Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

22.304 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Doppelmord Babenhausen, Schalldämpfer, Darsow

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 18:45
@Tiho
Die Schmauchspuren an den Armen und Händen von Herr Toll wird mit typischen Abwehrverhalten erklärt von den Sachverständigen Gutachtern. Der Mann hat die Arme hochgerissen aufgrund der Bedrohungslage
Nachzulesen auch in dem Ablehnungsbescheid. Natürlich auch in der Urteilsbegründung.

Die Meinung einzelner Laien dazu spielt keine Rolle, der Sachverhalt ist erklärt.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 19:32
emz schrieb:Dazu wird ihm sein Verteidiger geraten haben.
Der Vorteil ist, das Gericht mus dem Angeklagten die Tat beweisen.
Zwei Tote, eine schwerst Verletzte, da ist Schwere der Schuld naheliegend.
Dann war Der Ratschlag vermutlich nicht ganz der richtige, in diesem Fall.

So hätte er auch aussagen können und hätte sich wahrheitsgetreu äußern können zu allen Fragen. So hat er als kühle schweigende Person dabeigesessen.

Das Gericht hat es bewiesen - siehe Ergebnis des Urteil.

Auch wenn mein Verteidiger mir es raten würde zu schweigen, wenn ich es nicht wahr, würde ich trotzdem reden. Dann würde ich nicht auf mein Verteidiger hören.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 19:36
Heribert schrieb:Auch wenn mein Verteidiger mir es raten würde zu schweigen, wenn ich es nicht wahr, würde ich trotzdem reden. Dann würde ich nicht auf mein Verteidiger hören.
und wie schnell hättest Du dann erstmal keinen Verteidiger?

Oh bitte sei mal nicht so naiv, was meinst wie schnell einem das Wort im Mund umgedreht wird. Und ausgelegt werden kann.

Ausserdem meinst vor Gericht darfst Du deine so wichtige Geschichte als Angeklagter erzählen?
Hallooo - Du antwortest auf Fragen. Und da sollte man ganz vorsichtig sein auf was man antwortet, und wie was formuliert ist.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 19:45
Heribert schrieb:Dann war Der Ratschlag vermutlich nicht ganz der richtige, in diesem Fall.

So hätte er auch aussagen können und hätte sich wahrheitsgetreu äußern können zu allen Fragen. So hat er als kühle schweigende Person dabeigesessen.

Das Gericht hat es bewiesen - siehe Ergebnis des Urteil.

Auch wenn mein Verteidiger mir es raten würde zu schweigen, wenn ich es nicht wahr, würde ich trotzdem reden. Dann würde ich nicht auf mein Verteidiger hören.
Hätte er können, hätte aber keinen Vorteil gebracht.
Wäre er es nicht gewesen, hätte auch sein Verteidiger die entlastenden Momente einbringen können.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 19:48
Schlimmer als lebenslänglich mit besonderer Schwere der Schuld wäre es wohl nicht gekommen.

So dramatisch wie du es hinstellst mit Aussagen ist es nicht.

Man sollte auch selber mitdenken und das Denken nicht nur seiner Rechtsberatung überlassen.

Dieser Fall ist halt sehr klar - seine Aussagen hätten ihn vermutlich nicht vor lebenslänglich bewahrt. Da muss ich Dir natürlich Recht geben, Dafür ist der Fall dann doch zu eindeutig.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 20:01
Heribert schrieb:Man sollte auch selber mitdenken und das Denken nicht nur seiner Rechtsberatung überlassen.
Ich vertraue lieber auf einen, der das gelernt hat und vor allem nicht emotional drinhängt.
Selbst Anwälte nehmen sich gegebenenfalls einen Kollegen,


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 20:42
Am Schluss zählt das Ergebnis. Und das ist so wie es im Urteil nachzulesen ist. Lebenslänglich mit besondere Schwere der Schuld.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 20:55
@Heribert
Ein schlechteres Ergebnis hätte eine Aussage auch nicht bewirkt, das stimmt.
Ok, dass man sich an den Ratschlag des Verteidigers hält, zudem als Prozessneuling, kann ich ja noch nachvollziehen.
Dass man aber danach trotz öffentlicher Kampagne selbst nicht auf die Idee kommt, die Fakten auf den Tisch zu legen, das hinterlässt einen Beigeschmack. Zumal das, was kam (zum Beispiel über die Ruhestörung) schlicht gelogen war.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 21:17
jaska schrieb:Zumal das, was kam (zum Beispiel über die Ruhestörung) schlicht gelogen war.
Wenn man den Zeugen Aussagen im Urteil Glauben schenken darf, dann sagen Sie also Anja D. nicht die Wahrheit.
Das ganze Urteil befasst sich mit Lärm, Ruhestörung, Ärgernis über die Nachbarn T.

Ruhestörung Tag und Nacht. Und das über Jahre - Laut den vielen unterschiedlichen Zeugen aussagen.

Vielleicht hätte der Anwalt da ansetzen müssen beim Wieder Aufnahmeverfahren. Beim Thema Ruhestörung.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 21:47
Lichtenberg schrieb am 25.07.2019:@Tiho
Extra für Dich nochmals der Link zum WAA von RA Strate:
https://strate.net/de/dokumentation/Darsow-Wiederaufnahmegesuch-2018-05-11.pdf

Vielleicht findest Du dort eine Antwort, auf die von Dir als "interessant" empfundene Frage.

Oder soll ich Dir gleich sagen, dass RA Strate die "interessante" Frage am Ende eher unspannend fand und im WAA gar nicht darauf einging, ob der Zugriff auf die silencer-Seite auch von anderen Rechnern hätte erfolgen können?
Ja ok, jetzt habe ich es wohl doch verraten.
Heribert schrieb:Wenn man den Zeugen Aussagen im Urteil Glauben schenken darf, dann sagen Sie also Anja D. nicht die Wahrheit.
Das ganze Urteil befasst sich mit Lärm, Ruhestörung, Ärgernis über die Nachbarn T.

Ruhestörung Tag und Nacht. Und das über Jahre - Laut den vielen unterschiedlichen Zeugen aussagen.

Vielleicht hätte der Anwalt da ansetzen müssen beim Wieder Aufnahmeverfahren. Beim Thema Ruhestörung.
Strate ist ja auf sehr viele interessante Fragen, die hier und sonst wo gestellt wurden in seinem WAA nicht eingegangen. Das finde ich schon „verdächtig mager“ und aufschlussreich. Verfahren und Urteil bieten offensichtlich so wenig Angriffspunkte und deshalb dreht sich sein WAA ausschließlich um das funktionale Verhalten des Schalldämpfers.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 21:47
Tiho schrieb:Auch hier. Mich interessiert was die Meinung der anderen zu den Schmauchspuren an den Händen ist.
EinElch schrieb:Wenn im Nahbereich von dir eine Waffe abgefeuert wird, erst Recht, wenn du nicht hinter der Mündung, sondern davor stehst, ist es durchaus anzunehmen, dass man mit Schmauchspuren in Kontakt kommt.
Dir wurde auch geantwortet.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 22:00
Mir hat sich folgende Fragestellung in Bezug auf die Widersprüche rund um die Funktion des selbstgebastelten PET-Flaschen-Schalldämpfers gestellt.

Das Spurenbild am Tatort zeigte eine deutliche Abnahme der Bauschaumpartikel je mehr Schüsse abgegeben wurden, also beim zeitlichen und räumlichen Tatfortschritt im Haus der Tolls. Strate argumentiert im WAA, dass das genaue Gegenteil der Fall sei, nämliche die qualitative und quantitative Zunahme der Bauschaumaustritte mit immer größer werdenden Flocken und zusätzlichen Plastikteilen, je mehr Schüsse abgegeben werden.

Er belegt dies mit den BKA-Videos und eigenen gutachterlichen Aufnahmen und Stellungnahmen, die nachvollziehbar und m.E. absolut überzeugend sind.

Kann es für diesen offensichtlichen Widerspruch eine ganz einfache Erklärung geben, nämlich dass AD den Schalldämpfer nach wenigen Schüssen entfernen musste, weil die in das Waffeninnere gesogenen Schaumpartikeln Ladestörungen verursachten? Ggf. wurde der Schalldämpfer auch durch die extreme Materialbelastung, wie sie Strate darlegt, unbrauchbar oder zerlegte sich in seine Bestandteile?

Dass sich bei weiteren Schussabfolgen im Obergeschoss und schließlich im Zimmer der Tochter nur geringste pulverförmige Bauschaumpartikel fanden, lässt sich durch Partikelreste, die sich noch im Lauf befanden und nach und nach mit ausgeschleudert wurden, erklären. Ebenso die daraus resultierende Abnahme der Menge.


Der Gutachter Philipp Cachée schrieb: „Bei allen Beschüssen war zu beobachten, dass es mit zunehmender Schussanzahl zum Rücksog von Schaumpartikeln in das Waffeninnere, bis in die ausgeworfenen Hülsen hinein, gekommen ist. Dadurch kam es bei drei von vier Beschussreihen zu (mehrfach wiederholten) Ladestörungen, welche nur durch das manuelle Eingreifen des Schützen zu beheben sind, bevor ein weiterer Schuss abgegeben werden kann.“

Wenn AD deshalb den Schalldämpfer entfernte, scheint auch die daraus resultierende Frage der beabsichtigten Schalldämpfung lt. Gutachter obsolet, da er ohnehin nicht den Überschallknall gedämpft hätte: „Durch einen Schalldämpfer wird lediglich die Lautstärke des Mündungsknalls gemindert. Der Mündungsknall ist die Schallemission, die von den beim Schuss aus der Laufmündung ausströmenden, unter hohem Druck stehenden und explosionsartig expandierenden Gasen ausgeht. Der Überschallknall (auch Geschossknall genannt) eines mit mehr als Schallgeschwindigkeit fliegenden Geschosses wird hingegen durch den Schalldämpfer – welcher Bauart auch immer – nicht beeinflusst. Das Geschoss erreicht erst außerhalb der Waffe seine volle Geschwindigkeit und löst dann – völlig unabhängig von dem Einsatz eines Schalldämpfers – den Geschossknall aus. Schalldämpfer verändern die Geschwindigkeit eines Geschosses nicht. Sie halten lediglich die mit dem Geschoss austretenden Gase auf.“


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 22:09
Ist schon möglich. Nachbarn haben Schüsse gehört- aber eben nicht alle Schüsse.
Die Idee mit dem PET Schalldämpfer war keine gute.
Bei der engen Nachbarschaft kannst du den besten Schalldämpfer haben, du hörst teilweise schon Schritte im Treppenhaus.

Wohne auch in einem Reihenhaus, teilweise hört man den Nachbarn beim Geschlechtsverkehr zu, obwohl nicht gewollt.

Schüsse so zu Dämpfen wie Arnie im Film ist nicht realistisch.

Die Tatwaffe war die falsche.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 23:00
@MyMysteryMan

Ich halte es für plausibel, dass Darsow den Schalldämpfer nur für draußen benötigt hat. Er wird aus eigenen Versuchsreihen gewusst haben, dass es schnell zu Ladestörungen kommt. Die Schüsse im Inneren des Hauses konnte er ohne Dämpfer abgeben, weil ihm klar war, dass sie nicht so laut zu hören gewesen wären und daher von der Nachbarschaft, in der nie etwas passiert, nicht gleich als Schüsse identifiziert würden.

Aus rechtlicher Sicht ist es jedoch ohne Belang, wie genau Darsows Konstruktion aussah und wie er im Einzelnen bei der Tatausführung vorgegangen ist. Von Belang ist einzig die Indizienkette, die ihn zweifelsfrei als Täter überführt.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2019 um 23:49
Im Ablehnungsbescheid wird sehr ausführlich über die Feststellungen der Schußsachverstäbdigen berichtet, die dem Urteil zugrunde liegen
Demnach nahm die ausgestoßene Partikelzahl mit der Reihenfolge der Tatorte ab, was wiederum sehr gut wissenschaftlich erklärt wurde. Gleichzeitig wird geschlußfolgert, das sich der Schalldämpfer an allen 3 Orten auf der Waffe befunden haben muß.
Das muss man erst mal so stehen lassen als gutachterliche


melden

Doppelmord Babenhausen

30.08.2019 um 04:36
emz schrieb:Selbst Anwälte nehmen sich gegebenenfalls einen Kollegen,
Bei uns hier gibt es ein Sprichwort: "An attorney who represents himself, has a fool for a client." "Ein Rechtsanwalt der sich selbst [vor Gericht] vertritt, hat einen Mandanten, der ein Narr ist."

Das ist ein sehr weises Sprichwort.
MyMysteryMan schrieb:Kann es für diesen offensichtlichen Widerspruch eine ganz einfache Erklärung geben, nämlich dass AD den Schalldämpfer nach wenigen Schüssen entfernen musste, weil die in das Waffeninnere gesogenen Schaumpartikeln Ladestörungen verursachten? Ggf. wurde der Schalldämpfer auch durch die extreme Materialbelastung, wie sie Strate darlegt, unbrauchbar oder zerlegte sich in seine Bestandteile?

Dass sich bei weiteren Schussabfolgen im Obergeschoss und schließlich im Zimmer der Tochter nur geringste pulverförmige Bauschaumpartikel fanden, lässt sich durch Partikelreste, die sich noch im Lauf befanden und nach und nach mit ausgeschleudert wurden, erklären. Ebenso die daraus resultierende Abnahme der Menge.
Das halte ich für eine sehr plausible Annahme, und da ist das Problem des WAA.


melden

Doppelmord Babenhausen

01.09.2019 um 09:15
Heribert schrieb:Dann war Der Ratschlag vermutlich nicht ganz der richtige, in diesem Fall.
Es hätte immerhin ein Freispruch aus Mangel an Beweisen draus werden können...man weiß ja vorher nicht, wie das ausgeht.

Und ich wüsste jetzt auch nicht, was er hätte zu seiner Entlastung vorbringen können, wenn er denn (wovon ich ausgehe) die Tat begangen hat.


melden

Doppelmord Babenhausen

01.09.2019 um 09:18
Heribert schrieb:Vielleicht hätte der Anwalt da ansetzen müssen beim Wieder Aufnahmeverfahren. Beim Thema Ruhestörung.
Strate wird wissen, warum er diesen Punkt nicht aufgegriffen hat.


melden

Doppelmord Babenhausen

01.09.2019 um 10:51
cassandra71 schrieb:Strate wird wissen, warum er diesen Punkt nicht aufgegriffen hat.
Er hätte ja den "Lärmtest" des "sachverständigen" Kriminalbiologen Mark Benecke als Gutachten vorlegen können :)


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

01.09.2019 um 11:09
@Deus_ex_Machin

So, wie man während dieses Gutachtens nichts hörte, hat man auch von diesem von rtl in Auftrag gegebenen Gutachten nie wieder etwas gehört :D


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt