Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.524 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 10:03
Ich habe hier immer noch das Gefühl, das die "einfachste Lösung" eventuell die beste ist. Ich würde den Wald nochmals besonders gut absuchen, auch da, wo schon dreimal gesucht wurde. Gründe:

(a) vielleicht wirklich einfach ein total dummer Unfall (alter Brunnenschacht, Doline, die kollabiert)
(b) wenn Mord von räumlich eingeschränktem Täter, dann hat er sie vielleicht nach der ersten Suchaktion (mangels
Alternativen) im Wald versteckt.

Ich glaube nicht, dass ein möglicher Entführer mit ihr in die Öffentlichkeit geht. Dazu ist der Fall nun zu publik (fast vergleichbar (auf nationaler Ebene) mit Madeleine McCann. Außerdem weiß ja eine 5 Jährige, dass sie da nicht hingehört.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 10:10
http://www.bild.de/news/inland/kriminalfall-inga/suchaufruf-an-bahnhoefen-40958640.bild.html

Der Aufruf an den Bahnhöfen ist für mich ein Zeichen dafür, dass die Ermittler evtl. noch keinen konkreten Verdacht haben.
Es ist doch sowas von unwahrscheinlich, dass jemand zufällig durch das Gelände des Wilhelmshofs gelaufen ist, dabei der Kleinen begegnet ist und sie einfach mitgenommen hat.
Wenn es tatsächlich einen Täter gibt, dann ist es doch so gut wie sicher, dass er sich an dem Abend bereits länger dort aufgehalten hat. Sei es als Bewohner oder als Besucher.
Alle anderen Möglichkeiten halte ich für sehr unwahrscheinlich, wenn wir einen Unfall mal ausschließen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 10:20
Sehe ich genauso.
Ich denke auch, dass, wie MissMary schon schrieb, die Kleine noch einmal im Wald gesucht werden sollte. Falls ihr auf dem Gelände von irgendwem was angetan wurde, muss er sie irgendwo verstecken. Wie oft und in welchem Umfang wurde das gesamte Gelände durchkämmt? Weiß da Jemand was dazu?
Hoffentlich vergeht nicht so viel Zeit, wie im Fall "Tanja Gräff", wo man nach 8 Jahren nun per Zufall die Leiche fand.... und zwar gar nicht so weit weg vom Ort des Verschwindens.

Allerdings verstehe ich auch, dass die Polizei in jede Richtung ermitteln muss. Also auch in die, dass die Kleine mitgenommen wurde. Nur sehr wahrscheinlich ist es mM nach nicht.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 10:24
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Ich glaube nicht, dass ein möglicher Entführer mit ihr in die Öffentlichkeit geht. Dazu ist der Fall nun zu publik (fast vergleichbar (auf nationaler Ebene) mit Madeleine McCann. Außerdem weiß ja eine 5 Jährige, dass sie da nicht hingehört.
Klar wird ein Entführer mit dem Kind nicht seelenruhig durch die Öffentlichkeit spazieren,
aber bevor im TV, in Zeitungen und mit Plakaten die Suche begann, konnte er sich
verhältnismäßig sicher fühlen.

Und man kann gerade bei Kindern leicht durch andere Klamotten, Pferdeschwanz statt Zöpfchen
oder gar Haarefärben das Aussehen stark verändern. Und welcher Erwachsene im Alltagsstress
achtet schon auf fremde Kinder, wenn er nicht gerade sensibilisiert ist.

Eine ohnehin schon schüchterne 5jährige wird nicht auf die Idee kommen, von sich aus auf
sich aufmerksam zu machen. Wenn nicht dem Umfeld das plötzliche Auftauchen eines Kindes seltsam
vorkommt und es vorwiegend aus der Öffentlichkeit gehalten wird, kann ein Entdecken lange dauern.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 10:29
Das ist ja auch für die Polizei eine total doofe Situation. Im Fall Tanja Gräff musste sie ja (wie ich finde unberechtigterweise) sehr viel Kritik einstecken. Es ist ein ungewöhnlicher Fall, dass eine 5 Jährige aus einem überschaubaren Umfeld (Waldrand, Spielplatz) im Beisein der Eltern verschwindet.

Und gleichzeitig bekommt der Fall ja eine irre Medienresonanz, weil es ja der Albtraum jedes Elternteils ist, dass genau so etwas passiert.

Es ist praktisch die gleiche Situation wie bei Tanja Gräff, da drei Fälle eingetreten sein können:
(a) Ein unglücklicher Unfall
(b) Ein Verbrechen mit lokalem Bezug (also gegangen von einem der Patienten)
(c) Ein zufälliges Verbrechen (falsche Zeit, falscher Ort, dann kann sie überall sein).

GLG
Miss Mary


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 10:59
@MissMary

Die Entführung bzw. Entziehung hast Du vergessen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 11:05
@Dill Das war bei mir in c mit drin 😊


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 11:08
@MissMary

OK! Ich bin in Sorge! Um nichts zu vergessen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 11:30
Seltsam finde ich immer noch ,dass es doch recht schnell einen Vermisstenaufruf auf finnisch gab

Ich schliesse so einen Entzug auch noch nicht völlig aus

Man kennt einfach die familiären Umstände nicht

Ist "Inga " zur Zeit eigentlich ein Modename?

In Finnland gibt es ihn bestimmt häufiger

Ich hoffe einfach auch noch


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 12:15
@Ollie
Eine Modename ist es sicher nicht, ich habe eine Tochter in dem Alter und einen älteren Sohn, und der Name ist mir weder in Schule noch in Kita untergekommen bisher, ich finde ihn ungewöhnlich.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 12:31
Da ich viel durch Deutschland reise, weiß ich, dass Namen regional beliebt sind. Während man in Bayern Maximilian en masse findet, ist im Norden evtl Finn öfters zu finden.

Somit könnte Inga auch regional beliebt sein.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 13:11
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:Ich denke auch, dass, wie MissMary schon schrieb, die Kleine noch einmal im Wald gesucht werden sollte. Falls ihr auf dem Gelände von irgendwem was angetan wurde, muss er sie irgendwo verstecken.
so ähnlich hab ich auch gedacht, aber ich würde mir die anderen Kinder zur Brust nehmen. Vielleicht ist im Wald beim Spiel irgendwas passiert und eines der Kinder weiss was und schweigt aus Angst vor Strafe. So haben sich auch schon Brände geklärt, irgendwann kam raus, dass ein Kind gezündelt hat, hat es aber aus Angst verschwiegen.

Ich kenne das Gelände nicht, aber ich könnte mir nen alten Brunnenschacht oder ähnliches vorstellen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 13:21
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Könnt ihr wirklich Stimmen von fremden Kindern unterscheiden, im Sinne von zuordnen? Die Stimme kann sich ja ganz anders anhören, wenn das Kind Angst hat, nicht laut oder weinerlich spricht. Der Mensch erfasst erst einmal alles über das Auge, deshalb ist es wichtig, Bilder zu haben, nicht nur vom Kind, sondern von allem, was es bei sich hatte. Ich denke Stimmen können nur Profis richtig bewerten, ehrlich gesagt.
Seh ich ganz genau so.
Nur wenn man jemand gut kennt, dürfte der Wiedererkennungswert der Stimme hoch sein. Bei Fremden, die man vom Tonband kennt, bringt es nicht viel, wenn die Stimme oder Ausdrucksweise nicht sehr speziell ist. Gerade bei Kindern noch mal weniger, deren Stimmen sind sich untereinander viel ähnlicher mMn.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 13:38
Ich denke nicht, dass die anderen Kinder etwas mitbekommen haben. Man sollte aber nicht unterschätzen, wie wenig Kinder mitbekommen, wenn sie im Spiel vertieft sind. Gerade wenn es um einen alten Brunnenschacht etc. geht ... eben noch da ... dann verunfallt ... Soweit zur Theorie "Unfall"

Ich kann nicht so wirklich an einen Täter ohne Ortsbezug glauben. Das ist ja doch eine abgeschlossene Gemeinschaft, so in "Kleindorfgröße" wo es dann doch das "jeder kennt jeden" und "wer parkt denn da?" gibt, auch wenn es noch das öffentliche Kaffee gibt. Wir haben in der Nähe auch ein Behindertenheim (liegt sogar an einem Wanderweg, mit Café, Gäste sind ausdrücklich erwünscht) und da halten sich die Zahlen der Besucher auch immer in Grenzen. Für dich selbst als Außenstehender gibt es auch nicht immer viele Gründe, hinzufahren (die haben auch einen Streichelzoo, etc.).
Die Gefahr für einen außenstehenden Täter wäre viel höher als an anderen Stellen, wo es Kinder gibt, an die er herankommen könnte.

Ein Spontantäter mit Ortsbezug hätte ja auch Probleme gehabt, die Leiche ggf. wieder zu entsorgen, da ich nicht davon ausgehe, dass alle Patienten dort mobil (Auto) sind. Außerdem gehen bei spontan geplanten Taten oft Dinge sehr schief ...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 13:58
Ein Interview mit dem Vorsitzenden des Vereins "Initiative vermisste Kinder".
Was die Fahndung vermisster Kinder angeht, müssen wir noch einiges von unseren Nachbarn lernen.
http://www.welt.de/vermischtes/article140999141/Die-Situation-erinnert-an-den-Fall-Maddie-McCann.html


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 14:40
Na ja ... Maria H. (13) aus Freiburg ist ja auch kurzfristig in Polen aufgetaucht. Gefunden wurden sie trotzdem nicht.

Ich finde auch, dass die Fälle McCann und Inga nicht so unbedingt vergleichbar sind. Ich bin selbst Mutter und ich finde den Fall McCann nicht alltäglich ... da wurden Abend für Abend drei kleine Kinder in einem Hotelzimmer alleine bei offener Terrassentür (?) zurückgelassen, obwohl ein Pool direkt vor dem Apartment war. Das finde ich fahrlässig. Madeleine war drei.

Die Grillszene ist jedoch eine Alltagsszene. War ein Täter im Spiel, dann muss er das Kind ja vor den Augen der Eltern entführt haben (wahnsinniges Risiko). Inga ist fünf.

Schade finde ich, wie man die Polizeiarbeit immer in Frage stellt. Hier in der Gegend ist z.B. letztes Wochenende eine 13 Jährige ausgebüchst und war auf dem Weg zur Autobahn ... die Polizei hat nachts mit Wärmebildhelikopter gesucht und gefunden ... und der lokalen Zeitung war es (vermutlich auch aus Rücksichtsnahme auf das Mädchen) gerade mal einen Zweizeiler wert. Wäre sie überfahren worden, oder als Anhalterin tot im Gebüsch geendet ... wären das riesige überregionale Schlagzeilen gewesen "hat die Polizei genug getan?". Ich glaube, man muss auch akzeptieren, dass Fahndungsarbeit Grenzen haben kann.

Solche "spurlos vermisst" Fälle gibt es ja wieder und wieder, aber Gott-sei-Dank nicht oft. So etwas ist ja traumatisierend für die ganze Gegend. Da, wo ich Au Pair gemacht habe, gab es auch so einen Fall (war Jahrzehnte her): Schulbus hält an Dorfstraße. Kinder steigen aus. Zwei Mädchen gehen gemeinsam einen Feldweg zu ihren Bauernhöfen. Weg gabelt sich, jede hat noch 300m nach Hause. Kind 1 kommt wohlbehalten an, winkt der Freundin nochmals zu. Diese verschwindet einfach so ... Links und rechts hohe Hecken/ Zäune. Kein Fremder gesichtet. Überhaupt niemand gesichtet. Kein Hofhund angeschlagen. Nichts. Alle Nachbarn haben ausgesagt (war Erntezeit und man hat sich gegenseitig geholfen). So hatte jeder ein plausibles Alibi. Das Kind ist Jahrzehnte verschwunden. Es fiel meiner Gastmutter sehr sehr schwer, ihre Kinder loszulassen. Und wenn ich abends vom Weggehen kam und diesen idyllischen, aber menschenleeren Feldweg heimlief, kamen auch die Fragen: Was wäre, wenn ...?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 15:00
Ich finde es nicht so toll, daß hier immer von Leichen geredet wird obwohl noch genau Null bekannt ist.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 15:11
Schade finde ich, wie man die Polizeiarbeit immer in Frage stellt.....Solche "spurlos vermisst" Fälle gibt es ja wieder und wieder
da hast du recht und wir werden auch nur einen Bruchteil von dem wissen, was die Ermittler wissen. Die werden ja keine Soko Allmy gründen, nur um uns mit Infos zu versorgen. Uns bleibt immer nur zu spekulieren, was wäre wenn, ohne je die ganzen Aussagen und Zusammenhänge oder Ermittlungsergebnisse zu erfahren. Wenn irgendetwas nicht berichtet wird, muss das ja nicht zwangsläufig bedeuten, dass in dieser Richtung nichts getan bzw. erfahren wurde.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 16:27
@Ollie
@Comtesse
@Feelee

Der Name Inga ist definitiv "ungewöhnlich" bzw. nicht so häufig mir ist er soweit auch noch nicht untergekommen im Kindergarten und weiteres Umfeld, ich sehe/höre immer nur die typischen Modenamen wie Lea,Lilly,Mia ect.
Die Eltern müssen sich bei der Namenswahl echt Gedanken gemacht haben denn auch Ingas Geschwister haben recht "ungewöhnliche" bzw. nicht alltägliche Namen


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.05.2015 um 16:35
Zitat von RubberDuckRubberDuck schrieb:Ich finde es nicht so toll, daß hier immer von Leichen geredet wird obwohl noch genau Null bekannt ist.
Genau so ist es! Und es ist nicht nur im Fall Inga so, dass die Ermittler den Tod der Kleinen vermuten.
Das als die größtmögliche Wahrscheinlichkeit anzunehmen, nimmt nicht nur den Eltern den Mut,
sondern wird von vielen als Tatsache angesehen, obwohl noch andere Aspekte - außer Tötung oder
Unfall - für das Verschwinden eine Rolle spielen könnten.

Auch wenn es für viele ein Unding ist, sollte die Hoffnung zuletzt sterben.


melden