Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

23.264 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Darsow, Doppelmord Babenhausen, Schalldämpfer

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 00:30
@BoobSinclar

Man kann also sagen, dass die Nachbarschaftshilfe funktioniert hat, wenn man @Tiho glauben darf. Der Störenfried ist also bloß das LG Darmstadt, das frecherweise die Sache anders sah, weshalb AD jetzt im Schlamassel steckt und ein Justizopfer ist.

Aber wenigstens sind die Hells Angels raus....


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 00:52
Andante schrieb:Aber wenigstens sind die Hells Angels raus....
Ich befürchte nur für das Interim. Fallweise dürften sie wieder erneut ein Thema werden, vermutlich spätestens dann, wenn die aktuell heilbringende DIY-Schalldämpfer-Fail-Causa (zumindest "rechtlich") nicht den gewünschten Erfolg bringen wird.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 01:02
Tiho schrieb:Was?
Was soll von den Nachbarn bemerkt worden sein?
Dass der Bewegungsmelder im Souterrain anders als sonst funktioniert?
PS: Lies dazu auch im Urteil nach - ab Seite 197.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 02:24
AnNevis schrieb:PS: Lies dazu auch im Urteil nach - ab Seite 197.
Genau hier liegt das eigentliche Problem.

Es gibt hier Personen die:
• das Urteil nie gelesen haben
• nicht anerkennen (wollen) was im Urteil
steht

Da zählt nur das eigene Urteil. Und das von Doktor Strate.

Und sind wir ehrlich. Urteilsgegner und Urteilsbefürworter sind hier im thread eben nicht einer Meinung. Schon gar nicht beim Thema Bewegungsmelder.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 07:24
AnNevis schrieb:PS: Lies dazu auch im Urteil nach - ab Seite 197.
PPS Wo ist dort zu lesen ob die "Zeugen" erkennen konnten wann genau das Licht anging, d.h. wie nah man aus welchem Winkel herantreten musste um vom Bewegungsmelder erfasst zu werden?


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 07:26
Es ist unglaublich, dass nun mal wieder der Bewegungsmeldern zum Thema gemacht wird.

Die Argumente derjenigen zu diesem Thema sind haarsträubend!

Das Thema haben wir schon mehrfach diskutiert.

Wen es interessiert, der kann meinen Beitrag vom 23.08.18, 09.11 Uhr noch mal lesen.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 07:38
Tiho schrieb:Akurat abkleben mach keinen Sinn.
Es macht auch keinen Sinn, seine Nachbarn wegen Lärmbelästigung zu erschießen...und doch ist es in diesem Fall passiert.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 07:56
cassandra71 schrieb:Es macht auch keinen Sinn, seine Nachbarn wegen Lärmbelästigung zu erschießen
schreibst du. Ansosnten wird es halt behauptet weils nix besseres als Grund g
Ma_Ve schrieb am 23.08.2018:Es ist schon sehr bemerkenswert wie hier agiert wird!

Die Montagehöhe eines Bewegungsmelders zu diskutieren spiegelt genau wieder, welche Gedanken sich hier einige machen und die wesentlichen Dinge einfach ausblenden!

Ich gebe zu diesem Punkt eine Auskunft aus der sogenannten Nebenakte!

Die operative Fallanalyse des BKA schreibt dazu sinngemäß:

Das Abkleben des Bewegungsmelders steht mit der Tat NICHT im Zusammenhang!

Zusätzlich dazu wurde der Sensor des Melders etwa zu einem Viertel passgenau abgeklebt.
Danke. Mit dem Widerspiegeln hab ich es nicht so ganz verstanden. Aber ansonsten denke ich ebenfalls dass
der abgeklebte Sensor nichts mit der Tat zu tun hat.
Jamegumb schrieb:Japp. Dem Menschheit und auch Andreas Darsow. Dabei hat er versucht, die Physik zu überlisten. Aber er hätte das Klebeband vom Bewegungsmelder nehmen müssen.
Schwer vorstellbar, dass ein Auftragsmörder vorher den Bewegungsmelder passgenau abklebt, bevor er solch ein krankes Verbrechen begeht.
Also warum erwähnt @Jamegumb den Bewegungsmelder?


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 08:01
Warum ist D eigentlich nicht umgezogen? Gibt es da Aussagen zu?


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 09:05
Peterlee schrieb:Warum ist D eigentlich nicht umgezogen? Gibt es da Aussagen zu?
Er wollte ja , bis ihm eingefallen ist, dass es für ihn günstiger und bequemer ist, die Nachbarn sind weg.

@Tiho

Das mit dem Bewegungsmelder ist schon drollig. Der arme unbeholfene Darsow, hätte nach der Argumentation einiger User niemals geschafft das Ding abzukleben. Die Tochter der Tolls aber schon.
Wäre es für die Bewohner nicht einfacher den Lichtschalter zu betätigen, wenn sie keine Bewegungsmeldung wollen? Dafür sind diese Schalter doch da :)


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 09:26
Andante schrieb:Ich erinnere daran, dass in der Strafjustiz ehrenamtliche Richter, genannt Schöffen ("Richter aus dem Volk"), mitwirken. Ich schlage vor, du läßt dich mal für eine Amtsperiode, also 5 Jahre, auf so ein Ehrenamt ein und wirkst bei Verfahren und Urteilen mit. Vielleicht siehst du manches dann differenzierter - und stellst fest, dass es kein absolut sicheres Verfahren gibt, die inhaltliche Richtigkeit von Zeugenaussagen, von Angaben des Angeklagten und die Richtigkeit von Sachverständigengutachten festzustellen, so dass jeder Irrtum zu 100 Prozent ausgeschlossen ist.
Sehr interessante und verantwortungsvolle Aufgabe, leider keine Zeit dafür. Das bestreite ich alles mitnichten. Nur dann müsste ich eben auch in solchen Fällen stets Zweifel vermelden und könnte nicht zur Verurteilung beitragen. Das wäre ich meinem Gewissen schuldig.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 09:36
Peterlee schrieb:Warum ist D eigentlich nicht umgezogen? Gibt es da Aussagen zu?
Meine Vermutung ist dass er es einfach nicht eingesehen hat das Feld zu räumen und den (auch finanziellen Verlust) zu realisieren.

In so gut wie allen ernsthaften Auseinandersetzungen hat mindestens eine Seite die Option den Rückzug anzutreten und den anderen gewinnen zu lassen. Die Überlastung der deutschen Gerichte hängt sicher auch damit zusammen, dass viele Leute diese Option nicht ausüben wollen. Jemanden umzubringen um einen Konflikt zu gewinnen markiert das entgegengesetzte Extrem der möglichen Handlungsoptionen. Kommt zum Glück selten vor - aber wenn es vorkommt, dann liegt es häufig daran dass andere Optionen innerhalb des Spektrums zwischen diesen beiden Extremen erfolglos ausprobiert wurden. Und das scheint auf diesen Fall zuzutreffen.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 10:09
christian01 schrieb:Nur dann müsste ich eben auch in solchen Fällen stets Zweifel vermelden und könnte nicht zur Verurteilung beitragen. Das wäre ich meinem Gewissen schuldig.
Vielleicht erklärst du das mit deinem Gewissen auch mal den Opfern von Straftaten. Was sollen die von einem Rechtsstaat halten, in dem es praktisch nie zur Verurteilung derjenigen kommt, die ihnen etwas angetan haben? Willst du diese Opfer auf Selbstjustiz verweisen?


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 10:20
Andante schrieb:Vielleicht erklärst du das mit deinem Gewissen auch mal den Opfern von Straftaten. Was sollen die von einem Rechtsstaat halten, in dem es praktisch nie zur Verurteilung derjenigen kommt, die ihnen etwas angetan haben?
Wir scheinen grundverschiedene Ansichten zum Thema zu haben. Der berechtigten Forderung nach Genugtuung von Opfern einer Straftat würde ich dennoch geringere Bedeutung beimessen als dem Anspruch nur den tatsächlichen Täter verurteilen zu wollen.
Die Verurteilung eines Täters sollte nicht primär dem Selbstzweck nämlich der Dokumentation eines funktionierenden Rechtstaates dienen.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 10:22
christian01 schrieb:Die Verurteilung eines Täters sollte nicht primär dem Selbstzweck nämlich der Dokumentation eines funktionierenden Rechtstaates dienen.
Natürlich nicht. Das habe ich auch nicht gemeint.

Es geht mir um den Punkt, ab dem du einen Täter als überführt ansehen würdest. Oder würdest du das nie, weil du immer und ewig Restzweifel hättest?


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 10:31
Andante schrieb:christian01 schrieb:Die Verurteilung eines Täters sollte nicht primär dem Selbstzweck nämlich der Dokumentation eines funktionierenden Rechtstaates dienen.Natürlich nicht. Das habe ich auch nicht gemeint.Es geht mir um den Punkt, ab dem du einen Täter als überführt ansehen würdest. Oder würdest du das nie, weil du immer und ewig Restzweifel hättest?
Selbstverständlich nicht. Natürlich sehe ich ( zumindest in den meisten Fällen über die ich eingehender las ) die Täter als hinreichend überführt an. Beim Fall Babenhausen hier habe ich Restzweifel, obgleich ich schon zugebe das viel gegen ihn spricht. Beim Fall Böhringer in München jedoch bin ich der Meinung der Verurteilte ist nicht der Täter.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 10:54
christian01 schrieb:Beim Fall Böhringer in München jedoch bin ich der Meinung der Verurteilte ist nicht der Täter.
Interessant. Dabei ist in München die Indizienlage geradezu fürstlich, im Vergleich zu Babenhausen. Zweifel habe ich hier wie dort nicht.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 10:58
Jamegumb schrieb:Interessant. Dabei ist in München die Indizienlage geradezu fürstlich, im Vergleich zu Babenhausen. Zweifel habe ich hier wie dort nicht.
Sehe ich anders. Wobei hier im Fall A.D. ja immerhin ein klares Motiv hatte, B.T. nicht wenn man nicht einfach die Aussagen des Steuerberaters unberücksichtigt lässt.


melden

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 11:42
@christian01
Die drohende Enterbung von einem Millionenvermögen ist für dich kein Motiv, wohl aber lärmende Nachbarn? Puh...


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

14.01.2020 um 12:38
Jamegumb schrieb:@christian01 Die drohende Enterbung von einem Millionenvermögen ist für dich kein Motiv, wohl aber lärmende Nachbarn? Puh...
Tja die drohende Enterbung wäre ein Motiv wenn der Steuerberater nicht glaubhaft versichert hätte das CB über das Studienaus bereits informiert war. Weiterhin die ganze aufgeblasene Geschichte mit einer angeblichen Lebenslüge ( das wären vielleicht Leichen im Fundament ) aber nicht die Banalität eines abgebrochenen Studium welches man nicht sofort der Umgebung eingestand. Das kommt jeden Tag in allen Kreisen vor, nach dieser Vorstellung lebt wahrscheinlich 50% der Bevölkerung mit einer Lebenslüge.


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord202 Beiträge