weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.04.2013 um 22:41
Es lebe die Suchfunktion :

Der Fall Nelli Graf 27.09.2012 um 02:45

In dem einen Berich steht, er hat sie bedrängt, und in dem anderen Bericht steht, er hat sie bedroht:

"Ein Mann soll die dreifache Mutter einige Monate vor ihrer Ermordung bedroht haben."

http://www3.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=2&fkcid=1&id=58302

Der Zeuge, der diesen Hinweis abgab, wird sicherlich mehr über den Vorfall ausgesagt haben. Er hat vielleicht sogar eine Personenbeschreibung des Unbekannten abgegeben. Die Polizei scheint aber skeptisch oder unschlüssig zu sein, ob dieser Bedrohungsvorfall etwas mit Frau Graf zu tun hat. Vieleicht muss die Polizei erst noch wissen, ob der Unbekannte lieber Tee oder Kaffee trinkt?

geschrieben von user Scipper


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

25.04.2013 um 23:22
@maikäferchen
Dann müßte es doch ein Phantombild geben?
Vielleicht hat er dann sogar aus diesem Vorfall gelernt und seine Durchführung geändert. Meines Wissens gab es einen Vorfall im LIDL. Ein unbekannter Mann, den Frau Graf anscheinend gut kannte, erzählte ihr etwas, wovon sie auch noch danach sehr betroffen wirkte. Dieser Mann hat sich vermutlich nie bei den Beamten in Bielefeld gemeldet.


Mittlerweile ist es so, dass meine Vermutung, die ich vor ein paar Tagen hier äußerte, auch bei vielen in Betracht kommt.

Folgende Tatdurchführung sehe ich bei diesem Täter:

1) Er hat ein bestimmtes Opferschema
2) Er plant seine Taten akribisch im Vorfeld
3) Er versucht seine Opfer unter einem bestimmten Vorwand zu locken, spricht sie möglicherweise sogar in einer recht unüblichen Art und Weise an
4) Er sucht sich dabei einen Erstkontaktpunkt, welche immer eine gewisse Sicherheit bezüglich Zeugen bieten, auch wenn der Erstkontakt mißlingen sollte
5) Er ist beim Aufgreifen der Opfer mit den dazugehörigen Fesselungsmaterialien, sowie ggf. E-Schocker, Betäubungsmittel ausgerüstet, weiterhin besitzt er mindestens ein Messer. Alle diese Dinge wird er möglicherweise nur bei Ausführung seiner Taten in seinem PKW lagern, um nicht weiter aufzufallen
6) Er ist beim Aufgreifen letztlich zielstrebig und direkt
7) Er sucht sich einen günstigen Tatdurchführungszeitraum
8) Er verfügt über ein geeignetes Fahrzeug
9) Er ist scheinbar kräftig
10) Er hat scheinbar gewisse Tagesfreizeit, in denen er nicht andersweitige Aktivitäten, einer geregelten Arbeit bzw. Familienleben nachgeht. Auch andersweitige Verpflichtungen können normalerweise in diesem Zeitraum eher nicht durchgeführt werden. Soziale Kontakte dürften demnach auch eher niedriger angesiedelt sein.

Da mittlerweile in dem Waldgebiet Richtung Borgholzhausen gesucht wird...dort: Ein auffälliger , rasender PKW (Kombi)-Fahrer,sehe ich mich sogar noch mehr darin bestätigt, dass der Täter am vorletzten Dienstag Morgen aus dem Erstkontaktversuch, der in einem Streit endete, eine plötzliche Hetzjagd auf Frau Obst betrieb. Er ist ihr sehr drastisch und schnell gefolgt, nachdem er vermutlich genau sah, wohin sie sich fortbewegte. Als hinter ihr plötzlich die Scheinwerfer des Autos auftauchten, versuchte sie sich schnell zu verstecken und ggf. Hilfe zu rufen. Aber der Täter war leider schneller.
Bei Frau Graf wird es sich im Bereich Hachhowe ähnlich zugetragen haben, möglicherweise im Bereich der Bänke. Dieser Vorwand, den der Täter betreibt, muß eigentlich eine gewisse Bewandnis haben. Heute kam mir der Gedanke, dass er womöglich sogar einen Autoschaden vortäuscht und das Opfer bittet, hinter dem Steuer Platz zu nehmen, damit er anschieben kann. Vielleicht fragt er auch nach der Wegstrecke und wird gleich aufdringlich. Wenn sein Opfer an dem Wagen vorbeifährt, spricht er diese kurz an, ob sie ihm helfen könnten. Daraus könnte sich dann ein verbaler Wortstreit entwickeln, wenn das Opfer ihrem Peiniger die Hilfe verweigert. Ist natürlich nur eine Spekulation!
Die Frauen versuchen dann zu flüchten! Im Fall Graf tendiere ich jetzt in 2 Richtungen. Vielleicht stieg sie auf Höhe der Bänke kurz ab und wurde dann von dem Mann aus dem Wagen angesprochen (Habe diesen Gedanken erst jetzt richtig verfolgt, nachdem das Fahrrad der Zustellerin Frau Obst unversehrt auf der Straße gefunden wurde...zu dieser Zeit (Fall Obst) war es noch dunkel) Frau Graf versuchte dann schnell Richtung Maschweg zu flüchten. Der Täter folgte mit dem PKW. Möglicherweise tuschierte der Täter dann sein Opfer (unbekannte Schäden am Rad, Polizei gibt Schäden nicht bekannt, somit Täterwissen) . Natürlich kann der Täter auch schon an Ort und Stelle gewartet haben. Meine Tendenz: Er beobachtete sein Opfer dort, wo es am geringsten auffällt. Direkt an der Straße, dort wo sie wohnt (Bereich Abbiegung Pestalozzistraße, oder Parkplatz Schulbereich)!! Er konnte genau sehen, dass sie an diesem Tag wieder ihre Sportjacke trug, wie immer, wenn er sie in der Hachhowe beim Rauchen beobachtet. Als er sich vergewissert hat, das dem auch so ist, fährt er auf dem schnellsten Wege in den Bankbereich der Hachhowe. Er ist vielleicht auch vor ihrer Ankunft dort und spielt das gleiche Spiel, wie im Fall Obst.

Woher er seine Opfer kennt? Nun ja; wahrscheinlich nicht einmal so schwierig zu beantworten. Eine Frau arbeitet als Kassiererin im LIDL...sehr viele Kunden; die andere beobachtete er vielleicht auch dort beim Einkaufen, hörte vielleicht auch dort ein Gespräch mit; oder ganz einfach vom Austragen der Zeitungen. Der Täter ist vielleicht gelegentlich in den frühen Morgenstunden mit dem PKW auf dem Weg zur Arbeit...usw. Möglichkeiten gäbe es einige, wie bereits heute Abend von einem anderen User sehr gut vorgebracht. Das sind bislang so meine Eindrücke dieser beiden Fälle, vielleicht ein Hirngespinst, versuche aber immer korrekt mich an einen einfachen und unverzwickten Ablauf zu hängeln. Denn auch der Täter wird einfach denken, nicht kompliziert! Für mich sind beide Opfer keine Zufallsopfer.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 00:43
@bb37
sehr gut recherchiert. ja, so könnte es gewesen sein. Kennt jemand die Doku das" Böse"? Wurde auf Arte gesendet. Diese Täter sind unberechenbar, narren so Psychologen etc. Hoffen wir einfach mal, er macht einen Fehler. Denn er wird ab jetzt gejagt....

Wünsche allen eine gute Nacht-


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 01:21
BB37, deine Punkte 1-10 würd ich so unterschreiben!
Für den Rest fehlt mir die genaue Ortskenntnis da in Hachhowe und in Halle allgemein eigentlich.

Das einzige, was meiner Theorie nach noch in frage kommen kann ist, dass er sie nicht nur beobachtet, sondern durch vorherigen Kontakt kennenlernt, sei es der nette Fahrradmechaniker aus Werther, bei dem NG und GO ihr Fahrrad kauften/reparieren ließen, sei es ein gemeinsamer flüchtiger Bekannter der sonstigen Fanilie, der DPD Boote, der Eismann oder die Aushilfe der Tankstelle, irgendjemand, der mit beiden schon persönlich gesprochen hat und der beide etwas kannte! (Das sind alles nur Beispiele, ja? ;) )

Was interessant wäre: wie fuhr GO nach Bielefeld? Haller Willem oder Auto?
Sorry wenn das schon jemand gesagt hat, schaff es nicht in Moment alles Beiträge zu lesen ..


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 01:32
Und noch gerade meine Theorie dazu, dass die Polizei jetzt(vorgestern) die Aktion gestartet hat und vom Tod ausgeht:

10 Tage verschwunden, Zeugin beschreibt VW Kombi / Passat --> Polizei weiß anhand der faserspuren bei NG, dass sie in einem VW Kombi transportiert wurde. --> Zeugin deshalb sehr glaubhaft, da diese Info keiner haben konnte --> deswegen Start der suche --> Polizei geht davon aus, dass es zu spät ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 06:27
@bb37
Ich reiche mal ein Fleißkärtchen rüber. ;-)

Nein, ernsthaft. Ich möchte nur drei Punkte anmerken:

1. Es ist nicht zwingend, daß er Tagesfreizeit haben muß. Wohl jeder Berufstätige könnte beide Taten begangen haben, nämlich a) im Urlaub und b) vor der Arbeit (z.B. wenn ich Spätschicht habe).
(Oder hast Du Tagesfreizeit nicht in Form von Erwerbslosigkeit gemeint?)
2. Er sucht sich scheinbar gezielt Familienmütter (WENN es EIN Täter sein sollte!), da seine Taten so die größtmögliche Brutalität entfalten können. Gerade in Bezug auf das Leiden und die Ungewißheit der Angehörigen.
3. Er ist nicht dumm. Er scheint seine Taten zu planen, das setzt ein gerüttelt Maß an Intellekt und Zielstrebigkeit voraus. Also Antriebsarmut ist sein Ding nicht. Im Gegenteil. Zudem, da er wieder in Halle zugeschlagen hat, scheint er es auf ein "Katz-und Mausspiel" mit den Ermittlern ankommen zu lassen. Auch hieraus spricht für mich ein gewisses Maß an Abgebrühtheit.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 07:24
@Thorhardt
...das setzt ein gerüttelt Maß an Intellek

Bitte lobt ihn nicht zu sehr, vielleicht liest er mit. Fest steht doch, dass er nicht alle Tassen im Schrank hat, eine armselige Kreatur ist, die andere quälen muss. Zum Intellekt gehört auch ein sozialer IQ und der ist bei diesem Typ ja wohl gleich Null.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 07:29
@bb37

Ich sehe die Sache fast genauso, besonders Deine ersten "10 Punkte" zur Tatdurchführung in Deinem Beitrag von gestern Abend.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 07:36
Ganz frische Pressemitteilung der Polizei. Ich zitiere den vollen Wortlaut:

26.04.2013 | 07:30 Uhr

POL-BI: Polizei und Staatsanwaltschaft gehen im Fall Gabriele Obst von einem Kapitaldelikt aus

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld/ Halle - Im Fall der vermissten Gabriele Obst setzte die Polizei über eine Woche mit umfangreichen Suchmaßnahmen, Befragungen und akribischer Ermittlungsarbeit alles daran, die Frau lebend zu finden. Alle Maßnahmen erbrachten bislang keine Hinweise auf Suizid, eine hilflose Lage, einen Verkehrsunfall oder ein freiwilliges Verschwinden der Frau. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei insofern von einem Kapitaldelikt aus.

Die Polizei führt die Ermittlungen mit einer 30-köpfigen Sonderkommission und in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld fort. In die Sonderkommission "Stein" sind auch Ermittler der MK "Ahorn" (Nelli Graf) eingegliedert.

Ein Tatzusammenhang mit dem Mord an Nelli Graf kann derzeit nicht bestätigt werden. Die vergleichbaren Umstände des Verschwindens beider Frauen sprechen aber eher für als gegen einen Tatzusammenhang. Die Polizei kann daher nicht ausschließen, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handeln könnte. Die Erkenntnisse aus der MK "Ahorn" fließen in die Ermittlungen ein, Zusammenhänge werden intensiv geprüft und Fallanalytiker des Landeskriminalamtes sind eingebunden.

Die Polizei ist auf die Mitwirkung der Bevölkerung angewiesen und bittet auch dringend um Hinweise, die sich auf verdächtige Beobachtungen oder ungewöhnliche Begebenheiten insbesondere vor dem Verschwinden von Gabriele Obst (Dienstag, 16.04.2013) beziehen. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Halle und Umgebung aufgefallen? Gibt es Frauen, die sich in den letzten Monaten beobachtet gefühlt haben oder die gar belästigt oder bedrängt wurden? Gibt es Zeugen, die eine solche Situation beobachtet haben, möglicherweise ohne dass die betroffene Frau davon etwas ahnte?

Die Polizei bittet Zeugen, die solchen Beobachtungen zunächst keine Bedeutung zugemessen haben, sich dringend bei der Polizei unter Tel. 0521/545-0 zu melden. Jeder Hinweis kann für die Ermittlungen entscheidend sein!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de



Quelle:

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12522/2459034/pol-bi-polizei-und-staatsanwaltschaft-gehen-im-fall-gabri


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 07:39
Ich hoffe, die örtlichen Medien heben besonders folgenden Absatz der Polizei-Pressemitteilung bei ihrer Berichterstattung heraus:

Die Polizei ist auf die Mitwirkung der Bevölkerung angewiesen und bittet auch dringend um Hinweise, die sich auf verdächtige Beobachtungen oder ungewöhnliche Begebenheiten insbesondere vor dem Verschwinden von Gabriele Obst (Dienstag, 16.04.2013) beziehen. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Halle und Umgebung aufgefallen? Gibt es Frauen, die sich in den letzten Monaten beobachtet gefühlt haben oder die gar belästigt oder bedrängt wurden? Gibt es Zeugen, die eine solche Situation beobachtet haben, möglicherweise ohne dass die betroffene Frau davon etwas ahnte?


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 07:44
laut meines Nachbarn ( der ja bekannt mit den Grafs ist) kennen sich die Kinder der Fam. Graf und der Fam. Obst nicht!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 08:20
Mich wundert, dass die Polizei auch heute weiter sucht, wenn sie aber doch angeblich nichts gefunden haben...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 08:21
Nach dem vermeintlichen Hilfeschrei gab es eine einmalige Suchaktion.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 08:21
@MrSmith
Naja ie werden vermutlich nach der Leiche suchen, so traurig das auch ist, und hoffen evtl. sie wie im Fall Graf irgendwo im Wald zu finden.
Und in Anbetracht der Umstände muss die Polizei natürlch Präsenz zeigen.
Die Bevölkerung ist beunruhigt...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 08:22
@Thorhardt

Ja, warum wieder Halle? Wenn er tatsächlich die Person in dem Wagen in Borgholzhausen war, kennt er sich teilweise zumindest auch in Borgholzhausen aus, aber dann kennt er sich definitiv auch in Werther aus und wenn er hier in der Gegend geboren ist und kein Stubenhocker war, kennt er auch andere Nachbarorte gut genug. Man besucht Schulkameraden in den Nachbarorten, spielt im Wald Verstecken oder geht dort Schlitten fahren. Dann hat man möglicherweise Verwandte, vielleicht sogar mit Hof und kennt dann diese Gegend auch. Also warum wieder Halle und dann so nah am anderen Tatort (wenn es in beiden Fällen derselbe Täter ist, wovon man wohl ausgehen kann)? Was kann es da unter Einbeziehung der Tatsache, daß jetzt auch noch Borgholzhausen ins Spiel kommt, für Gründe geben? Ich persönlich halte ihn nicht für einen schüchternen Verklemmten, dann schon eher für einen Macher mit den entsprechenden Neigungen. Warum hat er nicht Werther gewählt oder beispielsweise Bielefeld oder Borgholzhausen? Oder Brockhagen? Ich gehe davon aus, daß er das ebenfalls gekonnt hätte. Es muß einen ganz logischen Grund dafür geben, der dann mit Zunahme der Hinweise, auch auf seinen Standort schließen läßt.


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 08:22
@MrSmith

wundert mich auch.....
aber....die Polizei wird schon wissen warum!


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 08:28
@Septimo

wer weiß.....wo sie ist!
Vlt ist Sie wirklich woanders.
Vlt wurde mit Borgholzhausen nur eine falsche Spur gelegt? Man weiß es nicht!

Ich jedenfalls halte meine Augen, besonders in Werther weit offen, wenn ich mit meinem Hund on Tour bin! Oder auch bei meinen Touren ausserhalb, wie Steinbruch Ascheloh, Knüllberg, Storckenberg ( Kaffeemühle)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 08:28
Sie haben den Wald noch nicht zuende durchsucht. Heute schaffen sie den Rest. So stand es irgendwo. Wenn sie eine Tote finden, finden sie auch weitere Spuren, die den Täter überführen können, also müßen sie ihre Arbeit dort abschließen.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 08:30
Ich bin auch mit Hund unterwegs, aber in einem etwas angrenzenden und Dein Gebiet teilweise überschneidenden Bereich. Ich schaue auch.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist das gerecht?226 Beiträge
Anzeigen ausblenden