Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord Babenhausen

24.753 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Doppelmord Babenhausen

22.12.2019 um 07:19
Zitat von SunziChrisSunziChris schrieb:Achso und warum hat dann Strate noch nicht aufgegeben?
Strate zieht das jetzt bis zum bitteren Ende durch, ändern es wird aber auch nix mehr.
Zitat von Alice_im_WlAlice_im_Wl schrieb:Bei der Zeugenvernehmung vor Gericht hat er gesagt, dass er nicht ausschließen kann, dass er auf der Seite war… Die/der Richter meinte daraufhin er hätte ja kein Motiv. (Nein, ich kann es nicht nachweisen, da Tonaufnahmen verboten waren. Protokolliert ist es nicht)
Er kann nicht ausschließen, dass er über das Benutzerkonto ADarsow auf der Seite war?

Und er kann außerdem nicht ausschließen, dass er die Bauanleitung ausgedruckt hat?

Das ist doch hanebüchen.

Woher kennst du diese Zeugenaussage überhaupt, ich dachte, du warst nur am letzten Verhandlungstag dabei?


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

22.12.2019 um 09:12
Zitat von cassandra71cassandra71 schrieb:Er kann nicht ausschließen, dass er über das Benutzerkonto ADarsow auf der Seite war?

Und er kann außerdem nicht ausschließen, dass er die Bauanleitung ausgedruckt hat?
Das ist wieder eine typische Unterstützer Auslegung. Der Systemadmin wird ja wohl kaum AD nach dem Telefonat mit der Frau beobachtet haben, ob er den Arbeitsplatz kurz verlässt, um dann ganz schnell von dort die Anleitung auszudrucken.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 13:56
Wenn er es selbst so sieht?

15 Minuten ist ja auch nicht grad kurz.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 14:06
@Katinka1971

Wenn er in seinem Job was taugt, muss der nicht in das Büro flitzen und das Risiko eingehen, ertappt zu werden. Das geht auch einfacher. ;)
Der Kerl wollte ihm vor Gericht eine Freude machen indem er das aussagte. Er war jedoch nicht geeignet, ihn noch zu retten.


2x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 15:18
Zitat von JamegumbJamegumb schrieb:Der Kerl wollte ihm vor Gericht eine Freude machen indem er das aussagte.
Wer weiß, ob das überhaupt so ausgesagt wurde...ich bezweifle es ja. Behauptet wird viel, wenn der Tag lang ist. ;)


melden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 15:35
Zitat von JamegumbJamegumb schrieb:Wenn er in seinem Job was taugt, muss der nicht in das Büro flitzen und das Risiko eingehen, ertappt zu werden. Das geht auch einfacher. ;)
genau die meisten hier kapieren nicht, was ein remote zugang ist und wozu der vom admin genutzt wird und wofür.
niemand muss sich dafür physisch vor den rechner setzen.

Und wieder ich unterstelle dem zuständigen admin keine böse absicht oder sonstwas.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 15:48
@Tiho
Ich auch nicht. Ganz im Gegenteil. Er hat weder nötig, sich in irgendwelche Büros schleichen, noch die Nachbarn eines Kollegen töten.
Das Gebaren passt eher zu jemanden, der nicht so wahnsinnig viel Ahnung von IT hat. Er glaubt, wenn er seinen Rechner außer Betrieb setzt (und sich dabei auch noch beobachten lässt), sind alle Spuren beseitigt. Das war stümperhaft.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 16:04
Na er wird zuerst gar nicht auf die Idee gekommen sein, daß man den Aufruf auch von der aufgerufenen Seite genau in seine Firma zurück verfolgen kann, bzw überhaupt auf die Idee kommt so vorzugehen bei der Ermittlung.

Das sein privater Rechner eventuell überprüft würde, bei ihm als einer der Hauptverdächtigen, hat er wohl gerechnet.
Als er dann mit bekam, daß die Rechner in seiner Firma überprüft werden, mußte er sich was überlegen um den Arbeitsplatzrechner verschwinden zu lassen. Allerdings wurde er dabei beobachtet.

Wäre er zur Recherche in ein Internetcafe gegangen, er wäre wohl nie überführt worden.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 16:17
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Wäre er zur Recherche in ein Internetcafe gegangen, er wäre wohl nie überführt worden.
Hätte er eine andere Waffe verwendet, ebenso. Also er wäre dann auch nicht überführt worden.
Mitten in der Nacht mit Pistole um sich zu schießen. Hört jeder, sehen viele, die Nachbarn haben doch meistens große Ohren.
Diese Logik verstehe ich am aller wenigsten.

Wie in bester Arnold manierlos zum ballern. Vielleicht hat er einfach zu viel Action Filmen geschaut.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 16:51
@Nightrider64

Tja, es ging ihm nicht anders, als vielen Anderen, die sich für klüger als die Polizei hielten.
Bei den technischen Möglichkeiten, die es heute gibt. Hätte man wissen können.
Abgesehen davon, dass es krankheitswertig ist, die lärmenden Nachbarn zu töten bzw versuchen zu töten. Das sagt sogar seine Gattin in der 37 Grad Reportage. Allerdings glaubt sie, dass sie es gemerkt hätte. Das ist nicht verwunderlich. Solche Sätze sagen alle Angehörigen von Mördern.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 18:21
@Heribert
Na er hat das schon in allen Einzelheiten durch geplant.
Deshalb auch die Verurteilung mit besonderen Schwere der Schuld
Ich denke zu der Waffe hatte er schon vorher Zugang
Einen Schalldämpfer dafür zu bekommen nahezu aussichtslos.
Also musste er einen basteln, der ja auch nur zum Teil seiner Funktion gerecht wurde.

Das jemand seine Nachbarn umbringt wegen dem Krach den diese fabrizieren ist garnicht so selten.
Meist aber geschieht dies im akuten Streit, oftmals als Totschlag zu qualifizieren.
Hier aber wurde der Mord an drei Menschen akribisch geplant .


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 18:33
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Einen Schalldämpfer dafür zu bekommen nahezu aussichtslos.
Selbst mit Schalldämpfer- es wird nur der Ausgangsschall gedämpft. Mehr nicht..so was wie in den 007 Filmen a la Schuss und es macht leise Plopp gibt es nicht in der Realität.
Ich störe mich an der Art der Waffe....


2x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 18:39
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Etliche Nachbarn haben des Nachts die Schüsse gehört. Warum hat AD diese Schüsse nicht gehört und hat einfach geschlafen obwohl direkt „neben ihm“ viele Schüsse abgegeben worden sind?
Was meinst du denn mit etlichen Nachbarn bzw wie viele?

Bist du der Überzeugung, dass er die Schüsse ebenfalls hätte hören müssen, weil ja direkt „neben ihm“ viele Schüsse abgegeben wurden?
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Ich störe mich an der Art der Waffe....
Was stört dich an der Art der Waffe?


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 18:45
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Ich störe mich an der Art der Waffe....
Wenn die Situation erfordert, drei Personen in nur ganz kurzen Zeitabständen zu töten, da bleibt eigentlich nichts anderes, als eine Schusswaffe zu verwenden. Die Personen sollten getötet werden, ohne ihnen die Möglichkeit der Flucht oder Gegenwehr zu ermöglichen.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 18:45
Zitat von Ma_VeMa_Ve schrieb:Was meinst du denn mit etlichen Nachbarn bzw wie viele?
Lese mal das Urteil, viele sind namentlich erwähnt. Wie viele genau (Anzahl) ist nachzulesen.
Hätte er ruhig und entspannt ohne Kinder und Frau im Bett gelegen - hätte er die Schüsse gehört.
Vielleicht hat er sogar die Schüsse gehört, Leider hat er dazu nichts ausgesagt im Prozess.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 19:02
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Lese mal das Urteil, viele sind namentlich erwähnt. Wie viele genau (Anzahl) ist nachzulesen.
Hätte er ruhig und entspannt ohne Kinder und Frau im Bett gelegen - hätte er die Schüsse gehört.
Vielleicht hat er sogar die Schüsse gehört, Leider hat er dazu nichts ausgesagt im Prozess.
Danke für den Hinweis zum Lesen des Urteils. Das Lesen alleine reicht leider nicht, man muss die Abläufe auch verstehen.

Du gehst offensichtlich davon aus er hätte die Schüsse hören müssen, wenn er in seinem Bett gelegen hätte.

Trotzdem glaubst du der Täter habe die beiden Frauen schlafend beschossen.

Spätestens die Tochter hätte, deiner Logik folgend, die Schüsse auf ihre Mutter hören müssen.

Wenn du allerdings dem Gericht bzw dem Urteil glaubst und Astrid Toll nicht wach wurde, dann musst du dies auch für AD gelten lassen.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 19:22
A.D. hat in den Vernehmungen angegeben, das er die Schüsse nicht habe hören können, da er sowieso immer mit Ohrstöpseln geschlafen habe.
Andere Nachbarn haben die ersten 2 Schüsse, die wohl noch außerhalb des Hauses auf Herrn Toll abgegeben wurden wohl gehört und sind davon zunächst aufgewacht
@Heribert
Was findest Du an der Waffe seltsam?
Eine Ordonanzwaffe der Wehrmacht und später als P1 auch bei der Bundeswehr und Polizei.
Da Geistern bestimmt noch einige Tausend unregistriert in Deutschland herum


melden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 19:47
Zitat von Ma_VeMa_Ve schrieb:Trotzdem glaubst du der Täter habe die beiden Frauen schlafend beschossen.
Denke ich nicht. Habe ich nicht behauptet. Denke sie waren in Schockstarre. Und bewegungsunfähig. Gerade weil sie die Schüsse gehört haben.

Und Schusswaffe in einer dicht besiedelten Gegend zu verwenden - Jeder normal denkende Mensch weiß dass es nicht geräuschlos abgeht. Sondern Ein Schuss durch die Stille halt, gibt es enormen Lärm.
Jeder kleine Silvesterböller, zerreißt die Stille in der Nacht.

Der Täter hat gewusst, oder hätte wissen müssen, dass so eine Aktion nicht geräuschlos vonstatten geht. Egal ob mit dem Dämpfer oder ohne. Daher verstehe ich die Tatwaffe nicht. Aber das ist nur mein empfinden


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 19:59
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Der Täter hat gewusst, oder hätte wissen müssen, dass so eine Aktion nicht geräuschlos vonstatten geht. Egal ob mit dem Dämpfer oder ohne. Daher verstehe ich die Tatwaffe nicht. Aber das ist nur mein empfinden
Richtig. Ein Schalldämpfer funktioniert ohnehin nur, wenn man die richtige Munition verwendet. Das war hier nicht der Fall. Der Täter hat nach seinem Angriff auf Herrn T. wohl auch gemerkt, dass sein Schalldämpfer nicht funktioniert, was ihn aber nicht von den weiteren Angriffen abgehalten hat.

Jetzt kommt es: die Schüsse im Haus waren in der Nachbarschaft nicht mehr zu hören, obschon einige Zeugen bereits erwacht waren. Was ist jetzt wohl lauter? Ein Geschossknall oder Schreierei von Frau Toll und Tochter?

Die "vielen Zeugen" aus dem Urteil, die aussagten, dass der Lärm der Tolls bei "geöffneten Fenster" besonders gut zu hören war? Ich bitte Euch ...

Eine weitere Ungereimtheit: die Kammer geht in ihrem Urteil davon aus, dass AD Testschüsse mit seinem selbstgebauten Schalldämpfer abgegeben hat ... an einem ungeklärten Ort, zu einem ungeklärten Zeitpunkt.

Dann hätte er aber auch wissen müssen, dass sein Schalldämpfer nicht funktioniert und schon gar nicht mit dieser Munition.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

23.12.2019 um 20:04
@abberlineF

Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Ziemlich sicher, war der subjektive Krach beim Abfeuern der Waffe geringer mit dem Schalldämpfer, als ohne.
In dem Zusammenhang zu argumentieren mit dem Krach, den die Familie T. angeblich verursachte, ist Quatsch.


1x zitiertmelden