Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

11.07.2017 um 13:26
@Lissy61

Sehr hilfreich, danke. Ich halte mich lieber an das, was eindeutig festgestellt wurde, und war von den tatsächlich zuständigen Ermittlungsbehörden. Muss ja jeder selber wissen wem er mehr vertraut.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.07.2017 um 13:36
Aber nun mal wieder zurück zu Fam. Schulze

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/vermischtes/article166514424/Haunted-Haus.html

Vor zwei Jahren verschwand Familie Schulze, nur der Tod des Vaters in der Elbe steht fest. Jetzt naht ein Verkauf


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.07.2017 um 15:25
Die Bezüge zum HET und PET haben augenblicklich ein Ende! Sonst hagelt es Sanktionen! Ihr könnt euch auf Berichte in anderen Medien berufen und sachlich dazu diskutieren, aber das bashing hört jetzt auf! Dazu gibt es einige Minuten Bedenkzeit.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.07.2017 um 16:10
So ihr Lieben, hier wird jetzt sachlich weiter diskutiert oder gar nicht. Wir stehen in keinem Bezug zum HET oder PET und wollen diese Seiten auch hier nicht diskutiert sehen. Bezieht euch auf offizielle Quellen und unterlasst die Spitzen in Richtung der Hobbyermittler. Das bringt hier niemanden weiter und ist einfach nur kindisch.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.07.2017 um 16:46
Sorry, stimmt, das war äusserst unangebracht.

Wie war das nochmal, wo die Nachbarin sagte, dass die Kinder sich vor dem Haus getroffen haben,
am 22.07. oder ist das nie genau datiert worden?


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.07.2017 um 22:50
@Solania
Ich denke es war der 21.07 wo die beiden auf der Straße waren, weil in Berichten hieß das Miri da wohl noch gelebt weil die Mutter zur Arbeit fuhr am 22.07. Das hört sich dann nach Annahme an, weil sie Miri dann keiner mehr gesehen hat. So hieß jedenfalls damals, inzwischen hatte sich ja die Pferdestallbesitzerin zu Wort gemeldet das M.S und Miri nachmittags noch auf dem Hof waren am 22.07.


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 07:33
Ich frage mich immer noch, was der Besuch von Marco S. und Miriam am 22.7.2015 gegen 15.00 Uhr auf dem Pferdehof für einen Sinn gehabt haben soll. Wenn er vor hatte, seine Familie zu töten, hätte er doch die Reitstunden nicht absagen müssen. Für mich bedeutet es, dass er dort unter diesem Vorwand erschienen ist. Die Vorbesitzerin hatte einen Tag zuvor den Hof verlassen und er wollte abchecken, wann sich dort jemand aufhielt. Anders kann ich es mir nicht vorstellen.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 09:08
Der Streit am See ging offensichtich um die erwachsenne Tochter.
Lest mal den ersten Abschnitt, wo es um das Bezahlen der Rechnungen geht.
http://www.mopo.de/umland/drama-um-familie-schulze-gruselige-vorwuerfe--wurden-die-leichen-chemisch-aufgeloest---24043844
Dann schrieb hier die Reitstallbsitzerin, dass Miriam nicht mehr kommt.
Ging es um Geld? Ist der Streit deshalb eskaliert? Wurde es Marco S. zu viel?
Miriam sagte zu ihrer Freundin, dass sie nicht weiß, ob es mit dem Ferienaufenthalt klappt.
War sie deshalb depermiert? Fühlte der Vater als Versager?
Der Weg vom See zurück nach Drage, da könnte etwas passiert sein.
Um das abzuschätzen, dafür fehlen mir aber die Ortskenntnisse.
Gibt es das Nebenstrassen, Picknickstellen etc.?


1x zitiertmelden
melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 09:37
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Vermisste Familie aus Drage
heute um 07:33
Ich frage mich immer noch, was der Besuch von Marco S. und Miriam am 22.7.2015 gegen 15.00 Uhr auf dem Pferdehof für einen Sinn gehabt haben soll. Wenn er vor hatte, seine Familie zu töten, hätte er doch die Reitstunden nicht absagen müssen. Für mich bedeutet es, dass er dort unter diesem Vorwand erschienen ist. Die Vorbesitzerin hatte einen Tag zuvor den Hof verlassen und er wollte abchecken, wann sich dort jemand aufhielt. Anders kann ich es mir nicht vorstellen.
Diese sogannte "Tatsache" sollte hier hier nicht genannt werden, da nicht offiziell bestätigt.


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 09:45
Zitat von SolaniaSolania schrieb:Der Weg vom See zurück nach Drage, da könnte etwas passiert sein.
Hält man sich in etwa an die wenigen offiziellen Infos, so ergeben sich so schon hunderte Möglichkeiten zu einem möglichen Ablauf.
Schmeisst man diese über Board, hat man zusätzlich weitere Hundert Möglichkeiten, wer was über Board schmeisst muss jeder für sich entscheiden.

Eine Info die öffentlich wurde ist, dass eben die Spuren von Miriam und Sylvia am See "abruppt" enden.
Schenkt man dieser Info glauben, so gab es für Miriam und Sylvia kein zurück nach Drage.


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 09:53
Ich möchte den Zeitablauf aus dem eben eingestellten Link von @Solania hier einstellen.
Er zeigt ganz gut, wo gesucht wurde.

21. Juli (Dienstag): Die Familie besucht nach Angaben der Polizei gemeinsam einen Pferdehof in der Nähe von Drage.
22. Juli (Mittwoch): Letzter Schultag in Niedersachsen. Die Mutter wird das letzte Mal lebend gesehen, an ihrer Arbeitsstelle bei einem Discounter. Die Polizei geht davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt auch die Tochter noch lebt.
23. Juli (Donnerstag): Zeugen wollen den Vater am Morgen im Auto der Frau an der Elbe auf dem Weg von Stove nach Drage gesehen haben.
24. Juli (Freitag): Der Arbeitgeber der Frau ruft bei der Polizei an und meldet sie als vermisst. Beamte aus Winsen (Luhe) kommen, das Haus wird wenig später geöffnet.
25. Juli (Samstag): Die Polizei sucht mit Unterstützung der Feuerwehr in Drage weiter nach den Vermissten. Ein Hubschrauber steigt auf.
27. Juli (Montag): Die Polizei geht an die Öffentlichkeit, auch mit Fotos der drei Vermissten. Parallel wird auch mit Hunden gesucht.
28. Juli (Dienstag): Taucher suchen bei Drage an einer beliebten Badestelle nach den Vermissten.
30. Juli (Donnerstag): Eine Sonderkommission wird eingerichtet. Die Zahl der Ermittler wird von 15 auf 25 erhöht. In Winsen wird am Bahnhof das Herrenfahrrad des 41-Jährigen gefunden. Die Polizei richtet eine eigene Hotline für Hinweise ein.
31. Juli (Freitag): In Lauenburg wird ein Ertrunkener geborgen, es ist der vermisste Vater. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus.
Noch in der Nacht finden Taucher der Feuerwehr ein Damenfahrrad aus dem Besitz der Familie im Fluss unter der Brücke, von der der 41-Jährige in die Elbe gesprungen sein soll. Rund 50 Polizisten und Feuerwehrleute sind im Einsatz.
1. August (Samstag): Polizeitaucher und ein Sonarboot suchen bei Lauenburg weiter nach der vermissten Frau und ihrer Tochter.
4. August (Dienstag): Die Taucher suchen erneut in der Elbe bei Drage nach der Frau und dem Kind. Mittlerweile sei die Vermutung einer Familientragödie relativ groß geworden, heißt es von der Polizei.
5. August (Mittwoch): Mehr als 100 Polizisten und sechs Leichenspürhunde durchsuchen das Deichvorland bei Drage. Weitere Suchmaßnahmen seien zunächst nicht geplant, heißt es danach - es gebe keine konkreten Anhaltspunkte.
12. August (Mittwoch): Die Polizei sucht in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ nach möglichen Zeugen.
17. August (Montag): Nach einem neuen Hinweis suchen Polizeitaucher am Nachmittag den Seppenser Mühlenteich in Buchholz in Niedersachsen ab.
20. August (Donnerstag): Die Suche in Holm-Seppensen wird ergebnislos eingestellt.
25. August (Dienstag): Die Sonderkommission wird auf drei Mitarbeiter reduziert, später auf einen.
19. Oktober (Montag): Taucher suchen ohne Erfolg die Elbe bei Hoopte ab.
2. November (Montag): Die Polizei sucht am Elbufer bei Geesthacht auf der schleswig-holsteinischen Seite, gefunden wird nichts.
März 2016: Die Sonderkommission wird endgültig aufgelöst.
Ende Mai 2016: Bei Radbruch sucht die Polizei mit Spürhunden, gefunden wird nichts.
29. Juni: 2016: Der Fall ist erneut Thema bei „Aktenzeichen XY ...ungelöst“. 40 Hinweise gehen ein, die von der Polizei ausgewertet werden.



1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 10:11
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:23. Juli (Donnerstag): Zeugen wollen den Vater am Morgen im Auto der Frau an der Elbe auf dem Weg von Stove nach Drage gesehen haben.
Diese Sichtung wurde seitens Polizei auf den 22.7 verlegt, da man davon ausgeht, dass M. sich in der Nacht auf den 23sten das Leben nahm.


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 10:12
@Enterprise1701

Weiß ich.


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 10:22
Nun mal eine Frage an Ortskundige, falls anwesend:
Liegen am Elbufer Boote, die man sich unbemerkt bei Nacht und Nebel "ausleihen" könnte?


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 15:17
@Robin76
Zitat von Robin76Robin76 schrieb: Wenn er vor hatte, seine Familie zu töten, hätte er doch die Reitstunden nicht absagen müssen.
Nachdem was die Besitzerin des Reiterhofes geschrieben hatte, war es Miri die gesagt hat sie käme nach den Ferien nicht wieder.
Nun weiß man nicht ob dabei M.S anwesend war oder Miri alleine. Aber es muss ja dann zu Hause in irgendeiner weise darüber gesprochen worden sein, warum keine Reitstunden mehr. Das kann sein, das man sich die Reitstunden nicht mehr leisten kann. Das wirklich das Geld knapp war und man musste irgendwo einsparen. Vielleicht hatte Miri auch deswegen schon zur Freundin gesagt, sie wisse nicht ob es mit dem Reiterurlaub klappt. Es war angezahlt, aber die Restsumme hätte sie wohl bei Antritt bezahlen müssen. Nach dem Motto mal sehen ob wir es irgendwie zusammen kratzen können.


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 15:25
Mit dem Ferienaufenthalt das muss sich aber um eine andere Einrichtung gehandelt haben.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 15:32
@Lissy61

Ich könnte mir vorstellen, dass die neue Besitzerin des Reiterhofes die Preise für Reitstunden erhöht hat, bzw. hätte. Irgendwo las ich (leider keine Quelle mehr), dass die Vorbesitzerin nicht mehr sehr engagiert war, hinsichtlich des Hofes. Mag sein, dass sie deshalb auch nur halbherzig mit den Reitstunden und den Preisen für diese agierte. Die neue Besitzerin wollte höchstwahrscheinlich dem Betrieb wieder einen Ruf verschaffen und kompetenter Reitunterricht kostet nunmal ein wenig. Je nachdem, wieviele Reitstunden im Monat anfallen (je nach Ambition der Reitschüler) kann dann gut und gerne ein dreistelliger Betrag monatlich fällig sein. Das ist dann auch für eine Normalverdienerfamilie nur schwer zu wuppen.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 15:49
@Solania
Zitat von SolaniaSolania schrieb:Mit dem Ferienaufenthalt das muss sich aber um eine andere Einrichtung gehandelt haben.
Ja, das macht man ja nicht auf den Hof wo man immer reitet. Das sind dann organisierte Reiterferien auf einen anderen Hof der auch Unterbringung anbietet.

@ShauntheCreep
Zitat von ShauntheCreepShauntheCreep schrieb:Ich könnte mir vorstellen, dass die neue Besitzerin des Reiterhofes die Preise für Reitstunden erhöht hat, bzw. hätte.
Das ist durchaus möglich, wenn da vieles wieder aufgepeppt werden muss. Dann muss ja auch Geld reinkommen. Miri hätte dann zwar weiter reiten können, aber zu einen höheren Preis. Aber auf der anderen Seite könnte man ihn dem Fall auch die Reitstunden reduzieren, statt 4 mal im Monat 2 mal. Aber da kenn ich mich nicht aus ob das geht, man weiß ja auch nicht ob sie in der Gruppe gerieten hat oder Einzelunterricht (der ist ja noch teurer)


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2017 um 16:04
Es hieß, dass sie  bei der Tochter Reitunterricht hatte.


melden