Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Louise Kerton

215 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aachen, Grafschaft Kent, Louise Kerton ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 00:21
Ich bin kürzlich über einen Fall gestolpert, zu dem ich hier noch keinen eigenen Thread gefunden habe.

Es geht um eine vermisste Engländerin, die sich zuletzt in Deutschland aufgehalten hat.

"Nach zehn Jahren hat die Aachener Staatsanwaltschaft jetzt die Suche nach der vermissten Engländerin beendet. Am 30. Juli 2001 wurde die junge Frau, die davor mehrere Wochen in Swisttal-Straßfeld zu Besuch war, am Aachener Bahnhof zuletzt gesehen."



http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/region/ermittler-schliessen-die-akte-louise-kerton-article280009.html

Hier noch weitere Berichte darüber:


http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/britin-verschwindet-spurlos-in-aachen-aid-1.1343616

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/louise-kerton-spurlos-verschwunden-am-aachener-hauptbahnhof-1.385522

http://true-crime.info/m/kerton-louise/ (Archiv-Version vom 20.04.2015)



Was ist eure Meinung zu diesem Fall?


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 00:28
Kenne den Fall, aufgrund der einhelligen Aussagen gehe ich leider von einem Suizid aus.

Wenn sie jemand anderes zuletzt gesehen hätte vielleicht Beziehungstat, aber das bezweifle ich bei einer Frau stark.


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 00:35
Ich bin von der Selbstmordtheorie nicht so gänzlich überzeugt. Vielmehr Beachtung schenke ich da eher der angedeuteten Vermutung des Vaters: "Die Familie habe sich damals nicht vorstellen können, dass es zehn Jahre keine greifbaren Ermittlungsergebnisse geben würde. Auch forderten Kerton immer wieder, dass die Familie von Louises damaligen Verlobten intensiver befragt und ihre Wohnung in Swisttal untersucht wird.

Denn außer der Aussage der zukünftigen Schwiegermutter gibt es keinen Anhaltspunkt dafür, dass Louise Swisttal jemals lebend verlassen hat. Die Polizei konnte keine Zeugen finden, die die beiden Frauen und ihr Auto mit dem auffälligen britischen Kennzeichen am 30. Juli 2001 am Aachener Hauptbahnhof gesehen haben." (RP-Online)


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 00:51
Irgendwie komisch aber an einem Bahnhof ist so viel Betrieb, mir würde jetzt nicht unbedingt ein Fahrzeug auffallen das jemanden absetzt und dann weiterfährt.

Im Bahnhof selbst wäre ein Verbrechen aufgefallen, mittags sind da so viele Leute.

Man hätte mal das Fahrzeug auf Spuren untersuchen können ob sie da wirklich mitgefahren ist, aber wenn das vorher auch schon vorkam wäre es müssig.

Es ist oft so dass die Freunde und Angehörigen es nicht glauben wollen wenn jemand Suizid verübt, und dann stellt es sich doch so raus.

Aber ganz ausschliessen mag ich eine Beziehungstat auch nicht, nur gibt es denn da Anhaltspunkte? gab es da Streit? Mochte die Mutter des Verlobten die Vermisste?


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 01:11
Hier zunächst noch der Aktenzeichen XY-Film als weitere Hintergrundinformation:


https://www.youtube.com/watch?v=EtiHF106baU (Video: Aktenzeichen XY 06.12.2002 4/4)


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 01:46
Bin schon sehr erstaunt. Ich komme aus AC und habe noch NIE etwas von diesem fall gehört. Gerade befaßte ich mich noch mit dem Mord in Australien an einer Deutschen ( Simone Strobel ) und konnte mich dann auch an diesen Australienfall nach und nach zurück erinnern; aber diese sache mit der Engländerin hat mich doch grad schaudern lassen. Weil ich auch regelmäßig im AC-Hbf bin.
Dankeschön für´s laden.


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 02:03
ist es richtig, dass auch von den mitgeführten Gegenständen nie wieder etwas aufgetaucht ist?


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 02:09
PS.: Nur zur genauigkeit halber, der hier gezeigte Bahnhof ( XY-vid ) ist nicht der AC-Hbf. Der hier gezeigte Bahnhof ( ich weiß nicht welcher es ist ) wurde nur als Kulisse benutzt.


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 02:14
Hier noch der Link zum BKA:

https://www.bka.de/nn_196810/sid_5794DB850630FCC6441C6CDF093A0ECD/DE/Fahndungen/Personen/UnbekannteTatverdaechtige/Kerton/kertonLouise.html?__nnn=true
Da Louise Kerton nicht zum abfahrbereiten Zug begleitet werden konnte, blieb bis zum heutigen Tag unklar, ob sie den Schnellzug Nummer 420 auf Bahnsteig 8, Abfahrtzeit 12:04 Uhr, tatsächlich bestiegen hat. Auch konnte kein Zeuge ermittelt werden, der die beiden Frauen am oder im Bahnhof gesehen hat.

Louise Kerton hat nach ihrem Verschwinden weder zu ihrer Familie, der Familie ihres Verlobten noch zu Freunden und Bekannten Kontakt aufgenommen. Die polizeilichen Ermittlungen brachten keine Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort von Louise Kerton nach dem 30.07.2001. Aus diesem Grund wird davon ausgegangen, dass Louise Kerton einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen ist.
Und noch ein Foto, der Vollständigkeit halber:

Louise 20Kerton


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 06:07
Da gab es ja einige interessante und ungewöhnliche Ansätze, ich erinnere mich noch gut an den Fall. Ich glaube absolut nicht an einen Suizid.

Zunächst hiess es, dass die Beziehung wohl sehr kompliziert war und es oft Streit zwischen Louise und Peter gab. Dann ist da noch der geistig behinderte Bruder Peters, der selbst schon in einem anderen Fall des Mordes verdächtigt wurde, und schliesslich gab es Aussagen, dass die Schwiegermutter Louise ebenfalls nicht mochte.

Weiterhin hat die Familie des Verlobten die Ermittlungen nicht unterstützt (so nennen es die einen, bzw. behindert, so die anderen). Die britische Polizei geht von einem Verbrechen aus, auch die von ihrer Familie beauftragten Privatdetektive.

Hier mal ein Bericht, der die Sache aus britischer Sicht beschreibt:

http://www.telegraph.co.uk/news/1524683/Families-still-at-war-five-years-after-nurse-went-missing-on-German-trip.html

Ausschnitte:
The couple had what her family has described as a tempestuous relationship, moving in together to a house next door to Mrs Simon and her older son Michael, who suffers mental health problems.

Mrs Simon and Michael moved back to Germany after he was accused but acquitted of murdering Josephine Bridges, 79, who was battered to death with a champagne bottle in February 1993 on a Kent cliff.
Mr Kerton engaged Bob Moffat, a former Scotland Yard murder squad officer, and Dai Davies, formerly of the royal protection squad, to help him investigate what had happened to his daughter.

The two former policemen do not believe she disappeared in Aachen but keep their theories to themselves.



melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 06:18
Schliesslich ist da auch noch der merkwürdige Brief, der einige Rätsel aufweist:

http://www.walesonline.co.uk/news/uk-news/fears-after-missing-louises-letter-1972962


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 07:10
Es geht aber nicht hervor ob die Vermutung, der Brief stamme nicht von ihr, durch einen Schriftsachverständigen überprüft wurde. Man vermutet es nur aufgrund der art formulierung.


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 08:33
Sehr ungewöhnlichfinde ich auch die Aussage der zukünftigen Schwiegermutter, Louise Kerton habe während des Aufenthaltes nicht ihr Haus nicht verlassen und die ganze Zeit gelangweilt herumgelegen. Darf man das so wörtlich nehmen, dass sie tatsächlich kein einziges Mal nach draußen gegangen sein soll?


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 09:56
Interessant wäre zu wissen, ob die Polizei damals das Haus und den Garten der Schwiegermutter in spe INTENSIV untersucht hat. Sollte dies nicht der Fall sein, wäre es jetzt ja sicherlich ein wenig schwieriger, da die Schwiegermutter in spe dort ja nicht mehr wohnt.


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 10:14
@ spúrhund


Das fiel mir auch als allererstes ein. Es gibt keinen Beweis, dass die Vermisste an dem Tag das Grundstück verlassen hat....seltsames Verhalten der Schwiegerfamilie in spe....einen vermutlich gefakegten Brief und zumindest ansatzweise Motive für eine Beziehungstat.


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 10:19
Die ganzen Merkwürdigkeiten veranlassen mich auch, eher in eine ganz bestimmte Richtung zu denken, allerdings erschließt sich mir ein mögliches Motiv nicht so ganz.


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 10:26
@ spúrhund

Geht das Opfer zurück nach England, geht eventuell der Partner mit. Mutter mit krankem Sohn bleiben alleine in Deutschland zurück.

Die Schwiegermutter in spe wurde im xy Film als sehr fordernd Ihrem gesunden Sohn gegenüber angedeutet.


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 10:27
@Spürhund
Die englischen Berichte kannte ich jetzt nicht, die werfen in der Tat ein anderes Licht auf die Situation.
Dann wäre interessant wann LK das letzte Mal von jemand aussenstehendem gesehen oder gesprochen wurde.
War der Verlobte da noch vor Ort?
Jetzt würde eine Durchsuchung nicht mehr bringen da ja andere Leute da wohnen.
Ausser es wäre einer dieser seltsamen Fälle wo jemand auf dem Grundstück eingemauert wurde.
Könnte da in eine bestimmte Richtung mit einem Täter und einem Helfer denken.


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 10:34
Mit Einverständnis der neuen Mieter/Eigentümer wäre bestimmt auch heute noch eine intensive Untersuchung des Hauses und des Grundstückes möglich. Einen Versuch wäre es doch wert, oder?


melden

Der Fall Louise Kerton

10.05.2015 um 10:48
Aber wenn die Ermittlungen eingestellt wurden wird das wohl nicht passieren.
Wenn alles renoviert wurde findet man ja auch wohl nichts.
Falls überhaupt in dem Haus etwas,passiert ist.


melden