Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fabian Fellenstein vermisst

5.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Fellenstein, Fabian
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

03.03.2015 um 16:28
@suicidesquad

Ich habe nun keine Erfahrung mit Verwesungsprozessen (außer gelesenen Sachen)
aber die gefundene Leiche ist ja wohl ein total Skelett,das heißt keine Haare,
Kleidung nur hier und da ebenfalls nur noch völlig unerkennbare Fetzen,in 3.Monaten
absolut nichts mehr mit dem man etwas anfangen kann,glaub ich nicht.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

03.03.2015 um 16:28
@obskur
Davon bin ich auch schon ausgegangen, dass es keiner der drei Vermissten ist. Aber weshalb erhielten die Familienangehörigen der beiden anderen Vermissten dann keine Entwarnung? Oder wissen wir nur nicht davon? Ich denke, dass man bereits mehr weiß.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

03.03.2015 um 16:31
Haare sind anders beschaffen als Haut. Sie sind aus "Horn". Deshalb verwesen sie langsamer als Haut. Unter optimalen Bedingungen, z.B. unter Ausschluss von Luft, bleiben sie wie die Knochen erhalten. Die Haut kann sich wie Leder erhalten.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass von den Haaren gar nichts mehr übrig war. Es sei denn, die Leiche hatte eine Glatze.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

03.03.2015 um 16:32
Ich denke, dass es einfach nicht genug Anhaltspunkte gibt, um die Familien zu informieren, dass es sich 100%ig nicht um ihren Angehörigen handelt. Bei Günther B. Gab es diese scheinbar (Gebiss o.ä.)
Ich denke die Ermittler halten sich nur bedeckt, weil sie es einfach noch nicht wissen.
Aber ich glaube auch nicht, dass es FF ist


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

03.03.2015 um 17:31
Ich glaube das ist von Mensch zu Mensch verschieden wann er als Leiche verwest...z.B.ein dünner Mensch verwest schneller als ein dicker oder ob und wieviel Nahrung oder Flüssigkeit er in sich hatte...ob er krank oder gesund war ob er vorher gestürzt ist oder im Liegen vor sich her starb....oder nicht ??


melden

Fabian Fellenstein vermisst

04.03.2015 um 07:16
Eines kann man festhalten. Wenn der Schädel samt Zähnen vollständig vorhanden gewesen wäre, hätte die Polizei aufgrund des Zahnstatus bereits alle 3 für uns infrage kommenden Vermissten ausgeschlossen, bzw. Einen identifiziert.

Ein DNA Abgleich, wäre dann nur noch die absolut sichere Bestätigung.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

04.03.2015 um 13:42
@EDGARallanPOE

Das wäre aber nur dann der Fall, wenn bei dem gefundenen Schädel Zahnbehandlungen vorliegen und/oder die in Frage kommenden Vermissten ebenfalls Zahnbehandlungen hatten, so dass man diese vergleichen kann.
Wenn bei dem gefundenen Schädel dagegen keine Zahnbehandlungen vorliegen und z.B. FF naturgesunde Zähne ohne jeglichen zahnärztlichen Eingriff (bei Leuten in seinem Alter durchaus möglich) hat, wird es schon schwieriger.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.03.2015 um 21:05
Was ist nun: Ergebnis der Obduktion?


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.03.2015 um 02:34
http://www.tlz.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Wer-war-der-Mann-Leiche-aus-Eisenach-obduziert-561120546

Kein eindeutiges Ergebnis bezüglich Todesursache und Identifizierung. DNA-Profil wird erstellt.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.03.2015 um 10:22
"Todesursache ungewiss" klingt nicht nach Sturz von der Brücke.
Vermutlich handelt es sich nicht um FF.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.03.2015 um 10:30
@kodama
kodama schrieb:"Todesursache ungewiss" klingt nicht nach Sturz von der Brücke.
Das klingt nur danach, dass ausser Knochen nicht mehr viel übrig geblieben ist, dann kann man nicht viel feststellen. Es klingt danach, als hätte der Mann dort schon recht lange gelegen.

Ich denke auch, dass es nicht FF ist.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.03.2015 um 10:42
Ist es sicher, dass FF noch vermisst ist?

Aufgetaucht ist er noch nicht?

Ich hoffe immer noch!


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.03.2015 um 10:51
@hahnundhenne

Auf der Webseite der bayerischen Polizei ist der Vermisstenfall FF noch eingestellt. Das er wieder lebend aufgetaucht ist , lässt sich meiner Meinung nach ausschließen.

http://www.polizei.bayern.de/unterfranken/fahndung/personen/vermisste/index.html/210807


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.03.2015 um 11:33
@Obscurite

Mal angenommen die Leiche wurde (mit einem Auto) dorthin verbracht ....
Wie weit vom Fundort wäre die nächste
Haltemöglickeit für einen PKW ?
Vielleicht kannst du das abschätzen


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.03.2015 um 11:49
@Rick_Blaine
Ich gehe davon aus, dass bei einem tödlichen Sturz aus 30 m Höhe, Verletzungen am Skelettapparat fast zwingend sind.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.03.2015 um 11:52
Ja, aber die sind ja nicht unbedingt die Todesursache. Man kann z.B. auch eine Leiche die Brücke hinunterwerfen, die Knochen brechen dann auch, aber der Mann war schon längst tot...

Daher sind Knochenverletzungen in diesem Fall nicht sehr aussagekräftig.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

07.03.2015 um 01:26
@Rick_Blaine

Richtig.

Bei einer kompletten Skelettierung, lässt sich nicht mehr feststellen ob eine Person lebend oder schon tot von einer Brücke stürzte bzw. von der Brücke hinunter geworfen wurde. Bei einer noch nicht verwesten Leiche, könnte die Gerichtsmedizin die Einblutungen an den Bruchstellen der Knochen nachweisen, wäre die Person lebend von der Brücke gestürzt.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

07.03.2015 um 09:39
@EDGARallanPOE
EDGARallanPOE schrieb:Bei einer kompletten Skelettierung, lässt sich nicht mehr feststellen ob eine Person lebend oder schon tot von einer Brücke stürzte bzw. von der Brücke hinunter geworfen wurde
Ich denke schon, daß man das nachweisen kann, ob ein
Toter, oder ein lebender Mensch da heruntergeworfen wurde.

Wenn er nach dem Sturz noch eine Weile lebend da
gelegen hat, beginnt in den Knochen schon ein Heilungsprozess,
der nicht stattfindet, wenn jemand schon tot war.

Vielleicht kann man mittlerweile sogar nachweisen,
daß jemand im toten Zustand irgendwo heruntergeworfen
wurde, weil vielleicht "tote" Knochen anderes brechen als
"lebende" Knochen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

07.03.2015 um 10:47
@inci2

Da möchte ich dir widersprechen. Nach Tagen bildet sich bei einem Knochenbruch ein Narbengewebe, dass die Bruchstelle umschließt. Dieses Narbengewebe ist aber noch nicht mineralisiert, so das es bei einem Verwesungsprozeß, der nur ein Skelett übriglässt mit verschwindet.

Heilungsspuren an einem Knochen wären erst sichtbar, wenn der Tote den Knochenbruch um mindestens 10 Tage überlebt. Und das auch nur bei sachgemäßer medizinischer Behandlung ( Ruhigstellung )


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

07.03.2015 um 10:57
@EDGARallanPOE

Danke für die Erläuterung.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt