Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.453 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 17:20
@seli
M könnte auch den morgendlichen Berufsverkehr genutzt haben. Ein möglicher Vorwand wäre "Hey Schatz, muss eh zuhause bleiben wegen der Kleinen, da guck ich nach deinem Auto, mache Ölwechsel." Das ist ein banaler und nachvollziehbarer Grund, oder auch nur um beide Autos zu putzen, falls M nicht so versiert gewesen ist.
Ein Vorwand findet sich immer.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 17:21
@der_wicht
Zitat von der_wichtder_wicht schrieb:Wenn es dieses Auto war, dann ja. Da es keine Spuren an dem Auto gibt, die Relevanz sind, muss man nicht zwingend von diesem Auto ausgehen.

Es ist ja auch ein Maximal Umkreis. Ich schrieb ja, wenn nicht sogar weniger. Nur warum im Vorfeld ausgrenzen? Bisher drehte sich vieles um den näheren Umkreis, was nichts gebracht bat
Aber hätte man nicht herausbekommen, wenn Marco ein anderes Auto verwendet
hätte? Leihwagen, oder privat entliehen? Soweit ich weiß, gibt es dazu keine Erkenntnisse.

Das mit dem größeren Radius finde ich ja auch keinen schlechten Ansatz, wobei das
natürlich dann enorme Möglichkeiten ergäbe. Irgendeine Idee Deinerseits, bzgl. eines
möglichen Ortes?


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 17:31
@inci2
Schwierig zu sagen. Ein anderes Auto könnte irgendwo her stammen, als Privatkauf, eBay, oder sonst was. Muss auch nicht in zeitlicher Nähe zur Tat erfolgt sein. Heutzutage lässt sich das ja leicht erledigen, ohne große nennenswerte Spuren darüber zu hinterlassen. Ist natürlich weit hergeholt, aber zumindest einen Gedanken wert, wenn man bedenkt, dass in keinem der beiden Autos irgendwas gefunden wurde, was irgendeinen Ansatz zulässt. Dann muss das Auto auch niemandem zurückgegeben werden, niemand vermisst es und niemand muss irgendwen unter falschem Vorwand von daheim weglocken.
Die Art und Weise wie er sich umgebracht hat, mit den"Beschwerern", zeigt dass er sich Gedanken zu gemacht hat und eventuell, meiner Meinung nach sogar sicher, einen Plan hatte.

Will mich auch ungern in die Diskussion einmischen. Wollte einfach mal nur einen Gedanken teilen


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 17:33
@der_wicht
Zitat von der_wichtder_wicht schrieb:Will mich auch ungern in die Diskussion einmischen. Wollte einfach mal nur einen Gedanken teilen
Spricht ja auch nichts gegen das Teilen von Gedanken. Aber ich denke schon, daß das
Zitat von der_wichtder_wicht schrieb:Ein anderes Auto könnte irgendwo her stammen, als Privatkauf, eBay, oder sonst was.
schon irgendwo auffallen würde. Zumindest müsste man ein neu gekauftes Auto ja anmelden
und versichern.

Mal sehen, vielleicht kann @Hope91 ja eventuell da noch etwas erhellendes zu beitragen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 17:47
@inci2
Muss man das? Nummernschilder am Dacia ab, an das andere Auto dran. Fahren... Nummernschilder abschrauben, wieder an anderes Auto dran, fertig. Ganz ohne anmelden und Versicherung. Das einzige Problem was bleibt, wäre die Heimkehr.

Er hat versucht keine Spuren zu hinterlassen. Es bringt nichts so zu denken, wie wir es tun würden, oder was man "normalerweise" machen sollte. Wie man sieht, ist er wesentlich pragmatischer und geplanter vorgegangen. Damit will ich nur sagen, dass man aus seiner Perspektive denken versuchen sollte, nicht aus unserer.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 17:55
@der_wicht
Zitat von der_wichtder_wicht schrieb:Muss man das? Nummernschilder am Dacia ab, an das andere Auto dran. Fahren... Nummernschilder abschrauben, wieder an anderes Auto dran, fertig. Ganz ohne anmelden und Versicherung. Das einzige Problem was bleibt, wäre die Heimkehr.
Müsste dann nicht irgendwo ein Auto "zuviel" sein, bzw. auffallen, weil Versicherung,
TÜV, Steuern, etc. nicht entrichtet wurden? Wenn es nicht ordnungsgemäß umgemeldet wurde,
müsste das ja beim vorherigen Autobesitzer aufschlagen. Oder nicht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 17:56
@der_wicht
Ich finde diesen Denkansatz sehr gut, jedoch wirft dann dieses dritte? Auto wieder neue Fragen auf. Woher das Geld dafür? Schließlich war die Reise noch nicht komplett bezahlt...
Wo soll ich das Auto unbemerkt unterbringen? Ohne Anmeldung kann man es nicht irgendwo stehen lassen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:01
@der_wicht
@inci2
Euch ist sicherlich bekannt, daß auch Zeugen gesucht wurden,
die die Familie auf einem Rastplatz oder Raststätte gesehen haben....


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:03
@Hexe40
Zitat von Hexe40Hexe40 schrieb:Euch ist sicherlich bekannt, daß auch Zeugen gesucht wurden,
die die Familie auf einem Rastplatz oder Raststätte gesehen haben....
Du meinst aber jetzt nicht diese Sichtung auf einem Rast/Campingplatz
irgendwo im Süddeutschen, oder so?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:04
@inci2
Wenn der Vorbesitzer es selbst abgemeldet hat, kräht kein Hahn mehr danach.

@der_ungläubige
Ich weiß, es gibt etliche Probleme mit so eine These. Auf einem Privatparkplatz wäre es übrigens kein Problem. Müsste auch keine Auto für Tausende von Euro sein, sondern eine billige "Winterkarre". Ich selbst halte es nicht für ganz durchdacht, aber die normalen Gedankengänge helfen nicht weiter. Aber genau da sehe ich das Problem, wie denkt jemand, der erweiterten Suizid begehen möchte und dabei derart planungsvoll vorgeht und keine Spuren hinterlassen möchte, was ihm großteils gelungen ist.
Wo diese These holpert, ist auf jeden Fall die Heimkehr und der Ort, wo das 3. Auto untergebracht gewesen sein könnte.
Oder einfach eine Mietkarre mit falschen Ausweis. Aber das wäre wohl eher aufgefallen. Keine Ahnung, wie Menschen denken, die solch Dinge planen


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:05
@der_wicht
Zitat von der_wichtder_wicht schrieb:Wenn der Vorbesitzer es selbst abgemeldet hat, kräht kein Hahn mehr danach.
Daran habe ich jetzt nicht gedacht. Liegt vielleicht daran, daß ich
nie ein Auto besessen habe.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:11
@inci2
Autohändler z.b. haben gar kein Problem dank roter Nummernschilder. Ob da kontakte da waren weiß ich nicht.

@der_wicht
was mich bei diesen Überlegungen nicht loslässt ist daß es eine "sanfte" Methode gewesen sein könnte, so wie @Photographer73 ja bereits einwarf.

Und bei den spurlosen "sanften" Varianten war zu meiner Zeit ein PKW die standardlösung.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:16
@d.fense
Möglich. So eine "sanfte Methode" wäre, "lasst uns heute in ein Restaurant essen gehen", oder Kino Abendvorstellung, oder vorzugeben jemandem in der Familie wäre etwas zugestoßen.
Ohne PKW wird es nicht möglich gewesen sein. Warum dann das kleine Auto? Allerdings braucht es dann auch kein 3. Auto


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:20
Vielleicht hatte er Schlüssel oder Zugang zu Schlüsseln von einem Auto, z.B. Geschäftsauto. Das merkt doch kein Mensch, wenn so ein Auto in der Nacht ein paar Stunden nicht auf dem Hof steht.

Um die Gedankengänge nachzuvollziehen zu können, müsste man das Motiv kennen. Der Wille, jemanden unauffindbar zu verstecken, würde einen z.B. nach dem absolut sicheren Versteck suchen lassen. Ein Ort, den alle kannten und liebten, würde ich dann ausschließen, weil man da ja früher oder später suchen könnte. Eine weite Fahrt in irgendeinen großen Wald wäre da m.E. plausibler.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:23
@der_wicht
ich dachte an C0 per schlauch. Damals gab es weder 3 wege kat noch rußfilter, daher weiß ich gott sei dank nicht ob irgend etwas für oder gegen Diesel oder Benzin spricht.

Denke das zusätzliche Auto kam ins Gespräch weil es keine Spuren gab oder es je nach Versteck mit "versteckt" worden wäre.
Stichwort Rupp.
Ziel war ja scheinbar keine Spuren zu hinterlassen, evtl. um die hinterbliebenen nicht auch noch zu belasten?


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:23
Zitat von inci2inci2 schrieb:Du meinst aber jetzt nicht diese Sichtung auf einem Rast/Campingplatz
irgendwo im Süddeutschen, oder so?
Nein nein, das meine ich nicht.
Ganz am Anfang der Suche wurde das gefragt.

Bitte frag mich jetzt nicht nach der Quelle .... da muss ich suchen.
Wir haben das aber hier auch schon mehrfach erwähnt.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:27
@Hexe40
Das wurde bei der ersten XY Sendung gefragt,
ob die Familie auf Raststätten/Tankstellen gesehen
wurde.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:36
@der_wicht
@d.fense
Wenn es ein erweiterter Suizid seitens M.S. war, spricht die Spurenlage auf jeden Fall für ein geplantes Vorgehen. Mir lässt z.B. das letzte Telefonat keine Ruhe. "Beide schlafen schon" Für mich deutet es darauf hin das sie evtl. zu diesem Zeitpunkt schon betäubt waren. Möglichkeiten wären wie von @d.fense schon erwähnt Abgase, oder auch Schlafmittel.
Ich denke es muss an dem Wochenende vor dem Verschwinden schon ein wesentlichen Vorfall gegeben haben, das M. diesen Plan gefasst hat.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:39
@spookytooth
Puhh, vielen Dank.
Ich dachte schon ich muss mir einen heißen Reifen suchen 😉


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.12.2016 um 18:42
@spookytooth

Danke für die Erklärung, jetzt wo Du es so sagst, erinnere ich mich
auch wieder an diesen Aufruf.


melden