Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

4.473 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Urlaub, Bielefeld, Strand, Rhodos, Sergej Enns, August 2016

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

27.10.2016 um 20:19
Ähm. Jetzt scheint die ganze Diskussion der letzten Stunde um die Beiträge von @pcd wohl gelöscht worden zu sein? Hm. Ich wollte nur diejenigen, die hier schon geschrieben haben, dass die Reaktion von Frau E durchaus nachvollziehbar ist, bestätigen. MMn hat sie zuerst an ihre Kinder gedacht, denen sie weitere Verunsicherungen ersparen wollte. Wenn so etwas Unerwartetes passiert, da bleibt man ja nicht ruhig. Aber wahrscheinlich würde jede Mutter intuitiv versuchen, ihre Aufregung und Angst nicht auf die Kinder zu übertragen. Diese haben ohnehin schon Verlustängste, weil der Papa auf einmal weg ist. Der erste Gedanke einer Mutter wäre sicherlich, zunächst mal die Kinder zu beruhigen und in eine für sie sichere und bekannte Umgebung zu bringen. Keiner weiß, ob und in welcher Weise sich so ein Ereignis traumatisierend auswirken kann. Daneben sprechen auch etliche pragmatische Argumente dagegen, sich mit kleinen Kindern im Ausland auf die Suche nach einem Vermissten zu machen. Das leuchtet ja ein.


melden
Anzeige

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

27.10.2016 um 22:11
Nun wissen wir, dass manche es so handhaben würden und manche anders. Das ist nicht merkwürdig, denn Menschen sind und reagieren nun mal unterschiedlich, erst Recht in Ausnahmesituationen. Daher kann man mit Abstand auch gar nicht wissen, ob man in der Situation nicht doch anders reagiert. Vielleicht war die Frau auch total kopflos und das Hotelpersonal hat sie beruhigt und zum Flughafen geschickt, nach dem Motto, der taucht schon auf, wir suchen ihn und schicken ihn mit einem Taxi nach... Ich glaube, ich würde so schnell auch gar nicht an was Schlimmes denken, wäre evtl. sogar sauer auf meinen Mann, dass er mich in so eine blöde Lage bringt und einfach abhaut... Dass was Schlimmes geschehen ist, will man ja erst im Kopf zulassen, wenn alle harmlosen Erklärungen nicht mehr wahrscheinlich sind. Davon ab KANN man ja viell. auch gar nicht einfach so bleiben, wenn z.B. kein Zimmer mehr frei ist.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 01:16
@Bulbjerg
Ich denke die Belohnung sollte so hoch als möglich sein ,damit Leute die eventuell etwas wissen reden .


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 01:44
Ich hab ab und zu was in der Presse gelesen, über diese Sache. Ich denke, es ist sehr unwahrscheinlich dass er noch lebt. So bitter das klingt: Entweder findet man seine Leiche oder hört nie wieder was von ihm.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 11:34
@Yoshimitsu

Auch wenn ich den Angehörigen vom Herzen Gewissheit wünsche, denke ich auch das es ein Langzeitvermisstenfall wird ähnlich wie Lars Mittank oder Birgit Ameis.

Wie so oft wird wohl nur der Zufall Gewissheit bringen.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 12:18
@robbyrobsbanks

Ja, wünschen will ich das den Angehörigen auch. Da fehlt jetzt der Vater, uU. der Alleinverdiener und dann noch die generelle Ungewissheit ... ich finde das beachtlich, wie seine Frau das hinkriegt.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 12:18
Ich denke auch, dass er nicht mehr lebt.

Anfangs bin ich, wie viele hier, von einem Unglück am Strand ausgegangen. Das glaube ich aber inzwischen nicht mehr, wegen den Suchhunden und der Ortung des Handys usw.

Der Fall ist ein einziges Rätsel. Aber mein Gefühl sagt mir, dass er nicht freiwillig verschwunden ist.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 12:30
@swanheart

Aber im Fall eines "unfreiwilligens Verschwindens" - wo wäre das Motiv? Wer macht sich so viel Arbeit, eine Leiche auf Nimmer-Wiedersehn verschwinden zu lassen? Am hellichten Morgen?

Ich vermute, seine Überreste sind auf dem Meeresboden... ein Unfall, vielleicht gepaart mit gesundheitlichen Problemen.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 12:39
Frau Enns hat alles richtig gemacht, meine ich. Was sollte sie jetzt noch tun?

Sie hat Kinder und das Leben geht trotz aller Ungewissheit weiter. Ich hätte vollstes Verständnis, wenn sie die Suche jetzt abbricht und versucht ihr Leben weiter zu leben, so gut das unter diesen Umständen geht.
Ich denke nicht das es viel Sinn macht, jetzt noch weiter zu suchen, nach der langen Zeit. Irgendwann sind auch die finanziellen Möglichkeiten erschöpft und die Kinder brauchen ihre Mutter, gerade jetzt.

Gute psychologische Betreuung für sie und eventuell auch für die Kinder, würde meiner Meinung nach mehr Sinn machen, um mit dieser schrecklichen Ungewissheit klar zu kommen.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 12:48
@Yoshimitsu
Es wäre nicht das erste Mal, dass eine Leiche für mehrere Jahre verschwindet und dann durch Zufall entdeckt wird. :(


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 12:55
@swanheart

In dem Punkt sind wir einer Meinung, aber die Fragen aus meinem vorherigen Beitrag bleiben unbeantwortet. Geht ja im Prinzip auch gar nicht anders ... ;)

Naja, drücken wir der Frau und den Kids mal die Daumen, auf dass sie wenigstens ein bisschen Gewissheit bekommen - möglichst in naher Zukunft.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 21:47
So leid es mir für die Familie tut - Der junge Mann wird wohl in keinem Fall mehr auftauchen, egal ob er im Meer ertrunken ist, einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, einen Autounfall mit Verschaffen hatte oder ob er sich freiwillig aus seinem Umfeld entfernte.
Man kann wirklich für die Ehefrau und für die Kinder hoffen, dass sie das Verschwinden des Mannes/Vaters bald verarbeiten und mit der Trauer beginnen können.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

02.11.2016 um 22:57
Mir persönlich wäre der Zeitpunkt zu früh zum Trauern. Viel zu früh, unter den gegebenen Umständen und den uns bekannten Informationen. Zwar glaubte ich von Anfang an an ein (letztlich tödliches) Verunglücken von SE, aber wenn ich mir vorstelle, es wäre ein Angehöriger von mir so fiele es mir schwer, das so distanziert zu betrachten. Ich denke ich suchte weiterhin auf der Insel nach ihm. Das ist nicht als Vorwurf an SEs Familie zu verstehen, erstens weiß hier glaube ich niemand, wie die aktuellen Pläne sind, falls es noch welche gibt. Zweitens, sollten sie sich schon mit dem Verlust abgefunden haben, dann wissen sie am besten, warum.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

03.11.2016 um 08:25
Gestern abend habe ich auf Facebook dieses Bild gesehen, ich glaube, Frau Enns hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Es wurde Dienstag geteilt.

 20161103 081935


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

03.11.2016 um 13:09
@Hathora
Hathora schrieb:So leid es mir für die Familie tut - Der junge Mann wird wohl in keinem Fall mehr auftauchen, egal ob er im Meer ertrunken ist, einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, einen Autounfall mit Verschaffen hatte oder ob er sich freiwillig aus seinem Umfeld entfernte.
Man kann wirklich für die Ehefrau und für die Kinder hoffen, dass sie das Verschwinden des Mannes/Vaters bald verarbeiten und mit der Trauer beginnen können.
Dem kann ich mich anschließen.

Ganz gleich, ob es illegale Machenschaften betraf, S.E. ist aktuell nicht auffindbar....

Seine Ehefrau hatte ausgesagt, er hätte Muscheln und Steine, kurz vor der Abreise seiner Familie entsorgt, aufgrund der Bitte seiner Ehefrau...

Aus meiner Sicht ungewöhnlich, doch nach wie vor nicht ermittelbar, ob der Ehemann tatsächlich Muscheln und Steine, kurz vor der Abfahrt entsorgt hat.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

05.11.2016 um 20:06
Hey! :) Ich schreibe hier eher selten, lese aber gerne mit; der Fall des vermissten Sergej E. ist sehr rätselhaft und ich habe ihn auch relativ aufmerksam hier verfolgt. Ich persönlich halte ein Unglück im Meer für am wahrscheinlichsten - vielleicht wollte er nur die Füße abkühlen und ist bis zu den Knien rein, das würde erklären, warum die Klamotten nicht gefunden wurden. Schuhe und Handy nahm er in die Hand. Das ist wohl (leider) das Wahrscheinlichste, wenn auch sehr tragisch und traurig. :(


melden
.Sam.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

05.11.2016 um 20:53
Liebe Familie Enns,

ich wünsche Ihnen weiterhin alles Liebe.
Geben Sie die Hoffnung nicht auf, es kann sich immer noch alles zum Guten wenden.

Liebes Forum,
Statistiken können lediglich Auskunft darüber geben, wie oft bestimmte Dinge passieren und dies wiederum gibt keinen Aufschluss über den Verbleib von Herrn Enns.
Darum kann ich gut verstehen, wenn seine Familie nach wie vor alle Hebel in Bewegung setzt, um Sergej zu finden.
Ich könnte nach diesem Zeitraum längst nicht zur Tagesordnung übergehen und mich mit den Gegebenheiten abfinden.
Sehr schwierig ist natürlich, dass Frau Enns eine so große Aufgabe zuteil wurde und sie ja nicht nur für ihren Mann sondern auch für ihre gemeinsamen Kinder kämpfen muss, denn das Leben geht ja trotzdem irgendwie weiter.

Dafür wünsche ich Ihnen, Frau Enns, viel Kraft und Glauben.

Sorry, falls zu sehr "off topic".

LG


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

05.11.2016 um 21:05
@Marchie
Wie erklärst du dir die Handyortung noch am nächsten Tag?
Ich denke er lebt.

@.Sam.
Gut geschrieben.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

07.11.2016 um 13:07
@MissRedford

Upps, das hatte ich nicht bedacht. Nun, vielleicht hat er sein Handy doch am Strand abgelegt und es wurde gestohlen...


melden
Anzeige

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

07.11.2016 um 14:07
Also spätestens seit den beiden verunfallten jungen Männern aus Bünde Ende 2014 gebe ich nicht mehr so viel auf Handyortungen. Mag sein, dass die Zeitangabe stimmt, die Position muss aber nicht 100%ig korrekt sein.
Ich denke auch, dass ein Unfall am wahrscheinlichsten ist. Wie schwer Personen (oder Gegenstände) manchmal auffindbar sind, sieht man an zahlreichen ähnlichen Fällen, die mittlerweile aufgeklärt wurden. Ich hoffe natürlich trotzdem das beste!


melden
383 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge