Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstenfall Madeleine McCann

12.455 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Portugal, 2007 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vermisstenfall Madeleine McCann

04.02.2021 um 17:00
Ney´s Vorlieben sind hierbei irrelevant.
1. war er in Portugal und kannte sich gut aus
2. hat er Täterwissen über Maddie in einer Zelle ausgeplaudert
3. könnte er Unterstützer und/oder Hilfesteller für CB gewesen sein

Wurde bereits der zweite "Deutsche" auf Bildern identifiziert?
Nein. Also, gibt es immer noch eine reele Chance. Nur weil ein Mensch bereits lebenslänglich hat, kann er trotzdem damit zu tun haben. Und es gibt bestimmt auch mögliche positive Folgen - trotz lebenslang - wenn jemand die Justiz unterstützt.

Das hat auch nichts mit einem weiteren Fall zu tun, nur weil es da auch um ein Kind geht. Das wäre ja so als würde ich gegenargumentieren, dass Tristan wesentlich älter als Maddie ist. Also, kompletter Unsinn.

Wo kommen wir denn dahin jeden Fall von einem anderen abhängig zu machen? Jeder Fall ist invidiuell zu betrachten.

Ney ist es womöglich nicht gewesen, aber solange das nicht ausgeschlossen ist, kann das leider einfach nicht behauptet werden.


2x zitiertmelden

Vermisstenfall Madeleine McCann

04.02.2021 um 17:19
Zitat von zorroxyzzorroxyz schrieb:2. hat er Täterwissen über Maddie in einer Zelle ausgeplaudert
Worauf beruht diese Aussage und worin soll dieses Täterwissen bestanden haben?

In Artikeln wie diesem hier wird als wichtigster Grund für die zeitweise Verdächtigung Neys dessen - unbestreitbare - Ähnlichkeit mit einem bekannten Fantombild aufgeführt:
Die Polizei von Scotland Yard gab jetzt den Tipp, dass der verurteilte Mörder auch in das Verschwinden von Maddie McCann verwickelt sein soll. Denn: Der Kindermörder soll Ähnlichkeit mit einem Fahndungsbild haben, das damals angefertigt wurde.
Quelle: https://www.rtl.de/cms/fall-maddie-mccann-neuer-verdaechtiger-soll-der-deutsche-kindermoerder-martin-n-maskenmann-sein-4334555.html

Dass er Täterwissen über den Maddie-Fall ausgeplaudert haben soll, konnte ich bisher in keinem Bericht finden.


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Madeleine McCann

04.02.2021 um 17:52
Tatsächlich ist er am 26. Januar nach Frankreich ausgeliefert worden, wegen eines Falls aus der Bretagne.
Dass der Maskenmann erneut ins Visier der Polizei geraten ist, soll darauf zurückzuführen sein, dass er in der JVA gegenüber Mitgefangenen Täterwissen über den Mord an dem elfjährigen Jungen in der Bretagne preisgegeben haben soll.
Quelle: https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/stade/c-blaulicht/maskenmann-wurde-nach-frankreich-ausgeliefert_a190108


Es ging wohl damals um einen Artikel bzg. Maddie. Eventuell ging es da missverständlicherweise aber nicht um Maddie, sondern um den 11-jährigen Jungen.

Insofern hat Ney trotz lebenslanger Haft auch noch weitere Verurteilungen hinzunehmen.

Hier wird nochmal deutlich, dass die Ähnlichkeit mit dem Phantombild sehr deutlich ist.
Bei den Ermittlungen war ein Phantombild entstanden, das dem verurteilten deutschen Serienmörder und Kinderschänder Martin Ney verblüffend ähnlich sieht.
Der abgebildete Mann soll beim Auskundschaften des Tatorts beobachtet worden sein. 2020 kam dann der Verdacht auf, dass Maddie McCann möglicherweise von einem europaweit agierenden Pädophilenring entführt worden sein könnte. Christian B. wäre in diesem Fall eventuell „nur“ der Handlanger gewesen.
Quelle: https://www.swp.de/panorama/maddie-mccann-und-christian-b.-staatsanwalt-hat-angeblich-beweise-fuer-maddies-tod-51675950.html

Anbei das Phantombild. Kann sich ja jeder selbst seine Meinung zu bilden.

630x356
Dennoch schließen Kriminalexperten nicht aus, dass sich der Pädophile auch an Mädchen vergangen haben könnte.
Quelle: https://www.krone.at/1916294


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Madeleine McCann

04.02.2021 um 18:06
yep, dieses Phantombild...

ich stimme dir zu @zorroxyz , es sieht M.N. verdammt ähnlich....aber halt auch ganz vielen Anderen...


über dieses Bild, wird der Fall Maddie nicht zu lösen sein.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

04.02.2021 um 18:42
Wer weiß, wer weiß....

Ich vermute ein Netzwerk dahinter. Insofern könnte jemand mit ausreichend Erfahrung Hilfestellung gegeben haben. Warten wir es einfach mal ab. Ich bin zuversichtlich, dass die Ermittler auf der richtigen Spur sind. Und wenn wir uns überlegen, dass ein weltweites Pädonetzwerk dahinter steht, dann wird es seine Zeit brauchen.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

04.02.2021 um 20:59
Zitat von zorroxyzzorroxyz schrieb:Nein. Also, gibt es immer noch eine reele Chance. Nur weil ein Mensch bereits lebenslänglich hat, kann er trotzdem damit zu tun haben. Und es gibt bestimmt auch mögliche positive Folgen - trotz lebenslang - wenn jemand die Justiz unterstützt.
Und was ergibt das deiner Meinung nach für einen Sinn, mögliche weitere Kapitalverbrechen begangen zu haben, wenn der Beschuldigte bereits die Höchststrafe erhalten hat, nie wieder auf freien Fuss kommt, dann zu schweigen oder möglicherweise gar zu leugnen? Was würde er denn damit bezwecken wollen?

Für mich entstand nach dem Geständnis durch den charismatischen Profiler Horn schon sehr stark der Eindruck, dass auch Ney einen großen Ballast bei seinem Zugeständnis des dreifachen Mordes ablegen, und nach so vielen Jahren sein Gewissen erleichtern konnte. Das wird auch in späteren unzähligen Dokumentationen nach der Verhaftung und Verurteilung Neys sehr sehr deutlich.
Für mich ergibt das Null Sinn zu schweigen. Weil es nichts an seine persönliche Situation ändern würde. Mit dem Mord an Nicky Verstappen wurde er auch jahrelang in Verbindung gebracht und leugnete die Tat. Der Täter von Nicky wurde inzwischen verurteilt, wie wir wissen...
Zitat von falstafffalstaff schrieb:Dass er Täterwissen über den Maddie-Fall ausgeplaudert haben soll, konnte ich bisher in keinem Bericht finden.
Eben. Auch wieder so ein suspekter Artikel einer Zeitung, welchen man durchaus mit Argwohn und Stirnrunzeln begegnen sollte, da nichts fundiertes im Artikel enthalten ist, der diese Aussage auch nur annährend glaubwürdig und plausibel erscheinen lässt.
Zitat von zorroxyzzorroxyz schrieb:Dennoch schließen Kriminalexperten nicht aus, dass sich der Pädophile auch an Mädchen vergangen haben könnte.
Denken kann man viel, wenn der Tag lang ist ohne etwas beweisen zu können. Komischerweise steht auch nirgendwo zu lesen, welche "Kriminalexperten" das angeblich ausgesagt haben wollen?
Zitat von zorroxyzzorroxyz schrieb:Anbei das Phantombild. Kann sich ja jeder selbst seine Meinung zu bilden.
Wie gesagt, was "Phantombilder" angeht, habe ich mich bereits zu geäußert. Das Bild konnte auch auf fast jeden dritten Deutschen zutreffen, obwohl eine gewisse Ähnlichkeit zugegebener Maßen vorhanden ist, die ich aber für absolut nichtssagend halte.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

04.02.2021 um 21:45
Hat eigentlich jemand tiefergehende und belastbare Informationen, was im Zeitraum 2017/2018 auf den Festplatten/Speichermedien gefunden wurde, deren Passwörter Ney Ende 2016 preisgegeben hat?

Immerhin hat er sie ja knapp 5 Jahre für sich behalten, laut Medien war die Auswertung Mitte 2017 noch nicht abgesschlossen und laut HCW wurde CB ab etwa Anfang 2018 zum POI gemacht...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

05.02.2021 um 00:00
Angefangen hat die die Diskussion, ob Martin Ney im "Maddie case" involviert ist, vor 2 Seiten nachdem durch einen "Klickkoeder" von RTL publizierten, indem eine inzwischen 2,5 Jahre alte Nachricht als "aktuell" veroeffentlicht und hier als "aktuell" bewerted wurde.
Es ist nicht so, wie viele "Krimi-Fans" unter Euch es sich vorstellen.
Wie schon gesagt:
Interpretiert nicht zuviel rein in diesen Fall:
Es ist leider traurig banal:
Ein Gewohnheitseinbrecher mit paedofilen Neigungen steigt in ein Apartment ein und findet ein wehrloses Kind.
Er ist ein "Triebtaeter", er hat das Maedchen vorgefunden und es sich “geschnappt”, da in diesem Moment genau dieser “Trieb” in ihm durchgebrochen ist.
Sorry for being direct . . .


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Madeleine McCann

05.02.2021 um 15:43
Zitat von nur_die_faktennur_die_fakten schrieb:Es ist leider traurig banal:
Ein Gewohnheitseinbrecher mit paedofilen Neigungen steigt in ein Apartment ein und findet ein wehrloses Kind.
Er ist ein "Triebtaeter", er hat das Maedchen vorgefunden und es sich “geschnappt”, da in diesem Moment genau dieser “Trieb” in ihm durchgebrochen ist.
Wenn wir diese Hypothese aufstellen, dass es sich bei Brückner um den tatsächlichen Täter gehandelt haben könnte, wovon die EB ausgehen, halte ich diese Theorie auch für die naheliegenste Option und erscheint am plausibelsten. Das Kind ist Mittel zum Zweck gewesen. Für einen " Auftrag" zugunsten Dritter, oder ein operierenden Pädophilienring steckt womöglich dahinter, halte ich das doch sehr für unwahrscheinlich und abenteuerlich. Es spricht überhaupt rein garnichts dafür. Das ist im Bereich der Fabel oder Verschwörungstherorie anzusiedeln. Und so manch Einer hier im Forum hat da einfach zu viel Phantasie oder zu viel schlechte Krimis gesehen, anstatt den Fall rational zu betrachten und die wenigen Fakten, die vorhanden sind, objektiv zu bewerten.

Womöglich wird hier als Nächstes diskutiert, dass Marc Dutrox in Personalunion aus dem Knast heraus den Auftrag gegeben hat das Kind zu entführen, usw.


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Madeleine McCann

05.02.2021 um 17:41
Ganz ehrlich,

ich finde nicht, dass das hier der geeignete Platz für
sarkastische Witze ist und es auch nicht werden sollte.

Zur Erinnerung:

Es geht um ein verschwundenes Kind, das
wie viele andere leider auch verschwunden ist.

Das ist und bleibt für alle betroffenen Eltern und Geschwister eine TRAGÖDIE,
die es zeitlebens auch immer bleiben wird...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

05.02.2021 um 19:57
Zitat von coldcasescoldcases schrieb:Das Kind ist Mittel zum Zweck gewesen. Für einen " Auftrag" zugunsten Dritter, oder ein operierenden Pädophilienring steckt womöglich dahinter, halte ich das doch sehr für unwahrscheinlich und abenteuerlich. Es spricht überhaupt rein garnichts dafür.
Welche Merkmale fehlen denn, welche würden denn deiner Meinung nach dafür sprechen?
Ich glaube auch nicht an einen Pädophilenring aber es würde mich einfach mal interessieren.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

05.02.2021 um 20:10
Na ja, es war halt ein Tipp von Interpol in den PJ Files. So "abenteuerlich" ist das nicht. "Abenteuerlich" ist leider auch kein Argument.
Wäre schön, wenn wir wieder zu einem konstruktiven Diskussionsstil zurückkommen.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

06.02.2021 um 08:23
Zitat von coldcasescoldcases schrieb:Warum? Ganz einfach. Ney wurde wegen dreifachen Mordes zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt. Weiter wurde dazu noch die besondere Schwere der Schuld durch das Gericht festgestellt. Mehr geht laut deutscher Rechtsprechung nicht bei Kapitalverbrechen. Er wird nie eine Chance auf Bewährung bekommen. Insofern würde es auch keinen Sinn machen zu weiteren möglicherweise unentdeckten Kapitalverbrechen an Kindern zu schweigen. Er würde so oder so davon nicht profitieren und es hätte keine weiteren Auswirkungungen auf das ohnehin schon verhängte Strafmaß. Insofern glaube ich auch absolut nicht, dass es da einen Zusammenhang zwischen Brückner oder Maddie geben sollte
Du hast schon mitbekommen das Ney nach Frankreich ausgeliefert wurde, weil er im dringenden Verdacht steht einen 4. Mord begangen zu haben (an Jonathan Coulum).
Falls er hier verurteilt wird, hat er vor Gericht gelogen!


Desweiteten gibt es nich einen weiteren Fall der zu Ney passen würde. Quelle reiche ich noch nach.


2x zitiertmelden

Vermisstenfall Madeleine McCann

06.02.2021 um 11:02
Zitat von oneeightsevenoneeightseven schrieb:Desweiteten gibt es nich einen weiteren Fall der zu Ney passen würde. Quelle reiche ich noch nach.
Aber bitte nur, wenn es sich beim Opfer um ein Mädchen handelt. Alles andere kann im MN Thread besprochen werden. Hier geht es um den Fall Maddie. Es nützt uns hier nichts Verbrechen zu diskutieren, die nichts mit dem Fall zu tun haben.


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Madeleine McCann

06.02.2021 um 11:10
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Aber bitte nur, wenn es sich beim Opfer um ein Mädchen handelt. Alles andere kann im MN Thread besprochen werden. Hier geht es um den Fall Maddie. Es nützt uns hier nichts Verbrechen zu diskutieren, die nichts mit dem Fall zu tun haben.
Es ging ja nur darum die Aussage zu wiederlegen, das Ney bei seinen letzten Worten im Prozess alles offengelegt hat und die komplette Wahrheit gesagt hat, damit seine Taten abgeschlossen sind oder nicht. So wie’s aussieht sind sie es nicht Von daher KANN er auch im Fall Maddie beteiligt gewesen sein, eben weil er in der Zeit in Portugal war und das Phantombild des 2. Deutschen passen KANN. Das seine sexuellen Präferenzen woanders lagen ist ja unbestritten.


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Madeleine McCann

06.02.2021 um 14:56
Zitat von oneeightsevenoneeightseven schrieb:Du hast schon mitbekommen das Ney nach Frankreich ausgeliefert wurde, weil er im dringenden Verdacht steht einen 4. Mord begangen zu haben (an Jonathan Coulum).
Falls er hier verurteilt wird, hat er vor Gericht gelogen!
Selbstverständlich. Aber mal wirklich ernsthaft, wenn man immer mal wieder liest, "hat gegenüber einen Mithäftling gestanden"...

Bei solchen Aussagen rollen sich bei mir die Nackenhaare hoch, sorry. Es steht nirgendwo zu lesen, inwieweit dieses Zugeständnis Ney in Verbindung mit Täterwissen, verifizierbar und glaubhaft ist? Falls ja, bitte Quelle liefern.

Ney ist sicherlich nicht so intelligent wie eine Sharon Stone oder ein Albert Einstein. ABER, für ganz so dämlich halte ich ihn auch nicht, dass er nicht genau einschätzen kann, wenn er gegenüber einen Mithäftling eine solche Aussage getätigt haben sollte, was das für weitreichende Konsequenzen hätte.

Weiter ist die Rolle des Mithäftling und der mögliche Profit, was er sich denn von solch` einer Aussage die zur Belastung Ney führt, ein weiterers Kapitalverbrechen an einem Kind begangen zu haben, erhofft?

Das die frz. Kollegen dann die deutschen Behörden um Amtshilfe gebeten haben, da es sich um ein ungeklärtes Kapitalverbrechen an einem Jungen aus Frankreich aus dem Jahr 2004 handelte, ist selbstverständlich. Sicher passt da auch die Vorgehensweise des Täters, da der Junge ebenfalls aus einem Schullandheim entführt worden ist.

Aber so lange man da nichts genaueres weiß, sollte man erst einmal "5 Grade sein lassen".

Mir erschließt sich übrigens auch nicht wirklich, was das mit dem Fall Maddie zu tun haben soll? Sorry.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

06.02.2021 um 16:29
Zitat von oneeightsevenoneeightseven schrieb:Es ging ja nur darum die Aussage zu wiederlegen, das Ney bei seinen letzten Worten im Prozess alles offengelegt hat und die komplette Wahrheit gesagt hat, damit seine Taten abgeschlossen sind oder nicht. So wie’s aussieht sind sie es nicht Von daher KANN er auch im Fall Maddie beteiligt gewesen sein, eben weil er in der Zeit in Portugal war und das Phantombild des 2. Deutschen passen KANN. Das seine sexuellen Präferenzen woanders lagen ist ja unbestritten.
Es ist durchaus möglich das MN nicht die ganze Wahrheit gesagt hat. Immerhin hat er schwere Verbrechen auf dem Kerbholz und meistens gestehen solche Verbrecher nur Taten, die ihnen ohnehin nachgewiesen werden können (oder von denen sie glauben, das sie ihnen nachgewiesen werden könnten). Andererseits hat MN auch nicht mehr viel zu verlieren. Also eine große Motivation zum Lügen ist hier wahrscheinlich nicht mehr vorhanden.

Die Frage im Bezug auf den Fall Maddie wäre ja, was MN von einer Tatbeteiligung hätte. Seine sexuelle Präferenz richtet sich nun mal auf Jungen und nicht auf Mädchen. Zudem hat MN nicht in belebten Feriengebieten wie Praia da Luz zugeschlagen. Wenn er CB geholfen hat, dann war das für ihn eine sehr ungewöhnliche Tat. Woher da die Motivation gekommen sein soll ist mir schleierhaft. Er wäre ein großes Risiko eingegangen ohne etwas daür zu bekommen.

Zudem gibt es hier grundsätzliche Probleme. In der Ferienwohnung der McCanns wurden keine Einbruchsspuren gefunden, auch keine Spuren fremder Menschen. Umso mehr Täter wir in die Theorie einbauen, desto unglaubwürdiger wird ja das Szenario. Das zwei Täter keinerlei Spuren am Tatort hinterlassen ist nicht gerade realistisch. Das ist ja schon bei einem Täter unwahrscheinlich.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

06.02.2021 um 16:54
Das ist tatsächlich unwahrscheinlich, aber keineswegs unmöglich. Ney war ein sogenannter, klassischer "Spurenvermeider". Das ist nicht selten.

Brückner wurde im Vergewaltigungsfall ein einzelnes Haar zum Verhängnis. Also so schwer ist das nicht, keine verwertbaren Spuren zu hinterlassen. Und am Ende steht und fällt auch viel mit der Qualität der Arbeit der Spurenermittler.


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Madeleine McCann

06.02.2021 um 18:03
was hat denn Ney hier zu suchen?
🤔
verstehe ich nicht...


weil man dem Lieblingsverdächtigen C.B. nichts nachweisen kann, wird dann hier Ney vorgekramt?

ne, auch das wird im Fall Maddie nicht zielführend sein...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

06.02.2021 um 18:09
Eine mögliche "Zusammenarbeit" von CB und MN muss man sich
aber nicht zwingend so vorstellen, dass beide im Zimmer gestanden
haben müssen...

Mit etwas Phantasie fallen mir da noch viele andere Möglichkeiten
ein, wie z. B. Schmiere stehen, Übernahme des Kindes, ein
vorübergehendes Verbringen wohin auch immer wäre möglich,
logistische Unterstützung (denn mit Einsteigen in Anlagen hat
MN grosse Erfahrung), Maddie in einem Fahrzeug zu verstecken,
usw., ect.

In gewissen Kreisen kann man sich durchaus vorstellen, dass es
vllt. "Tauschgeschäfte" gab: Hilfestellung gegen Drogen oder
Benzin oder div. Vergünstigungen, oder was auch immer... ??

Wir wissen es einfach nicht, das ist eine Tatsache.

Vom Sofa aus und mit genügend "auf Widerspruch gebürstet"
kann man sehr gut unken.


1x zitiertmelden