mit ihr reden wollte .
Warum sucht er sie nachts auf und veranstaltet dieses Szenario.
Der Sohn wäre doch auf Arbeit gewesen und da hätte der alte Obst doch alles einfacher haben können.
Nach einem Artikel im Haller Kreisblatt vom 17. April wurde Frau Obst um 8.00 Uhr in der Arztpraxis in Bielefeld erwartet, in der sie arbeitete. Sie hätte also bei einer halben Stunde Autofahrt (grobe Schätzung mit Routenplaner) um maximal 7.30 Uhr in Halle aufbrechen müssen. Ungefähr zur selben Zeit hätte sich der Sohn auf den Weg zu seiner Arbeit gemacht, die nach Angaben von Herrn Obst senior am ersten Prozesstag auch um 8.00 Uhr beginnt. Für ein Gespräch unter vier Augen an diesem Morgen bzw. Vormittag wäre demnach wenig bzw. gar keine Zeit gewesen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 15:13
Hier sind die Quellen für die eben genannten Uhrzeiten (Arbeitsbeginn Frau Obst und Herr Obst junior).


Arbeitsbeginn des Sohns bei einer Firma in Spenge um 8.00 Uhr:

Beitrag von fortylicks, Seite 555


Haller Kreisblatt, 17. April 2003:

"Wenig später, um 9.34 Uhr, benachrichtigte der zweite Arbeitgeber der Hallerin, eine Bielefelder Arztpraxis, die dortige Leitstelle darüber, dass die 49-jährige Reinigungskraft nicht wie üblich um 8 Uhr zu ihrem Dienst erschienen sei."

Beitrag von Hakima, Seite 1


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 15:26
Herr Obst hätte trotzdem zu Hause auf sie warten können, so viele zeitungen waren es ja nicht mehr. Auch wenn der Sohn was mitbekommen hätte von dem Streit, die kurze Zeit wäre bestimmt drin gewesen zu warten gewesen.

Was ich nicht verstehe mit der Leitstelle, wenn jemand nicht zur Arbeit kommt wird doch zu Hause angerufen, also bei Herrn Obst. Nicht jeder der zum Dienst nicht erscheint ist ja nicht gleich vermisst, sondern evtl. verschlafen oder mit dem Auto unterwegs liegen geblieben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 15:39
Vielleicht wird das auch noch im Lauf des Prozeßes geklärt, @Lissy61. Komisch fand ich das auch von Anfang an. Wa mir so gar nicht in den Kopf will, ist,das die Tat irgendwie so gar nicht nach*ich hatte einen Streit mit meiner Frau* aussieht. Ich glaube, das wurde auch schon mal angemerkt. Vielleicht war der Streit auf der Straße nur ein Zufall und hatte nichts oder nur ganz am Rande etwas mit der ganzen Sache zu tun.
Was ich auf meiner eigenen Zeitungsrunde so gedacht hab, ist noch etwas anderes. Selbst wenn es so verdammt früh ist, bekommt man als Zeitungsausträger doch ne ganze Menge aus der Gegend mit, wo man das macht. Wer in Schicht arbeitet. Wer frühs erst heimkommt. Wer sich nachts im Garten rumdrückt. Sowas halt. Hat vielleicht gar nichts mit dem Fall zu tun, aber ich wollte es mal anmerken.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 16:00
@tinka: Du meinst, Frau Obst hätte ggf etwas beobachtet haben können?
Etwas, das sie nicht hätte sehen sollen, zB?
Was ggf ein Motiv für einen fremden Täter liefern könnte?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 16:34
@tinka
@MrSmith
Halte ich ebenfalls für möglich.

In jedem Falle scheint ein fremder Täter für mich eher in Frage zu kommen, als einer der Herren Obst, der mysteriöse Liebhaber, oder jemand der zufällig die Drapierung wie im Fall Graf vornimmt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 16:40
Ehrlih gesagt, so weit wollte ich gar nicht gehen, weil es ja schon relativ spekulativ ist. Wie gesagt, wenn wäre das sicher bereits früher geschehen, denn es sieht einfach nicht wie eine Tat aus dem Affekt aus- ob nun von Hr. Obst oder jedem der die Waffe hätte haben können.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 16:44
@Udvarias
Die drapierung und letztendlich auch der Zufall , das Frau Obst mit dem Fahrrad unterwegs war, macht mir auch Magenschmerzen


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 16:44
@tinka
Genau. Von einer Affekttat habe ich auch andere Vorstellungen. Das hätte ich nachvollziehen können, wenn die Tat zu Hause geschehen wäre.

Als der "Streit" gehört wurde, war Frau Obst vermutlich seit 1 1/4 Stunden außer Haus. Jemand der affektiert handelt, tut das doch meist aus einem aktuellen Anlass heraus, also einem Streit, der gerade stattfindet und dann kocht alles über.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 16:45
@tinka
Ja, DAS macht mir auch Kopfweh.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 16:51
Ein interessanter Gedanke. Was war denn wohl der Auslöser, daß Herr Obst spontan zum Mörder seiner Frau wurde, so wie es die Anklage formuliert? Er wartet nicht bis sie mit ihrer Runde fertig ist, versteckt Fahrrad und tötet seine Frau, nein, er legt derart viele Spuren, daß jeder sprichwörtlich darüber stolpern muß. Wozu? Was hat ihn denn um 4:00 Uhr morgens derart rasend gemacht, daß er zum Mörder wurde?

Auch wenn er es (angeblich) wie einen Suizid aussehen lassen wollte, hätte er das Fahrrad nicht so einfach auf dem Weg liegenlassen dürfen. Ein Verschwinden seiner Frau nach der Zustellung oder vorher, wäre unter diesem Aspekt sinniger gewesen.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 16:57
@Thorhardt
Eben, ich finde, dass diese vielen Spuren eher gegen Herrn Obst als Täter sprechen.

Er hat wegen der Waffe gelogen
- das ist nicht schön und macht ihn verdächtig,
er hat es aber nachvollziehbar (Angst vor Verlust des Waffenscheines) begründen können.

Seine DNA ist IN der Waffe gefunden worden
- das macht ihn verdächtig,
hat aber einen nachvollziehbaren Grund, da die Waffe aus seinem Besitz stammt und er sie
gereinigt hat.

Was wirft man ihm sonst noch vor, was davon ist belegbar?

Alle anderen bekannten Details aus dem Fall finde ich für ihn als Täter eher untypisch. Bisher konnte ich mir kein persönliches Bild von ihm machen, da ich ihn nicht kenne, anhand der Schilderungen, die wir hier zum ersten Prozesstag zu lesen bekamen, wirkt er für mich aber nicht so brutal und kalt, wie ich den Täter einschätzen würde.

Wenn es eine Tat im Affekt ist, kennt jemand dazu Beispiele, ob es Taten gibt, wo das Opfer erst an einen anderen Ort verbracht und dann die Tat begangen wurde?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 16:59
@Udvarias
Seit Nelly Graf, lese ich jetzt wieder bei Allmy mit weil mich das ganze sehr berührt hat. Als das mit Frau Obst geschah, war ich schon ziemlich schockiert. Zumindest von den Infos die man als aussenstehende bekommt, war es schon erschreckend ähnlich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 17:05
@Udvarias
@Thorhardt
Udvarias schrieb:Wenn es eine Tat im Affekt ist, kennt jemand dazu Beispiele, ob es Taten gibt, wo das Opfer erst an einen anderen Ort verbracht und dann die Tat begangen wurde?
Ich nicht. Gut nachher es zu etwas anderem machen ist eine Sache, aber im Affekt noch mit jmd durch die Gegend fahren ist eher unüblich. Wenn Hr. Obst es getan haben sollte, hat er es geplant und dann war, wenn die beiden gestritten haben sollten, Hr Obst vielleicht noch so zögerlich, das sie ihm entwischt wäre. Versuch zwei hätte dann geklappt.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.09.2013 um 17:21
Eine Runde Spekulatius:
Was könnte Herrn GüO derart wütend gemacht haben, dass er seine Frau auf der Zustellrunde zur Rede stellte?
Möglicherweise eine Nachricht auf ihrem Handy, dass sie an diesem Morgen daheim vergessen hatte?
Dann hätte es auch einen Grund gegeben, wütend auf die Nachricht im Handy (weg damit) und wütend auf die Ehefrau zu sein (weg damit)


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden