Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

18.08.2018 um 17:31
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Aha, und seitdem lebt sie mit einem Teenie im Untergrund, alles klar. Erst hier so rumtönen was für ein Blödsinn hier so verzapft wird, und dann mit dieser uralten Räuberpistole ankommen, die durch nichts belegt ist.
Es ist alles möglich!Oder weisst du genau was passiert ist und wie sie ums leben kamen?Nein?!
Herr Krüger setzt sich nach drei Jahren nicht mit einem nicht wissen ins Fernsehen und erzählt mal gerade wonach ihm ist.Das ist Blödsinn so etwas zu denken.
Und so lange die Leichen nicht gefunden wurden kann niemand mit Sicherheit sagen was passiert ist.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

18.08.2018 um 17:50
Zitat von Jay1981Jay1981 schrieb:Herr Krüger setzt sich nach drei Jahren nicht mit einem nicht wissen ins Fernsehen und erzählt mal gerade wonach ihm ist
Eben. Deswegen gehen die Ermittler ja vom Tod von Mutter und Tochter aus
Zitat von Jay1981Jay1981 schrieb:Es ist alles möglich!
Für "alles" ist hier verschwindend wenig Raum. Das eine oder andere theoretische Denkmodell mag noch funktionieren, aber eben nur dort, in der Theorie. Praktisch bleibt mit einem 12jährigen Kind davon nicht mehr viel übrig

Wie sie ums Leben kamen, wird man evtl sagen können, wenn ihre Leichen gefunden werden. Falls das nach Jahren dann noch feststellbar ist


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

18.08.2018 um 18:47
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Nev82heute
In meinem post standen zwei Theorien.
Die eine, wie einige hier vertreten,der Trennung und die andere vom erwitertem Suizid.
Man sollte dann bitte alles lesen und sich nicht nur das raussuchen was einem nicht passt.
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Wie sie ums Leben kamen, wird man evtl sagen können, wenn ihre Leichen gefunden werden. Falls das nach Jahren dann noch feststellbar ist
Ja das denke ich auch.Um so mehr Zeit vergeht und jeh nachdem wo sie sind wird man das vielleicht nie klären können.


melden

Vermisste Familie aus Drage

18.08.2018 um 20:16
Zitat von Jay1981Jay1981 schrieb:Es ist alles möglich!Oder weisst du genau was passiert ist und wie sie ums leben kamen?Nein?!
Herr Krüger setzt sich nach drei Jahren nicht mit einem nicht wissen ins Fernsehen und erzählt mal gerade wonach ihm ist.Das ist Blödsinn so etwas zu denken.
Und so lange die Leichen nicht gefunden wurden kann niemand mit Sicherheit sagen was passiert ist.
Ich weiß, dass sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht untergetaucht sind. Man kann sich natürlich allen möglichen Blödsinn ausdenken. Demnächst kommt vielleicht noch jemand und behauptet, Miri habe alles so eingefädelt, kann auch niemand widerlegen, wäre aber ähnlich unwahrscheinlich.

Wenn Krüger das so formuliert, nehme ich das natürlich ernst, so wie ich das zuvor auch geschrieben habe. Das gilt dann aber für alles, ich picke mir nicht die Sachen raus, die zu meiner Theorie passen. Er sagt es in dem jüngsten Video wieder: Marco Sch. hat Frau und Kind und anschließend sich selbst umgebracht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 04:31
Grasmücke. Das mit dem Kind hat Krüger ganz am Anfang der Ermittlungen bei einem Interview gesagt. Man hat zu dieser Aussage nie mehr etwas gesagt. Aber seither geht eben das Gerücht um, dass Miri nicht seine Tochter gewesen sein könnte.


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 08:54
Das Gerücht geht auf diese eine Meldung zurück und wurde danach nie mehr öffentlich aufgegriffen:

https://www.google.de/amp/s/www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_74861396/tid_amp/vermisst-familie-aus-drage-bei-hamburg-verschwunden.html

Es ist aber auch keine Richtigstellung o.ä. erfolgt, so dass viel Raum zum Spekulieren bleibt (Verwechslung mit der älteren Tochter, oder vll. doch versehentliche Äußerung zum Motiv ...)


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 09:21
Zitat von CorydalisCorydalis schrieb:Das Gerücht geht auf diese eine Meldung zurück und wurde danach nie mehr öffentlich aufgegriffen:

https://www.google.de/amp/s/www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_74861396/tid_amp/vermisst-familie-aus-drage-bei-hamb...

Es ist aber auch keine Richtigstellung o.ä. erfolgt, so dass viel Raum zum Spekulieren bleibt (Verwechslung mit der älteren Tochter, oder vll. doch versehentliche Äußerung zum Motiv ...)
@Corydalis
Danke für den Link.
Ich zitiere die Passage:

Polizeisprecher Jan Krüger:
"Noch ist alles offen". Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen.
Der Ehemann sei nach seinem Verständnis nicht der leibliche Vater des Mädchens, so Krüger gegenüber t-online.de.
Auch eine Beziehungstat könne nicht ausgeschlossen werden.



Wie kann denn der Polizeisprecher ein "eigenes Verständnis" haben?
Er ist ein Sprachrohr. Seine eigenen Ansichten kann er privat äußern.

Ich verstehe die Formulierung nicht.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 09:31
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wie kann denn der Polizeisprecher ein "eigenes Verständnis" haben?
Er ist ein Sprachrohr. Seine eigenen Ansichten kann er privat äußern.

Ich verstehe die Formulierung nicht.
Diese Aussage hat in dem Kontext die Funktion, eine gewisse Unsicherheit des Sprechers auszudrücken. Vermutlich hat er einfach Hope mit Miri verwechselt, was die Vaterschaft angeht. Sein Verständnis war zu diesem Zeitpunkt offenbar fehlerhaft.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 09:36
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Diese Aussage hat in dem Kontext die Funktion, eine gewisse Unsicherheit des Sprechers auszudrücken. Vermutlich hat er einfach Hope mit Miri verwechselt, was die Vaterschaft angeht. Sein Verständnis war zu diesem Zeitpunkt offenbar fehlerhaft.
@swinedog
Das könnte natürlich sein. Er könnte die Töchter verwechselt haben.
Und das "mein Verständnis" könnte er auf eine Rückfrage der Journalisten gesagt haben.
Zuerst hat er vorgetragen, was ihm aufgeschrieben wurde. Und auf die Bitte, den Inhalt nochmal mit seinen Worten wiederzugeben, hat er wie zitiert geantwortet.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 09:43
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das könnte natürlich sein. Er könnte die Töchter verwechselt haben.
Und das "mein Verständnis" könnte er auf eine Rückfrage der Journalisten gesagt haben.
Zuerst hat er vorgetragen, was ihm aufgeschrieben wurde. Und auf die Bitte, den Inhalt nochmal mit seinen Worten wiederzugeben, hat er wie zitiert geantwortet.
Genau, solche Antworten hört man öfter von Pressesprechern, wenn sie vom Skript abweichen müssen und nicht sagen wollen "das weiß ich nicht".

Auch denkbar: Ein Missverständnis auf Seiten des Journalisten. Erst ging es um Miri, dann um Hope, aber der Journalist merkte es nicht oder dachte man sei noch bei Miri. So oder so ähnlich könnte es sich auch abgespielt haben.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 09:50
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Genau, solche Rückfragen hört man öfter von Pressesprechern, wenn sie vom Skript abweichen müssen und nicht sagen wollen "das weiß ich nicht".
@swinedog
Ich reg mich manchmal zu schnell auf.
Aber es stimmt. Ich habe im Fernsehen schon oft Polizeisprecher gesehen, die auf genaue Nachfragen "menschlicher" geantwortet haben, als zuvor.
Ich glaube, die Journalisten möchten sich auch ungern mit dem Aufgeschriebenen zufrieden geben. Man versucht immer noch eine zusätzliche Info zu ergattern. Eine persönliche Einschätzung.
Und das ist ja auch verständlich. Man kann davon ausgehen, dass die Ermittler mehr wissen, als offiziell verkündet wird.


Ich selber kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann dermaßen ausrastet, wenn er erfährt, dass seine geliebte Tochter nicht sein leibliches Kind ist.
Dass das ein Schlag in die Magengrube sein kann, glaube ich schon.
Aber wir leben nicht mehr im 19. Jh.

Wenn Herr Sch. schnell auf der Palme war, kam er auch irgendwann wieder runter.

Etwas Anderes muss ihn aus der Bahn geworfen haben. Vielleicht die Erkenntnis, dass Miri nicht von ihm gezeugt wurde plus etwas Anderes.
Dass seine Frau gehen - und Miri mitnehmen wollte.
Man kann sich weitere Szenarien ausdenken.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 10:04
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich selber kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann dermaßen ausrastet, wenn er erfährt, dass seine geliebte Tochter nicht sein leibliches Kind ist.
Dass das ein Schlag in die Magengrube sein kann, glaube ich schon.
Aber wir leben nicht mehr im 19. Jh.

Wenn Herr Sch. schnell auf der Palme war, kam er auch irgendwann wieder runter.

Etwas Anderes muss ihn aus der Bahn geworfen haben. Vielleicht die Erkenntnis, dass Miri nicht von ihm gezeugt wurde plus etwas Anderes.
Dass seine Frau gehen - und Miri mitnehmen wollte.
Man kann sich weitere Szenarien ausdenken.
Exakt so sehe ich das auch. Ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass ein
Vaterschaftstest ihn so hätte ausrasten lassen. Dafür hat er Miri zu sehr geliebt, als dass dies der alleinige Auslöser gewesen sein sollte. Ich glaube ja insgesamt nicht daran, dass er nicht der leibliche Vater ist, weil das Gerücht auf dieser einen t-online-Quelle basiert. Wenn es doch der Fall sein sollte, dann denke ich auch dass es die Kulmination länger andauernder Auseinandersetzungen war, quasi der letzte Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte. Da geht bei mir das Kopfkino an, was da alles gelaufen sein könnte, was ihn fertigmachte, aber das wäre löschwürdig, weshalb ich es hier nicht aufschreiben werde.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 10:13
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Wenn es doch der Fall sein sollte, dann denke ich auch dass es die Kulmination länger andauernder Auseinandersetzungen war, quasi der letzte Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte.
Ja, genau. Wenn er schon länger das Gefühl hatte (oder wenn es so war), dass er von seiner Frau betrogen wird.
Und nun auch noch das! Miri ist nicht meine Tochter.....

Aber ehrlich. Das kann ich mir bei dieser stillen Familie überhaupt nicht vorstellen. Frau Sch. war doch kein Vamp.
Ich denke, man hat alles getan, den mühsam erwirtschafteten Wohlstand aufrecht zu erhalten.

Für mich steht fest, dass sich ein innerfamiliäres Problem aufgetreten ist, mit dem er nicht fertig geworden ist.
Wenn eine Krankheit dahinterstecken würde, hätte man darüber kurz berichtet.
Aber ich schließe es aus, denn dann gäbe es keinen Grund für ein Versteckspiel dieser Art.
Dann hätte man einen Brief gefunden, in dem steht, dass man die Schmerzen nicht erträgt oder, in dem Ärzte beschuldigt worden wären, die Krankheit zu spät erkannt zu haben.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 11:09
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Aber ich schließe es aus, denn dann gäbe es keinen Grund für ein Versteckspiel dieser Art.
Finde ich auch, obwohl es sehr schwierig ist, weil es keine Leichen von Miriam und Silvia gibt. Das könnte immer noch (was ich nicht glaube) bedeuten, dass sie am Leben sind und dann müsste man mit derartigen Äußerungen sehr vorsichtig sein.

Ich verlasse mich da lieber auf die Aussagen von Kommissar Düker, der ein mögliches Motiv erwähnte, das im persönlichen Bereich der Familie liegen soll und darüber nicht gesprochen wird.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 11:46
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wie kann denn der Polizeisprecher ein "eigenes Verständnis" haben?
Er ist ein Sprachrohr. Seine eigenen Ansichten kann er privat äußern.

Ich verstehe die Formulierung nicht.
Genau das "mahnte" ich gestern an. Daher sehe ich auch die aktuelle Krüger Aussage bezgl Datum des Selbstmordes und die damit entstandene Neudiskussion zwiespältig. Krüger springt sehr mit seinen Aussagen hin und her, dafür gibt einige Belege wie auch diese Aussage hinsichtlich Vaterschaft. In diesem Zusammenhang bitte wieder keine Unterstellungen mir gegenüber, ob die Polizei saubere Ermittlungsarbeit macht. Das sind zwei total verschiedene Dinge. Ermittlungsarbeit beinhaltet nicht Äusserungen gegenüber den Medien. Vielleicht fehlt es jemanden an Erfahrungen oder man ist unsicher im Umgang mit den Medien. Den Aussagen von Krüger zu urteilen rätselt man Tage, Wochen nach dem Verschwinden über die Ursache etc. Beispielzitat aus dem verlinkten T-Online Artikel:

"Auch am Montag war die Polizei in Drage im Einsatz und suchte umliegende Waldstücke und den unwegsamen Uferbereich entlang der Elbe nach Spuren ab. "Wir haben noch keine heiße Spur", sagte Polizeisprecher Jan Krüger. Auch die möglichen Hintergründe des Verschwindens bleiben rätselhaft. "Noch ist alles offen", so Krüger. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen."

Anderen Aussagen zufolge, so wurde auch hier intensiv darüber diskutiert, war angeblich beim Betreten des Hauses sehr schnell klar, dass Mutter und Kind "tot sein müssen". Das passt alles nicht zusammen. Es sind die Aussagen von Krüger und Düker im Zusammenspiel die verwirren. Die Aussage Krügers mit der Betonung auf "nach seinem Verständnis" darf man aber durchaus als Ergebnis der Ermittlungen deuten.
Zumindest nach Ansicht von Krüger ;-). Mit dieser Formulierung lässt er sich ein Hintertürchen offen warum auch immer. Konkret geht anders. Daher erlaube ich mir sehr wohl dieses Handeln zu hinterfragen bzw auch zu kritisieren. Wir machen hier untereinander nichts anderes wenn jemand sich unglücklich äussert oder eine sehr abstrakte Meinung zeigt. Ich betone nochmals ausdrücklich: ich kritisiere nicht die Ermittlungsarbeit der Polizei. Meine Kritik geht eindeutig aber auf die Präsentation der Arbeit und Ergebnisse.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 11:52
Ich persönlich gehe ja immer noch davon aus, dass Miriam und Silvia zum Zeitpunkt des Telefonats mit dem Schwiegervater bereits betäubt bzw. tot waren. Es hätte ansonsten kein Anlass bestanden, Silvia nicht ans Telefon zu holen. Das wiederum würde bedeuten, dass er Frau und Kind zwischen 17.25 Uhr und 19.33 Uhr betäubt/getötet hätte. Wann er eventuelle Leichen verbracht hätte und wo sich diese zu diesem Zeitpunkt befanden, ist wiederum die große Frage.

Dass Silvia und Miriam in ein von Silvia bestelltes Auto am Mühlenteich gestiegen sind (wie hier schon vermutet wurde) schließe ich wiederum aus, denn lt. Zeugin beschwerte sich Silvia ja anscheinend bei ihrem Mann, weswegen man jetzt um diesen Teich laufen würde.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten:

1. Marco hat einen Besuch bei Hope vorgetäuscht.
2. Silvia wollte unbedingt irgendetwas mit Hope klären und er wollte diesem Gespräch aus dem Weg gehen

Natürlich könnte er auch das Eine mti dem Anderen verbunden haben und Hope zu einem Gespräch an einem neutralen Ort bestellt haben. Aber das ist eigentlich komplett ausgeschlossen.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 12:15
Das Thema "nach seinem Verständnis nicht seine...usw." wurde ja auch schon viele Male diskutiert. Ich meine mich zu erinnern dass damals der Grossteil der User von der Interpretation ausgingen dass es hiess "nach seinem Verständnis..." - also nach dem Verständnis von Marco Schulze, NICHT nach KHK Krüger s Verständnis.
So mit kann das jeder anders interpretieren. Ich hatte es damals so verstanden wie es JETZT ausgelegt wird "nach Krüger s Verständnis". Aber die Mehrheit ging von "Marco s Verständnis" aus.
Jedenfalls die beste Formulierung um totale Verwirrung zu stiften.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 12:35
Das war aber auch der einzige Beitrag in dem das vor kam und kann es nicht einfach sein das der Journalist da Mist gebaut hat?
Gab es damals denn überhaupt eine Live Pressemitteilung?

Also ich zweifel die Polizeiarbeit nicht an, klar kann mal etwas schief laufen, aber damals ging 1. alles sehr schnell, das haben sie ja darauf bezogen, weil ein Kind fehlt und 2. kann man sagen, wurde die Öffentlichkeit gleich irgendwie mit eingebunden in den Fall.

Was mich nur wundert und ich auch schon ein paar Beiträge zuvor schrieb, das nach dem Aktenzeichen XY es so gut wie keine Berichte mehr gelesen hat. Aber vielleicht ist das auch normal, da kenne ich mich nicht aus.

Ach und noch was wegen Miri und Marco.

Mich wunderte es damals schon bei Aktenzeichen XY wie Marcos Mutter über Miri sprach : "Ich habe Miri in mein Herz geschossen" <-so in etwa
So was sage ich eigentlich wenn jemand in die Familie aufgenommen wird, jemand "fremdes" oder "neues"
Ich will jetzt nichts unterstellen, okay jeder formuliert über sein Kind oder Enkelkind anders aber ich hätte zb gesagt:
Ich vermisse mein Enkelkind und liebe sie von Herzen oder so ähnlich.


4x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 12:37
Zitat von MR________XMR________X schrieb:So mit kann das jeder anders interpretieren. Ich hatte es damals so verstanden wie es JETZT ausgelegt wird "nach Krüger s Verständnis". Aber die Mehrheit ging von "Marco s Verständnis" aus.
Jedenfalls die beste Formulierung um totale Verwirrung zu stiften.
Eben. Chaos seitens Polizeisprecher bzw den Medien. Aber woher sollte die Polizei dann wissen, dass Marco dachte er sei nicht der Vater ;-) ? Das wäre die Interpretation aus Marco Schulze Sicht. Ich gehe daher stark vom Verständnis Krüger aus.


3x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2018 um 12:55
Zitat von CappucinoTanteCappucinoTante schrieb:So was sage ich eigentlich wenn jemand in die Familie aufgenommen wird, jemand "fremdes" oder "neues"
Aber lt. Hope lernten Marco und Silvia sich kennen und dann wurde sie auch schon sehr bald schwanger. Das bedeutet, dass sie Miriam nicht mit in die Beziehung brachte. Sollte Marco erst kurz vor seinem Tod erfahren haben, dass Miriam nicht sein Kind sein könnte, so gibt es keinen Anlass für die Oma so zu sprechen, denn bisher war es ja ihr Enkelkind. Ich denke deshalb, dass sich auch die Oma unglücklich ausgedrückt hat. Möglicherweise ist diese Äusserung darauf zurückzuführen, dass die Oma weiter entfernt lebte und Miriam nicht allzu oft sehen konnte. In der Zeit, in der sie dann mit dem Enkelkind zusammentraf, wird sie sie ins Herz geschlossen haben.


1x zitiertmelden