Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 13:14
@E_M
Was passiert jetzt, wenn man sie nicht findet? Zwangsversteigerung möglich, ohne Zustimmung des Eigentümers? Grundbuchhalters?
Das steht gut beschrieben in dem Artikel: http://www.welt.de/regionales/hamburg/article145223495/Das-Haus-der-Familie-Schulze-wird-zum-Geisterhaus.html

Solange sie nicht tot aufgefunden wird, gilt sie als lebend und vermisst.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 13:15
Das steht in der SZ ..Deswegen wurde die auch so schnell gesucht :(
Es gibt gute Gründe für die Annahme, dass Marco Schulze einen sogenannten erweiterten Selbstmord begangen hat, "ein Tötungsdelikt mit Anschlussfreitod", wie es der Hamburger Kriminalistik-Professor Thomas Gundlach ausdrückt. Dass Schulze also erst Frau und Tochter umbrachte und dann sich selbst. Die Frage ist nur: warum? Die Ermittler der Soko Schulze haben weitflächig Informationen gesammelt über die Schulzes, bei Verwandten, Freunden, Nachbarn, Kollegen. Sprecher Krüger sagt über die Erkenntnisse nichts im Detail, weil er keine Spekulationen schüren will, nur so viel: "In der Summe ist keine Erkenntnis so ausgeprägt, dass man sagen könnte, das war der Auslöser." Keiner kann sich erklären, warum Marco Schulze eine so schreckliche Tat begangen haben sollte. Es gibt keinen Abschiedsbrief.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/chronologie-eines-dramas-aus-der-mitte-ins-nichts-1.2619748
Schlimm sowas ,vielleicht werden die auch nie gefunden oder nur durch zufall :(


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 13:24
hier fallen wahrscheinlich mehrere Komponente zusammen: Schulden, Trennungsabsichten, etc. alles für sich nicht so gravierend, für MS aber insgesamt eine Riesenlast von allen Seiten, die ihn zur Tötung bewegte.........


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 13:29
ein oder mehrere etwaige Motive wären somit ja gegeben, bittere Frage bleibt aber: wo sind Mutter und Tochter?


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 13:33
...ich finde es absolut nachvollziehbar, geradezu passend, wenn ein eher emotionaler Mensch, der sich irre Mühe gibt, irgendwann am Ende seiner Kräfte ist, aufgrund einer wahnsinnigen Enttäuschung - zB Trennungsabsicht der Frau - "austickt" und überreagiert....blind ist vor Enttäuschung....kennt der eine oder andere evtl ansatzweise aus Beziehungen auch...man ist sauer aufeinander....geht sich für ne Weile ausm Weg...wenn dann noch Erschöpfung, weitere (finanzielle?) Probleme dazukommen ist man schnell am Boden angekommen....und dann kann der unauffällige, immer freundliche, treusorgende Ehemann und (Stief-)Vater auf einmal ein anderer sein....gerade Menschen, die alles in sich hineinfressen....unauffällig sind....alles mit sich selbst ausmachen...."platzen" irgendwann!

...und der Arbeitgeber der Frau hat nicht am Donnerstag, sondern erst am 2.Fehltag die Polizei informiert...evtl nach diversen erfolglosen Anrufversuchen....find ich nicht ungewöhnlich!


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 13:33
@whathappens
Zitat von whathappenswhathappens schrieb:ist schon komisch, daß es der Arbeitgeber war, der die Anzeige aufgab.......und nicht Verwandte o. ä.
Es ist doch eher natürlich, dass man seine Freizeit mit selbst ausgesuchten Menschen verbringt, als mit Qualverwandten? Es ist nur normal, dass, wenn man sich mit Kollegen halbwegs gut versteht, auch so manche Freizeitaktivität verbringt. Gerade in dieser Freizeit öffnen sich Kollegen eher, wenn gleich auch erst nach einem Gläschen Alkohol? Je nach Typ sucht der eine Rat oder wird redselig. Wenn Beziehungs- oder andere Probleme auftauchen, hat man so seine menschlichen Kummerkasten. Je nach Qualität der Probleme oder aufgetretene Stressfaktoren, bietet dies auch unter Kollegen für jede Menge Gesprächsstoff.

Kenne folgenden Fall aus meinem Bekanntenkreis:
Sie pflegte nach fast 25-jähriger Ehe eine neue Freundschaft. Ihr Ehemann wusste es von Anfang an, beide lebten zusammen, die gemeinsamen Kinder studierten auswärts, waren von Zuhause weg. Sie wohnten noch zusammen im gleichen Haus in einem Vorort von Hannover und sie kümmerte sich um ihn. Er ertränkte dann irgendwann sein Leid im Alkohol und ließ sich in eine Klinik einweisen. Er kam regelmäßig am WE zu Besuch nach Hause. Sie suchte sich eine neue Wohnung, denn er sollte im angestammten, anvertrauten Haus in gewohnter Umgebung wohnen bleiben. Als ihr Umzug in die Nähe rückte, nach einem halben Jahr, legte er sich unter den Zug. Ohne Vorankündigung. Ohne Abschiedsbrief. In dieser schwierigen Zeit vor dem Suizid waren viele Freunde, auch sehr viele Kollegen von beiden im Thema involviert.
Will sagen, da wusste auch jeder, was gerade geschieht. Ich denke, es handelte sich um mindestens ein Dutzend Personen aus dem Freundes- und Kollegenkreis.
Daher ist es nicht weit hergeholt, wenn sich die Kollegen große Sorgen machten.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 13:37
@grabowsky
@Nich0815

ja, klingt plausibel....


melden