Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 20:50
@zweiter
Bisher ist der genaue Fundort des Rucksacks nicht bekannt,auf jeden Fall im Raum Uelzen
so gewaltig weit kann ein Streckenkontroleur der Bahn ja auch nicht laufen,vieleicht
Uelzen + 10.km Nord bzw. Süd.
Ich vermutte aber mal das er Nördlich von Uelzen gefunden wurde,da es hieß
der Rucksack sei Südlich von HH.aufgefunden worden.
Das Handy war wohl ab HH. ausgeschaltet.


melden
Anzeige
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 20:54
Zfaktor schrieb:Das Handy war wohl ab HH. ausgeschaltet.
Im Tagebuch steht aber: Kollege ruft Toni von Wien an Uhrzeit: ca.20.30 Uhr.
Da hatte Toni das Reiseticket schon gekauft!


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 20:58
@Zfaktor
dann vor uelzen
@Sherlox
2030 bis 2130 uhr, war er ja noch in hamburg


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 20:58
@all

Ich war nun längere Zeit abwesend und habe gerade die Neuigkeiten des Bruders gelesen. Eure bisherigen Beiträge habe ich noch nicht durchgelesen, bin noch nicht dazu gekommen.
Der Rucksack wurde ja in Uelzen anscheinend gefunden. Mein früherer Beitrag -ich musste ja jetzt glatt selber noch mal nachsuchen-handelte ja von den Bahnstrecken. Ich hatte sie da herausgesucht gehabt und gerade gesehen, dass dies passt. Wenn er gleich den ersten Zug nach seinem Ticketkauf genommen hat, dann hätte er in Uelzen umsteigen müssen. Nun ist ja nicht öffentlich bekannt, wo genau der Rucksack gefunden wurde. Aber für mich ist die Wahrscheinlichkeit, dass er doch den Zug nach Graz nahm sehr groß. Es könnte sein dass er im Bahnhof bzw. Raum Uelzen entführt wurde. Das Problem ist, dass hier auch alles öffentlich ist und "Sie" auch eventuell eine falsche Fährte legen wollen. Wichtig wäre zu wissen wie oft der Bereich abgelaufen wird-in welchen zeitlichen Abständen. Skeptisch bin ich, denn es könnte sein dass sie den Rucksack eben "entsorgt" haben, aber es besteht ja auch die Hoffnung dass er ihn selbst noch weggeschmissen hat, damit man ihn findet. Fakt ist, dass entweder eine falsche Spur gelegt wurde oder aber das dies die Spur ist.
Das im gesamten Schengenraum gesucht wird beunruhigt mich etwas, ist aber eventuell auch ein Hinweis auf die Nationalität der Frau. Ich glaube irgendwie, dass sich Toni in Deutschland oder Österreich befindet. Eine Entführung in diese Länder stelle ich mir problematisch vor ohne extremst kriminelle Verbindungen (um falschen Pass etc. zu besorgen), falls die Frau dabei eine Rolle spielt. Man weis ja eben nicht was genau dahinter steckt. Man kann nur hoffen, dass er noch gefangen gehalten wird und "Sie" ihn einfach wieder laufen lassen. Das hoffe ich für ihn und die gesamte Familie.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:01
Die Frau ist Österreicherin, das wurde zwischenzeitlich klar gestellt.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:02
@obskur
geborene? Es haben ja viele die österreichische Staatsangehörigkeit und sind trotzdem Migranten


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:03
sein handy und seine geldbörse hatte er an mann ,denke ich mal .
also nicht im rucksack .


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:04
@zweiter
Wäre interessant zu wissen wie groß seine Geldbörse ist. Wenn sie auch groß, wie ein Reisepass wäre hätte er ihn ja sicherlich auch bei sich gehabt.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:06
Es steht hier auf jeden Fall auf den letzten Seiten, bin nicht sicher, ob explizit geborene geschrieben wurde, aber im Kontext könnte man schon davon ausgehen. Es schreibt ja mittlerweile jemand der Familie hier mit und von da kam auch die Auskunft. Ich denke die Frage wurde da auch so verstanden.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:12
@SinndesLebens
vermutlich hatte er einen großen reisepaß ,ich denke seine geldbörse war normal oder klein ,wie es sich zu einen praktischen, einfachen, menschen eher paßt.außerdem ist der ja nicht so wichtig um nach österreich zu fahren.
ich hatte nur folgende idee
der täter der den rucksack nahm ist ja in seine richtung gefahren .
normal würde man sagen toni hatte ihn im zug getroffen und der rucksack wurde entwendet.
das der täter ihn am bahnhof den rucksack entwendete und in die gleiche richtung fuhr wie toni ist doch sehr unwahrscheinlich.

es gibt aber folgende möglichkeit ,der täter benutzte sein bahnticket...


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:13
Laut Tagebuch:
"Auf unsere Frage bezüglich des DB Bahn Tickets wurde uns mitgeteilt, dass die DB der Polizei gesagt hätte, dass anhand der Buchungszeile keine Recherche durchgeführt werden könne. Was das Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt betrifft (meine Anzeige wegen Mordes), so verstehe ich jetzt, dass die Ermittlungen beendet wurden. Mangels von Beweisen hatte die bearbeitende Stelle keine andere Möglichkeit gehabt als den Fall zu schließen. Toni's E-Mail Account bei Gmail kann nicht geöffnet werden, weil es keinen Anlass für einen Richterspruch gibt."
Ermittlungen beendet? Hoffentlich nicht die Suche!


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:16
@SinndesLebens
Habs gefunden, gebürtig steht nicht dabei... aber ich denke schon.
1. Die Frau, von der immer wieder mal gesprochen wird, ist Österreicherin. Sie ist verheiratet und hat ein kleines Kind. Daher wird so weit es möglich ist, auch hier versucht ihre Privatspähre zu schützen. Vor allem so lange wir nicht wissen ob ihre Bekanntschaft mit Toni wirklich etwas mit seinem Verschwinden zu tun hat.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:19
@Sherlox
Ich denke durch den Rucksackfund, ist die Lage wieder ganz anders und man wird suchen oder gar wieder Ermittlungen aufnehmen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:22
@zweiter
ja, leider kann das gut möglich sein. Und wenn man denkt, dass die einen Mann haben verschwinden lassen, kann es echt sein.
Ich kann mir eben irgendwie auch nicht vorstellen, dass man aus einem fahrenden Zug den Rucksack schmeißen kann und im Zug wurde er auch bestimmt nicht entführt. Ich denke, dass er wie du sagtest bereits in H in d Gewalt kam oder eben dann am Bahnhof in Uelzen, aber die hätten dann doch bestimmt den Rucksack mitgenommen. oder? Keiner lässt doch dann extra ne Spur zurück, so wie jetzt. Außer der Rucksack wurde an einer Stelle gefunden, welche mit einem Fahrzeug angefahren werden kann und er wurde in einem Kombi oder Kofferraum oder was weiss ich was für ein Fahrzeug gebracht.
Je mehr ich drüber nachdenke, glaube ich diese Theorie auch... er hatte bereits bei der SMS Gesellschaft, drum schrieb er auch nicht mehr zurück-weil er nicht mehr Herr seiner Entscheidungen war. hmmm...leider verschwinden ja in Hamburg sehr viele Menschen -hab ich gelesen. Aber dann muss ja echt was grösseres dahinterstecken. Ich frage mich nur was genau "Sie" von Toni wollen. Er macht ja nicht den Eindruck dass er spektakuläre Geschäfte machen würde...


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:26
obskur schrieb:Ich denke durch den Rucksackfund, ist die Lage wieder ganz anders und man wird suchen oder gar wieder Ermittlungen aufnehmen.
Ja, hoffen wir. Bemerkenswert ist doch daß der Rucksackfund nicht aufgrund einer SUCHE gefunden wurde… wie ich verstanden hab, sondern durch eine Routinekontrolle. Aber wie es oft so ist wird ein wichtiger Fund meistens "zufällig" gemacht.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:27
@obskur
hört sich so an...


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:31
Da im Schengenraum ermittelt wird, muss Toni auch irgendwelche Verbindungen dorthin gehabt haben. So viel ich weiß gibt es dort Suchorganisationen, welche vermisste Personen suchen, teilweise sogar von Deutschland aus. Natürlich ist das eigentlich für Vermisste während und nach des Krieges gedacht, aber ich finde die Familie könnte da eventuell mal anfragen/nachforschen vielleicht ergibt sich dadurch ja ein Hinweis. Leider habe ich auch keine Kontaktdaten oder dergleichen, aber vielleicht lässt sich ja etwas im Netz dazu finden.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:39
@SinndesLebens

Wie kommst Du darauf, dass Toni entführt wurde? Mit welchem background? Das ergibt doch gar keinen Sinn - und einen Zusammenhang zu der Frau gibt es anscheindend auch nicht.

Wer sollte denn bitte Tonis kompletten Tagesablauf kennen, ihn von Graz bis Hamburg verfolgen, um dort dann zur Tat zu schreiten? Das halte ich für völlig abwegig.

Fakt ist, er wird sei 3 Monaten vermisst, es gab keine Kontobewegung, kein Lebenszeichen bisher. Die Suchaufrufe der Familie kann man im Netz nachlesen...sie sind in sehr vielen Blogs und Foren aktiv. Es gibt auch sehr viele Zeitungsartikel in Deutschland zum Verschwinden von Toni...

Sicher ist bisher gar nichts, außer dass der Rucksack gefunden wurde. Jetzt heißt es abwarten, was die weiteren Ermittlungen ergeben.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:43
Meine Hoffnung über die Suche hier und per Facebook ist, dass sich Personen melden oder Hinweise geben, die etwas gehört haben, mitbekommen haben oder wissen und von der Entführung selbst keinen Vorteil hätten und in nichts verwickelt werden wollen -gut wäre, wenn die Polizei eine anonyme Plattform bereitstellen würde (gibt es sowas überhaupt) oder aber man setzt ein sehr hohen Geldbetrag als Belohnung zur Auffindung von Toni aus. Und da hätte ich schon die Idee, wenn wirklich sämtliche "Sucher" einen Betrag dazusteuern würden und wir eine Summe erreichen würden, dass einer der Beteiligten oder Mitwisser etc. schwach werden würde. Ich wäre dabei.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:47
Ich brech echt ab!


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:53
@Interested
Das ergibt sich für mich aus den bisherigen Geschehnissen. Ich glaube nicht, dass Toni sich freiwillig NICHT meldet. Er scheint mir nicht der Mensch zu sein, so etwas seiner Familie anzutun, so familienbezogen wie er nunmal aufgrund sämtlicher Schilderungen wirkt.
Du kennst die Fakten selbst, wenn du hier liest. Entführt ist für mich jeder der gegen seinen Willen festgehalten wird. Auch wenn er nicht anders könnte (zum Schutz seines Umfeldes), hätte er mit Sicherheit Möglichkeiten ihnen ein Lebenszeichen zukommen zu lassen.
Den kompletten Tagesablauf braucht man wohl kaum zu kennen , wenn man weiß dass er dort und dort ist und nach Hause will. Da sind die Bedingungen gegeben. Einen Einzeltäter schließe ich völlig aus.
Ob es einen Zusammenhang mit der Frau gibt, ist ja anscheinend unklar und solange auch durchaus möglich. Falls es sich um eine Auftragssache handelt ist es bestimmt sehr schwierig etwas herauszufinden. Ich würde persönlich auf Lösegeld setzen.
Es sagt doch keiner, dass irgendwas sicher ist. (?)


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:58
@SinndesLebens
Auch Ich hatte schon an eine Entführung gedacht…doch das ist kaum möglich denn sonst hätte sich ja schon früh jemand gemeldet! Ich rate Dir evtl. einige Entführungsfälle zu studieren.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 21:59
@Interested
Normalerweise reagiere ich auf solche Äußerungen nicht, aber was hast Du denn für eine glorreiche Idee?
Fakt ist, dass Toni nicht Bekanntschaft mit Herrn Müller von nebenan gemacht hat. Es spricht alles für kriminelle Verstrickungen, die du dir vielleicht nicht vorstellen kannst. In solchen Fällen helfen nur Verbindungen in solche Kreise oder aber (da nicht vorhanden) eine große Summe Geld.
Es besteht ja noch Hoffnung das er lebt, da man nicht weis was dahintersteckt -ich wiederhole mich. Es könnte ja sein, dass er durch sein Wissen oder was auch immer von Nutzen ist.


melden

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 22:02
@SinndesLebens

Welche Geschehnisse denn? Das Anton zur Gartenschau (!) nach Hamburg geflogen ist und die Rückreise lieber mit dem Zug antreten wollte. Ansonsten ein Insektenforscher und -Freund ist? Der seit 3 Monaten ohne ein Lebenszeichen vom Erdboden verschluckt ist? Wo spekuliert wird, der Rucksack könnte ihm zu schwer geworden sein, da hat er ihn mal einfach weggeworfen und jagt Heuschrecken hinterher? Die jetzige Witterung auch mal völlig unbeachtet...Ist ja so interessant da draußen^^

Wer soll ihn denn weswegen entführt haben? Mal angenommen, er hätte ein Verhältnis mit einer verheirateten Frau gehabt...Schon wird spekuliert, dass sie einen Migrationshintergrund hat und der Ehemann samt Familienclan evtl. den Toni entführt hat...Ist doch alles totaler Blödsinn.

Im Übrigen befindest Du Dich momentan auf einer mehr oder weniger anonymen Plattform, die öffentlich zugänglich ist. Somit kann die Polizei, so sie denn möchte auch hier lesen!

Für wieviele Vermisste weltweit, möchtest Du denn Geld sammeln und Suchtrupps gründen? Welchen persönlichen Bezug hast Du denn zu Toni?

Sorry, aber Deine Lösegeld-Geschichte ist echt abstrus. Ginge es um Geld, dann hätte man sicherlich schon längst ne Forderung gestellt. Vielleicht ist das Verschwinden ganz einfacher, menschlich - tragischer Natur!?


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

14.10.2013 um 22:04
@Sherlox
Warum soll das nicht möglich sein?
Wer soll sich denn melden?
Weisst du wie viele Personen als vermisst gelten und vor allem in Hamburg verschwinden bzw. verschwunden sind?
Weisst du, dass viele "Auftragstäter" aus dem Schengenraum kommen?
Weisst du, wie viele vermutlich niemals wieder gefunden werden, weil die Spur so gut verwischt wurde ?


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden