Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

2.588 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Serienmörder, 1989, 1993 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.01.2021 um 21:39
Zitat von robertleunigrobertleunig schrieb:um 17:30
Der Bruder von KWW befand sich keineswegs "auf der Flucht". Er wurde gar nicht gesucht. Er fuhr lediglich ein nahezu identisches Fahrzeug wie der KWW, der gen Süden floh bis zu seinem Unfall
Quelle? Da meinst Du jetzt aber nicht den Drehbuchroman, oder?

Ich weiß nicht, was wirklich zutrifft. Aber sollte der beim Unfall bei Heilbronn mit im Auto gesessen sein, war er ja vielleicht sogar kurz bis Klärung mal eine Nacht in der Zelle.
Wenn KWW dann ausgesagt hätte: Das ist mein Auto und mein Zeugs, mein kleiner Bruder wusste davon nichts, mags kein hinreichender Grund gewesen sein, den ebenfalls weiter festzuhalten.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.01.2021 um 08:13
Hat KWW eigentlich ab und zu Urlaub im Ausland gemacht? Falls ja, weiß irgendjemand wo seine bevorzugten Urlaubsziele waren?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.01.2021 um 10:06
@Zeralda
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Wenn KWW dann ausgesagt hätte: Das ist mein Auto und mein Zeugs, mein kleiner Bruder wusste davon nichts, mags kein hinreichender Grund gewesen sein, den ebenfalls weiter festzuhalten.
Du glaubst doch wohl nicht, dass sich Ermittler damit zufrieden gegeben hätten?


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.01.2021 um 12:45
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Du glaubst doch wohl nicht, dass sich Ermittler damit zufrieden gegeben hätten?
Das haben ja nicht Ermittler zu entscheiden, sondern der Untersuchungsrichter.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.01.2021 um 15:13
@Zeralda
Ja, das ändert aber daran nichts, dass dann zwei Brüer fernab ihres Wohnsitzes mit Teilen einer Kriegswaffe erwischt worden wären. Ohne Offenbarung der Bezugsquelle, Zeitpunkt der Übergabe und einer Bestätigung vom Lieferanten, dass die Teile einer alleine auftretenden Person ausgehändigt wurden, dürften die Ermittler nicht zufrieden sein, ebenso der Staatsanwalt, der U-Haft beantragen würde. Die letzte Entscheidung läge natürlich dann beim Richter. Wie entlastende Aussagen von engen Verwandten bei Richtern gesehen werden, dürfte bekannt sein...


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.01.2021 um 15:27
@Gast65565
Wäre dem so, dann müssten wir eine ganze Menge Untersuchungsgefängnisse mehr bauen, als aktuell vorhanden.
Wenn der Bruder da nur halb so verschüchterten Eindruck gemacht hätte, wie ihn alle schildern, wäre es erstrecht normal, dass der heim darf.

Zudem ist Heilbronn nicht Frankfurt oder München....sondern eben Heilbronn.
Häufiger ähnlich hochmotivierte Beamte, wie in Lüneburg.😎
Oder warum kriegt man da gleich zwei Suizidversuche, bzw. Suizid in U Haft mit Gürtel hin?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.01.2021 um 18:23
@Zeralda
Der Haftgrund ergibt sich aus dem Aufenthalt weit außerhalb des häuslichen Umfelds, bei KWW kam erschwerend hinzu, dass er sich auf Grund der Ermittlungen in Lüneburg den Ermittlungsbehörden entzog. Beides sind Kriterien zur Beurteilung einer evtl. Fluchtgefahr.

Demnach wäre es also am schlauesten, man gibt sich verschüchtert und unsicher. Zur Beurteilung werden durchaus Persönlichkeitsmerkmale herangezogen, aber dieses Verhalten dann eher doch nicht. :-)


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

17.01.2021 um 15:54
Das mit den 2 unbemerkten Suizidversuchen finde ich auch seltsam .
Es ist wahrscheinlich nicht bekannt, ob er in der Zeit vor dem Suizid bereits einen gefährdeten Eindruck
gemacht hatte ? Also sehr depressiv wirkte, nicht aß oder so. Er war ja nun nur wenige Tage dort in
U- Haft- und hatte daher wohl wenig Kontakte innerhalb der JVA.

Was mir noch auffiel war, dass er im Abschiedsbrief an die Familie darum bat vor der Einäscherung
nochmals rasiert zu werden. Das ist schon ungewöhnlich nach meiner Meinung. Er schrieb er habe sich
eine Woche nicht rasieren können. Hatte man ihm evtl. das Rasierzeug (Nassrasur) nicht ausgehändigt,
da man einen Suizid befürchtete ? Falls ja, wäre es merkwürdig das er die Gürtel behalten durfte .


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

17.01.2021 um 20:51
Mich hat bei diesem Suizid der Suizid selber überrascht.
Warum hat KWW das überhaupt gemacht?

Er war doch bestens informiert, dass bei der Durchsuchung nicht viel gefunden worden ist.
Wenn er so eine kalte Persönlichkeit war, wie von manchen berichtet wird, dann hätte er doch weiter gepokert und gehofft, auch diesmal wieder aus der Sache raus zu kommen.

Warum Suizid?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

17.01.2021 um 21:31
@Opti-Mist
Ich vermute, weil er eben ein Narzisst war.
Ein Narzisst ist ja auch von Unsicherheit und Angst geprägt. Genau das zeichnet ihn ja ebenso aus. Hinzu kommt die tiefe narzisstische Kränkung eines Narzissten. Narzissten werden deshalb sehr schnell suizidal.

Und dann die Sorge, dass jetzt eben doch mehr raus kommt, wenn durch diese Festnahme erneut und tiefer ermittelt wird. Er wusste sicherlich, dass die Ermittler aus Lüneburg kommen werden.

Angst, Kränkung, Selbstbild, alles zerfällt: Suizid


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

18.01.2021 um 01:13
Aufgrund der kurz vorher erfolgten Blutprobenentnahme, was ich auch plausibel finde.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

19.01.2021 um 14:44
Das Narzissten häufiger als "Normalos" Suizid begehen, habe ich auch schon gehört und ge-
lesen. Diesen Menschen geht ja das Bild, welches sie über sich anderen gegenüber vermitteln,
bzw.zu vermitteln versuchen, quasi über alles. Am Ende wieder als Schwerverbrecher da zu
stehen, damit kam er wohl nicht klar. Ich glaube nicht das es ausschließlich finanzielle Gründe
waren, die ihn dazu trieben. Er hatte ja über all die Jahre immer wieder neue Methoden gefun-
den die ärgsten Löcher zu stopfen, mit welchen Methoden auch immer.
Das die DNA- Analyse im Kommen war, dürfte ihm ebenso bekannt gewesen sein, keine guten
Aussichten mit einer "Leiche im Keller" also..........
Wäre der Mord an Birgit M. nicht passiert, würde er evtl.sogar noch leben, ganz "normal" ver-
witwet oder neu gebunden. So alt ist man heute um die 70 noch nicht. Seltsame Vorstellung .


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

19.01.2021 um 19:00
@sommernacht88
Die "Leiche im Keller" wurde ja nicht gefunden, daher gab es wenig wirklich belastendes...und er hat das gewusst.

Seine "Flucht" dauerte ja fast vier Wochen, und ihm war bekannt, dass nur ein paar Kleinkaliberwaffen und ein vergrabenes Auto gefunden wurden.

Narzisst hin oder her...so bedrohlich mit dem Rücken an der Wand hat er zum Zeitpunkt seines Ablebens nicht gestanden. Es gab ja nicht mal eine Fahndung, bzw. einen Haftbefehl.


2x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

19.01.2021 um 19:04
KWW litt ja auch an Depressionen, soll schon einen/mehrere? Suizidversuche gemacht haben...vielleicht erschien ihm die Haft nun als der richtige Zeitpunkt ich wirklich umzubringen?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

19.01.2021 um 19:18
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:bzw. einen Haftbefehl.
Ohne sitzt man selten in U-haft, oder?

Den Haftbefehl gab es also mit Sicherheit, und er wird sich sicherlich "Gedanken" gemacht haben. Für mich, reine Spekulation, ist es durchaus möglich das er vielleicht demnächst seine DNA abgeben sollte. Die Termine werden auch angekündigt und können trotz Anwalt nicht immer verhindert werden. Jedenfalls wird er sicherlich seine Perspektiven abgecheckt haben bevor er seinem Leben ein Ende bereitete.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

19.01.2021 um 19:55
Naja, im NDR-Podcast wird ja ein Grossteil der Abschiedsbriefe KWWs verlesen, da kann man schon auch entnehmen, dass er AUCH deshalb Suizid beging, weil er so noch grösstmöglich für seine Frau finanziell sorgen konnte, zumindest seinen Aussagen nach. Ob das objektiv betrachtet tatsächlich richtig ist, vermag ich nicht zu beurteilen, aber gehen wir davon aus, dass sich KWW ggfs einem Gerichtsverfahren hätte stellen müssen, wäre das bestimmt mit hohen Kosten verbunden gewesen - die auch irgendwie hätten gezahlt werden müssen. Soweit ich weiss, gibt es im Strafrecht keine Prozesskostenhilfe.

Ich gestehe, dass diese, nun ja, fürsorgliche Seite KWWs irgendwie so gar nicht mit meinem Bild vom psychopathisch-narzisstischen Menschen* überein geht.

*
Wichmann, sagt Sielaff, war eine "narzisstisch-psychopathische Persönlichkeit mit sadistischen Neigungen, einer gestörten Sexualität und einer Affinität zu Waffen
Quelle: https://www.zeit.de/2016/43/serienmorde-aufklaerung-ermittlungen-kurt-werner-wichmann

Ich dachte bislang eher, dass Narzissten krankhaft ichbezogene Menschen sind, die ausschliesslich ans eigene Wohl denken. Fürsorge, Familiensinn, Loyalität zB passten da für mich nicht hin.

Wobei mir da das Buch von der Tochter des BTK-Mörders einfällt, nach deren Schilderungerungen der Vater ja durchaus ein liebevoller, zuverlässiger Vater gewesen sei.

Allerdings macht wohl gerade dieses vollkommen Undurchsichtige, Komplexe den Grund dafür aus, dass hier bereits auf 131 Seiten die Person KWW so fasziniert. 🤭


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

20.01.2021 um 10:34
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Ohne sitzt man selten in U-haft, oder?
Er saß in der Haftanstalt, weil nach einem Verkehrsunfall Waffen/Waffenteile in seinem Fahrzeug gefunden wurden. Einen Fahndungsaufruf aus LG gab es nicht, und ich weiß auch nichts von einem Haftbefehl bezüglich BM, bzw. der Asservate infolge der Hausdurchsuchung.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

27.01.2021 um 09:48
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb am 01.01.2021:. Ich hab nur noch Zweifel, ob KWW und HJW überhaupt Vollbrüder waren und falls nicht, WER der biologische Vater von HJW.
Wie kommst Du auf den Gedankengang, dass die beiden Wichmann - Brüder KWW und HJW keine Vollbrüder gewesen sein könnten bzw zu der Vermutung, dass HJW einen anderen (unbekannten) Vater gehabt haben könnte?
Habe noch in keiner Quelle irgendetwas gelesen/gehört, das Anlass zu Spekulationen in diese Richtung geben würde.
Zitat von sommernacht88sommernacht88 schrieb am 01.01.2021:Warum vermuten hier alle, dass der Vater von KWW bereits verstarb als dieser 12 Jahre alt war !?
Das war nicht so, er starb deutlich später. Nur als Info.
Wann genau starb denn der Vater Wichmann?
Hast Du evtl auch eine Quelle dazu parat?
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb am 03.01.2021:Die erkennungsdienstliche Behandlung hat ja stattgefunden, und HJW sagt seid dem kein Wort mehr zu dem gesamten Fall.
(Ich wiederhole mich diesbezüglich gerne: Jemand der völlig unschuldig ist, und sich mit seiner Aussage gar nicht selber belasten kann, weil er ja nichts gemacht hat, verhält sich nicht so!)
Nunja, das sehe ich etwas anders, es ist sein gutes Recht, zu schweigen, dieses Schweigen darf ihm im juristischen Sinne auch nicht negativ ausgelegt werden.
Klar, ich würde mir auch wünschen, dass er aussagen würde und durch seine Aussagen "Licht in's Dunkel" bringen würde, was den gesamten "KWW - Komplex" betrifft (ich persönlich gehe auch davon aus, dass HJW wahrscheinlich das ein oder andere sehr interessante und aufschlussreiche Detail aussagen könnte), aber gezwungen werden kann er nunmal nicht dazu, eine Aussage zu tätigen und ich gehe - genauso wie die meisten anderen User*innen hier - auch stark davon aus, dass sein Anwalt HJW dringlichst zum Schweigen geraten haben wird.
Auch die Ehefrau wird m E ihrem Mann HJW eher zum Schweigen als zum aussagen geraten haben, vermute ich.
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb am 03.01.2021:Ist es wirklich angenehmer, mit dem moralischen Druck auf der Seele zu leben und sich sowohl in Lüneburg wie in Boizenburg nicht sicher sein zu können, was die Leute denken und reden? Das macht doch einsam und kann nicht schön sein. Ich würde dann lieber reden und meine Strafe, die ich mir selber durch mein Tun aufgebürdet habe, auf mich nehmen.
Nunja, ich denke, dass das wohl auch gewissermaßen eine "Typfrage" ist.
Wenn ich das richtig verstanden / zwischen den Zeileb gelesen habe, führt HJW wohl eher ein "zurückgezoges Leben" mit seiner Frau, evtl ist es ihm (und ihr?) schlichtweg vollkommen gleichgültig, was über ihn/die beiden gedacht und gesprochen wird.
Der (dominante) Narzisst war ja wohl ehervder große Bruder KWW, der kleine Bruder HJW wird eher als devot beschrieben (war dem älteren Bruder nahezu "hörig", fragte ihn in allen möglichen [Alltags-]Angelegenheiten um Rat etc pp)
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb am 03.01.2021:Die genaue Herkunft aller gefundenen rezeptpflichtigen Medikamente/BTM den Chargennummern nach mal nachvollzogen?
Waren denn überhaupt Medikamente, die unter das BtMG fallen, unter den Medikamenten, die im Haus/auf dem Grundstück des KWW gefunden worden sind?
(Müsste ich im NDR - Podcast nochmals nachhören, dort wurde i-wann aufgezählt, was gefunden / sichergestellt wurde.)
Zitat von sommernacht88sommernacht88 schrieb am 17.01.2021:Das mit den 2 unbemerkten Suizidversuchen finde ich auch seltsam .
Es ist wahrscheinlich nicht bekannt, ob er in der Zeit vor dem Suizid bereits einen gefährdeten Eindruck
gemacht hatte ? Also sehr depressiv wirkte, nicht aß oder so
Ja, ist mir ebenfalls ein Rätsel, wie es passieren konnte, dass KWW nach dem ersten (schief gegangenen) Suizid - Versuch noch die Gelegenheit haben konnte, es wieder mit dem Aufhängen mittels des Gürtels zu versuchen.
Er schreibt an einer Stelle in dem Abschiedsbrief ja, dass ihm der Hals immer noch wehtue von diesem ersten Versuch - gehe mal davon aus, dass es im Rahmen dieses ersten Versuchs dann wahrscheinlich auch zu (sichtbaren!) Strangmarken an seinem Hals gekommen sein wird - und diese wurden von niemanden (JVA - Personal) wahrgenommen?!
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb am 19.01.2021:Seine "Flucht" dauerte ja fast vier Wochen, und ihm war bekannt, dass nur ein paar Kleinkaliberwaffen und ein vergrabenes Auto gefunden wurden.

Narzisst hin oder her...so bedrohlich mit dem Rücken an der Wand hat er zum Zeitpunkt seines Ablebens nicht gestanden. Es gab ja nicht mal eine Fahndung, bzw. einen Haftbefehl.
KWW soll ja mal geäußert haben, dass er nie wieder in Haft landen wolle - vll hat ihm schon der Gedanke bzw die ihm real erscheinende Gefahr/Möglichkeit einer eventuellen (erneuten) Haftstrafe "gereicht", dann lieber den Freitod zu wählen, immerhin hat er es nach dem ersten (missglückten) Versuch ja erneut versucht und war wie wir wissen beim zweiten Mal dann ja auch "erfolgreich".
Das lässt m E schon eine gewisse Entschlossenheit und / oder Verzweiflung erkennen.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

27.01.2021 um 17:50
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:Wie kommst Du auf den Gedankengang, dass die beiden Wichmann - Brüder KWW und HJW keine Vollbrüder gewesen sein könnten bzw zu der Vermutung, dass HJW einen anderen (unbekannten) Vater gehabt haben könnte?
Ich fand immer spontan, dass sie sich so gar nicht ähneln. Gut, das muss zwar bei Geschwistern dann nicht an einem anderen Vater liegen, aber es kann.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Die Göhrde-Morde
Kriminalfälle, 15.715 Beiträge, am 02.03.2021 von AxelF
Axolotl am 08.03.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 802 803 804 805
15.715
am 02.03.2021 »
von AxelF
Kriminalfälle: Gibt es einen neuen "Jack the Ripper"?
Kriminalfälle, 160 Beiträge, am 16.01.2021 von Nanjuska
Thalassa am 06.04.2011, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
160
am 16.01.2021 »
Kriminalfälle: Der grausame Tod der Marion H. (35) und ihres Sohnes (2) nahe Menden
Kriminalfälle, 689 Beiträge, am 09.01.2021 von Nightrider64
Able_Archer am 11.11.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 33 34 35 36
689
am 09.01.2021 »
Kriminalfälle: Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin
Kriminalfälle, 8 Beiträge, am 17.01.2021 von Mailaika
amtraxx am 10.01.2021
8
am 17.01.2021 »
Kriminalfälle: Monster von Florenz
Kriminalfälle, 66 Beiträge, am 13.01.2021 von abberline
jana36 am 24.06.2012, Seite: 1 2 3 4
66
am 13.01.2021 »