Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 14:26
Das hoffe ich doch sehr, da ich ihn nach wie vor NICHT für den Täter halte! Er verwickelt sich in viele Widersprüche.....und die große Frage ist: für wen??


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 15:07
@Mauro
Wir dürfen nicht vergessen, das ist ein reiner Indizienprozess, auf Beweise können wir wohl nicht hoffen.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 15:33
kevinklein schrieb:Vielleicht war das sogar der Grund für die Verwendung der Flinte: Spuren beseitigen. Und dann war da die Flinte, die einen Sinn ergeben musste, also Inszenierung eines Suizids. Und deshalb beharrt er darauf: sie hat sie in drei Teile zerlegt und mitgenommen. So hat er sich das vorgestellt, dass man es glauben würde.
Die zentrale Frage bleibt, warum hätte GüOst seine Frau frühs auf Runde wegfangen sollen?? Selbst wenn sie dort ungeplant zu Tode kam, durch Sturz auf Hinterkopf etc., warum dann die Leiche nicht einfach verschwinden lassen? Wäre doch viel praktischer als dann so ein Suizidszenario zu erspinnen, wo er zudem keine Frage der Polizei schlüssig beantworten kann? Ich finde allerdings einen Punkt erwähnenswert, dass GüObst seine Frau mit dem Fahrrad gesucht haben könnte, weil diese in der Zwischenzeit irgendwo im PKW mit abgestellt worden war.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 15:45
@Robyn:
Vielen Dank für deinen Bericht über den Prozeß!
Ehepaar aus der Margarethe-Windh.-Str. 8 berichtet
Die Ehefrau und der Ehemann hörten gegen 4:25 Uhr /4:30 Uhr einen lauten Streit.
Die Ehefrau hörte 2 x laut "Nein, Nein" und dann die sich entfernenden schnellen Schritte und eine Autotür zuschlagen.
1. Wieso hört nur die Frau die Rufe?
2. Woher nimmst Du, @kevinklein die Gewißheit, daß es sich um Frau Obst handelte, die gerufen hat?
Also, Fr. Obst wurde gesehen. Später gehört: "Nein nein"... dann weglaufen, Autotüre zu. DA wurde sie mundtot gemacht und entführt.
Das eine bedingt nicht das andere. Es liegt zwar nahe, aber gewiß ist das nicht. Und das sie DA entführt und mundtot gemacht wurde halte ich für völig abwegig, weil dann hätte sich wirklich noch jemand um das Fahrrad kümmern müssen. Das ist mir ein bisschen zu viel Gewickel für eine solche Tat.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:06
Thorhardt schrieb:Das eine bedingt nicht das andere. Es liegt zwar nahe, aber gewiß ist das nicht. Und das sie DA entführt und mundtot gemacht wurde halte ich für völig abwegig, weil dann hätte sich wirklich noch jemand um das Fahrrad kümmern müssen. Das ist mir ein bisschen zu viel Gewickel für eine solche Tat.
Tja, warum das Fahrrad nicht einfach zusammen mit Frau Obst eingeladen oder zumindest ins Gebüsch geschmissen? Logisch für mich wäre, dass es dem Täter durchaus sehr recht gewesen sein muß, dass sich die Suche erstmal dort konzentriert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:12
@clubmaster
Für mich steht eigentlich außer Frage, daß sich der Überfall am Steinhauser Weg/Fahrradfundort ereignete. Ein Überfall auf (zwar um diese Zeit zwar ruhige, aber dennoch) offener Straße erscheint mir viel zu riskant.

Aber ich vergaß: Herr Obst war ja rasend vor Eifersucht, da nimmt man auf mögliche Zeugen ja kaum Rücksicht und zettelt auch schon mal einen Streit vor einem Haus an.


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:12
@Thorhardt
Thorhardt schrieb:Woher nimmst Du, @kevinklein die Gewißheit, daß es sich um Frau Obst handelte, die gerufen hat?
Keine Gewissheit, nur eine mögliche Variante. Da aber das Gericht diese Zeugin angehört hat, nehme ich an, das gehörte Gespräch wird im Zusammenhang mit Fr. Obst gesehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:16
Ehrlich gesagt möchte ich diesen Thread nicht gerne weiter verfolgen, er wird immer weniger sachlich, immer utopischer und m.M.n. auch missbraucht.

Aber hier würde ich gerne noch antworten:
@shirleyholmes
Du schreibst in Deiner ersten Antwort auf meine damalige Frage (S.525):

Lebend im Auto ihres Mannes. Wie sonst?

Damals wollte ich Deine Antwort so stehen lassen, weil ich nicht weiter stören wollte, doch jetzt, (nachdem gestern noch ersichtlich wurde, dass sich @lawine scheinbar schon lange um diese Frage drückt) bin ich doch zu neugierig, wie ihr euch das vorstellt?
Vorab möchte ich mal darum bitten nicht permanent mit lawine in einen Topf geworfen zu werden, nur weil wir zufällig mal einer Meinung sind. Es scheint hier ja auch Verschwörungstheoretiker zu geben, die glauben wir wären ein und dieselbe Person. Diejenigen sollten sich vielleicht mal den Thread Madeleine McCann durchlesen...

Zur Frage wie sie denn ohne "tatrelevante" Spuren zum Tatort gelangt ist, hab ich schon öfter meine Meinung geschrieben aber die scheint wohl nicht CSI-konform genug zu sein.

Ich hatte jedenfalls auch schon mal heftigen Streit mit einem Partner und habe mich dann doch überreden lassen zu ihm ins Auto zu steigen um irgendwohin zu fahren und "das Ganze noch mal in Ruhe zu bereden". Vor allem wenn die Überredete normalerweise die Dominante in der Beziehung war wie von der Verwandtschaft angedeutet, hat man keine Angst vor solch einer Aussprache sondern fühlt sich Herr der Lage. Was sich allerdings in Schock verwandeln wird wenn man irgendwo aussteigt um dann überraschend mit einer Waffe bedroht zu werden. So kann ich es mir vorstellen und ich sehe da nichts Unplausibles.

Wer sich am liegenden Fahrrad stört in diesem Zusammenhang sollte bedenken, dass He. Obst alle
Zeit der Welt hatte und sie ja auch nutzte um noch einmal zum Fahrradfundort zurückzukehren.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:20
Ich gehe auch stark davon aus, daß es sich bei dem Streit in der MW8 um Frau Obst handelte. Dass ausgerechnet dort keine Zeitung mehr eingeworfen wurde und Frau Obst zeitnah im Steinhauser Weg verschwand unterstreicht diesen Umstand doch sehr.

Die große Frage ist allerdings, mit wem gestritten wurde. War es Herr Obst oder ein Fremder? Schon auf Grund der Tatsache, daß eine Autotür klappte, ist für mich naheliegend, daß sie mit diesem auch vom Entführungsort weggebracht wurde.

Ich mir nicht vorstellen, daß sie direkt in die Egge gefahren und ermordet wurde, sondern erst noch einige Stunden oder Tage irgendwo lebend festgehalten wurde.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:32
cariboo schrieb:Ich gehe auch stark davon aus, daß es sich bei dem Streit in der MW8 um Frau Obst handelte. Dass ausgerechnet dort keine Zeitung mehr eingeworfen wurde und Frau Obst zeitnah im Steinhauser Weg verschwand unterstreicht diesen Umstand doch sehr.

Die große Frage ist allerdings, mit wem gestritten wurde. War es Herr Obst oder ein Fremder? Schon auf Grund der Tatsache, daß eine Autotür klappte, ist für mich naheliegend, daß sie mit diesem auch vom Entführungsort weggebracht wurde.

Ich mir nicht vorstellen, daß sie direkt in die Egge gefahren und ermordet wurde, sondern erst noch einige Stunden oder Tage irgendwo lebend festgehalten wurde.
So sehe ich das auch. Was SH nicht bedenkt sind 2 Punkte. Bei einer Aussprache würde GO never ever ihr Fahrrad auf der Fahrbahn, plus Handy zurücklassen und umgedreht hätte GüObst später wenig Grund die Sachen wieder genau dort zu drapieren um ein NG Szenario zu simulieren, was er später sowieso selber ad absurdum führen würde, mit dem Suizidszenario. Eher startete der Fall als NG Szeario, was dann daraus wurde erstmal hinten angestellt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:39
Von mehreren Usern ist bereits die Meinung geäußert worden, Herr Obst hätte zu wenig Zeit gehabt, um die Tat so durchzuführen, wie sie ihm von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen wird.

Da ich diesen Einwand nicht nachvollziehen kann, möchte ich ein grobes Zeitschema zur Diskussion stellen, um zu zeigen, dass grundsätzlich ausreichend Zeit zur Verfügung stand:

gegen 4.30 Uhr: Nach dem Streit vor dem Haus Windthorst-Straße begibt sich Frau Obst über die Gleise in Richtung Steinhausener Weg. Der Angeklagte folgt ihr (unbewiesen, aber so lautet die These der Anklage).

bis 5.00 Uhr: Überfall auf Frau Obst am Fahrradfundort im Steinhausener Weg

bis 5.30 Uhr: Fahrt zum Tatort des Tötungsdelikt im Waldgebiet "Egge" oberhalb des Golfplatzes (Strecke mit dem Auto 5,5 km)

bis 6.00 Uhr: Ausführung des Tötungsdelikts

bis 6.30 Uhr: Rückkehr des Angeklagten zu seinem Haus in der Brandheide (Strecke mit dem Auto 5,5 km)

bis 7.00 Uhr: Beseitigung der bei der Tat getragenen Kleidung und eventueller anderer Spuren im Fahrzeug und am Körper des Angeklagten (Waschen, Duschen)

ab 7.10 Uhr: Beginn der "Suchaktion"


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:46
@shirleyholmes
When you have excluded the impossible, whatever remains, however improbable, must be the truth...
sagte der Mann dem Du vermutlich deinen Namen hier verdankst.
Genau das versuchen wir auch mal zu tun- ohne gleich nach Chemtrails oder Ufos ausschau zu halten.
Es gibt ja nun mal einige Ungereimtheiten und man sollte zumindest einmal darüber nachgedacht haben.
Wenn du keine Lust hast musst du doch hier gar nicht lesen. Du liest ja auch nicht jeden anderen Tread:)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:47
@noctua
Ich gehöre sicher zu den Zweiflern, aber nicht was den Zeitrahmen angeht. Insofern stimme ich dem von Dir geschilderten möglichen Ablauf zu, bis auf die Zeit zwischen 6:30 und 7:00 Uhr. Das erscheint mir doch arg eng, für das Beseitigen etwaiger Spuren am Fahrzeug. Zudem ist uns nichts bekannt, ob die Nachbarn ihn gesehen haben, als er um 4:00 Uhr losfuhr, als er wieder nach Hause kam und er womöglich den Wagen gesäubert hat.

Ich tue mich einfach schwer mit der Annahme, daß Herr Obst in aller Früh aufsteht, nur um seine Frau zu töten. Dazu hätte er freilich weit bessere Zeitfenster gehabt, als zu nachtschlafender Zeit.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:51
@noctua
Danke für die Aufstellung. Genau soetwas wollte ich auch schon machen.
Hier sieht man ja wie eng es ist.. Wie Thorhardt sehe ich die Zeit für Spurenbeseitigung als extrem eng. Immerhin muss ich ja die Kleidung irgendwo lassen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 16:56
tinka schrieb:Wie Thorhardt sehe ich die Zeit für Spurenbeseitigung als extrem eng. Immerhin muss ich ja die Kleidung irgendwo lassen.
Die Frage ist doch aber, ob es überhaupt wesentliche Spuren im/am Auto gab, die beseitigt werden mussten. Welche Spuren sollten das sein?

Die Kleidung hätte zunächst im Haus versteckt und dann, sobald die Aufmerksamkeit der Polizei nach einigen Tagen nachließ, irgendwo weggeworfen oder vernichtet worden sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 17:04
@Thorhardt

Ich persönlich empfinde den Tatzeitpunkt (sofern Herr Obst der Täter war) als sehr gut gewählt.

Halle war in Aufruhr wg der Tötung von N.G. Plötzlich wird eine Frau während ihrer Arbeit, auf offener Straße, entführt.

Woran denkt man da zuerst? An das, woran anfangs auch alle geglaubt haben. Nämlich, dass der Mörder von N.G. hier vielleicht am Werke ist. Auf die Familie fällt da erst einmal gar kein Verdacht, weil da ja alle noch schlafen und eine Beziehungstat ganz oft im persönlichen Umfeld und nicht im öffentlichen Raum geschieht.

Und was die tatrelevanten Spuren betrifft. Herr Obst hätte sehr viel Zeit gehabt, alles zu beseitigen, was vielleicht verdächtig hätte sein können. Vielleicht gab es anfangs sogar noch Spuren, die gefunden hätten werden können. Die Zeit war hier aber vielleicht ein guter Freund...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 17:13
@noctua
@Nitro

Wir nehmen Herrn Obst einmal als Täter an. Wie hier schon richtigerweise angeführt, ist der größte Feind der Ehefrau der eigene Mann. (Kriminalpsychologe Prof. Dr. Pfeiffer)
Angesichts dessen mußte Herr Obst (bei dem von euch unterstellten planvollem Vorgehen) doch damit rechnen, daß die Polizei bei ihm vorstellig wird und ggfs. die Bude auf den Kopf stellt. Auch wenn sie zunächst selbst von einem Serientäter ausging.
Ist es nicht schwer vorstellbar, daß er jeden noch so kleinen Hinweis bei sich zuhause rumliegen läßt, weil er ja nicht wissen kann, wie die Polizei vorgeht? Zudem steht der Verdacht seines Sohnes im Raum, von dem er nicht wissen kann, wie lange er sich der väterlichen Doktrin noch unterordnet.

Wie ich es drehe und wende, es ist für Herrn Obst zuviel planvolles und taktisches Vorgehen im Spiel. Von den ihm in die Karten spielenden Zufällen einmal abgesehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 17:15
Geht ihr alle davon aus, daß Frau Obst direkt nach der Entführung in die Egge gebracht und erschossen wurde? Ich zweifle eigentlich daran.

Wurde eigentlich mal besprochen oder geschrieben, wie ihre Kleidung aussah? War sie sauber?
Kann man aufgrund der sauberen Kleidung vermuten, daß sie mit dem Auto bis direkt an die Tötungsstelle gebracht wurde, oder waren beispielsweise Hosenbeine und Schuhe dreckig, was dann doch eher einen gewissen Fussmarsch vermuten lässt?


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 17:17
@Nitro
Halle war in Aufruhr? Wie machte sich das bemerkbar?
In den Zeitungen wurde nichts mehr zu dieser Tat berichtet und der Thread zu Frau Graf wies zum ersten Mal, ein paar Tage eine Lücke auf.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 17:23
@Thorhardt Dann wäre es also realistischer, wenn Herr Obst (immer unter der Prämisse, dass er ggf. der Täter war) seine Frau zu Hause umgebracht hätte? Ohne "Alibi", ohne Plan und Vorbereitung und ggf. mit der Gefahr, sehr viele Spuren im eigenen Heim zu hinterlassen und evtl von Nachbarn, Sohn, etc. gehört zu werden? Weil hier immer davon gesprochen wird, dass die Tat zu taktisch und durchdacht war.


@PaulVitti Nur weil die Medien nichts mehr zum Fall berichtet haben, ist so ein grausamer Mord dennoch in den Köpfen der Menschen und dann wird auch darüber gesprochen. In Halle ist so ein Mord ja nun nicht an der Tagesordnung gewesen und ich bin mir sicher, dass viele Frauen noch in der Angst vor dem Täter lebten. Der Täter ist nicht gefasst und er lebt evtl. noch unter den Hallensern. Zudem hat der Allmy-Thread ja nun wirklich keine Aussagekraft darüber, was die Hallenser denken..

Der Täter von Frau Obst durfte durchaus damit rechnen, dass man seine Tat zunächst dem Täter der Frau N.G. zurechnen würde (aufgrund der oberflächlichen Ähnlichkeiten - Alter der Frauen, auf dem Fahrrad unterwegs, spurlos verschwunden...)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 17:27
@Nitro
Das ist es, was ich meine. Hat Herr Obst jetzt berechnend (LV/Suizid) oder intuitiv (Eifersucht/Affäre) gehandelt? Oder hat er es sogar perfide nach einem Serienmörder aussehen lassen?


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 17:29
Danke @Nitro
War es denn so, dass man die Aufregung, auf den Strassen oder in Geschäften wenn Leute zusammen sprachen, noch gespürt hat?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 17:36
@PaulVitti Das weiß ich nicht, das müsste ein Hallenser beantworten. Ganz so extrem wird es vielleicht nicht mehr gewesen sein. Aber dennoch schrickt doch jeder wieder auf, sobald eine ähnliche Tat passiert und ordnet diese demselben Täter zu.

@Thorhardt Tja, wenn wir das wüssten ;-) Ich meine nur, man darf es nicht ausschließen. Nur weil Herr Obst ein etwas älteres Semester ist, oder aus sonstigen Gründen.

Ich maße mir nicht an, irgendetwas hier zu wissen, aber die Tatsache, dass die Waffe aus dem Obst`chen Haushalt stammt und viel darüber gelogen wurde, lässt mich schon wirklich sehr an einer Fremdtäter-These zweifeln (was innerhalb des Haushaltes war, das ist wieder etwas anderes).


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 18:08
Nitro schrieb:@PaulVitti Das weiß ich nicht, das müsste ein Hallenser beantworten. Ganz so extrem wird es vielleicht nicht mehr gewesen sein. Aber dennoch schrickt doch jeder wieder auf, sobald eine ähnliche Tat passiert und ordnet diese demselben Täter zu.

@Thorhardt Tja, wenn wir das wüssten ;-) Ich meine nur, man darf es nicht ausschließen. Nur weil Herr Obst ein etwas älteres Semester ist, oder aus sonstigen Gründen.

Ich maße mir nicht an, irgendetwas hier zu wissen, aber die Tatsache, dass die Waffe aus dem Obst`chen Haushalt stammt und viel darüber gelogen wurde, lässt mich schon wirklich sehr an einer Fremdtäter-These zweifeln (was innerhalb des Haushaltes war, das ist wieder etwas anderes).
Ich kann nur immer wieder betonen, dass sich Szenario Steinhauser Strasse und Szenario Egge von der Motivation her gegenseitig ausschließen. Über diesen Widerspruch sollte nicht so einfach hinweggegangen werden.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 18:24
Zum Motiv noch mal:
Dämliche Frage- wurde eigentlich mal geklärt ob Herr Obst ein treuer Ehegatte war? Hab ich da was vergessen/überlesen?


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden