Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.352 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 16:23
@musikengel
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Also wenn Person A , Person B verspricht, hier die Kleine , die locke ich , ich bringe sie Dir, wir treffen uns..du kannst sie dann mitnehmen...
Person A wäre auf dem WH gewesen und sein Auto wäre kontrolliert worden.

Man müsste sich u. U. überlegen, wessen Auto nicht untersucht worden ist?
Alles unter der Annahme, die Spurensicherung war sehr gründlich.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 16:23
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Klar kann man auch ausmachen...Treffpunkt 19.00 Uhr..., Ort ., und wenn der andere bis zu einer Stunde nicht kommt, fährt Person B. einfach wieder weg...
Um 18:30 ist die offizielle Zeit des Abendessen vorbei.
Das stand zumindest mal so im Thread, dass für die Klienten von 18:00 bis 18:30 Uhr Anwesenheitspflicht beim Abendessen ist.

Ich denke, dass es kein Zufall ist, dass der Zeitpunkt des Verschwindens von Inga in die Zeit des Abendessens, bzw. des Endes des Abendessens fällt.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 16:50
Zur Durchsuchung des Grundstück des Verdächtigen im Fall Maddie in Neuwegersleben (Landkreis Börde) sagt sie: „Außer Standardmaßnahmen, wie zum Beispiel dem Abgleich der Handydaten mit der Funkzellenauswertung in Wilhelmshof bei Stendal, erfolgte meines Wissens nach nichts weiter.“ Die Spur sei kurze Zeit später geschlossen und lange ausgeblendet worden
Quelle: https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/fall-inga-spur-christian-b-lange-ausgeblendet

ok. also Handy von dieser Person wurde überprüft, keine Funkzelllenauswertung in Wilhelmshof. Kann ja dann auch nicht gehen wenn die kein Handy-Netz haben.

Ich kenne auch solche Fälle..ein kleines Ort, kaum Handyempfang, da es in einem Tal liegt. Wenn dann noch das Festnetz ausfällt (oft Störungen) , kann man noch nicht einmal einen Notruf absetzen. ..Und das im Jahr 2020. Muss man dann ein großes Feuer entfachen, damit man Hilfe bekommt ?

selbst das Festnetz hat dort in umliegenden Ortsteilen (dazugehörenden Ortsteilen ) massive Probleme - da in der nächst größeren Stadt - massiv Kabelverlegungen stattfinden...(vom gleichen Anbieter) - Neubaugebiet.

Wenn also auf dem WH kein Handynetz verfügbar war.., kann es ja kein Info geben.

So nehmen wir mal an Person A übergibt Person B Inga...Handys sind aus...oder haben keine Verbindung..
dann dürfte sich doch Person B evtl. noch einmal bei Person A gemeldet haben....
hier wäre also wichtiger , die Festnetzdaten zu überprüfen, dafür muss aber wahrscheinlich ein massiver Verdacht bestehen / bestanden haben....


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 17:52
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:So nehmen wir mal an Person A übergibt Person B Inga...Handys sind aus...oder haben keine Verbindung..
dann dürfte sich doch Person B evtl. noch einmal bei Person A gemeldet haben....
hier wäre also wichtiger , die Festnetzdaten zu überprüfen, dafür muss aber wahrscheinlich ein massiver Verdacht bestehen / bestanden haben....
Naja oder noch einfacher: zweites Handy... hatte da vor einiger Zeit schon mal meine Überlegung eines Prepaid-Handys in den Raum geworfen. Ja, wenn ein Ottonormalverbraucher in den Laden geht, muss er die Prepaid-Karte "registrieren" lassen, also seine Daten hinterlegen. Aber auch hier in Deutschland kommt man recht schnell an eine nicht, bzw. falsch registrierte Nummer.

Mit Blick darauf, dass man es im Fall einer (geplanten) Verbringung eines Kindes zu tun hat, wäre die Beschaffung einer solchen SIM-Karte das am wenigsten Kriminelle in der ganzen Sache. Halte das auf jeden Fall für absolut realistisch (unabhängig davon, von welcher Person die Anwältin der Mutter Gehricke im o.g. Artikel spricht).
Unter dieser Vermutung würde die Funkzellenauswertung erst wieder spannend werden, sollte eine solche nicht registrierte SIM-Karte im Rahmen etwaiger neuer Ermittlungen auftauchen und die zugehörige Nummer in der damaligen Auswertung auftauchen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 20:26
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:Man müsste sich u. U. überlegen, wessen Auto nicht untersucht worden ist?
Wie würde man jemanden sehen, der unbemerkt zwischendurch verschwunden war, aber zum Zeitpunkt, als die Suche begann, längst wieder da war?

Das könnte wer auch immer gewesen sein. An den großen Unbekannten, der auf gut Glück in einem Heim für Behinderte und Suchtkranke abends ein kleines Mädchen erwartet, glaube ich jedenfalls nicht. Das müsste dann schon jemand gewesen sein, der genau wusste, dass dort auch Mitarbeiter mit ihren Familien wohnen. Aber warum dann gerade dieser Tag? Warum nicht einen Monat oder ein Jahr früher?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 21:24
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Das stand zumindest mal so im Thread, dass für die Klienten von 18:00 bis 18:30 Uhr Anwesenheitspflicht beim Abendessen ist.
Wenn das stimmt und keiner fehlte, kommt als Täter nur ein Besucher oder Mitarbeiter in Betracht..

Ich schließe aus, dass Inga entführt wurde, als alle vom Abendbrot aufbrachen. Die Tat geschah mE kurz vor halb sieben Uhr, als kaum jemand sonst unterwegs war..


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 21:33
Zitat von TaminsTamins schrieb am 05.05.2017:Es ist sehr auffallend, dass eben gemäß Terminplan Wilhelmshof zwischen 18:00 und 18:30 das "gemeinsame" Abendessen immer eingenommen wurde, an den jeder sich mittels Verpflichtungserklärung bereit erklärte auch teilzunehmen.
@Raissa
Die Information stammt aus diesem Beitrag.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 21:48
@Kreuzbergerin
Ich wollte deine Äußerung nicht anzweifeln. Die Frage ist, ob die Verpflichtung auch für Mitarbeiter galt und ich nehme mal an, sie galt nur für die diensthabenden.

Ingas Mutter hat sie gegen sechs Uhr gesehen, ich nehme an, kurz vor dem Gong.
Dann ging Inga mit den Wasserflaschen zum Grillplatz. Die älteren Kinder sahen sie gegen halb sieben Uhr zum Haupthaus gehen. So jedenfalls die eingezeichnete Route im Sternartikel.

Nach dem Abendessen werden schon noch einige Leute noch einmal im Freien gewesen sein. Aber niemand hat Inga gesehen.

Für mich bedeutet das, dass der Täter sowieso in WH war und nicht am Abendessen teilnahm. Naheliegend, dass Inga ihm vertraute, und er hätte erklären können, was er mit Inga macht, wenn jemand dazu gekommen wäre.

Man besuchte Freunde, die der Vater mit in die Ehe brachte. Aber er ist derjenige, der den Kontakt abgebrochen hat. Und er ist auch derjenige, der die Dinge sachlicher, realistischer betrachtet.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 21:49
Zitat von HammurapiHammurapi schrieb am 20.05.2015:Auf dem Wochenplan für die Bewohner der Einrichtung (s. link von der Webseite, Rubrik Suchthilfe) steht für jeden Tag das Abendessen als Termin um 18 Uhr fest. In der Stunde von 18 bis 19 Uhr wird es auf dem Gelände vermutlich sehr ruhig, weil Bewohner, Besucher und Gäste zu dieser Zeit geregelt zu Abend essen und sich in den Gebäuden aufhalten. Wenn es genau in dieser Stunde, genauer zwischen 18.15 und 18.45 Uhr, zu Ingas Entführung gekommen ist, dann stellt dies zumindest eine gewissermaßen planbare Gelegenheit für den Täter dar. Es ist vielleicht die Stunde mit dem geringsten Risiko, von Zeugen wahrgenommen zu werden.

(Sorry für den unzüchtigen Domainnamen im Link)
http://media.wix.com/ugd/841a28_faa43f39b390da788f808fc5fa5c36fe.pdf
Das Abendessen wurde täglich von 18:00 bis 18:30 Uhr eingenommenen.
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Ich wollte deine Äußerung nicht anzweifeln. Die Frage ist, ob die Verpflichtung auch für Mitarbeiter galt und ich nehme mal an, sie galt nur für die diensthabenden
Das habe ich auch nicht so empfunden, als wenn du meine Aussage anzweifeln wolltest, ich wollte nur die Quelle aus dem Thread nachliefern.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 22:05
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Wie würde man jemanden sehen, der unbemerkt zwischendurch verschwunden war, aber zum Zeitpunkt, als die Suche begann, längst wieder da war?
Die Polizei vermutet einen Täter mit Bezug zum WH.

Wessen Autos ließen sich denn identifizieren?

Wessen Auto würde man denn untersuchen müssen, um im Bereich "mit Bezug zum WH" zu sein?

Mal eine kleine Aufzählung, um das Schema zu verdeutlichen:
Die Autos aller MA, die zum Tatzeitpunkt anwesend waren oder nicht anwesend waren.

Autos aller Dienstleister-Mitarbeiter, die dort aktuell im Einsatz waren oder normalerweise dort im Einsatz gewesen wären, wenn sie nicht aus welchen Gründen auch immer frei hätten.

Autos aller Besucher, die von den MA'n oder Patienten angegeben oder von anderen Zeugen angegeben worden wären.

Die Liste ließe sich noch erweitern auf dort Anwesende in vergangenen Zeiträumen, denn es heisst ja "mit Bezug zum WH". (Allerdings könnte letzt genanntes rechtlich uU nicht stützbar sein.)

Die Frage lautet, welche Kategorie von dort Anwesenden könnte denn überhaupt durchs Raster gefallen sein?

Vielleicht die letzte Variante, wenn eine KTU rechtlich nicht stützbar wäre?
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Ich denke, dass es kein Zufall ist, dass der Zeitpunkt des Verschwindens von Inga in die Zeit des Abendessens, bzw. des Endes des Abendessens fällt.
Auch das ist gut möglich. Der Tag endete nach dem Abendessen und einige sind aufgebrochen.

Dann hätte jemand eine günstige Gelegenheit genutzt, die sich ihm während dessen Aufbruch vom WH offenbarte. Auch ein Zurückkehren, kurz nach Aufbruch ist denkbar. Ein Affektgedanke, der den Täter überkam und zum Umkehren bewegte.

Aber auch hier, hätte man doch dessen Auto identifiziert und untersucht?


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 22:17
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:Vielleicht die letzte Variante, wenn eine KTU rechtlich nicht stützbar wäre?
Es war zwar von der Spusi die Rede, aber ich habe es eher so verstanden, dass die Pkws nur einer Sichtprüfung unterzogen worden sind, also nicht das Komplettprogramm durchgezogen worden ist. Das wäre wahrscheinlich nicht angemessen gewesen.
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:Auch das ist gut möglich. Der Tag endete nach dem Abendessen und einige sind aufgebrochen.
Aber gerade deswegen denke ich, dass Inga von irgendwem gesehen worden wäre, wenn die Tat nach 18.30 Uhr geschah. So viele kleine Kinder liefen da ja nicht herum. Inga wäre aufgefallen.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 22:21
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Das Abendessen wurde täglich von 18:00 bis 18:30 Uhr eingenommenen.
Das ist in solchen Einrichtungen üblich, dass es für die Bewohner geregelte Zeiten gibt. Für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen ist das auch ganz wichtig. Wie das nun genau am Wilhelmshof geregelt war hinsichtlich der Mitarbeiter, wissen wir nicht. Vermutlich gibt es abwechselnde Dienste der Bewohner, die die Tische eindecken. Dass Mitarbeiter unterstützend zugegen sind, ist anzunehmen.

Diese Zeiten gelten allerdings nicht für die Besucher des Gästehauses, für Mitarbeiter, die keinen Dienst hatten und für Gäste der Bewohner, die viellecht vor der Tür irgendwo gewartet haben.

Die letzte Sichtung um 18:30 sehe ich als +/-. Wer schaut schon auf die Uhr, wenn er jemanden sieht und merkt sich die Uhrzeit. Es sei denn, es gibt eine Kirche auf dem Wilhelmshof mit einer Glocke, die alle 15 oder 30 Minuten läutet. Dann könnte man tatsächlich sagen: die Uhr hat 18:30 geläutet, kurz danach habe ich Inga gesehen.

Ich habe mal meinen Tag Revue passieren lassen. Zig Leute während der Einkäufe und einem Espresso getroffen. Ich glaube, ich könnte nicht einmal mehr die Stunde genau sagen, wann ich wen gesehen habe. Und das, obwohl hier Kirchenglocken alle 15 Minuten die Zeit angeben.
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:Dann hätte jemand eine günstige Gelegenheit genutzt, die sich ihm während dessen Aufbruch vom WH offenbarte. Auch ein Zurückkehren, kurz nach Aufbruch ist denkbar. Ein Affektgedanke, der den Täter überkam und zum Umkehren bewegte.

Aber auch hier, hätte man doch dessen Auto identifiziert und untersucht?
Und auch hierzu: merkt man sich das denn überhaupt, welches Auto wo parkt, es sei denn, das Auto wurde so dämlich abgestellt, dass es zwei Parkplätze blockiert, und man sich total darüber aufregt. ich habe heute einen kurzen Krankenbesuch abgestattet. Wohngebiet mit riesigen Grundstücken,und von daher keine Parkplatznot. Es haben drei Autos auf der Straße geparkt. Ich könnte nicht einmal mehr die Farben nennen, denn ich war gedanklich ganz woanders.

Würden Fotos vorliegen, auf denen man genau sieht, welche Autos wann und wo geparkt waren, wäre es deutlich einfacher.
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Man besuchte Freunde, die der Vater mit in die Ehe brachte. Aber er ist derjenige, der den Kontakt abgebrochen hat. Und er ist auch derjenige, der die Dinge sachlicher, realistischer betrachtet.
Auch dieser Punkt brint mich zum Grübeln. Er war ja nicht häufig in der Öffentlichkeit, aber er hat von tiefem Misstrauen gesprochen. Frau Gehricke hat es geschafft, die Brücke zu bauen, auch wenn es ihr schwer fiel.

Wenn man sich anschaut, wie Herr Gehricke in 5 Jahren gealtert ist und zum gebrochenen Mann wurde, ist das erschreckend für mich.


3x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 22:34
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:zum gebrochenen Mann wurde, ist das erschreckend für mich.
Ich weiß nichts Näheres über die Eltern. Aber im Stern kommt er mir gezeichnet vor, aber als gebrochen würde ich ihn nicht bezeichnen. Er arbeitet auch wieder.

Die Mutter ist in der Lokalpresse zu sehen und sieht nun auch nicht gerade vor Lebensfreude strotzend aus. Wie denn auch?

Rebeccas Mutter ist auch können kürzester Zeit gealtert. So etwas sieht man häufig, wenn Menschen durch eine schlimme Zeit gehen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 22:39
Ich habe jetzt die Quelle nicht zur Hand, aber in dem Interview, in dem berichtet wurde, was die Polizei alles unternommen hat, hieß es auch, dass man sich durch Fallanalytiker habe beraten lassen. Vor diesem Hintergrund kann ich es absolut nicht verstehen, weshalb die Ermittlungen schon nach zwei Jahren eingestellt wurden.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 22:45
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Auch dieser Punkt brint mich zum Grübeln. Er war ja nicht häufig in der Öffentlichkeit, aber er hat von tiefem Misstrauen gesprochen.
Wenn jemand weiß, mit wem er es da zu tun hatte, dann er. Normal wäre ja, dass man seinen Nächsten nichts Böses zutraut und aus allen Wolken fällt, wenn sie Täter sein sollen, bzw. das schlichtweg nicht glaubt.

Ich würde der Spur des verstorbenen Pfarrers nich einmal nachgehen Wie waren seine Verbindungen?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 22:51
Bearbeitungszeit war abgelaufen:

Die Mitarbeiter des Blauen Kreuzes darf man auch nicht vergessen. Wann die wohl zu Abend aßen?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 23:00
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Ich würde der Spur des verstorbenen Pfarrers nich einmal nachgehen Wie waren seine Verbindungen?
Wuppertal ist ja nun nicht um die Ecke. Darüber hinaus kann jeder irgendwo beichten. Ich könnte morgen früh nach München fahren, und dort beichten.

Allerdings setzt das voraus, dass ich über ein Auto verfüge oder ausreichendes Geld für ein Ticket mit der Bahn.

Von daher ist der örtliche Zusammenhang schon sehr wichtig, aber eben auch schwierig auszuwerten. Wenn nun jemand beim Onkel um drei Ecken zur Konfirmation von dessen Enkelin eingeladen wurde, und diese Gelegenheit nutzt, sein Gewissen zu erleichtern, wird die Suche nach diesem Jemand sehr schwer.

Das Ruhrgebiet ist ja eher nicht ländlich. Es gibt sicherlich noch ein paar Bauernhöfe, aber dabei handelt es sich wahrscheinlich mehrheitlich um Nebenerwerbslandwirtschaft.

Aussiedlerhöfe, die eher dafür geeignet wären, ein Kind zu verstecken, sind in einem so dicht besiedelten Bundesland wie NRW wahrscheinlich eher die Seltenheit. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 23:04
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Die Mitarbeiter des Blauen Kreuzes darf man auch nicht vergessen. Wann die wohl zu Abend aßen?
Auf jeden Fall darf man die nicht vergessen. Sie waren vor Ort.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 23:09
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Es war zwar von der Spusi die Rede, aber ich habe es eher so verstanden, dass die Pkws nur einer Sichtprüfung unterzogen worden sind, also nicht das Komplettprogramm durchgezogen worden ist. Das wäre wahrscheinlich nicht angemessen gewesen.
Eine Spurensicherung nach Augenschein gibt es aber nicht. Da gehört doch technisches Equipment dazu, mit dem ua Faserspuren und Fingerabdrücke ermittelt wird.
@Kreuzbergerin hatte da mal einiges dazu verlinkt.
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Wir haben zum Beispiel jedes Auto auf dem Gelände untersucht und nach Spuren, wie blonden Haaren, gesucht.
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Auch jedes Fahrzeug wird von der Spurensicherung unter die Lupe genommen.
Aber nach meiner Wahrnehmung scheiden sich bereits hier die Geister, welche Autos überhaupt untersucht worden sein könnten. Es ist nicht en detail bekannt.
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Und auch hierzu: merkt man sich das denn überhaupt, welches Auto wo parkt, es sei denn, das Auto wurde so dämlich abgestellt, dass es zwei Parkplätze blockiert, und man sich total darüber aufregt.
Man merkt sich das eher nicht. Aber das ist auch nicht mein Gedanke. Ich versuchte eher ein Schema darzustellen, welche Kategorie von Autobesitzern mit Bezug zum WH denn durch das Raster gefallen sein könnten.

Identifizierbar wären eigentlich alle Menschen, die auf dem WH waren. Auch die Besucher. Dass jemand einen Besuch hat, ihn der Polizei nicht nennt und zeitgleich kein Zeuge bezeugen kann, dass Person xy Besuch hatte ist doch eher unwahrscheinlich?

Es ist ein Rätsel. Einzig Sinn ergibt, dass Menschen, die am Tattag überhaupt nicht anwesend waren, aber den Ort WH gut kannten, aus welchen Gründen auch immer nicht untersucht und identifiziert werden konnten/ durften und so durchs Raster fielen.

Anderenfalls hättendie Ermittler etwas übersehen.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.08.2020 um 23:10
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Darüber hinaus kann jeder irgendwo beichten. Ich könnte morgen früh nach München fahren, und dort beichten.
Warum hat der Pfarrer überhaupt gesprochen? Warum hat er nicht mehr gesagt? Wenn irgendwer gebeichtet hätte, hätte er auf dem Sterbebett keine Rücksicht mehr nehmen müssen. Egal wie es begründet wird, jedem denkenden Menschen muss doch klar sein, dass das Beichtgeheimnis eine weltliche Erfindung (wegen mir fein hergeleitet) ist. Ein Verstoß mag durchs Kirchenrecht geahndet werden, aber doch nicht vor dem Jüngsten Gericht, wenn Leben auf dem Spiel steht.


1x zitiertmelden