Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 18:25
Wie naiv von den Ermittlern. Der Sohn war fix und fertig nach Verschwinden der Mutter (wohlbemerkt, bereits beim Verschwinden, wo noch gar nicht klar war, ob ihr was geschehen ist) und deshalb muss er unschuldig sein! Auf die Idee, dass ein Täter direkt nach der Tat - vor allem nach SO einer Tat - auch fix und fertig gewesen wäre, kommt man wohl nicht. Wohl zuviele Krimis geguckt wo die Täter immer große übermächtige eiskalte Typen sind. Täter sind auch nur Menschen und können von den eigenen Taten durchaus auch "fix und fertig" eine ganze Weile sein. In Beziehungstaten wäre es nicht das erste Mal und nicht das letzte Mal, dass ein angeblich total tief Trauernder der Täter war! Ich will damit nicht unterstellen, dass der Sohn der Täter ist, aber ihn deshalb als Täter AUSSCHLIESSEN kann man m.E. keinesfalls.

Und wenn er mit der Tochter über die mögliche Ursache für das Verschwinden der Mutter spekuliert, wäre auch normal, dass er dann das sagt, was sie hören will, was nicht unbedingt das sein muss, was er wirklich denkt. Also, ich weiß echt nicht, wonach hier ermittelt wird - nach Indizien und Beweisen oder nach Bauchgefühl und Bauernschläue?


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 18:53
Comtesse schrieb:Wie naiv von den Ermittlern. Der Sohn war fix und fertig nach Verschwinden der Mutter (wohlbemerkt, bereits beim Verschwinden, wo noch gar nicht klar war, ob ihr was geschehen ist) und deshalb muss er unschuldig sein! Auf die Idee, dass ein Täter direkt nach der Tat - vor allem nach SO einer Tat - auch fix und fertig gewesen wäre, kommt man wohl nicht. Wohl zuviele Krimis geguckt wo die Täter immer große übermächtige eiskalte Typen sind. Täter sind auch nur Menschen und können von den eigenen Taten durchaus auch "fix und fertig" eine ganze Weile sein. In Beziehungstaten wäre es nicht das erste Mal und nicht das letzte Mal, dass ein angeblich total tief Trauernder der Täter war! Ich will damit nicht unterstellen, dass der Sohn der Täter ist, aber ihn deshalb als Täter AUSSCHLIESSEN kann man m.E. keinesfalls.
Im Gesamtbild wirkt das Verhalten des Sohnes relativ belastend, denn wie es scheint hat er den Rest der Familie erst auf die Flintenfährte gebracht. Das macht imho nur Sinn, wenn man um die spätere Auffindesituation der Vermißten ganz genau wußte und wenn man meint es als Suizid durchbringen zu können, auchd er Familie gegenüber . "Schaut mal nach, die Mutter wird sich doch nicht etwa mit der Flinte erschossen haben" so in etwa...


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:00
Ich sehe es anders. Die Mutter verschwindet, Polizei wird tätig, Sohn kriegt Angst vor Hausdurchsuchung und denkt an die illegale Waffe.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:01
Sehe ich auch so!


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:17
kevinklein schrieb:Ich sehe es anders. Die Mutter verschwindet, Polizei wird tätig, Sohn kriegt Angst vor Hausdurchsuchung und denkt an die illegale Waffe.
Der Sohn müßte zu diesem frühen Zeitpunkt aber schon gewußt haben, dass seine Mutter in suizidaler Absicht unterwegs ist. Immerhin hatte daran kein anderer aus der Familie gedacht, wenn man die Reaktionen richtig wertet. Es macht für mich mehr Sinn wenn man mit "Täterwissen" im Hinterkopf die Familie auf ein Szenario vorbereitet wo man sicher weiß, dass es genau so eintreffen wird.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:20
@clubmaster
ganz und gar nciht .der sohn könnte auch von Beginn an seinen Vater unter verdacht gehabt haben....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:20
Wir waren ja leider nicht an diesem Tage vor Ort. So wie es mit der Hausdurchsuchung geschildert wird kann es tatsächlich so gewesen sein, das der Sohn einfach nur an die Waffe gedacht hat, weil er plötzlich bammel wg des Jagdscheins hatte. Aus der Aussage kann man nicht unbedingt ablesen wie jeder der drei reagierte. Wenn wirklich alle drei unschuldig sein sollten, ist doch logisch, das sich jetzt mistrauen gegen den Anderen entwickelt. Der Vater denkt möglicher Weise an den Sohn(daher sagt der Anwalt dies) und will daher die Schäfte nicht im Haus haben. Der Sohn hat noch mal drüber nachgedacht und zweifelt an seinem Vater- weil er ihn ja wirklich nicht mehr gesehen hat. Deshalb kann er ihm nicht in die Augen sehen...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:21
@clubmaster
Er hat wg der Hausdurchsuchung geschaut!


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:22
@clubmaster
Nein, der Sohn dachte nicht an Selbstmord, auch später glaubte er nicht an diese Version, siehe seine Gespräche mit der Schwester. Du musst dir mehr Mühe geben, wenn du Herrn Obst freikriegen willst.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:39
tinka schrieb:Er hat wg der Hausdurchsuchung geschaut!
Glaube an dem 16.4. ging es eher um eine Befragung, denn einer Durchsuchung, denn wenn die Polizei zu dem Zeitpunkt von einem nicht ausgehen konnte, dann von einer GO in suizidaler Absicht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:41
kevinklein schrieb:Der junge Mann habe seinen Vater mit dem Fehlen der Waffe konfrontiert und der habe geäußert, dass seine Frau damit „hoffentlich keinen Blödsinn“ gemacht habe.
Mit dieser Aussage kann etwas ganz anderes als "Selbstmord" gemeint gewesen sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:42
@meermin Danke!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:42
@clubmaster
Aber wohl von einem Verbrechen! Und da ist eben auch mal Eile geboten...eben wegen jener Beweisstücke, welche nicht verschwinden sollten!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:48
@Schnüpsel
Ich glaube nicht, daß die Leiche schnell gefunden werden sollte. Ich bin an dieser Stelle einen Tag vor dem Fund vorbeispaziert und habe sie nicht gesehen.

@diegraefin
"Wie naiv von den Ermittlern. Der Sohn war fix und fertig nach Verschwinden der Mutter (wohlbemerkt, bereits beim Verschwinden, wo noch gar nicht klar war, ob ihr was geschehen ist) und deshalb muss er unschuldig sein! Auf die Idee, dass ein Täter direkt nach der Tat - vor allem nach SO einer Tat - auch fix und fertig gewesen wäre, kommt man wohl nicht."

Genau so denke ich auch!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:48
Warum machen Vater und Sohn O. so unklare Aussagen zu der Flinte ( wann sie sie das letzte Mal gesehen haben und wo sie sich nach dem Verschwinden der Ehefrau/Mutter wohl befand ) ?
Liegt da etwas "Unausgesprochenes" in der Luft ?
Etliche Male wurde hier schon gesagt, dass es scheint, als ob GüO ( und eventuell auch sein Sohn ) eine nahestehende Person decken wollten.
Könnte diese "nahestehende Person" , die gedeckt werden sollte, GaO. selbst gewesen sein ?
Sie ist an jenem Morgen verschwunden -- und die Flinte mit ihr !!! Was hat das zu bedeuten ?
Anfangs hieß es ja, umbringen wolle sie sich nicht, da lägen keine Anzeichen für vor.
Was also hatte die Mutter mit der Flinte vor ? Wo ist sie mit der Waffe hin ? Vielleicht hatten Vater und Sohn O. dazu einen Verdacht -- einen Verdacht, den sie öffentlich nicht äußern woll(t)en und daher lieber schwiegen bzw. nun vorgeben, die Mutter habe sich wohl doch wegen der starken Kopfschmerzen erschossen.
Wenn also GaO an jenem Morgen aus irgendeinem Grund die Flinte mit außer Haus genommen hat -- UND ZWAR NICHT ZUM ZWECKE DER SELBSTTÖTUNG --, was hatte sie dann damit vor ???
Vielleicht wurde sie belästigt, verfolgt, bedroht weil sie irgendetwas wusste, was nicht offenbar werden sollte. Und die Waffe, die sie vielleicht "zur Durchsetzung ihrer eigenen Ziele " gebrauchen wollte, ist am Schluss dannvon ihrem Widersacher gegen sie selbst gerichtet worden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:50
@meermin
kevinklein schrieb:
Der junge Mann habe seinen Vater mit dem Fehlen der Waffe konfrontiert und der habe geäußert, dass seine Frau damit „hoffentlich keinen Blödsinn“ gemacht habe.

Mit dieser Aussage kann etwas ganz anderes als "Selbstmord" gemeint gewesen sein.
Grundsätzlich richtig! Aber man bedenke, dass Herr Obst in seinen Aussagen selber das Selbstmordszenario auf den Tisch gebracht hat und rigoros daran festhält. In diesem Zusammenhang wirkt die Aussage schon in diese Richtung.

Aber auch merkwürdig, wie Herr O. darauf reagiert, wenn seine Frau plötzlich spurlos verschwunden ist und eine sich eigentlich unterm Bett befindende Waffe ebenso. ...Blödsinn... ???


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:50
kevinklein schrieb:Nein, der Sohn dachte nicht an Selbstmord, auch später glaubte er nicht an diese Version, siehe seine Gespräche mit der Schwester. Du musst dir mehr Mühe geben, wenn du Herrn Obst freikriegen willst.
Ich möchte GüObst nicht freibekommen, ich habe dazu keine Veranlassung. Ich werde mich auch wieder aus AM zurückziehen und nur noch still mitlesen, wie vor meiner Anmeldung.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:53
@clubmaster
Hallo? warum das nun? Jetzt komm ich grad nicht mit. Wg einer Aussage willst du nicht mehr mitmachen? Das wär doch echt schade...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:54
@Piret
Mensch, hättest Du mal neugierig den Wald erkundet, dann wärest Du jetzt ein Spitzenzeuge für uns;-) nein, Spass beiseite! Findest Du denn nicht, dass sie in dieser Mulde doch deutlich schneller gefunden werden könnte, als tief im Wald verbuddelt?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:55
@clubmaster
Komm, sei nicht eingeschnappt! Hier greift doch niemand wirklich einen anderen an! Wir brauchen Dich noch!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 19:58
*hüstel*
Ich glaub so super angenehm ist das Gefühl im nachhinein nicht an einer Leiche vorbeigegangen zu sein. Ich hab mal unter einer eine Woche gewohnt und das ist ein nicht so spassiges Gefühl.

Männer denken ja anders. Es ist durchaus denkbar das sie zu einem so frühen Zeitpunkt ein ganz anderes Szenario im Kopf hatten, als sie sahen, das die Waffe fort war.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 20:05
@clubmaster
Ich bin thematisch nicht immer deiner Meinung, muss aber echt sagen, ich war gestern innerlich auch kurz vor dem aufgeben. Das was in dem ........ ja kann man denn Mordfall überhaupt noch schreiben?
Also was hier so alles von Zeugen gesagt wird im Fall Obst übertrifft meine Vorstellungskraft.
Was insgesamt so vor Gericht vorgetragen wird, da denke ich manchmal, es handelt sich um ein Komödienstadl.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 20:09
@Schnüpsel
Mir graust es jetzt noch bei dem Gedanken, daß ich - wie schon geschehen - in dieser Mulde an diesem Tag hätte "Kaffee wegbringen müssen" wollen. Also, ein wirklich gutes Versteck war es nicht, aber sie hätte durchaus wo anders deponiert werden können, hätte sie schnell gefunden werden sollen. Übrigens war mein Hund wahrscheinlich an der Leiche, denn er war kurz aus meinem Blickfeld verschwunden und kam auf mein Rufen von dort wieder zu mir.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 20:10
War denn heute jemand bei dem Prozess anwesend, oder gestern, der seine Eindrücke schildern könnte und auch bereit dazu ist?

Ich finde die Zeitungsberichte gehen oft nicht genügend ins Detail. Da sind die Schilderungen der Foristen sehr viel aufschlussreicher.


melden
Anzeige
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.09.2013 um 20:11
@Piret
Da jagt mir gerade ein Schauer über den Rücken ...

Wenn Dein Hund dort gewesen ist, boah, die Hunde nehmen ganz viel auf in solchen Situationen. Schade, dass wir ihn nicht befragen können.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden