Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 15:27
Wie findet man Hinweise auf eine Trennung. Wenn S.S am Vorabend oder oder jenem Tag gesagt hat, das es keinen Zweck mehr hat. Da gibt es keine Zeugen für. Es muss irgendwas schlimmes in der Luft gelegen haben, was nicht rückgängig gemacht werden kann, zumindest für M.S. das er so einen Schritt wählt. Für sich das wissen wir, für Frau und Tochter man weiß es nicht.

möglicher Auslöser, über den Düker nicht reden darf
- irgendetwas hat die Familie bedrückt

Das ganze denke ich spricht für ein starkes Problem innerhalb der Familie, wenn jemand oder was außenstehender/s das Problem wäre, hätte man es bestimmt genannt. Geld, Arbeitsplatz, Zoff mit jemanden.


melden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 15:51
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:„Der Tag vor dem Verschwinden war anders als sonst. Irgendetwas hat die Familie bedrückt“,
Die Wortwahl finde ich irgendwie seltsam. Und dass sich das nicht auf eine mögliche Trennung bezieht sagt er ja im Satz davor.


melden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 15:53
Wenn es etwas rein innerfamiliäres ist, könnte man ja drüber reden, denn alle Beteiligten sind tot.
Entweder es hat was mit noch Lebenden zu tun, oder es würde das Ansehen der Toten irgendwie beschädigen, könnte ich mir vorstellen. Mir fallen zwar für beides Gründe ein, aber so richtig überzeugen tun sie mich nicht.

Es steht da ja: "diese Motiv erkläre auch die Annahme der Polizei, dass Sylvia und Miriam Schulze tot sein müssen."
Was soll das bedeuten?


melden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 15:58
Für mich klingt das inhaltlich und auch aufgrund der Wortwahl immer noch nach Krankheit. Aber das hatten wir ja alles schon zigmal....


melden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 16:15
Niemand weiß, ob die Mutter und die Tochter tot sind. Sie sind v e r m i s s t.
Das ist die kriminalistische Realität.
Man hat keine Leichen, oder Spuren, die zu den sterblichen Überresten führen würden, könnten oder sollten, gefunden.
Die Mantrailer-Hunde verloren die Spur in dem besagten Waldstück. Das kann alles heißen oder auch nichts. Es ist ein, wenn auch ein schwaches, Indiz, das auch spurensicherungstechnisch anders gewertet werden könnte, sieht man die Kette der Indizien. (Geld, Papiere, Karten.)

So ist es müßig, darüber zu diskutieren, dass die Familie tot ist.

Der Vater wurde aufgefunden, durch Kräfte der örtlich zuständigen Wasserschutzpolizei geborgen, offensichtlich nach einem zeitlich zurückliegenden Suizid, wie das zuständige GMI feststellte.

Man kann nicht über das Motiv spekulieren oder feststellen, dass die ganze Familie tot ist. Weil im Zusammenhang mit der Mutter und der Tochter ist der vorliegende Sachverhalt ein Vermisstenfall und kein Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit einem Tötungsdelikt oder Unglücksfall zum Nachteil von S. Schulze und/oder ihrer Tochter.

Somit, ehe nicht eine amtliche Leichenschau mit gleichzeitig stattfindender Identifizierung der besagten Vermissten durchgeführt werden konnte, nachdem man dieser Körper habhaft wurde oder im besseren Fall die Personen ausfindig gemacht werden konnten, lebend, sollte man mögliche Ermittlungsansätze nicht durch das Streuen von Gerüchten, die dann zur " Stillen Post" werden, sabotieren.

90 % der Informationen aus diesem String sind, mit Verlaub, ohne beleidigend zu werden, "gesponnen" und man fragt sich, wie es mit der geistigen Gesundheit einiger Beitragender steht.
Das dazu.


melden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 16:21
@stefan33
Man weiß nur das einer tot ist, die beiden gelten immer noch als vermisst. Und woraus schließt man das nur die 3 beteiligt sind und nicht mehr. Es hieß nur möglicherweise im privaten Umfeld, nicht wer davon gemeint ist.


melden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 16:25
Na ja, es ist doch quasi sicher, dass sie tot sind.
Ein Szenario bei dem beide noch leben gibt es einfach realistisch nicht.

@Lissy61
Das meine ich ja, es sind vielleicht noch Lebende beteiligt, darum wird das nicht öffentlich gemacht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 16:31
@stefan33 Den Tod stellt aderörtlich zuständige Gerichtsmediziner fest, es sei denn, es wird bei Auffinden der Leichen schon ein Polizeiarzt hinzugezogen.Zum Glück wird das nicht in diesem String gemacht...
Was quasi sicher ist, muss nicht der Realität entsprechen. Es gibt keine Leichen bisher.
Die Realität ist die Ermittlung durch dafür ausgebildeten und staatlich agierenden Kräfte der zuständigen KPI und der Sta, nicht durch sie oder andere hier. Damit schließe ich mich mit ein.
Welches Szenario sich zutrug oder auch nicht, ist Ermittlungssache, der Rest ist, bis zur PK, Datenschutz.


melden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 16:36
@stefan33 PS Ich gebe zu, eine Arbeitsthese könnte ein erweiterter Suizid sein. Jedoch, welche Indizien oder Beweise liegen dafür vor, die die AT erhärten würden?
Außer Spinnereien hier und hahnebüchenden Mutmassungen, da der Öffentlichkeit aus Gewohnheit nur der "dürre Fall" im Sinne der Ermittlungstaktik und des Datenschutzes geschildert wird.


melden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 16:43
Wollen wir jetzt ernsthaft darüber diskutieren, ob sie vielleicht noch leben?
Das ist doch Quatsch.
Auch die Polizei geht davon aus, dass sie tot sind.
Es bleiben nur die Fragen: Motiv und wo sind sie?
Motiv hat die Polizei ja eine Idee, die sie aber nicht mitteilt.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 16:52
Wenn Sie einen schlüssigen Beweis für den Tod der vermissten Personen haben, so bitte ich Sie, sich zur nächsten Polizeidienststelle zu begeben und Ihre Erkenntnisse dort zu Protokoll zu geben. Wenn nicht, würde ich nicht so kühn vorpreschen. Ich bitte Sie um Realismus und Taktgefühl.

Ich diskutiere nicht, ich stelle fest. Ich halte mich nur an Fakten. Ich phantasiere nicht.

Quatsch ist die voyeuristische Feststellung, dass die vermissten Schulzes tot sind, solange kein Text vorliegt.
Ggf. wird nach Ablauf einer gesetzlich festgelegten Frist, das Verfahren zur Feststellung des Todes auf Antrag eingeleitet.
Das Motiv ist für die Ermittlungen wichtig, doch nicht für seichte Spekulationen.
Ob die KPI eine Idee hat, wie Sie es ausdrücken, oder eine AT, ist ursächlich Problem der KPI. Gott sei Dank teilt sie diese nicht mit.
Was wäre dann hier los??


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 23:05
@Libelle12
Zitat von Libelle12Libelle12 schrieb:Ich diskutiere nicht, ich stelle fest. Ich halte mich nur an Fakten. Ich phantasiere nicht.
Jedem Tierchen sein Pläsierchen. :troll:
Ich zum Beispiel diskutiere gerne, und versuche mich dabei auch an Fakten zu halten.
Allerdings, muss ich sagen, verfüge ich über eine blühende Phantasie; und diese Mischung, die mich und einige andere hier ausmacht, hat mich dazu bewegt mich in diesem Forum anzumelden. Und ob Sie es glauben oder nicht, ich bin wirklich daran interessiert zu erfahren, was in diesem Fall mit Mutter und Tochter passiert ist. Und ich hoffe, die beiden leben noch.
Aber ich glaub's nicht.
Warum? Warum glauben hier fast alle, dass es ein (wenn auch ungewöhnlicher) erweiterter Suizid war?
Weil die ermittelnden Beamten davon ausgehen. Weil es so auch an die Presse weitergegeben wurde.

Zitate aus einem bekannten Stern-Bericht:
"Wir können nicht ausschließen, dass die Familie irgendwo einen Neuanfang gestartet hat, aber nach unseren bisherigen Erkenntnissen ist das unwahrscheinlich", sagt Polizeisprecher Jan Krüger ...
Info Polizeisprecher Krüger
"Dann ist anzunehmen, dass sich Sylvia Schulze trennen wollte. Er tötete sie, um sich zu rächen, um ihr Leid zuzufügen, gepaart mit einer dramatischen Selbstüberhöhung: Er entschied. Und entzog sich mit seinem Selbstmord dann den Konsequenzen."
Info Psychiaterin Adelheid Kastner, Autorin des Buch "Täter Väter" über MaS
"Dennoch deutet vieles darauf hin, dass Mutter und Tochter hier zu Tode gekommen sind und dann weggebracht wurden", sagt Polizeisprecher Krüger.
wieder Info Polizeisprecher Krüger (nach der Mühlenteich-Such-Aktion)
"Solange wir nicht wissen, was passiert ist, werden wir hier niemals ganz zur Ruhe kommen“, sagt ein Nachbar.

Wie muss die Ungewissheit erst für Freunde und Familie sein? Immer noch irgendwie zu hoffen. Es ist dieses Rätsel, das den Fall so grausam macht.
<--- und genau das ist es, was hier Tag für Tag die Gemüter so hoch kochen lässt.

Das lässt auch uns, die wir normale Leser sind, nicht los. Und dann gibt es so viele widersprüchliche Meldungen.
Da mag ich im einen Moment gar nicht glauben, dass Mutter und Tochter tot sind; und im nächsten Moment bin ich überzeugt sie sind es doch.

Das ist das, was uns hier bewusst wird: die Meldungen sind (mMn) katastrophal. Am schlimmsten fand ich den berühmten T-Online-Artikel, der kurz nach dem Verschwinden und kurz vor "Auftauchen" des Vaters erschien. Manche erinnern sich vielleicht. Eine Info des Polizeisprechers, wahrscheinlich eine der ersten, die sehr zur Spekulation einlud... und dann nie wieder angesprochen wurde.

Es ist nett, dass Sie @Libelle12 uns hier in Ihrer sachlichen Art den Erklärbär machen. Danke sehr. :)

Die (zum Teil) widersprüchlichen Infos der Polizei finde ich seltsam. Und ich finde es normal, dass andere sich wundern und auch spekulieren. Wenn ich als User dieser Plattform klar mache, dass ich spekuliere, ist es okay. Wir müssen uns an Spielregeln halten, tun wir das nicht, wird gelöscht oder gesperrt. So sind die Regeln in einem Diskussionsforum.

Ach ja, versuchen Sie doch die "geistigen Durchfälle" irgendwie zu überlesen oder zu ignorieren. Oder kommen Sie wieder dazu, wenn es tatsächlich eine PK gegeben hat. Tatsächlich kann dieser Thread mehr Sachlichkeit gebrauchen. :)


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 23:34
@-Leela-

Tja, so hat halt jeder hier seine Ansichten. Nicht diskutieren in einem Diskussionsforum zum Beispiel. Soll ja vorkommen. ;)

@Libelle12

Ich wüsste gar nicht, warum es eine PK geben sollte. War nicht der letzte Stand, dass nur noch ein einziger Beamter mit dem Fall betraut ist?

Solange es keine Neuigkeiten gibt, wie z.B. einen Fund der Toten oder aber ein Lebenszeichen, wird es hier gar nichts neues mehr geben.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 23:42
@Carietta
Zitat von CariettaCarietta schrieb:Nicht diskutieren in einem Diskussionsforum zum Beispiel.


Und Phantasie? Hör mir auf mit der! :D


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

07.09.2016 um 23:44
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Und Phantasie? Hör mir auf mit der! :D
Und die Sachlichkeit dürfen wir auch nicht vergessen 😂


melden

Vermisste Familie aus Drage

08.09.2016 um 00:14
Zitat von stefan33stefan33 schrieb:Motiv hat die Polizei ja eine Idee, die sie aber nicht mitteilt.
...weil sie weder bewiesen werden konnte noch von Zeugen bestätigt wurde. Klasse Motiv


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

08.09.2016 um 07:28
@Siegessicher

Es kann sich durch Aussagen, Ungereimtheiten im Haus, Funde auf dem PC, Gespräche mit Personen etc ein Motiv herauskristallisiert.haben.

Um es deutlich an einer Aussage festzumachen: wenn jemand einen engen Verwandten (Bruder, Schwester, Vater, Mutter ) zu dem ich vielleicht nicht mehr das beste Verhältnis habe aus nicht genannten Gründen habe, würde ich trotzdem großen Groll , auch Hass gegen den Täter empfinden. Einen Mord gegen Mutter o.ä könnte ich nicht verzeihen. Nuns sagte aber Sarah K, die große Tochter von S. sie könne keinen Hass gegen M. haben, weil er ja der liebste Stiefvater etc war. Man muß ja vorsichtig sein, wie man hier formuliert. Sarah K. hat ganz deutliche Sätze in einer Zeitschrift formuliert. Die Aussage in der Form ist ungewöhnlich in der der Annahme der Polizei, M. brachte die Familie um. Mehr schreibe ich nicht, dann wird es wieder Spekulation...


melden

Vermisste Familie aus Drage

08.09.2016 um 08:39
@Siegessicher
Zitat von SiegessicherSiegessicher schrieb:...weil sie weder bewiesen werden konnte noch von Zeugen bestätigt wurde. Klasse Motiv
...und weil es einfach die Öffentlichkeit nichts angeht, um zurückgebliebene Verwandten vor Tratsch zu schützen. Ich bin überzeugt, dass die Polizei ein eventuelles Motiv besser kennt, als sie zugibt.


melden

Vermisste Familie aus Drage

08.09.2016 um 09:19
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:"Dann ist anzunehmen, dass sich Sylvia Schulze trennen wollte. Er tötete sie, um sich zu rächen, um ihr Leid zuzufügen, gepaart mit einer dramatischen Selbstüberhöhung: Er entschied. Und entzog sich mit seinem Selbstmord dann den Konsequenzen."
Man weiß ja nicht , in wie weit sich der Führerscheinentzug, wenn es diesen gab, auf den Hauptjob von M.S. auswirkte. Auch sein Vorgesetzter, finde ich, war ja ziemlich schnell darüber "alarmiert", es könnte in der Familie was Außergewöhnliches passiert sein .

War es auch wirklich der Grund ,dass keine Vertretung für S.S. zur Stelle ,weshalb sie nicht gleich losfuhr nach Hause oder ahnte sie , dass es einen anderen Anlass gab , sie nach Hause zu ordern und sich deswegen Zeit ließ ?

Konnte M.S. seine reguläre Arbeitsstelle mit dem Fahrrad denn erreichen oder war er da auch auf ein Auto angewiesen ?

Wäre das der Fall gewesen, dann könnte dies ein Grund gewesen, dass er aufgegeben hatte.

Ich sehe das nicht als eine "Selbsterhöhung", sondern er hatte sein Gesicht verloren, seinen Stolz, für die Familie sorgen zu können, was man ihm dann genommen hatte, die Frau nicht die eigentliche Ursache hinter diesem FS - Drama kannte, von daher dann meist zu dem Schritt der Trennung neigt.

Ist gut möglich, es gab schon länger unterschiedliche Auffassungen in der Beziehung, sodass sich dann der Benachteiligte mehr an die Kinder klammert ,zu diesen einen besseren Draht hat als zur Ehepartnerin, dass sich dann langsam hochschaukelt .

Ansonsten kann man nicht viel sagen von außen gesehen , noch dazu, wenn man sie nicht nähers kannte....


melden

Vermisste Familie aus Drage

08.09.2016 um 11:32
Als ich die Lehrerin hörte, wie sie sagte, es sei so ungewöhnlich, dass ein Spint vor den Ferien komplett leer geräumt werde, musste ich an meinen Schulranzen bzw. Spint denken als ich in der 5. Klasse war. Meine Pausenbrote verrotteten da ewig vor sich hin, Bücher und Hefte in näherer Umgebung hatten schon unangenehme Gerüche angenommen. Es herrschte Chaos, Tot und Verderben an diesen Orten :D. Mein Neffe verhält sich ähnlich und viele meiner Freunde berichten das gleiche. Jetzt bin ich Mutter, zwar ist mein Sohn erst 4,5, aber ich bin jetzt schon mit ähnlichem konfrontiert (halbe Banane hinterm Sofa, Gurke in der Heizung, Salami im CD-Player).
Da hat meine Mutter auch hin und wieder mal tabularasa gemacht um alles zu reinigen und zu ordnen, sauber zu machen und um zu schauen was man neu kaufen muss fürs neue Schuljahr. Ich halte das wirklich null für ungewöhnlich.


melden