weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 14:14
@ Nitro

Du darfst nichts weglassen
"Sie war eine lustige Gurke"
Auf die Frage, ob seine Frau Probleme gehabt hätte, mit der Familie oder Freunden, antwortete Obst: "Nein, nie, sie war eine lustige Gurke." Andererseits berichtete er, dass seine Frau häufig unter starken Kopfschmerzen gelitten, drei verschiedene Sorten Tabletten eingenommen und offenbar Depressionen gehabt hätte. Drei Wochen vor ihrem Tod hätte sie nachts zu ihm gesagt: "Das Beste wäre, ich nähme mir einen Strick."
Zudem wäre mir nicht bekannt dass er zeitnah der Polizei große Anstalten gemacht hätte diese in Richtung Suizid zu lenken.


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 14:17
ESV schrieb:Aufgefallen ist es mir. Er müsste die Waffe ja extra deswegen bei der Leiche deponiert haben, damit es wie Selbstmord aussieht. Dann aber leugnet er die Waffe zu kennen und sie somit nicht aus dem Haushalt kommen kann. Hier lässt er die Frage, wie sie an die Waffe kommen konnte soweit offen, daß die von ihm inszenierte Selbstmordthese stark geschwächt wird. Hätte er es wirklich so darstellen wollen, hätte er das besser machen können.
Richtig, das ist es ja.


melden
ESV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 14:21
Udvarias schrieb:Die Mithäftlinge wären dadurch womöglich jetzt noch glaubwürdig,
Häm? Das einzigste was passen könnte(!) ist doch die Angabe des Motivs. Alles andere hat sich schon als falsch herausgestellt. Ohne die Angabe des Motivs wäre ja gar nichts mehr geblieben.

Er hätte genauso gut nur sagen können, daß sie erschossen wurde, ohne weitere Angaben. Nur was wären solche 08/15 Aussagen wert? Ich sehe durchaus die Möglichkeit, daß er auch bei dem Motiv nur geraten hat und bei all den geratenen Punkten ist eben, neben all den falschen, auch einer dabei der passt. Bei dem Motiv sehe ich eben nicht so viele Möglichkeiten, also eine Trefferchance von 50/50 oder 33/33/33. Keine schlechte Quote.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 14:26
@clubmaster Naja, trotz der lustigen Gurke-Aussage vor Gericht war GüO der erste (aus Familie und Bekanntenkreis), der Selbstmord ins Spiel brachte und sich das auch vorstellen konnte. Bis schließlich auch die Tochter das für möglich hielt.

Da wurde hier aber auch schon seitenweise drüber diskutiert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 14:32
Helft mir doch mal auf die Sprünge! Die Aussage wird als eher unglaubwürdig vor Gericht behandelt, da sie in wesentlichen Merkmalen von dem uns bekannten Tatgeschehen abweicht. Kann man sich denn dann die gewünschten Rosinen raus picken? Das Thema Eifersucht ist ja schon durch den Verweis von Herrn Östermann auf die Ehefrau des angeblichen Liebhabers ins Spiel gebracht worden! Hinter jeder, aber auch jeder Handlung gleich eine Intrige zu sehen, an der dann ja mittlerweile fast alle involvierten Mitglieder aus den Reihen der Justiz beteiligt sein müssten? Es sprengt langsam meine Vorstellungskraft!!


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 14:56
Nitro schrieb:Naja, trotz der lustigen Gurke-Aussage vor Gericht war GüO der erste (aus Familie und Bekanntenkreis), der Selbstmord ins Spiel brachte und sich das auch vorstellen konnte. Bis schließlich auch die Tochter das für möglich hielt.

Da wurde hier aber auch schon seitenweise drüber diskutiert.
Also dann hälst du es mit der Aussage der Staaw Herr Obst habe ein verunglücktes Selbstmordszenario arrangiert mit einer Waffe von der er dachte sie würde niemals auf ihn zurückfallen und die Familie dürfte nichts sagen, weil die Waffe illegal war. So in etwa?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:06
@clubmaster

Ganz ehrlich weiß ich nicht, was ich zu dem Fall wirklich denken soll. Es wird von Tag zu Tag konfuser.

Ich wollte nur anmerken, dass Herr O. tatsächlich von Selbstmord sprach und auch nur in diese Richtung verwies. (In diesem Zusammenhang ganz kurz noch der Hinweis, dass er die Lebensversicherung seiner Frau wieder aktivierte, weil diese auch 3 Jahre nach letztmaliger Beitragszahlung ausbezahlt wird, wenn es sich um Selbstmord handelt.)

Er kann daran glauben, dass es tatsächlich Selbstmord war oder gewusst haben, dass es so arrangiert wurde.) Das kann ich aber nicht beurteilen!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:14
@Nitro

Dieser Selbstmordgedanke von ihm muss ja gar nicht so falsch gewesen sein, zumal die ältere Schwester von Frau O. ja aussagte, dass sie schon in jungen Jahren mal Tabletten (jedoch wohl eine zu geringe Menge) genommen habe. Wenn er es vielleicht wusste, so ist das ja nun zumindest "gedanklich" auch möglich........


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:18
Aber das ganze drumherum am Steinhauser Weg und der Streit in der M-W. Straße...
Das Fahrrad,Das handy, etc...
Das passt doch alles nicht zusammen...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:28
@Anjuli
Sehe ich auch so! Und in meinem Kopf hat sich festgesetzt, dass es nicht zwangsläufig ein vorgetäuschtes Suizidszenario gegeben hat. GüO ist verdächtig, weil ihm die Waffe gehört hat....alles andere erklärt sich für mich nur sehr undurchsichtig!


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:31
Herr Obst manipuliert wo er kann und das auch erfolgreich, wie man an seinen Kindern sieht. Warum soll er nicht auch einen Mitinsassen in der JVA manipuliert/instrumentalisiert haben? Vielleicht hat er dem extra den Stuss erzählt, aber durch das Motiv Eifersucht den Liebhaber mit ins Spiel gebracht, für den Fall das sein Selbstmordszenario bröckelt. Das er selbst da auch in Frage kommt, hat er in Kauf genommen.
Der Zugang zur Waffe bleibt aber immer noch an ihm hängen.

Der Mann kommt mir vor wie ein Strudel, wer mit ihm in Berührung kommt, wird in diesen widersprüchlichen Tathergang mitreingerissen, dahinter soll das eigentliche verschwinden. Vielleicht hatte Frau Obst ja auch deshalb Kopfschmerzen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:35
@hubertzle
ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Angeklagte
SO clever vorgehen könnte.
Dieser Mann ist einfach gestrickt. Für solche strategischen Spielchen
fehlt ihm der Intellekt. Ich denke eher, er ist selber in solche einen
"Strudel" hineingeraten..


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:37
@hubertzle
Manipulation seitens des GüO sehe ich nur im Zusammenhang mit der Absprache, die er mit seinen Kindern getroffen hat, was das Verschweigen der Flinte betrifft. Alles andere...können auch verzweifelte Versuche sein, sich selbst dieses Geschehen erklären zu können!


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:41
@hubertzle
Du vergisst dabei vielleicht etwas. Der Täter hat KEINE tatrelevanten Spuren hinterlassen.
Ein Künstler im Manipulieren und ein Künstler in vermeiden von Spuren? Ob Du ihm da nicht vielleicht ein bisschen arg viel Genialität zusprichst?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:42
fortylicks schrieb:ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Angeklagte
SO clever vorgehen könnte.
Dieser Mann ist einfach gestrickt. Für solche strategischen Spielchen
fehlt ihm der Intellekt.
Ich habe schon einfach gestrickte Menschen kennengelernt, die ein enormes Potential an Bauernschläue haben.

Mit so einem habe ich aktuell wieder beruflich zu tun. Wenn man dem Mann gegenübersteht, denkt man, der kann nicht bis 3 zählen und hat Mitleid. Eine halbe Stunde wird man aber wieder dermaßen von ihm über dem Tisch gezogen, daß man sich echt fragt, ob er eigentlich garnicht weiß, was er da macht oder ob er einfach so gerissen ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:43
@fortylicks
fortylicks schrieb:@hubertzle
ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Angeklagte
SO clever vorgehen könnte.
Dieser Mann ist einfach gestrickt. Für solche strategischen Spielchen
fehlt ihm der Intellekt. Ich denke eher, er ist selber in solche einen
"Strudel" hineingeraten..
...das denke ich auch und es wird Zeit, dass ihn jemand aus diesem Strudel herausholt, denn ich glaube nicht, dass er in seinem Alter all dem noch lange gewachsen ist


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:43
..........und was die Waffe betrifft: ich glaube nicht, dass sie Tatnah
unter dem Bett hervorgeholt wurde. Denke eher, sie wurde schon eine
ganze Zeit vorher -vielleicht durch Frau Obst selber - weitergegeben/verkauft etc.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:45
@fortylicks
ich merke nur mal an, dass es für solche Spielchen nicht eines ausgesprochen grossen Intellekts bedarf, sondern wie bei seinem Mitinsassen ja auch, manche Menschen diese manipulativen Fähigkeiten in ihrer Persönlichkeit tragen. (Dazu mal am Rande: Warum leckt der Hund sich an den E....? Weil er es kann.)

@Schnüpsel
ich schliesse ja auch nicht aus, dass hinter diesem Fall mehr stecken könnte..

ich kann und möchte mich da im Moment nicht entscheiden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:46
@fortylicks

Hast Du dann einen speziellen Täter im Verdacht? Jemand aus dem Bekanntenkreis?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:48
@hubertzle
das von dir entworfene Szenario halte ich beim Angeklagten für
gänzlich unmöglich. Das ist mein subjektiver Eindruck. Er hat eine
gewisse Bauernschläue, ja. Aber strategisches Denken um die Ecke
kann ich mir bei ihm nicht vorstellen.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:48
@PaulVitti
Ich halte ihn nicht für genial, sondern für manipulativ. Das ist eine sehr unsoziale Eigenschaft, die man hat oder nicht.
Eher so, wie @cariboo ein Beispiel gibt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:50
@Nitro
Ich denke, wir sollten uns mit etwaigen Schlussfolgerungen bedeckt halten! Wir wollen doch
noch weiterdiskutieren und schreiben über den Fall! ;)


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:55
@hubertzle
Indem Du ihm eine solche Tat, ohne Spuren zu hinterlassen, zutraust und ihn dann noch für befähigt hälst, manipulativ sich aus der Affäre zu ziehen..... doch das sehe ich als ziemlich genial.
Das ganze steht und fällt zur Hauptsache an den fehlenden Spuren.
Es gibt nur die beiden Möglichkeiten, entweder die GM und der KTD sind nicht auf der Höhe, oder er hat tatsächlich keine Spuren hinterlassen.
Angefangen bei seinem Wagen und aufgehört bei seiner Kleidung.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:55
Die "Motivmeldung" der Dame, deren getrennt lebender Mann mit Frau Obst liiert gewesen sein soll, geht mit nicht aus dem Kopf.
Wenn es korrekt ist, dass sie und ihr Mann seit 6 Monaten getrennt leben ( also ca. seit März ) , dann frage ich mich, weshalb sie diese "Motivmöglichkeit" überhaupt in den Raum stellt.
Hat sie Beweise für dieses Verhältnis und falls ja, wurden diese geprüft ?
Oder hat sie keine Beweise und möchte ihrem Mann nur nochmal "in die Rippen treten" um seinem Ansehen zu schaden , eventuell sogar ohne Rücksicht auf Verluste ( in diesem Fall Herrn Obst ) ?
Würde eine, real oder eingebildet betrogene ( Fastex-) Frau sowas tatsächlich machen ? Falls ja, wie gross und egoistisch müsste dann der Hass auf den ( eigenen ) Mann sein ?
Frau Obst wurde deshalb gekündigt ? Wer hat ihr gekündigt und weshalb ?
Ich habe auch ein Bauchgefühl und das sagt mir, diese Meldung gründete nicht ( ausschliesslich ? ) auf dem Drang zur Wahrheitsfindung.


Und der Fall Nelli Graf geht mir auch nicht aus dem Kopf - 2 Autos von denen eins Ortskennzeichen hatte , die Tötung, die auf grosse Wut / Hass schliessen lässt und die DNA-Spur , die zu keinem ortsansässigen Täter führte. Verwandschaft oder ein sonstiges Verhältnis seitens des Täters ( einem Teil der TätER ? ) zu einem Bewohner Halles ist für mich noch nicht vom Tisch.


melden
Anzeige
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.09.2013 um 15:56
@fortylicks
Um die Ecke schafft er, so wie ich das sehe nicht, aber dem Ermittlungsstand angepasst.

ich schreib es nochmal. die Anfangstat sieht wie bei Nelli Graf aus und so wurde auch gesucht, warum da den Ermittlern gegenüber von Suizid reden.
Opfer wird gefunden, sieht aus wie suizid, Waffe unbekannt. Man hält den Mund, sollen doch die Ermittler sich einen Reim drauf machen. Mist, Waffe gehört ihm, ja wenn er jetzt mal so nachdenkt, dann war sie depressiv. Sitzt in Haft, Sohn springt ab, Suizid wird immer unwahrscheinlicher, also muss was neues her. Der Liebhaber fliesst über den Zellennachbar ins Spiel.

seht ihr was ich sehe? Er lügt wenn es passt denkt aber über die logischen Konsequenzen gar nicht nach. Es gibt so einen Persönlichkeitsstil, der dieses Verhalten erklären würde, aber da bekomme ich wieder einen auf den Hut.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden