weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

201 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwunden, Poker, Strassmann, Ljubljana

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 13:44
Einmal trennte er sich in der Strasse...dann wieder in der Kneipe...
und jetzt ist er Wiener....
Das er Handy und Jacke bei seinen Freunden (wieso dieses Wort ?/ sicherlich nur Bekannte) gelassen hat wird beim verschwinden
in der Strasse nicht erwaehnt...bei Kneipenbesuch schon..
Fazit:: Viel bla, bla in den Medien...


melden
Anzeige

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 13:56
zwar nix neues, aber ich stell's mal ein...

http://www.bild.de/news/ausland/johannes-strassmann/ahnte-poker-millionaer-seinen-tod-im-voraus-36602362.bild.html



Freund spricht über letztes Treffen mit Johannes Strassmann

Ahnte der Poker-Millionär
seinen Tod voraus?



Vergrößern Freund spricht über letztes Treffen mit Johannes Strassmann : Ahnte der Poker-Millionär seinen Tod im voraus?


Der Tod von Johannes Strassmann († 29) gibt weiter Rätsel auf
. 30.06.2014 - 11:13 Uhr


Ljubljana – Der Tod von Poker-Millionär Johannes Strassmann († 29) bleibt mysteriös. Jetzt berichtet Poker-Profi Markus Golser (40) von seiner letzten Begegnung mit Strassmann. Er sagt, das Treffen habe auf ihn im Rückblick wie ein Abschiednehmen gewirkt.

Am Abend des 21. Juni war Johannes Strassmann das letzte Mal lebend gesehen worden. Mit Freunden zog der Poker-Star durch die slowenische Hauptstadt Ljubljana – bis er sich plötzlich von der Gruppe entfernte.
Ein Augenzeuge sagte zu BILD, an jenem Abend seien auch Drogen im Spiel gewesen. Entsprechenden Hinweisen gehen auch die Behörden nach. Letzten Freitag wurde Strassmanns Leiche aus dem Fluss Ljubljanica geborgen. Ein Gewaltverbrechen schließt die Polizei aus.

Markus Golser ist fest überzeugt, dass Strassmann nie Drogen angerührt hat. Das sagte der Poker-Profi der Nachrichtenagentur dpa. Auch habe er „fast nie Alkohol getrunken“. Das habe er mit eigenen Augen erst vor zwei Monaten bei einem langen Abendessen in Wien wieder gesehen. Strassmann und Golser hatten 2012 eine Online-Poker-Schule gegründet. Weil es geschäftliche Probleme gab, trennten sie sich kurz darauf wieder.
„Aber privat haben wir uns immer gut verstanden“, sagte Golser gegenüber „Spiegel Online“. Bei dem gemeinsamen Abendessen in Wien wollten sie letzte Unstimmigkeiten ausräumen. Sie hätten stundenlang geredet. Heute sagt Golser: „Ich frage mich jetzt manchmal schon, ob er eine Vorahnung hatte damals. Ob er das noch regeln wollte, solange er noch auf der Erde war.“

Strassmann habe in den vergangenen Monaten „durch Meditation zu sich selbst und zu seiner inneren Mitte finden wollen”, berichtet Golser. Der Poker-Millionär habe eine Auszeit von seinem Beruf nehmen wollen, eine Weltreise sei geplant gewesen. Einen Selbstmord schließt Golser aus.
Umso rätselhafter ist, wie es zu dem tragischen Tod des Poker-Millionärs kommen konnte. Freunde und Rivalen hätten Strassmann wegen seiner „Kraft und Zielstrebigkeit” geschätzt. Obwohl „die Szene eine große Neidgesellschaft” sei, hätte ein jeder Strassmann als „aufrichtigen und ehrlichen Menschen” kennengelernt.

Auch ein Unfall scheint so gut wie ausgeschlossen. Zwar führte der Fluss Ljubljanica am Tag von Strassmanns Verschwinden Hochwasser, doch ist der Fluss an der fraglichen Stelle kanalisiert und fließt in einem tiefen Bett.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 13:59
Infinitas schrieb:Und er soll in einer Woche dieses kleine Stück getrieben sein. Sehr unwahrscheinlich oder?
Oder die Leiche hatte sich irgendwo verfangen.
@Infinitas
Na auf alle Fälle wäre es keine so große Strecke, um dort Taucher nachprüfen & suchen zu lassen , WO und WIE er sich da länger verfangen haben könnte. Oder es hängt noch Kleidung unten im Fluß an einer Stelle?

Komisch ist auf alle Fälle, diese so kurze Strecke in fast einer Woche, wenn die Strömung angeblich so stark ist/war. Passt i-wie alles nicht so recht zusammen.

Auch habe ich das Gefühl bei diesem Fall, als würde i-was vertuscht werden. Kann mich ja auch irren, werde dieses Gefühl aber nicht wirklich los.

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 14:01
mrsplacebo schrieb:Auch ein Unfall scheint so gut wie ausgeschlossen. Zwar führte der Fluss Ljubljanica am Tag von Strassmanns Verschwinden Hochwasser, doch ist der Fluss an der fraglichen Stelle kanalisiert und fließt in einem tiefen Bett.
Wenn das so stimmt (und ich denke zumindest davon kann man ausgehen, wurde hier ja auch von einem Ortskundigen? schon erwähnt) kann ich mir auch kaum vorstellen, dass er in knapp einer Woche nur ein paar Meter weggetrieben worden sein soll und das auch noch, ohne früher entdeckt zu werden.
Durch die Kanalisation des Flusses gibt es an den Rändern keine Möglichkeit sich zu verfangen und durch das Hochwasser dürfte die Strömung ganz ordenlich sein und ein "dahin dümplen" unwahrscheinlich. Klingt in der Tat alles nicht so ganz schlüssig. Vom Vorverhalten mal ganz abgesehen.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 14:09
In den anderen "Betrunken-im-Wasser-ertrunken"-Fällen hier auf Allmy hat es in der Regel sogar länger als eine Woche gedauert, bis die Leichen in den Gewässern gefunden wurden.
Im Lichte der jüngsten Ereignisse erscheint es natürlich etwas fragwürdig, dass der Leichnam nicht früher dort gefunden wurde, wo er jetzt gefunden wurde - schließlich war das ja sehr nahe am letzten bekannten Aufenthaltsort.
Dabei muss man aber noch berücksichtigen, dass man nicht automatisch zuerst an ein Wasserunglück denken muss, auch wenn direkt ein Fluss an der Stelle vorbeifließt. Insbesondere wenn, wie ja jetzt immer wieder betont wird, das Opfer gut trainiert war, keinen Alkohol trank, keine Drogen nahm und die Taschen voller Geld hatte. Darüber hinaus gab es ja auch andere Hinweise (vgl. die mysteriösen "Ich habe Hunger"-Rufe).

Es wäre für mich daher nachvollziehbar, wenn die Polizei nicht gleich mit einer Armee von Tauchern gesucht hätte.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 14:12
das kliingt doch alles sehr merkwürdig


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 14:41
Laut Zeitungsberichten soll Strassmann ertrunken sein. Der fall wirft viele Fragen, denn 2 Dinge sind mysteriös

1. Er ist durch Strömung so gut wie nicht abgetrieben worden, evtl. ist der Ort des Auffindens sogar der Ort des "ins Wasser fallens"

2. Die Kleidung, ohne Strömung ohne Kleidung? Zieht er sich die Kleidung am Ufer aus müßte der Haufen trotzdem gefunden worden sein.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 15:30
Ich denke es waren die Drogen.

"Die „Bild“-Zeitung will durch Gespräche mit Augenzeugen erfahren haben, dass einer seiner Begleiter in dieser Nacht mit Drogen gedealt haben soll. Auch in dieser Nacht könnten laut Aussage des Zeugen Drogen im Spiel gewesen sein, sogenannte “Magic Mushrooms”, die Halluzinationen hervorrufen können. Ein Polizei-Sprecher sagte der „Bild“, dass die Drogen-Gerüchte den Ermittlern bekannt und Zeugen danach befragt werden." focus.de


Ich denke er hat sich im Drogenrausch die Kleider ausgezogen und ist in den Fluss gesprungen und nicht wieder raus gekommen.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 15:53
Warum wurde er eigentlich tagelang im Wald gesucht?


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 15:57
@Tilt
Bestimmt wegen dem Hinweis, dass jemand im Wald gerufen habe.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 15:59
freddyfeinkost schrieb:Ich denke er hat sich im Drogenrausch die Kleider ausgezogen und ist in den Fluss gesprungen und nicht wieder raus gekommen.
Aber dann müssten die doch irgendwo sein, es sei denn er hat sie ins Wasser geworfen und ist selbst hinterher gesprungen.
KonradTönz1 schrieb:Dabei muss man aber noch berücksichtigen, dass man nicht automatisch zuerst an ein Wasserunglück denken muss, auch wenn direkt ein Fluss an der Stelle vorbeifließt. Insbesondere wenn, wie ja jetzt immer wieder betont wird, das Opfer gut trainiert war, keinen Alkohol trank, keine Drogen nahm und die Taschen voller Geld hatte. Darüber hinaus gab es ja auch andere Hinweise (vgl. die mysteriösen "Ich habe Hunger"-Rufe).

Es wäre für mich daher nachvollziehbar, wenn die Polizei nicht gleich mit einer Armee von Tauchern gesucht hätte.
So meinte ich das nicht, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass er fast eine Woche mitten in der Stadt im Wasser getrieben ist. Und geht man als Leiche so schnell unter, ohne vorher schon abgetrieben zu werden und taucht dann, wenn die Gase den Körper erfüllen, an nahezu der gleichen Stelle wieder auf?
Man darf nicht vergessen, dass das auch keine abgelegene Stelle ist sondern mitten in der Stadt, und Ljubljana ist kein Kuhdorf. Da wird doch hin und wieder mal einer an dieser Stelle auf den Fluss geschaut haben, auch ohne nach etwas bestimmten zu suchen.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 17:38
Wer, wann und bei welcher Gelegenheit die Leiche gefunden haben sollte, wurde aber auch nirgends erwähnt...!


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 18:26
Hallo zusammen, ja sehr mysteriös das ganze. Aber wenn er wirklich sein Handy bei den Bekannten gelassen hat, müsste es doch recht schnell gehen, den letzten Anrufer zu ermitteln.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 18:31
@Archer
Jo kann passieren.
Letztes Jahr in Heilbronn gabs auch so einen Fall, in dem die Leiche Tage spätet auftquchte. Nicht weit vom mutmaßlichen Ort des Ertrinkens.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 18:49
@LIncoln_rhyME
Okay, aber das ist der Neckar, oder ist der in Heilbronn auch kanalisiert? Also ich will den Behörden absolut nichts unterstellen. Nur finde ich das dargestellte Geschehen irgendwie nicht ganz stimmig. Aber ist natürlich reines Bauchgefühl.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 19:00
@Archer
Ja, ich mein das geschah im Teil des Neckarkanals....Müsste abet nochmal nachschauen....


melden
ichdenkemir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 19:47
Meine Meinung MORD

Grund 1: Unfall können wir getrost ausschließen, da sich die Tragödie um ca. 22.00 Uhr ereignet haben soll, bedeutet, dass bei einem Unfall (hineingefallen) Hilfe-Rufe zuhören gewesen wären! Um diese Uhrzeit sind mit Sicherheit einige Leute (Touristen-Ort) noch unterwegs gewesen, da der Fluss
direkt an der Promenade lang läuft.
Johannes war ein sehr athletischer Mann, der mit Sicherheit nicht einfach "ertrinkt".

Grund 2: Sein Handy und seine Jacke übergibt er den "Freunden" und verlässt dann die Gruppe ?
Spätestens nach einer Stunde würde ich meinen Kumpel suchen, schließlich wurde es ja
auch kälter und was soll ich mit der Jacke und seinem Handy?

Entweder wurde er Opfer eines Gewaltdeliktes, was für die fehlenden Kleidungsstücke sprechen
würde, oder halt dióch Selbstmord.

Selbstmord schließe ich aus, da seine Mutter alleinerziehend ist und er wir vieles zu verdanken
hatte."Karriere" unterstützt etc.. Zumal hätte er Ihr einen Abschiedsbrief hinterlassen.

Selbstmörder ziehen sich ja nicht vorher aus, bevor Sie ins Wasser springen und der Fluss ist ja
nicht so reißerisch, dass man dadurch die Kleidungsstücke komplett verliert. Zumindest nicht alles.

Mich würde zu stark interessieren, ob er seine Uhr (links träger) um hatte! Trägt diese sonst immer...

Nee, nee....es stinkt gewaltig was....


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 19:57
17 Stunden nach seinem Verschwinden haben seine Bekannten ihn vermisst gemeldet. Das heißt 15:00 Uhr. Vermutlich nachdem sie wieder nüchtern waren.
Schon komisch, da verschwindet einer, überlässt mir Jacke (Abends vermutlich kühl, daher spricht gegen längeres weg bleiben) und Handy (ich kann ihn also auch nicht erreichen) und ich beginne nicht mir nach 30-60 min. Gedanken zu machen bzw. zu suchen?
Find ich seltsam, kann aber natürlich mit Alkohol bzw. Drogenkonsum erklärt werden.


melden

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 20:50
Ich finde das alles auch sehr komisch, aber ich hoffe darauf, daß die Slowenische Polizei unter dem gewissen Druck der Öffentlichkeit entsprechend in alle Richtungen ermittelt und nicht vorschnell etwas ausschließt.
Soweit ich weiß, sind ja definitive Ergebnisse der Obduktion noch nicht bekannt, oder?
Ich konnte heute leider nur sporadisch reinschauen, deswegen habe ich dies aktuell nicht auf dem Schirm. Lesen konnte ich nur, daß wohl Ertrinken als Todesursache festgestellt wurde, aber ob dies aufgrund der Obduktion bekannt gegeben wurde und etwaige andere Verletzungen ausgeschlossen werden konnten, weiß ich nicht.

@lavie
17 Stunden sind schon ganz schön lange, da muß ich Dir Recht geben. Oft ist es doch so, daß in einer Gruppe wenigstens eine Person dabei ist, der den Überblick behält - so kenne ich es jedenfalls zumeist - und dafür sorgt, daß die Gruppe sich nicht verliert.
Man weiß halt so wenig über diesen Abend, wenig konkretes.


melden
Anzeige

Der Tod des Pokerprofis Johannes Strassmann

30.06.2014 um 21:16
Man weiß doch überhaupt nichts oder...? Alles aus den Medien mit
verschiedenen Varianten.
Alles keine gesicherten 100% igen Fakten !
Die Ermittlungen laufen vermutlich, da sollten dann auch
keine Fakten veröffentlicht werden.
Somit alles Spekulationen die nichts bringen.

Und was irgendeine Reporterin recherchiert haben mag etc. ist
erst mal überhaupt nicht aussagekräftig.

Was ich für interessant halte - falls er vorher telefoniert hat,
müsste sich die Tel.Nr. des letzten Gesprächspartners feststellen
lassen. Aber hat er vorher telefoniert ? Es hieß ja auch er ist einfach in einer Seitenstr. verschwunden...

Über das Handy wurde sonst nichts gesagt, auch nicht,:wer die
Leiche bei welcher Gelegenheit aufgefunden hat.
Wer waren die Bekannten / Freunde ? Welche Aussagen
kamen...?

Wo wohnte er dort ? Schlüssel etc...Spuren im Zimmer, Hotel
usw.....da gibt es noch soviel ungeklärte Dinge....

Es gibt aber derzeit anscheinend keine gesicherten Informationen in der Öffentlichkeit...außer die Leiche und den Fundort...


melden
398 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden