Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

22.024 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Doppelmord Babenhausen, Schalldämpfer, Darsow

Doppelmord Babenhausen

07.08.2019 um 00:23
Nightrider64 schrieb:Richtig!
Und Schlußendlich hantierte der ach so handwerklich unbegabte Andreas dann auch noch mit einem Schraubenzieher in seinem Arbeitsplatzrechner herum um ihn zu reparieren, was die ganze Aussage ad Absurdum führt
Das ist kein Widerspruch. Jeder kann mal an einem PC rumschrauben, d. h. noch lange nicht, dass man handwerklich begabt ist.
Ich bin auch handwerklich nicht sonderlich begabt, trotz allem Wechsel ich Glühbirnen aus und ich traue mir auch zu an einem PC rumzuschrauben.

Ich denke, dass Herr Darsow den PC nicht zerstören wollte, bestimmt ging der PC ihm eher auf die Nerven, da dieser PC immer wieder abstürzte und er schaute sich das ganze von hinten an. Vielleicht wollte er hinten mal den Staub entfernen, damit der PC wieder besser läuft. Um den hinteren Teil des PCs zu entfernen, muss man kein handwerkliches Genie sein.

Außerdem kann der Mitarbeiter sich auch geirrt haben, zum Beispiel durch Suggestivfragen der Polizei, wie: Ist Ihnen nach den Morden ungewöhnliches bei Herrn Darsow aufgefallen? Durch solche Art der Befragung wurde schon so manches Leben zerstört.

Wenn ich übrigens einen PC über den Jordan bringen möchte, dann schalte ich ihn mehrfach hintereinander an und aus und Schraube nicht an diesem herum.

Und ich halte Anja Darsow nicht für eine naive Frau.

Meine Theorie ist übrigens, dass das Haus der Tolls von dem späteren Täter ausgekundschaftet wurde, dabei bekam er die Streitigkeiten zwischen den Tolls ums Geld mit. Die Darsows und die anderen Nachbarn konnten mit diesen Streitereien der Tolls nichts anfangen, aber der Täter. Außerdem hörte er im Haus noch Astrid, die auf den Streit der Eltern reagierte bzw. sah wie sie sich mit den Nachbarn unterhalten hatte.

Aufgrunddessen beschloss der Täter X alle drei zu töten. Bei seinen Beobachtungen oder durch Dritte erfuhr er auch, wann es am Besten wäre alle drei zu töten und zwar dann, wenn Herr Toll morgens den Müll rausbringt. Er füllte den Schalldämpfer daher mit Bauschaum, um den Laut der Schüsse zu reduzieren. Was auch gelungen wäre, wenn nicht das Wetter so gewesen wäre, wie an diesem Tag.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

07.08.2019 um 01:18
Gulatsch123 schrieb:Aufgrunddessen beschloss der Täter X alle drei zu töten.
Das habe ich nicht verstanden. Der Täter beschloss also, gleich alle drei Tolls auf einmal zu töten, weil
Gulatsch123 schrieb:Die Darsows und die anderen Nachbarn konnten mit diesen Streitereien der Tolls nichts anfangen, aber der Täter.
der Täter mit den Streitereien zwischen den Tolls was anfangen konnte? Welche Streitereien meinst du? Es ist nicht bekannt, dass die Tolls untereinander stritten. Und selbst wenn sie untereinander gestritten hätten: Warum hätte ein unbekannter Täter alle drei Tolls deswegen töten sollen, schon gar, wenn er kein Nachbar war?
Gulatsch123 schrieb:Meine Theorie ist übrigens, dass das Haus der Tolls von dem späteren Täter ausgekundschaftet wurde, dabei bekam er die Streitigkeiten zwischen den Tolls ums Geld mit.
Noch mal: Es ist nicht bekannt, dass die Tolls, schon gar lautstark, untereinander um Geld stritten. Und selbst wenn: Weshalb hätte derlei jemanden stören sollen, der davon als Nicht-Nachbar gar nicht betroffen war?

Bisschen mehr Motiv dürfte schon sein für so einen unbekannten Täter. Kommt da noch was?


melden

Doppelmord Babenhausen

07.08.2019 um 02:29
Gulatsch123 schrieb:Meine Theorie ist übrigens, dass das Haus der Tolls von dem späteren Täter ausgekundschaftet wurde, dabei bekam er die Streitigkeiten zwischen den Tolls ums Geld mit.
Das fällt mir erst jetzt auf, aber der Täter kundschaftet erst mal ohne Motiv das Haus der Tolls aus? Richtig? Und beim Auskundschaften fällt ihm dann auf, dass die Tolls doch so furchtbar um Geld streiten und dass man sie daher töten sollte. Richtig?

Mein lieber Scholli, dass muss aber ein merkwürdiger Täter sein. Schleicht auf gut Glück um fremde Häuser rum und hofft, dabei ein Mordmotiv zu finden.


melden

Doppelmord Babenhausen

07.08.2019 um 02:56
Andante schrieb:Mein lieber Scholli, dass muss aber ein merkwürdiger Täter sein. Schleicht auf gut Glück um fremde Häuser rum und hofft, dabei ein Mordmotiv zu finden.
Ja, streit Dich bloss nicht in der Familie um Geld, schon gar nicht bei offenen Fenstern.

Ich hab' mich ja lange hier zurückgehalten, aber ich muss schon sagen: früher konnte man in den diversen Threads hier noch interessante Aspekte diskutieren. Aber seit einem halben Jahr schreibe ich fast nirgends mehr. Mir fällt einfach dazu nichts mehr ein.


melden

Doppelmord Babenhausen

07.08.2019 um 06:36
Gulatsch123 schrieb:Und ich halte Anja Darsow nicht für eine naive Frau.
Ich denke auch dass Frau Darsow nicht naiv ist und ganz genau weiß, was sie tut - ganz im Gegensatz zu vielen ihrer Anhänger...


melden

Doppelmord Babenhausen

07.08.2019 um 07:14
@Andante

Auf Deine Fragen wirst Du keine Antworten bekommen. Der Kollege verbreitet hier seit seiner Anmeldung die wüsten Theorien der Urteils"kritiker", die er allenthalben im Winternetz findet. Wären es seine eigenen Überlegungen, würde er sie wohl erklären (und ihm dabei womöglich die Substanzlosigkeit seiner Bemerkungen auffallen).


melden

Doppelmord Babenhausen

07.08.2019 um 10:06
Gulatsch123 schrieb:Um den hinteren Teil des PCs zu entfernen, muss man kein handwerkliches Genie sein.
Ja doch schon, normalerweise entfernt man nämlich den seitlichen Teil.
Gulatsch123 schrieb:zum Beispiel durch Suggestivfragen der Polizei, wie:
Deswegen ist bei Gericht Gott sei Dank nicht die Polizei die verhandlungsführende Instanz.
Gulatsch123 schrieb:Wenn ich übrigens einen PC über den Jordan bringen möchte, dann schalte ich ihn mehrfach hintereinander an und aus und Schraube nicht an diesem herum.
Interessant - natürlich hätte Andreas Darsow den selben Einfall gehabt. Ich verbringe mein halbes Leben vor Computern und habe von deiner Technik jedenfalls noch nie gehört. Schon mal ausprobiert?
Gulatsch123 schrieb:Meine Theorie ist übrigens,
Sollte man verfilmen lassen, unter dem Titel "Der Irrtum - wie ein Familienvater der größte Pechvogel aller Zeiten wurde". Hätte den Vorteil, dass du nicht erwähnen musst, dass es was mit der Realität zu tun hätte.
Rick_Blaine schrieb:Aber seit einem halben Jahr schreibe ich fast nirgends mehr. Mir fällt einfach dazu nichts mehr ein.
Geht mir auch oftmals so. Nur wenn mir komplett alles aus dem Gesicht fällt, kann ich das nicht so stehen lassen.
Lichtenberg schrieb:Substanzlosigkeit seiner Bemerkungen auffallen
Es ist halt alles immer aus dem Zusammenhang gerissen - seine neuste Theorie fügt weder Rechtstreitigkeiten, Wohnungssuche, Schalldämpferanleitung mit ins Bild, noch räumt es der seelischen Ausnahmesituation des Darsow, die man auch nicht außer Acht lassen sollte, Platz ein.
Es ist immer ein "Oh, Aspekt 1 kann es nicht sein, was seine Unschuld beweist? Dann vielleicht doch Aspekt 2? Auch nicht. Dann wieder vielleicht Aspekt 1?" seitens der Befürworter. Gibt Ausnahmen, na klar, aber es wird immer ermüdender das jedes Mal von vorne durchzukauen und dabei immer entsetzter zu werden.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.08.2019 um 23:34
Wer sagt denn, dass es für sie nicht schlüssig ist, was ans Licht kam, einfach nah dran ist und da überhaupt nicht irgendwas an Verdrängung sein muss?



Ich bewundere z. B. die Frau und die Freunde, die hier im Saarland hinter einem Mann gestanden haben, der des Missbrauchs seiner Pflegetochter angeklagt war. Er wurde rechtskräftig veurteilt.

Seine Frau hat bedingungslos zu ihm gehalten. Trotz eindeutigem Gutachten, trotz der Aussagen der Pflegetochter. Ausser seiner Beteuerung unschuldig zu sein, gab es nichts. Freunde haben der Frau geholfen und ihm, finanziell und emotional.

Mal ganz ehrlich, wer hätte von uns da nicht gedacht, die spinnen alle und der sitzt zu Recht.


Nach einigen Jahren Haft kam raus, alles gelogen und das Gutachten so fehlerhaft, dass selbst die eigenen Kollegen entsetzt waren. Noch nicht mal die grundlegendsten Dinge waren richtig.


Er frei. Momentan läuft glaube ich immer noch das Verfahren gegen die Gutachterin.


Gut, in dem Fall ist jetzt klar, der war unschuldig.

In dem Fall Darsow weiss das niemand, ausser der oder die Täter (und das kann er sein oder auch nicht).


Aber mir zeigt das deutlich, dass man es nie eindeutig weiss. Egal wie es scheint.


Deshalb soll sie kämpfen. Und die Unterstützer auch.

Sie schaden damit niemandem. Andere gehen auch vor Gericht, beschäftigen Anwälte.

Was solls?

Für jeden Mist gibt es Berufung, Revision. Aber gerade, wenn es um Leben geht, dann geht nur ein Verfahren und eine wirkliche Berufung gibt es nicht.

Deshalb ist es doch nur ok, dann so zu kämpfen.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.08.2019 um 23:38
EinElch schrieb:Gulatsch123 schrieb:
Wenn ich übrigens einen PC über den Jordan bringen möchte, dann schalte ich ihn mehrfach hintereinander an und aus und Schraube nicht an diesem herum.

Interessant - natürlich hätte Andreas Darsow den selben Einfall gehabt. Ich verbringe mein halbes Leben vor Computern und habe von deiner Technik jedenfalls noch nie gehört. Schon mal ausprobiert?
Ja oft an-aus-an-aus - ähnlich "wie zerstöre ich eine Glühbirne in unter 45sec durch an/aus..." - das klappt schon.
Dann ist halt das Netzteil defekt.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 00:07
Katinka1971 schrieb:Mal ganz ehrlich, wer hätte von uns da nicht gedacht, die spinnen alle und der sitzt zu Recht.
Äpfel und Birnen: Du vergleichst den Fall einer klassischen Aussage-gegen-Aussage-Konstellation mit einem Doppelmord, bei dem es eine Reihe erdrückender objektiver Beweise gibt.
Katinka1971 schrieb:In dem Fall Darsow weiss das niemand
Doch, das Gericht weiß es und wir wissen es. Du willst es nur nicht wissen.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 00:15
Katinka1971 schrieb:Für jeden Mist gibt es Berufung, Revision. Aber gerade, wenn es um Leben geht, dann geht nur ein Verfahren und eine wirkliche Berufung gibt es nicht.
Wenn du Verfahren, bei denen Berufung möglich ist, als Mist bezeichnest, dann bedenke bitte, dass nur von einem Richter geurteilt wurde.

Bei dem Darsow Verfahren, bei dem keine Berufung möglich ist, urteilten insgesamt fünf Richter.

Aber die Möglichkeit einer Revision gibt es in diesem Fall durchaus. Zumindest versucht es Strate.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 00:26
emz schrieb:Aber die Möglichkeit einer Revision gibt es in diesem Fall durchaus. Zumindest versucht es Strate.
Revision zum Bundesgerichtshof gegen das Urteil des Landgerichts Darmstadt wurde doch damals eingelegt. Sie blieb erfolglos, übrigens bei dem Strafsenat, dem damals der bekannte Richter Dr. Thomas Fischer vorsaß, der irgendwann, ohne es vorher zu wissen, in einer Talkshow mit Frau Darsow zusammentraf (war hier im Thread auch Thema).

Mit der Verwerfung der Revision war das Urteil des Landgerichts Darmstadt bestätigt, und Darsow musste seine Haftstrafe antreten.

Was Strate nun versucht, ist, mit einem Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens das längst rechtskräftige Urteil aus Darmstadt zu kippen und den abgeschlossenen Prozess wieder neu aufzurollen („wieder aufzunehmen“). Das wird aber schwierig werden, weil eine Wiederaufnahme des alten abgeschlossenen Prozesses nur unter ganz engen Voraussetzungen möglich ist (siehe § 359 StPO).

Was Katinka1971 meint, ist, dass es im Fall Darsow keine zweite Tatsacheninstanz gab, denn der BGH als Revisionsinstanz prüft nur Rechts- und Verfahrensfehler. So ist aber nun mal in allen solchen Fällen die Prozessordnung.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 00:29
@Andante
Hast ja Recht, die Revision wurde schon versucht.
Es geht jetzt ums Wiederaufnahmeverfahren.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 08:52
Katinka1971 schrieb:Nach einigen Jahren Haft kam raus, alles gelogen und das Gutachten so fehlerhaft, dass selbst die eigenen Kollegen entsetzt waren. Noch nicht mal die grundlegendsten Dinge waren richtig.
Und genau da liegt der Unterschied zu dem Babenhausener Fall: Hier gab es keine grundlegenden Fehler in den Gutachten und kein Kollege war über die Gutachter der ursprünglichen Verhandlung entsetzt. Selbst eine Koryphäe wie Strate musste jahrelang Gutachterbingo spielen, bis er einen gefunden hatte der allenfalls zu einem anderen Schluss kam, nicht aber die ursprünglichen Gutachten widerlegen konnte.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 08:59
Daran hätte übrigens auch eine zweite Tatsacheninstanz nichts geändert, denn was an Sachverhalt hätte noch aufgeklärt werden können, sollen, müssen? Es war alles ermittelt, was möglich war. Der Bundesgerichtshof hat offenbar nicht feststellen können, dass das Landgericht Darmstadt Beweisanträgen von Verteidigung oder StA ungerechtfertigt nicht nachgegangen wäre und dergleichen.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 09:22
Der BGH prüft in der Revision übrigens - anders als Frau Darsow das auf ihrer Website weismachen will - auch die Beweiswürdigung. Oft genug werden landgerichtliche Urteile durch den BGH aufgehoben, weil die Beweiskette nicht stimmig ist. Das war hier gerade nicht der Fall.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 16:06
Andante schrieb:Was Katinka1971 meint, ist, dass es im Fall Darsow keine zweite Tatsacheninstanz gab, denn der BGH als Revisionsinstanz
Was bedeutet eigentlich zweite tatsacheninstanz? Ich lese das Wort oft und verstehe es nicht


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 16:44
@Falstaff

Gutachterbingo?

Wie hat man sich das vorzustellen ? Geneigte Gutachter erstellen für viel Geld Gutachten die tendenziell dem Auftraggeber nützen?
Und wenn sie gegenteiliges feststellen ? Dann bekommen sie trotzdem ihre Rechnung bezahlt, aber das Gutachten landet in der Tonne? Und der nächste Gutachter wird beauftragt?

Das kann ja dann teuer werden für den Auftraggeber .


melden

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 16:45
Calligraphie schrieb:Wie hat man sich das vorzustellen ? Geneigte Gutachter erstellen für viel Geld Gutachten die tendenziell dem Auftraggeber nützen?
Eben nicht, denn dann müsste man kein Bingo spielen. Bingo heißt dass man so lange von verschiedenen Experten Gutachten erstellen lässt, bis man einen brauchbaren Treffer landet. Den verwendet man dann, während von den anderen Gutachten nie jemand etwas erfährt. Nachdem die Einreichung des WA-Antrages ein vielfaches der ursprünglich vorhergesagten Zeit gedauert hat gehe ich jedenfalls davon aus, dass man vieles ausprobiert und verworfen hat, bis man zu dem dürftigen Ergebnis kam, das jetzt vorliegt.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

09.08.2019 um 16:50
@Peterlee

In der ersten Instanz (kann in Strafsachen je nach Schwere des Verbrechens das Amtsgericht oder das Landgericht sein, in speziellen Fällen auch das Oberlandesgericht) wird der Lebenssachverhalt aufgeklärt, kurz gesagt ermittelt, was eigentlich los war.

Wenn das Gericht, so weit es möglich war, im einzelnen ermittelt hat, was los war, folgt durch das Gericht die rechtliche Bewertung des ermittelten Lebenssachverhalts, in Strafsachen also Urteil oder Freispruch oder teils/teils bei mehreren angeklagten Delikten. In Zivilsachen wird die Klage abgewiesen oder der Beklagte verurteilt oder teils/teils.

Je nachdem, welches Rechtsmittel für einen Prozessverlierer oder für einen verurteilten Angeklagten oder auch für die StA gesetzlich vorgesehen ist, kann nun dieses Rechtsmittel eingelegt werden.

Oft sieht das Gesetz die Berufung als Rechtsmittel gegen Urteile der ersten Instanz vor. In der Berufungsinstanz können dann noch neue Tatsachen zum Lebenssachverhalt ermittelt werden, es können, wenn vorhanden, weitere Zeugen vernommen oder die Zeugen aus der ersten Instanz ergänzend befragt werden, die Prozessbeteiligten können weitere Beweisanträge stellen etc. Kurz gesagt wird vom Berufungsgericht noch mal versucht herauszubekommen, was wirklich los war. Das nennt man zweite Tatsacheninstanz.

Ist laut Gesetz als Rechtsmittel gegen Urteile der ersten (und dann einzigen) Tatsacheninstanz keine Berufung, sondern nur die Revision vorgesehen, bleibt es beim von der ersten (und einzigen) Tatsacheninstanz ermittelten Sachverhalt. Dieser wird als feststehen behandelt. Das Revisionsgericht ermittelt keinen Sachverhalt, es vernimmt keine Zeugen, es veranlasst keine Gutachten. Es prüft nur, ob die erste Instanz Verfahrens- oder Rechtsfehler gemacht hat.

Findet das Revisionsgericht keine solchen Rechts- oder Verfahrensfehler, weist es die Revision zurück. Es bleibt beim erstinstanzlichen Urteil.

Meint das Revisionsgericht hingegen, dass zB die erste Instanz zu Unrecht einem wichtigen Beweisantrag der Verteidigung nicht nachgegangen ist, etwa einen von der Verteidigung angebotenen Entlastungszeugen nicht vernommen hat, und damit einen Verfahrensfehler begangen hat, vernimmt das Revisionsgericht diesen Zeugen nicht etwa selbst. Es verweist dann die Sache zur ergänzenden Beweisaufnahme an die erste Instanz zurück. Diese muss nun die ergänzende Beweisaufnahme durchführen und je nach Ergebnis entscheiden, ob sie bei ihrem Urteil bleibt oder nicht.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt