Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.459 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:00
Zitat von enzenz schrieb:Es ist schon der 2. mysteriöse Vermisstenfall in Drage, warum unternimmt man nicht alles Mögliche in diesem Fall?
Davon hab ich noch nie gehört, gibt es zu dem Fall auch einen Thread hier? Bzw. gibt es Namen, nach denen man googeln kann?

Sorry, wahrscheinlich steht das irgendwo in diesem Thread, aber ich kann nicht über 900 Seiten lesen.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:04
Er kann auch alleine ansein diesem See gewesen sein.Irgendein Andenken von Frau und Tochter darin versenkt haben,dann endet die Spur auch dort.
Die Zeugin kann auch eine andere Familie wahrgenommen haben, der Spitzname kann alles mögliche bedeuten.Vermutlich wird dieser auch deshalb nicht genannt weil es eben nichts ausgefallenes ist.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:05
Was ich an dieser Teichgeschichte nicht verstehe:

warum die Forderung den gesamten Teich abzupumpen, wenn die Leichen doch nahe am Ufer liegen müssten?
Wie sollte er die Leichen den zur Teichmitte gebracht haben?
Und wenn sie in Ufernähe liegen sollten, wären sie doch schon gefunden worden.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:08
Zitat von SukkulenteSukkulente schrieb:Sorry, wahrscheinlich steht das irgendwo in diesem Thread, aber ich kann nicht über 900 Seiten lesen.
Du kannst oben bei Suchfunktion das Gewünschte eingeben und somit kannst du sehen, ob und was darüber diskutiert wurde. Über diesen Vermisstenfall eines jungen Mannes 8 Jahre vor den Schulzes wurde hier schon geschrieben. Aber ich denke, dass das Eine mit dem Anderen nichts zu tun hat.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Und wenn sie in Ufernähe liegen sollten, wären sie doch schon gefunden worden.
Das sieht aber Kommissar Düker anscheinend anders.
Zitat von Jay1981Jay1981 schrieb:Die Zeugin kann auch eine andere Familie wahrgenommen haben, der Spitzname kann alles mögliche bedeuten.Vermutlich wird dieser auch deshalb nicht genannt weil es eben nichts ausgefallenes ist.
Dieser Spitzname - wurde hier schon oft betont - war aber ein Name, den nur die Familie benutzte. Es war also - auch zum wiederholten Male - kein Alleweltsname wie Bine, Betti, Andy oder Ähnliches. Warum soll das eine andere Familie gewesen sein? Die Zeugin hat zum einen diesen Kosenamen gehört und die Hunde haben angeschlagen. Was soll er von Frau und Kind mitgetragen haben, das die Hunde danach erschnüffeln konnten? Dann müsste er es offen und nicht in irgendeiner Hosentasche getragen haben. Orientieren sich die Hunde nicht an winzigen Hautschuppen, die der Mensch verliert?


3x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:14
frauzimt schrieb:
Und wenn sie in Ufernähe liegen sollten, wären sie doch schon gefunden worden.
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Das sieht aber Kommissar Düker anscheinend anders.
@robin
Wie meinst du das?


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:15
Ja, sonst hätte er in diesem Inteview ja nicht gesagt, dass man trotz der erfolglosen Suche aber nicht ausschließen kann, dass Sylvia und Miriam im Morast am Ufer übersehen werden hätten können.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:19
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Orientieren sich die Hunde nicht an winzigen Hautschuppen, die der Mensch verliert?
Doch,diese können z.b an dem fehlenden Kuscheltier haften


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:20
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Ja, sonst hätte er in diesem Inteview ja nicht gesagt, dass man trotz der erfolglosen Suche aber nicht ausschließen kann, dass Sylvia und Miriam im Morast am Ufer übersehen werden hätten können.
Und wie steigt er jetzt in diesen Morast ohne Spuren zu hinterlassen???


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:21
Zitat von Jay1981Jay1981 schrieb:Und wie steigt er jetzt in diesen Morast ohne Spuren zu hinterlassen???
Da setzt Du dich am besten mit Kommissar Düker in Verbindung. Wenn er das im Interview gesagt hat, dann wird er sich dabei auch etwas gedacht haben.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:36
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Da setzt Du dich am besten mit Kommissar Düker in Verbindung. Wenn er das im Interview gesagt hat, dann wird er sich dabei auch etwas gedacht haben.
Was ein quatsch!Wenn du dich hier auf Herrn Düker versteifst ist das deine sache.Auch was du glaubst wie es geschehen sein soll.
Wenn du aber in einem Forum mitreden möchtest wo deine These auch angezweifelt werden kann,solltest du etwas sachlicher bleiben.

Ich schließe den Teich einfach aus folgenden gründen aus:

- Weder Sonarboote noch Taucher haben hier nach tagelanger Suche etwas gefunden.Lediglich Spürhunde haben etwas erschnüffelt.Diese irren sich bekanntermaßen auch mal,wie in vielen anderen Fällen bekannt.
Ich verlasse mich da dann doch eher auf die Technik und das ertasten der Taucher.

- die Zeugin hat lediglich etwas gehört gesehen jedoch nicht.
Auf den genauen Tag konnte sie sich auch nicht festlegen.
Sie rief zweimal bei der Polizei an.Beim ersten mal nahm man ihren Hinweis nicht ernst.
Erst beim zweiten mal als sie einen Spitznamen erwähnte wurde dem nachgegangen....klingt für mich seltsam.Auch das dieser Spitzname nie öffentlich bekannt gemacht wurde.
Hier wird schliesslich eine Familie vermisst.

- Im Auto gab es keinerlei Spuren.Weder Grass,noch Sand,noch Schlamm oder sonst etwas.Nichts!
Er wird sie wohl nicht im Morast versenkt haben,ohne irgendwelche Spuren an sich haften zu haben.
Das Auto stand vor der Tür,also muss er mit diesem ja auch wieder nach Hause gefahren sein.

Geht man davon aus das er nicht gefunden werden wollte,wird er Frau und Tochter wohl nicht mitten am Tag an einem See umgebracht und im Morast versenkt haben!

Ich denke, das er wenn sie denn Tod sein sollten,er sie in naher Umgebung zum Wohnort umgebracht hat.Dies auch nacheinander.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:37
Zitat von Jay1981Jay1981 schrieb:Wenn du aber in einem Forum mitreden möchtest wo deine These auch angezweifelt werden kann,solltest du etwas sachlicher bleiben.
Ich bin sachlich. Ich orientiere mich an dem, was der Kommissar sagt und was er mit Sicherheit mit den erfahrenen Tauchern und der Wasserwacht vor Ort abgeklärt hat.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:41
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Ich orientiere mich an dem, was der Kommissar sagt
Dann wird dir wohl auch nicht entgangen sein,das er in vielen Interviews gesagt hat,das es auch nicht auszuschließen ist,das sie noch leben könnten und oder er sie auch ganz woanders hin gebracht haben könnte


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 09:55
Auch interessant:

https://www.landeszeitung.de/blog/lokales/257264-soko-schulze-taucher-suchen-markierte-stellen-ab


Jan Krüger, Pressesprecher der Polizeiinspektion Harburg, hatte im Vorfeld der Maßnahmen angekündigt, dass die Suche unter erschwerten Bedingungen stattfinden werde. Krüger: „Aufgrund der natürlichen Beschaffenheit des Teichs ist das Sichtfeld der Taucher völlig eingeschränkt — sie müssen alles ertasten.“ Nach rund sechs Stunden waren alle Markierungen hinlänglich überprüft, die erhofften Ergebnisse konnten jedoch nicht erzielt werden. „Es stehen nun noch Zeugenbefragungen an — neue Ansätze gibt es vorerst allerdings nicht“, sagte Krüger am Abend zum weiteren Verfahren im Fall der beiden vermissten Frauen.“


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 10:10
Zitat von SukkulenteSukkulente schrieb:Bzw. gibt es Namen, nach denen man googeln kann?
Helge M. aus Drage, seit 2007 vermisst.

https://www.abendblatt.de/region/article205526817/Schon-seit-acht-Jahren-wird-ein-junger-Mann-aus-Drage-vermisst.html


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 12:01
@Robin76
was mich stört dass er das Risiko eigegangen sein soll am See die Tat und die Beseitigung durchzuführen, obwohl er meiner Meinung nach eigentlich nicht hätte abschätzen können ob er von anderen Besuchern beobachtet oder gestört werden würde. Denn ich gehe nicht von einer Tötung im Affekt aus.

Und wenn er sie tatsächlich im See versenkt hat, wieso hat er sich nicht auch dort umgebracht? Er hätte das Auto in 20 km abstellen können und mit dem Rad zum See zurückfahren können. Dann hätte auch keiner sie dort unbedingt vermutet.

Auf dem von @Nev82 eingestellten Foto sind Steine am Ufer zu sehen, könnte das knallen, was die Zeugin gehört haben will, auch daher stammen, weil MS einen Stein auf einen anderen geworfen hat?


3x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 12:11
Zitat von Lars01Lars01 schrieb:was mich stört dass er das Risiko eigegangen sein soll am See die Tat und die Beseitigung durchzuführen, obwohl er meiner Meinung nach eigentlich nicht hätte abschätzen können ob er von anderen Besuchern beobachtet oder gestört werden würde.
Er wird den Teich gut gekannt und gewusst haben, dass dort (Tag und Stunde) wenig Verkehr ist.
Für den Fall des Überraschtwerdens könnte er einen Plan B gehabt haben: Suizid an Ort und Stelle.

Bei allem, was er veranstaltet hat, ist er Risiken eingegangen. Warum soll er das Risiko ausgerechnet am Teich gemieden haben?
Und da er ohnehin vorhatte auch sich zu töten?
Es ging ihm ja nicht darum, eine lange Gefängisstrafe zu umgehen.

Für den Fall einer Entdeckung hatte er sich vielleicht eine andere Suizidvariante ausgedacht.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 12:16
Zitat von Lars01Lars01 schrieb:Und wenn er sie tatsächlich im See versenkt hat, wieso hat er sich nicht auch dort umgebracht?
Für sich selbst wird er am Teich das Problem gehabt haben, dass der Teich evtl nicht tief genug ist für einen Suizid wie er ihn in der Elbe begangen hat. Konnte leider bisher nichts dazu finden wie tief der Teich zb in der Mitte ist
Zitat von Lars01Lars01 schrieb:könnte das knallen, was die Zeugin gehört haben will, auch daher stammen, weil MS einen Stein auf einen anderen geworfen hat?
Persönlich glaube ich das eher nicht. Wenn Steine aufeinander fallen ist das mMn ein anderes Knallgeräusch als das man es mit Luftballons/Autotür verwechseln könnte


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 12:20
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Persönlich glaube ich das eher nicht. Wenn Steine aufeinander fallen ist das mMn ein anderes Knallgeräusch als das man es mit Luftballons/Autotür verwechseln könnte
Das Problem ist ja, ob das Knallgeräusch überhaupt der Familie Schulze zugeordent werden kann. Wenn eine andere Person in der Nähe zur gleichen Zeit eine Autotür zugedonnert hatte oder ein Jäger einen Schuss abgab, so könnte das vielleicht örtlich nicht genau auseinandergehalten worden sein können.

Aber die Zeugin hörte von wo die Stimmen kamen. Sie hörte ein Knallen und die Hunde haben dort die Spur von Miriam und Sylvia verloren. Wenn man 1 und 1 zusammenzählt, müsste wirklich lt. o.a. Skizze an Punkt 2 etwas passiert sein. Hunde können oft die Spur verlieren. Aber es wurden ja am nächsten Tag zwei andere Hunde eingesetzt und auch diese verloren dort die Spur.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 12:21
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Konnte leider bisher nichts dazu finden wie tief der Teich zb in der Mitte ist
Max 2,50m wenn ich mich recht erinnere.

Aber es wurden ja am nächsten Tag zwei andere Hunde eingesetzt und auch diese verloren dort die Spur.

Stimmt. Das kann ja kein Zufall oder Fehlinterpretation der Tiere sein.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.07.2018 um 13:07
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Hunde können oft die Spur verlieren. Aber es wurden ja am nächsten Tag zwei andere Hunde eingesetzt und auch diese verloren dort die Spur.
Wenn Blut ausgetreten wäre, hätten sich die Tiere anders gebärdet. Nicht nur die Spur verloren.
Oder was meint ihr?

Ich schreibe bewusst "ausgetreten", nicht auf den Boden getropft.


melden