Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

H01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 14:22
@escalade
escalade schrieb:Was ich auch seltsam finde, die beiden sind doch Anfang 30 und wohnen in der Nähe. Bei Interesse an diesen Etablissments müssten sie doch schon öfters dagewesen sein? Mir ist klar, sollte dies der Fall sein, dass diesnicht unbedingt mit veröffentlicht wird. Aber dieses spontane, abenteuerliche (auf ein Bordellbesuch bezogen) passt finde ich eher auf Heranwachsende.
Keiner kann sagen wie "reif" die zwei waren, aber ich finde auch, so eine Hauruckaktion passt in dem Alter nicht mehr.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 14:29
@Fricki

Und wie sollen sie sie dann ermordet haben, ohne Spuren in der Wohnung zu hinterlassen? Meinst Du, sie haben sie erwuergt? Das halte ich fuer nicht durchfuehrbar. Ich glaube auch nicht, dass zwei durchreisende Einbrecher sich eine Wohnung aussuchen wuerden, in der noch Licht brennt.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 14:31
Hallo, ich bin ganz neu angemeldet, lese aber schon seit Jahren mit.

Hab die xy-Sendung auch gesehen, hatte von dem Fall aber schon vorher irgendwo gelesen.

Persönlich denke ich, dass die beiden wirklich einen Unfall hatten und bis jetzt einfach noch nicht entdeckt wurden. Warum auch immer sie sich mitten in der Nacht nochmal auf den Weg gemacht haben.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 14:47
Mich würde mal interessieren, wie sicher es ist, dass der Zeuge die beiden an diesem Tag gesehen hat.
Der hat sich ja erst nach geraumer Zeit gemeldet - da kann ich mir durchaus vorstellen, dass das in Wahrheit ein paar Tage oder Wochen zuvor war.

Auch dass die beiden lt Angehörigen keinen Bezug zu Tschechien hatten, ist unter Umständen in Frage zu stellen.
Regelmäßige Nachtfahrten nach Tschechien (und sei es echt nur für Spielhallen-Besuche) sind ja nichts, was man gerade so rumposaunt. Da würde sich ja jeder seinen Teil denken...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 14:51
von allen unrealistischen szenarien ist das des wohnungsüberfalls ohne spuren und entwendung von dingen samt kidnapping zweier mittelloser männer in ihrem eigenen schrottreifen pkw vermutlich das unwahrscheinlichste. vergleichbares hats in der kriminalgeschichte nie gegeben. ich schließe das komplett aus...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 14:55
@arpanet
ich denke, dass die engsten freunde dies gut einschätzen können. enge freunde wissen, ob es um spielautomaten, weitere bierchen zischen, frauen kennenlernen oder drogen konsumieren ging. ich bin mir ganz sicher, dass diese freunde das gut einschätzen können. weitaus besser als die schwesteroder die eltern.


melden
Zimtkeks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 14:56
arpanet schrieb:Auch dass die beiden lt Angehörigen keinen Bezug zu Tschechien hatten, ist unter Umständen in Frage zu stellen.
Regelmäßige Nachtfahrten nach Tschechien (und sei es echt nur für Spielhallen-Besuche) sind ja nichts, was man gerade so rumposaunt. Da würde sich ja jeder seinen Teil denken...
Also nur wenn man nach Tschechien rüber fährt wegen Zigaretten/Alkohol/Puff oder sonstiges hat man trotzdem nicht wirklich einen Bezug dazu. Ich denke die Frage auf den Bezug war gemeint ob Bekannte oder Verwandte vielleicht sogar eine Freundin in Tschechien ist.

Meine Freundin fährt auch regelmäßig nach Ungarn rüber für Zigaretten, Einkaufen und Hundefrisör würde aber trotzdem nicht sagen das sie einen persönlichen Bezug zu Ungarn hat.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:06
In diesem Artikel ist zu lesen, dass 2 bis 3 Hinweise eingegangen sind, bei denen Zeugen Andreas und Maximilian bzw. das auffällige Auto in Tschechien gesehen haben wollen:

http://www.liferadio.at/news/news-aus-oberoesterreich/view/article/schon-31-hinweise-nach-aktenzeichen-xy-ungeloest-3645...

Vielleicht ist doch etwas an der Geschichte mit der Grenzüberschreitung nach Tschechien dran und die Zeugen sind vielleicht etwas glaubwürdiger, als der bisherige eine.

Dann denke ich, könnte es wirklich ein Unfall gewesen sein. Die beiden haben in Vyšší Brod evtl. noch das ein oder andere Bier getrunken und am Ende in der Trunkenheit sich verfahren. Fernab des richtigen Weges sind die beiden Männer dann irgendwo eine Böschung heruntergefallen und liegen da noch immer im Autowrack - vermutlich in irgendeinem Gewässer/See. In nächster Zeit sollen die Gewässer an der tschechischen Grenze ja noch in Zusammenarbeit mit den tschechischen Kollegen intensiver abgesucht werden... mal schauen, was dann dabei rauskommt...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:12
@rst1860

Ja, das mit dem Taxi ist auch so eine "komische" Sache. Wurde nun nur die Nummer gewählt und keiner ging nachts um 02:00 ran oder kam eine Verbindung mit dem Taxi Unternehmen zustande? Speziell auf dem Land (wegen der Anfahrt) fragt man dann erstmal, wohin die Fahrt gehen soll. Was wurde während diesem Anruf erzählt?

Zudem glaube ich, dass nachts um 02:00 man nicht unbedingt als Taxi Unternehmen ins Ausland fährt. Wenn dann nach Linz oder so.

Der Andreas hatte ja keinen Führerschein und wollte nun vielleicht doch heim (Streit)? Die rufen beim Taxi Unternehmen an und sagen das Ziel. Dem Taxifahrer ist das - hinsichtlich einer langen Anfahrt - zu kurz und sagt, dass kein Taxi verfügbar ist (weil in einer Nacht eventuell viel lukrativere Fahrten nach Linz gefragt sind)


melden
Zimtkeks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:14
@Cityhopper

Auf www.oesterreichfindeteuch.at Steht das kein Taxi verfügbar war

Samstag, 12. September 2015 – kurz vor 02.00 Uhr: Die Abgängigen versuchen telefonisch, ein Taxi zu ordern – jedoch ist keines verfügbar.

Quelle: http://www.oesterreichfindeteuch.at/17032016-baumgartner-maximilian-aus-vermisst-seit-12-09-2015/


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:16
@Zimtkeks


danke für die info. Aber leider steht da nichts drin, wohin die wollten. Diese Frage wäre doch wahrscheinlich gewesen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:20
@Zimtkeks

Ein Taxiunternehmen gibt ja nicht öffentlich zu, dass es einfach eine Fahrtanfrage abgewiesen hat, sondern sagt dann einfach "keins verfügbar". Da waren vielleicht andere Fahrten lukrativer. Wenn man bei uns auf dem Land nachts (wenn man zu viel getrunken hat) mal ein Taxi ins nächste Dorf braucht, heißt es dann auch meistens "leider keins verfügbar".
Wenn aber Bekannte gleich danach anrufen und in die nächste große Stadt (30 km entfernt) möchten, ist überraschend wieder eins verfügbar...


melden
Zimtkeks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:24
Wie es genau abgelaufen ist kann ich dir nicht sagen. Vielleicht haben sie generell gefragt ob noch ein Taxi verfügbar ist ohne den Ort zu nennen. Vielleicht hat das Taxiunternehmen in so einen kleinen Dorf nur 2 Autos?!

Auf jeden Fall kam eine Verbindung zu stande.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:25
@Cityhopper86
Wenn gegenüber dem Taxiunternehmen geäussert worden wäre, dass die Fahrt ins Nachbardorf gehen sollte, dann hätte die Polizei das sicher erwähnt.

Es scheint aber keine Hinweise zu geben , die darauf hindeuten, dass ein Taxi für die Heimfahrt gerufen werden sollte.

Und wenn es so gewesen wäre, dann wäre die spätere Fahrt im eigenen Pkw wahrscheimlich auch in diese Richtung gegangen und nicht Richtung Tschechien, was ja belegt ist.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:26
wäre das ziel der taxifahrt bekannt, wäre dieser ermttlungsansatz doch sicher nicht verschwiegen worden.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:26
@Zimtkeks
@Cityhopper86

ich glaube ja, dass die taxen halt gerade alle unterwegs waren. ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass nachts der betrieb eingestellt wurde. wahrscheinlich wurde eben nur die auskunft erteilt, dass es ne stunde dauern würde bis man kommen könnte. ich wohne auch auf dem land und meine erste frage bei einem taxianruf war immer: ich wohne da und da. haben sie gerade was frei? dann kam entweder: "ja, wo wollen sie denn hin?" oder "nein. erst in 40 min. wo wollen sie denn hin?"


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:27
@Thoelke

"wäre das ziel der taxifahrt bekannt, wäre dieser ermttlungsansatz doch sicher nicht verschwiegen worden."


da bin ich mir sehr unsicher


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:28
Also bei uns auf Land kommt grundsätzlich - egal ob gerade ein Taxi verfügbar ist oder erst später - die Frage "Wohin"


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:30
Also nach wie vor finde ich das ermittlete Handysignal am 14. September als einen der wichtigsten Punkte. Schade dass man darüber nichts genaueres in den Zeitungen und so erfährt...


melden
Anzeige
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.07.2016 um 15:35
Sie wollen jetzt auch Gewässer in Tschechien absuchen ! Das ist ja mal erfreulich.
Ich hoffe das geht jetzt etwas zügiger :)


melden
461 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt