weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

201 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwunden, Poker, Ljubljana, Strassmann

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 21:33
Bin auch der Meinung, dass hier erstaunlich schnell ein Gewaltverbrechen ausgeschlossen worden ist zumal die Umstände ja nach wie vor ziemlich merkwürdig sind und nicht auf "normales" Verhalten hindeuten. Bin gespannt was die Obduktion ergibt bzw. ob man die Ergebnisse überhaupt veröffentlicht.


melden
Anzeige

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 21:51
weil ich aus Slowenien komme und ich mehrmals in Ljubljana war, kann Ihnen sagen, dass ljubljanica sehr gefährlicher Fluss ist . Dieser Herr ist nicht der erste, der in diesem Fluss gefunden war. Die meisten Toten werden in Ljubljanica gefunden. Aber auf der anderen Seite nutzten viele Mafi-Gangster (cosa nostra, Russische Mafia, und alle mafia clans des balkan) Ljubljana für den Urlaub


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 22:00
@Slovenec1990MS Danke für die Information. Was macht den Fluss so gefährlich? Die Strömung?

Kann es denn möglich sein das der Verunglückte unglücklich in den Fluss gestürzt ist?

Stimmt eigentlich, bei einem Gewaltverbrechen müssen ja nicht zwangsläufig äußere Spuren vorhanden sein.

Wie auch immer - eine tragische Sache.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 22:16
@xyfan72
Naja das Geländer auf der Brücke ist sehr niedrig, und wenn man rein gefallen ist kommt mann nicht raus, weil es keine stützung gibt um raus zu kletern und darüber hinaus, sind am dem Fluss immer betrunken Leute, die denken es macht Spaß, jemand in den Fluss zu stoßen.


ein par bilder von Ljubljanica: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c8/Ljubljanica_01.jpg
wie du seehen kannst kann man sich hier nicht festhalten oder rauf kletern


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 22:23
Und Ljubljanica hat seher viele unterirdische Tunel in die man seher schnel rein fallen kann.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 22:48
@Archer
Ich habe in der Gruppe auf Facebook die für die Suche eröffnet wurde den Post seines besten Freundes gelesen. Da hieß es, er sei ertrunken.

https://m.facebook.com/groups/761032803947834


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 22:53
warum sollte ein mann zum fluss rennen, um zufällig zu ertrinken?
macht keine logik.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 22:56
Aber die Variante Kopf ab, fällt ja schon mal weg, wenn man (Die Polizei) ein Gewaltverbrechen ausschließen kann.

Tja und Ertrunken, Nackt ????


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 22:59
Tagelang wurde gehofft, gebangt und nach dem 29-jährigen deutschen Pokerprofi Johannes Strassmann gesucht. Am Samstag wurde es traurige Gewissheit, dass der in Wien lebende Profi-Spieler in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana tot aufgefunden worden ist. Nachdem fast eine Woche lang nach dem Mann gesucht worden war, fand man Freitag eine männliche Leiche im mitten durch die Stadt fließenden Fluss.

Vorerst wurden Spekulationen, dass es sich um Strassmann handeln könnte, zurückgewiesen, weil die Polizei zuerst auf das Ergebnis eines DNA-Tests warten wollte um die Identität des Mannes genau abzuklären. Am Samstag bescherte die DNA-Analyse die traurige Gewissheit, dass es sich um den erfolgreichen Spieler handelt.

Bestätigt wurde die Meldung über die Klärung der Identität Strassmanns von mehreren Seiten. Gegenüber dem KURIER gab das Außenministerium entsprechende Informationen aus der Botschaft in Ljubljana weiter. "Die Polizei in Slowenien hat bestätigt, dass es sich um den gesuchten deutschen Staatsbürger handelt", ließ ein Sprecher des Außenministeriums wissen. Offiziell waren die österreichischen Stellen nicht mit dem Fall befasst, da Strassman deutscher Staatsbürger ist. Wegen des öffentlichen Aufsehens in Österreich wurde der Fall aber verfolgt. Dem Außenamtssprecher wurden auch Informationen weitergegeben, dass Strassmanns Körper keine Anzeichen auf Gewalteinwirkungen aufwies und der Mann scheinbar von der Schusterbrücke in den Fluss gestürzt sein dürfte.

Das wird auch von einem angeblich guten Freund Strassmanns auf der Internetplattform Facebook bestätigt. Der Mann berichtete in der offenen Facebook-Gruppe "Missing Johannes Strassmann", dass es sich beim gefundenen Leichnam um den bekannten und bei Freunden sehr beliebten Pokerspieler aus Bonn handelt. "Die Polizei hat uns kontaktiert und bestätigt, dass der DNA-Test positiv war und es sich bei dem Leichnam um unseren Freund Johannes handelt. Es tut mir so leid, euch diese schlechte Nachricht zu überbringen", postete ein guter Freund von Johannes Strassmann.

Gemeinsam mit der Mutter des 29-Jährigen sei er am Weg zur Polizei, um die genauen Todesumstände herauszufinden. Strassmann sei nicht wegen des Pokerspielens in Ljubljana gewesen, sondern habe dort nur seine Freunde besucht, berichtete der Bekannte zudem.


Quelle http://kurier.at/chronik/wien/todesfall-wiener-poker-millionaer-tot-in-slowenien-gefunden/72.471.309


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

28.06.2014 um 23:01
x3qepj8y

Schusterbrücke über der Ljubljanica


melden
Blue_Jasmine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 00:44
Mein Beileid an die Familie und Angehörigen.
Es ist schrecklich, was passiert ist.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 07:44
xyfan72 schrieb:Sorry Doverex aber was Du da schreibst ist Blödsinn.

Bei Deinem Post handelt es sich um einen Onlinepokeranbieter in den USA.

Was hat das mit pokern in angeblichen Hinterzimmern zu tun?
@xyfan72

Meine gestrige Post bezog sich darauf, welche "Firmen & Manager" sich in dieser Szene tummeln.
Dazu wählte ich als Beispiel das Online-Portal von Full Tilt Poker.

Beitrag von Doverex, Seite 2

Natürlich solltest du dazu wissen, dass Strassmann jahrelang am PC zockte.

Schon früh war er ein eingefleischter Zocker – nicht am Poker-Tisch, sondern vorm Computer. und weiter: "Er war zeitweise an einer Online-Pokerschule beteiligt.

Quelle: http://www.morgenpost.de/printarchiv/panorama/article129572928/Vermisster-deutscher-Profi-Pokerspieler-tot-aufgefunden.h...

Soviel dazu was pokern in angeblichen Hinterzimmern mit Onlineanbietern zu tun hat.

Mal sehen was am Gerücht dran ist, dass Strassmann plante, in Ljubljana mit Freunden um extrem hohe Bar-Einsätze (bis zu 100.000 Dollar) zu spielen. Und das wer dort auf der Brücke einfach so über das Geländer fällt und ertrinkt, auch wenn dieses Geländer nicht sehr hoch ist und überhaupt niemand was mitbekommt...hmmmm.... kommt mir auch sehr merkwürdig & seltsam vor.

WIE kann die Polizei so schnell feststellen, dass er nicht geschubst wurde????

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 08:02
Unglaublich, welche zu welchen Fehlleistungen die Polizei gerade in diesen internationalen Fällen fähig ist. Die Leiche war zu entstellt, um sie eindeutig zu identifizieren, eine Obduktion inkl. Laboruntersuchung dauert bekanntermaßen meist mehrere Wochen, aber ein Gewaltverbrechen wird gleich am Anfang ausgeschlossen.
Da hat wohl der Bürgermeister seinen Cousin, den Oberpolizeiinspektor angerufen und gesagt: "Ermittelt in alle Richtungen und kommt zu jedem Schluss, solange es kein Gewaltverbrechen ist"


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 09:01
Ist der Bereich auf und um die Brücke Nachts gut beleuchtet?


melden
ichdenkemir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 09:27
Hallo Leute,

ich habe mich hier angemeldet, um hoffentlich einige Fragen beantwortet zu bekommen.

Folgende Punkte sind unlogisch und nicht plausibel.

1. Warum ist die Leiche nackt?
2. Warum gibt man sein Handy und seine Jacke ab und lässt diese bei den Freunden zurück?
3. Warum haben die Freunde nicht nachgefragt?
4. Warum sollte er um diese Uhrzeit ca. 22.00 Uhr noch schwimmen gegangen sein?
(Zumal das Wasser noch ziemlich "kalt" sein dürfte und um 22. Uhr keine Sonne mehr schien)

Bei Pokerspielern ist es durchaus üblich, sogenannte Sidebets zu placieren, die zur
Belustigung dienen sollen.

Z. B. gebe dir 1000 Dollar, wenn du jetzt von A. nach B. schwimmst etc.....

Den Vorfall als Unfall abzutun, lässt eventuell auf meine Andeutung schließen.

Passt auf Euch auf ... Gruß


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 10:54
@Doverex
Dein Bild von Poker scheint ziemlich verschoben...
In der Wirtschaft hier in D gibt es 100% dutzende "schlimmere" Manager, will nicht wissen was die in Hinterzimmern treiben.....

Wieso so schnell ein Verbrechen ausgeschlossen wird verstehe ich allerdings auch nicht....
Abwarten wie es sich die nächsten Tage entwickelt.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 10:58
Man merkt hier auch, dass viele von Pokern keine Ahnung haben
und dennoch Ihren "Senf" dazu geben. Hier mal ein paar Infos:
In Casinos ist Pokern offiziell erlaubt. Falls es dort Nebenräume
(um nicht die aus meiner Sicht unpassende Bezeichnung: Hinterzimmer zu verwenden) geben sollte in denen Poker
gespielt wird, so ist das zu 100% ebenfalls legal.
Wir lernen also: In Casino ist Poker erlaubt und legal.
- Staatlich genehmigt !!
In Wien gibt es noch einige Cardclubs, dort ist Poker ebenfalls
legal.
Dann gibt es Spielhallen, Automatencasinos....dort ist Poker
nicht erlaubt und illegal, genauso wie an anderen Orten, Wohnungen etc....oder Hinterzimmern......

Poker ist bei allen Gesellschaftsschichten sehr beliebt...so bleibt
es nicht aus, dass natürlich auch Kriminelle Poker spielen.
Das dürfte aber nur ein sehr, sehr geringer Teil sein...sowie
eben auch ein Anteil unserer Bevölkerung kriminell ist.
Es ist aber wiederum nicht so,; dass alle Kriminellen beim Pokern
irgendwelche Dinge drehen, dieser Anteil ist noch viel kleiner.
Beim Poker, so denke ich...gibt es viel weniger kriminelle Vorfälle
als beim Fußball, Tennis etc.
Die Menschen verbinden Poker oft mit der "Unterwelt"...denken
sowas wird nur von Zuhältern, Mafiosos etc. gespielt...so ein Bild haben wir in uns....(ich übrigens auch...vom Gefühl her,obwohl es nicht stimmt...)
Dies ist aber seit vielen Jahren nicht mehr so...im Gegenteil..!
Pokerspieler sind...so meine Schätzung...zu bestimmt mehr als 95 %, seriöse Normalbürger aus allen Schichten...Und kriminelle
Vorfälle sind Einzelfälle die es überall in unserer Gesellschaft
geben kann.

Außerdem glaube ich, dass in Osteuropa..bei manchen Menschen die Hemmschwelle zu töten sehr gering sein
kann. Da muss es nicht um 100.000 und mehr gehen....da reichen
vielleicht schon mehrere hundert Euro....oder eine schöne Uhr...was ja oft den Lohn von
mehreren oder vielen Monaten Arbeit bedeuten kann.
Sicherlich kann man davon ausgehen, dass ein Profi-Pokerspieler
schon mal mehrere tausend EUR einstecken hat...jedoch auch
nicht bei jeder Gelegenheit und Freizeitaktivität...
Ggf. im Hotelzimmer etc. aber mehr " gebunkert " hat....
Diese Dinge dürften sich herausfinden lassen, und werden wohl
über kurz oder lang zu Tage treten.....(nicht unbedingt wie es genau war, aber wie so die Gepflogenheiten waren...)

Es wird auch immer von "Freunden"geschrieben...denke mal da
geht es um Bekannte....das allein ist schon irreführend.
Über meine Freunde...nicht mal eine Handvoll...weiß ich so
ziemlich alles......es waren dort bestimmt nur Bekannte...und wer
weiß.....ich vermute dass es mit diesem oder dem weiteren Umfeld zusammenhängt...die Geschichte ist schon etwas komisch...ich kenne viele "irre" Menschen...aber ohne Handy und
Jacke weggehen ?...ohne zu sagen wohin, warum...

Andererseits ist noch nicht viel Zeit vergangen...man kann nicht
davon ausgehen, dass die Medien alles wissen und schon gar
nicht richtig wiedergeben...die Polizei ermittelt noch, die werden
sich auch bedeckt halten, auch wenn mehr Erkenntnisse vorhanden sind...Für Spekulationen also zu früeh...

Ich habe großes Mitgefuehl mit der Familie und der Vorfall tut mir sehr leid ich hoffe das alles schnell aufgeklärt wird...


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 10:59
@ichdenkemir: Bei Pokerspielern ist es durchaus üblich, sogenannte Sidebets zu placieren, die zur
Belustigung dienen sollen.

Z. B. gebe dir 1000 Dollar, wenn du jetzt von A. nach B. schwimmst etc.....


Klingt nachvollziehbar, nur wo ist dann seine Kleidung und warum haben seine Freunde das nicht so erzählt? Wirst du nicht beantworten können, ist halt nur, was ich mich frage :-)


melden
ichdenkemir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 11:28
@Mylady: Klingt nachvollziehbar, nur wo ist dann seine Kleidung und warum haben seine Freunde das nicht so erzählt? Wirst du nicht beantworten können, ist halt nur, was ich mich frage :-)

Genau die Frage stelle ich mir auch...

Es soll wohl durchaus vorkommen, dass Wasserleichen die im Vorfeld bekleidet sind, unbekleidet aufgefunden werden !
Durch starke Strömung, scharfe Kanten im Wasser.
Der Körper befindet sich zunächst auf dem "Grund" bis die Gase dem Körper auftrieb verleiht.

Meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich..., da noch nicht mal eine Socke etc. an.


melden
Anzeige
ichdenkemir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

29.06.2014 um 11:47
http://home.arcor.de/aktuelldaten/wasser/leichenzeichen.htm

Hier eine mögliche Erklärung, warum die Leiche unbekleidet war.


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Todesfall Andy Beyermann1.443 Beiträge
Anzeigen ausblenden