weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

28.09.2013 um 20:31
@PandorasChoice
Entweder das oder die Anrufe hatten nichts damit zu tun, inhaltlich wissen wir ja nicht um ws es d ging. Ich weiß nur, dass es der Bruder im Zusammenhang erwähnt hat, ich vermute die halten sicher mit Recht einige Informationen zurück.

@Zfaktor
Meine Gedanken gehen da in die selbe Richtung. Auch zu der Frau werden sicher mit Recht Informationen zurückgehalten.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

28.09.2013 um 20:31
Zfaktor schrieb: Hm Anton ist sehr hilfsbereit,da geistert immer noch im Hintergrund eine Frau herum,
eine Frau die vieleicht Hilfe benötigte (Gewalttätige Familie/in den Händen von Organisierter
Kriminalität) und Anton half,machte sich aber einen sehr ernsten Feind(e).
Endlich mal jemand der den gleichen Gedankenansatz hat wie ich.

Ich verstehe nach wie vor nicht, warum auf diese Frau nicht weiter eingegangen wird. Wo Anton's Bruder doch schon quasi sagte, dass sie der Ausgangspunkt für Anton's derzeitige Probleme ist. Da muss man doch weiterbohren!?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

28.09.2013 um 21:23
Soweit ich mich erinnere bekam Anton und sein Geschäftspartner auf dieser Landschaftsschau
doch einen Preis für ein Projekt verliehen,frag mich ob
der Preis eine Urkunde/Pokal oder Geldpreis war,wenn ja wie hoch er war und ob er durch
zwei geteilt wurde?


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.09.2013 um 22:22
Ich habe aufgrund des Tagebucheintrages vom Bruder etwas recherchiert. Am 22.07.13 fuhren ab Hamburg Hbh um 20.34Uhr ein Zug (umsteigen in Linz 6.48Uhr, Selzthal 8.43Uhr), um 20.57Uhr zwei Züge (umsteigen in Uelzen, Hannover, Hildesheim, München, Wien),um 22.46Uhr zwei Züge (umsteigen Köln, Nürnberg, Wien oder 2.Zug Essen, Wien ) Nach Graz.
Wie der Bruder bereits herausfand, stimmen die Preise nicht überein. Ich schaute wo er hätte umgestiegen müssen. Die Preise nach Wien konnte ich online nicht herausfinden. Angenommen er hat den 20.34Uhr Zug genommen, hätte er in Linz und Selzthal umsteigen müssen. Ein Zugticket nach Linz passt vom Preis auch nicht, aber eventuell eines nach Selzthal. Ein Ticket in 1.Klasse kostet online für einen Erwachsenen in seinem Alter 273,20€. Dies würde passen. Meine Überlegung war deshalb: Hat er einen Zug genommen, welcher nicht nach Graz ging, weil er bereits bedroht bzw. gezwungen wurde in Hamburg, also ein anderes, nicht von ihm gewähltes Endziel? Oder die für mich plausiblere Möglichkeit, dass er ein Ticket kaufte, welches nicht direkt nach Graz ging. Angenommen er fühlte sich bedroht, dann wusste er, dass "sie" wussten, dass er nach Graz heim wollte. Vielleicht dachte er, dass er mehr Sicherheit hat, wenn er bereits in Selzthal aussteigt, um dann auf einem anderen Weg heim zu kommen. Die könnte ich mir gut vorstellen. Dies würde aber bedeuten, dass entweder: er ist nie in den Zug in Hamburg eingestiegen oder er stieg in Linz oder dann in Selzthal aus bzw. um und in einem dieser Orte wurde er entführt oder im Zug, aber dann hätten "sie" ja auch Zugtickets haben müssen.Ich schreibe "sie", weil ich mir einen Einzeltäter nicht mehr vorstellen kann. Die Frage ist nun, hilft es die Orte zu "aktivieren" in Form von Zeitungsartikeln, Radio und dergleichen? Wie weit sind die Orte jeweils von Graz entfernt? Er müsste da, dann ja aufgegriffen worden sein, vielleicht sind dies kleinere Bahnhöfe mit Überwachungskameras oder dergleichen? Sollte er später gefahren sein, so kämen die anderen Städte in den Fokus. Logisch wäre es für mich eben mit dem Selzthal, zumal der Preis annähernd gleich ist. (?) Es würde auch Sinn machen, dass er vielleicht sein Handy leider selber ausgeschaltet hat -während der Zugfahrt, um auf Nummer sicher zu gehen und dann leider nicht mehr die Möglichkeit hatte es einzuschalten?


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.09.2013 um 22:29
Bei dem veröffentlichten SMS Verlauf des Bruders:
http://www.koschuh.com/privat/sms.PNG

Bedeutet das grüne "Wann bist in Graz?" von seinem Freund, dass er das gleich auf die SMS von Toni geantwortet hat -in der gleichen Minute?
Falls ja würde dies ja bedeuten, dass er dann gar nicht mehr zurückgeschrieben hat und die Frage ist warum.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.09.2013 um 22:50
"Wann bist Du in Graz?" wurde einen Tag später geschrieben, ganz klein stehen bei den jeweiligen SMS-Nachrichten drunter Datum und Uhrzeit


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.09.2013 um 23:00
Mir gefallen die vielen Spekulationen über "sie" nicht. Wenn jemand Toni hätte umbringen wollen, hätten derjenige oder diejenigen die paar Stunden, bis er wieder zu Hause ist, doch nun wirklich abwarten können, und jemanden an einem belebten Großstadts-Bahnhof in seine Gewalt zu bringen, wäre doch ein viel zu hohes Risiko, oder?
Außerdem gefällt mir nicht, wie hier dem Geschäftspartner von Toni immer wieder finstre Motive unterstellt werden. Versetzt Euch doch einmal in seine Lage - er wird sicher auch wissen wollen, was mit Toni ist, und dann stößt er hier auf dieses Forum und muss jede Menge Mutmaßungen über sich lesen, na toll. Wenn er gewusst hätte, dass Toni spurlos verschwinden wird, hätte er sicher anders gehandelt, aber so war die Situation für ihn wohl nur das, was wir alle immer mal wieder erleben: Jemand, den man nicht gut persönlich kennt, benimmt sich seltsam, aber bohrende Fragen stellen mag man nicht, denn Taktlosigkeit oder Neugierde könnte schließlich dazu führen, dass es mit der guten Arbeitsbeziehung ganz schnell zu Ende ist.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.09.2013 um 23:02
Meine vorhin ( Beitrag von noctua, Seite 28 ) geäußerte Anregung, die Bundespolizei in Hamburg zu bitten, Videoaufnahmen vom 22. Juli zu sichern, dürfte - wie ich eben feststellen musste - nichts bringen, weil es gesetzlich nur zulässig ist, Bilder für die Dauer von 30 Tagen zu speichern. Das ergibt sich aus § 27 Bundespolizeigesetz. Wenn es also Videoaufnahmen gab, mussten diese bis zum 22. August wieder gelöscht werden.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.09.2013 um 23:50
@noctua
Ich denke, dass mit Sicherheit auch dies überprüft wird bzw. wurde. Zumal sie ja schon viel viel länger über das Ticket Bescheid wussten, wie wir hier. Sie wissen auch bestimmt, welches er kaufte.
Schwierig glaube ich sind eben "in Auftrag" gegebene Sachen, da keine Beziehung besteht, wenn du verstehst was ich meine.

@Noella
Kann schon sein, dass dir die Spekulationen nicht gefallen, aber jeder Vermisstenfall fördert nunmal solche zutage und sie sind auch gut, um alle möglichen Variationen zu berücksichtigen. Finde ich zumindest.
Und der Geschäftsfreund kann dies bestimmt selbst nachvollziehen, dass er auch selbst in den Fokus kam, schließlich ist er der letzte, der Toni gesehen hat und ist mit Sicherheit auch schon vernommen worden und wenn er nichts weiss und nichts getan hat, hat er doch auch nichts zu befürchten.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 10:37
Endlich hat die Familie die Kontoauszüge.
Und leider bestätigt es wohl das was viele vermutet haben.
Ich glaube nicht mehr das Toni zu Fuß unterweg ist oder er so labil ist das er nicht weiß was los ist.
Ich denke auch er hat sich irgendwo eingemischt oder wollte helfen und ist nun ein Opfer geworden.

Positiv ist das sie einen Anwalt haben.
Was die Polizei betrifft so ist es mir schleierhaft wie man da kein Verbrechen vermuten kann.
Da fehlen mir echt die Worte.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 10:47
Auf der Seite von dem Bruder von Anton Koschuh habe ich folgendes gefunden
Text
Wenn es die Polizei in 9 Monaten nicht geschafft hat die Deutsche Bahn zu kontaktieren, und nach einem Ticketkauf durch Anton Koschuh zu fragen, so würden sie es auch jetzt nicht schaffen.

mich machen die 9 Monate stutzig? Ist das nur ein Schreibfehler?


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 11:04
Natürlich ist das ein schreibfehler


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 15:04
Daß es keine Kontobewegungen gab, deute ich als kein gutes Zeichen! Auch nicht als Zeichen, dass Anton irgendwo gegen seinen Willen festgehalten wird.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 16:26
Hab noch mal Kreuz und Quer bei Psychischen Störungen ,Gedächtnisverlust, Gegoogelt,in
Bücher geschaut.
Prinzipiel kann es bei vielen Störungen ,(es gibt ja auch sehr viele Mischformen) zu ausgeprägtem
Gedächtnisverlust kommen der auch dazu führen kann das Menschen Tage,Wochen oder
Monate sich von ihrem Lebensumfeld enfernen,
manche haben zu Fuß während solcher Zustände Wanderungen von hunderten von Kilometern
zurückgelegt.
Allso diese Möglichkeit ist noch nicht vom Tisch.
Auf dem Jüngsten Foto von Anton,da wo er sich an den Baum lehnt,bilde ich mir schon ein das
er ernster und nachdenklicher wirkt als auf den anderen Fotos von ihm.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 16:43
Ich bin ehrlich gesagt mittlerweile ein wenig weg von dieser Chance... er bräuchte ja trotzdem Geld zum Überleben. Das gekaufte Zugticket sagt mir, dass er bis dahin zumindest noch voll bei Sinnen gewesen sein muss, dass er den Preis sogar noch jemanden mitteilte.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 17:05
Zfaktor schrieb:Auf dem Jüngsten Foto von Anton,da wo er sich an den Baum lehnt,bilde ich mir schon ein das
er ernster und nachdenklicher wirkt als auf den anderen Fotos von ihm.
Ist aber nur eine Momentaufnahme und besagt eigentlich nichts über die Situation, schon gar nicht, was in jemandem vorgeht, daraus lassen sich nun wirklich keinerlei Rückschlüsse ziehen.

Man muss auch mal den Tatsachen ins Auge blicken. Er wurde seit dem nicht mehr gesehen, gehört, gelesen...Kein Geld abgehoben, um zu überleben....


melden
Mrs.Marple
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 19:40
Was mich auch interessieren würde, weiß man ob Anton ausser seinem Rucksack auch noch einen Koffer oder dgl. mit dabei hatte? bzw. irgendein Handgepäck???


Was mich persönlich so stutzig macht, warum kaufte er so ein teures Ticket? Wenn er selbst ja als sehr sparsam beschrieben wird,....


Vlt. kaufte es ja auch gar nicht er? Oder doch und er kam vlt. sogar in Wien an und musste dort vlt. untertauchen,... evtl. bei einem früheren Kollegen? Bzw. lauerte jemand auf ihn dort, deshalb wäre doch schon die Handyauswertung von sehr grosser Bedeutung!!!

Was ich hoffe wäre, er würde sich bei jemanden verstecken und es ginge ihm gut,.... vlt. kann oder will er sich nicht mal bei seiner Familie melden, damit er sie nicht auch in Gefahr bringt, wer weiß ob ihm der oder die Verfolger nicht gedroht haben, wenn Du (hier) wieder auftauchst, dann,.... oder ihm wurde gedroht,..... aber selbst wenn es so wäre,..... würde ich doch hoffen, er traut sich den Kriminalisten anvertrauen,.... zumindest wäre es zu hoffen, er gibt ein Lebenszeichen!!!


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 19:46
Interessant wäre, ob die Familie auf seinen PC/seine Emails Zugriff hat? Man hat das sicher schon probiert, aber evtl bekommt er Handyrechnungen digital oder hat im Kundenportal seines Anbieters im Browser das Passwort gespeichert? Vielleicht bekommt er Rechnungen mit Nummernauflistung und man findet so etwas heraus.

Wegen der Kontobewegungen: Kann man ausschließen, dass er im Ausland Geld mit einer Kreditkarte abgehoben hat, um Gebühren zu vermeiden, welche evtl nicht monatlich und/oder direkt vom Konto gebucht werden?

Mit dem Bahnticket hätte ich mich wohl total dreist als er selbst ausgegeben und um erneute Zusendung der Rechnung per Post für die Unterlagen gebeten...


melden
Mrs.Marple
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 20:03
Habe mich auch gerade bisschen informiert über die Preise bei der Bahn, bin auf folgendes gestossen:


eine Fahrt für eine Person im Deluxe Singleabteil von Hamburg nach Utrecht Centraal kostet 267,60 Euro,.... vlt. musste Tonni noch 5 Euro Bearbeitungsgebühr bezahlen dann wären es 272,60 Euro,....


melden
Mrs.Marple
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 20:08
Vlt. kaufte er sich diese Karte ja oder es hat jemand anderer ihn dazu gezwungen , alles ist möglich,....


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 20:17
Wenn Toni abends um acht noch am Bahnhof war, dann ja vermutlich, weil er auf seinen Zug nach Hause wartete. Der Reisepreis könnte dann einen Platz im Liege- oder Schlafwagen enthalten.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 20:18
@Minderella
Mit einer österreichischn EC-Karte kann man zumindest in Deutschland bei jeder Bank (sofern sie Maestro anbietet) ohne Gebühren abheben. Also ist man diesbezüglich nicht auf eine Kreditkarte angewiesen.

Ausserdem wären Kreditkartenkosten auch schon langst vom Konto abgebucht. Das passiert ja normalerweise schon nach 1 Monat.


Hmmm, mittlerweile vermute ich auch schon das Schlimmste, dass er in irgendwelche kriminellen Machenschaften involviert war, von denen keiner wusste. Einen Zusammenhang mit dieser besagten Frau könnte ich mir auch vorstellen. Ich schätze Max so ein, dass er diesbezüglich sicher "nachgeforscht" hat, er aber klarerweise öffentlich dazu nicht Stellung nehmen wird/kann.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 20:21
@PandorasChoice
Vielleicht wirklich nicht kann, weil er sich dann selber in Gefahr bringen könnte?


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.09.2013 um 20:26
Kann man im Nachhinein keine Beiträge mehr editieren?


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

30.09.2013 um 14:06
@Noella
Noella schrieb:"Wann bist Du in Graz?" wurde einen Tag später geschrieben, ganz klein stehen bei den jeweiligen SMS-Nachrichten drunter Datum und Uhrzeit
Nein, beim iPhone stehen Datum und Uhrzeit oben drüber. Die Frage "Wann bist du in Graz?" wurde also relativ schnell nach "In Hamburg" geschickt aber nicht mehr beantwortet.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wo ist Katrin Konert?4.737 Beiträge
Anzeigen ausblenden