Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 21:50
Zitat von brennanbrennan schrieb:Halshugning bedeutet Enthauptung.
Genau, das hat er dann auch vollzogen. Kehlschnitt meinte ich im Zusammenhang mit der Todesursache.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 21:51
Zitat von DawnDawn schrieb:Kann Teil eines sadistischen Plans gewesen sein, ihr die Haare abzuschneiden.
Er hat ihr den Kopf mit Messer/Säge abgeschnitten und wohl kaum vorher die Haare am Kopf geflochten, damit ihm keine Strähne dazwischen kommt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 21:53
Diese ständigen userbezogenen Kommentare enden jetzt! Außer es ist gar nicht erwünscht, dass der Thread morgen geöffnet bleibt. Das kann ich natürlich gerne ermöglichen


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:29
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Er hat ihr den Kopf mit Messer/Säge abgeschnitten und wohl kaum vorher die Haare am Kopf geflochten, damit ihm keine Strähne dazwischen kommt.
Quark, die Haare könnte er mit einem Wisch aus dem Weg legen.
Die geschnittenen Haare haben eine Bedeutung für ihn. Nicht umsonst hat er vor der Tat nach "Haarschnitt" gegooglet.
Manche Männer finden an den seltsamsten Dingen noch Spaß. Jedenfalls ist das nie und nimmer aus Versehen passiert.


------------
"Es gibt acht Google-Recherchen in Bezug auf Kehlen", sagt Sonderstaatsanwalt Jakob Buch-Jepsen am Donnerstag in Kopenhagen, wo der erste Tag des Falles beginnt.

Darüber hinaus gab es googelte Wörter, die sich mit Haarschnitt, Mädchen und Schmerz befassen. Die Information kann für den Fall wichtig sein, da die Ermordung des Staatsanwalts ein sexuelles Motiv hatte und Peter Madsen auch wegen eines anderen Geschlechtsverkehrs als des Geschlechtsverkehrs angeklagt wird.


Der er otte google-søgninger vedrørende halshugninger, fortæller specialanklager Jakob Buch-Jepsen torsdag i Københavns Byret, hvor sagens første retsdag er i gang.

Derudover er der blevet googlet ord, der handler om halshugning, pige og smerte. Oplysningerne kan være væsentlige for sagen, da drabet ifølge anklagemyndigheden har haft et seksuelt motiv, og da Peter Madsen også er tiltalt for anden kønslig omgang end samleje.


aus @Olle_Schrulle s Link

Quelle:
http://nyheder.tv2.dk/krimi/2018-03-08-halshugning-blev-googlet-fra-peter-madsens-telefon


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:33
Aus meiner Sicht!

Die Zerteilung war doch von Anfang an Teil des Plans. Er hat sie auf seinem U-Boot. Je nachdem, wo und wie schnell er sie überwältigen konnte, und er ja ganz alleine an Bord mit ihr ist, und es ja einen Grund gibt, warum das überhaupt auf dem U-Boot passiert - scheint ja ein Teil der kruden Phantasie zu sein. Er hätte sie doch auch nach dem Tauchgang oben in der Turmluke erwürgen, ersticken whatever können. Es ging ja darum, sich im U-Boot an ihr auszuleben. Ein wahrer Exzess, bis zur Zerteilung - schaut man nur auf die bisher veröffentlichten multiplen Verletzungen an allen Leichenteilen. Nimmt dazu die 16 Std. vorher eingegebenen Suchanfragen, exakte Treffer - die Zerteilung gehört genauso zum Szenario, wie das Szenario auf dem U-Boot an sich. Die Leiche landet auch nicht umsonst in der Kogebucht. Vielleicht hat er sich auch schön länger damit beschäftigt und bei dem Geplänkel dann als guten Ort empfunden.

Midlife Crisis? U-Boote waren ausgebaut, Raketenstarts gingen an andere - was er ganz erleichtert aufgenommen hat - auf zu neuen Ufern. Sich endlich ausleben. Nachdem man seine Neigungen scheinbar regelmäßig im Internet stillte, war der Drang es zu tun einfach so groß, dass er es umsetzte. Vielleicht gehört er zu dem geringen Prozentsatz derer, denen es nicht reicht, das nur anzusehen?!

So geht der U-Boot und Raket Madsen aus seiner Sicht vielleicht auch in die Geschichte ein. So stark muss das Ego gestillt werden. Wenn nicht als Raketenmann, dann eben so.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:35
Zitat von InterestedInterested schrieb:Die Zerteilung war doch von Anfang an Teil des Plans
Das vermute ich auch ganz stark. Er hat die Säge mit an Bord genommen, um zu sägen. Ob er Spaß daran hatte, oder ob er nur vorher schon geplant hat, wie er die Leichenteile einzeln verpackt und beschwert entsorgen würde, mag dahin gestellt sein. Aber die behaupteten 50 Minuten Fehlversuche für das Herausbekommen würde ich komplett aus der timeline streichen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:35
d.fense schrieb:
Er beschreibt meiner Meinung nach die sich öffnenden Sicherheitsventile der Drucktanks (vom Kompressor) durch die Druckdifferenz durch den Unterdruck im Boot öffnen.
Diese Druckluft sollte den Unterdruck weit genug ausgleichen daß PM die Luke wieder öffnen kann.

FF schrieb:
d.fense schrieb:
Das Ventil nach aussen hatte @GM bei S E I N E M Boot erwähnt soweit ich mich erinnere, gäbe es ein solches auch auf der UC3 bitte Quelle bis dahin arbeiten Wir mit der These es gäbe keines.

Ohne ein Druckausgleichs-Ventil in der Luke kriegt man die Luke eben bei Unterdruck nicht auf, plötzlich abfallender Überdruck ist auch unangenehm. Sonst müsste man ein Außen-Barometer haben und exakt den Außendruck herstellen, wenn man nach dem Tauchen die Luke öffnen will.
Nö, dazu dient der Schnorchel der aussen mit innen verbindet und im Notfall ?am Liegeplatz? von aussen? bedienbar ist.
Irgendwie versteh ich deine technischen Ausführungen nicht ganz?
Laut GermanMerlin war der Schnorchel lahmgelegt, darüber kann dann weder Druckausgleich erfolgt sein, noch der Diesel seinen Sauerstoff gesogen haben.
Ein Druckausgleichsventil macht doch in einem U-Boot nur innen an der Luke Sinn? Der einzige Grund für unterschiedliche Druckverhältnisse kann nur durch längeres Tauchen entstehen. Dann gleicht man vor dem Öffnen der Luke innen aus. Bei Oberflächenfahrt ist die Luke offen, bei Kollisionskurs springt der Steuermann ins Boot und schliesst zu, wenn er es nicht schafft ist er verloren.
Wozu sollte es aussen am Boot eine Möglichkeit des Druckausgleichs geben?
Macht es ausserdem technisch einen Unterschied, ob der Druckausgleich in einen Drucktank oder direkt nach aussen in die Atmosphäre erfolgt? Einfacher wäre der äussere Atmosphärendruck, denn der ist ja mein Zieldruck beim Ausgleich?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:36
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Er hat sogar Kaffee und Kekse mitgebracht.
Dafür muss man die Kekse nicht sehen. Wenn mich jemand zu Keksen bittet, denke ich nicht: Mal sehen, ob er welche hat. Vielleicht lügt er nur?
Warum soll er sie nicht dabei gehabt haben? Schließlich hatte er eine lange Nacht vor sich.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:39
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Er hat ihr den Kopf mit Messer/Säge abgeschnitten
Was es aber auch fuer Zufaelle gibt im Leben!

Da googelt man voellig unbedarft nur 8 mal nach "Koepfen" im Internet, und schon am naechsten Tag sieht man sich gezwungen, es auch in der Praxis anzuwenden.... rein aus Menschlichkeit, versteht sich.....

also was das Schicksal mit manchen fuer einen Schabernack treibt ist wirklich unglaublich! ;-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:39
https://ekstrabladet.dk/112/live-nu-fortaeller-peter-madsen-om-ubaadsturen/7067187

der link zum liveticker den ich hier übersetze.

ich habe mal angefangen die Gerichtsverhandlung zu übersetzen. ich muss dazusagen das ich ja ,wie die meisten wissen , aus norwegen bin und keine dänin. trotzdem kann ich bisher sagen das ich das was ich übersetzt habe auch so unterschreiben kann.ich habe jetzt mal alle werte von rechtschreibung und gross und kleinschreibung mal einfach gutsein lassen da es ja doch recht viel ist was ich zu übersetzen habe. es ist deutsch,es ist korrekt und es ist lesbar ;) alles andere war mir jetzt mal nihct wichtig :) könnte bitte jemand so lieb sein und das ins wiki stellen ? ich werde dann morgen weitermachen mit der übersetzung.



9.26 Camilla M.N.
Nun kommt eine Mitteilung an die Journalisten im zuhörraum vom gerichtspräsident Søren Axelsen,der erklärt,das man versucht hat der massiven aufmerksamkeit, von seitens der presse, mit einrichten des, den heutigen, zuhörraum.
-Hier können wir sehen und höhren,alles was vor sich geht im saal 60,genauso als ob man dazu gehört im saal.
Axelsen erklärt auch das es streng veboten sei bilder zu machen oder geräuche weiterzu vermitteln, von saal und zuhörerraum.
-macht man das ,wird man augenblicklich ausgewiesen und möglicherweise polizeilich angezeigt,sagt H.Axelsen,der alle dazu auffordert sich respecktvoll zu verhalten.
-das hier soll kein zirkus werden,sagt der gercihtspräsident.

9.28 Camilla M.N.
Alle angekommenen journalisten haben ein blatt ausgehändigt bekommen mit den regeln des dänischen gerichts.
Die Regeln wurden auch auf englisch übersetzt für die angetroffenen journalisten von verschiedenen plätze auf der welt.

9.29Camilla M.N.
Peter Madsen ist gerade angekommen im saal. er trägt ein schwarzes t-shirt , blaue hose und brille und nimmt platz neben seiner anwältin.

9.29 Camilla M.N.
Peter Madsen schaut richtung zuschauerreihen im saal. er wirkt ruhig und gefasst.

9.30 Camilla M.N.
gegenüber Peter M. auf der andren seite des saales ,sitzt Herr Buch-Jepsen und forbereitet sich auf seine vorlage zum fall.

9.31 Camilla M.N.
nun kommt richterin Anette Burgø und die beiden leienrichter zum saal.
-Wir beginnen fall strafverfolgung gegen Peter L.M.,sagt die richterin.

9.33 Camilla M.N.
StA.Buch-Jepsen liest nun vor von der 3 seiten lange anklageschrift gegen P.M.
-forhold ( ich weiss gerade nicht wie wir das nochmal sagen aber es bedeutet soviel wie..)
-der sachliche verhalt 1 und 2 befassen sich mit totschlag sagt der StA und lest laut in den saal: Peter M. ist angeklagt für , in einem zeitraum von ca. 22.00 uhr am 10. august 2017 und 10.00 uhr am nächsten vormittag Kim Wall getötet zu haben und daraufhin sie zerteilt zu haben.

9.34 Camilla M.N.
Sachliche verhalt 3 befasst sich mit einer anderen art von sexueller beziehung als dem geschlechtsverkehr unter besonders gefährlichem charakter. laut anklageschrift wurde Kim Wall festgebunden und gewalt ausgesetzt und sie hatte 14 schnitte um das geschlechtsorgan.
Kim Wall war unter diesem umstand / zu dem zeitpunkt (würden wir in deutschland sagen) laut anklageschrift festgebunden an den beinen und armen mit bändern.

9.36 Camilla M.N.
Herr Buch-Jepsen spricht laut und deutlich in den saal. er geht nun durch den anklagepunkt der sich damit befasst das er andere ihr leben auf das spiel gesetzt hat mit die Nautilus auf eine rücksichtslose weise zu fahren.
die fahrt hat dazu geführt das andere schiffe den kurs ändern mussten um nicht mit dem uboot zusammen zustossen.

9.37 Camilla M.N.
Peter M. sitzt ruhig und folgt mit ,mit der anklageschrift voran sich . er hat die arme gekreutzt vor sich auf dem tisch.

9.39 Camilla M.N.
Der StA gibt nun bekannt das man auf lebenslang plädiert oder alternativ forvaring ( ich komme einfach nicht drauf wie das in deutschland nochmal heisst).
Darüber hinaus ist es vorbehalten für eine entschädigung für Kim Wall´s eltern und der seefahrtsverwaltung.
zum schluss gibt er (StA) bekannt das man wünscht das uboot zu konfizieren mit der hinsicht es zu zerstören,die kleidung Peter M. an dich hatte und eine reihe von erkzeugen die gefunden worden unter der nachforschung.

9.40 Camilla m. N.
anwältin Betina Hald gibt nun bekannt das Peter M. auf nichtschuldig zu anklagepunkt 1 und 2 des totschlages ,plädiert ..und auch nicht schuldig des andren sxuellen umgang ausser geschlechtsverkehr mit Kim Wall und seine gefährliche art zu fahren.

9.41 Camilla M.N.
Herr Buch beginnt mit der einreichung des falls.
-der wird die meiste zeit des vormittags aufbrauchen,infomiert der StA.

9.42 Camilla M.N.
Herr Buch hat nun eine reihe von papieren ausgeteilt, zur richterin und der verteidigerin im saal.
-ich möchte versuchen einen überblick über den fall zugeben ,einschliesslich start und zeitrahmen sagt Herr Buch, der filmausschnitte und bilder zeigen möchte die relevant sind für den fall.

9.43 Camilla m. N.
-Ich kann bereits jetzt darüber informieren das im diesem fall viele unangenehme bilder sind , die aus ethischer rücksicht nur den personen gezeigt werden die in dem fall richten sollen sagt Herr Buch .
der StA. erklärt auch , das man ein bild von Kim´s handgelenk als ein teil der beweissführung zeigen möchte.
-da sind einige markierungen am handgelenk,wo man seine aufmersamheit drauf legen soll.

9.44 Camilla M.N.
Der ankläger informiert , das mehr als 215 zeugen verhört wurden und das die polizei 1000 anfragen zum fall entgegen genommen hat.
Es sind 5000 seiten material zur nachforchung .

9.47 Camilla M.N.
-die 30 Jahre alte schwedische journalistin hatte einen dänischen freund und sie wohnte nahe Peter M. seiner werkstatt auf refshaleøen,sagt Herr Buch.
der ankläger erzählt das Kim Wall am 8. august zu ihrem redaktör vom magazin Wired schreibt.
Hier pitcher ? (ich weiss nicht was das bedeutet ) sie eine geschichte über die raketenkonkurenten P.M. und Copenhagen Suborbitals.
Kim Wall hat im vorraus dafür berreits am 24.03.2017 in korrespondenz für ein interview mit Perter m. gestanden.

9.49 Camilla M.N.
aber es wurde nichts aus dem interview letztes Jahr 2017. im august im selben Jahr passiert jedoch etwas .
Peter M. schreibt am abend des 10.08 eine sms zu Kim Wall.
`das Schiff ist klar. mir fehlt nur eine Wired´s journalistin ,steht da in der sms.
Kim Wall antortet sofort : das ist fantastich. ich bin ganz in der nähe, schreibt die junge freie journalistin,wo kurz danach sich mit Peter m. auf seinem boot traf.

9.50 Camilla M. N.
vom freund von Kim Wall wissen wir, das Kim am abend des 10.08 ein abschiedsfest gehalten hatte für ihre freunde auf Refshaleøen, weil sie und ihr freund nach China umziehen werden.
sie hatte jedoch gewählt das fest zu verlassen um ein interview mit Peter madsen zu machen draussen in der Nautilus,damit sie ihren artikel über den erfinder fertig machen kann.

9.51 Camilla M.N.
Der ankläger spielt jetzt ein video ab vom uboot.
es zeigt einen techniker von der polizei ,der ins uboot runter steigt kurz nachdem die polizei es vom meeresgrund gehoben hat. der techniker bewegt sich runter durch den turm vom uboot.

9.53 Camilla m.N.
der techniker geht weiter zu einem primitiven badezimmer,toilette und dem maschienenraum im uboot.da ist nicht sofort ein zeichen von , das hier ein verbrechen begangen worden ist.
-werdet aufmersam auf die 2 rohre am dach, sagt der ankläger.

9.55 Camilla M.N.
-die nachforschung hat gezeigt das eine fahrt nch Bornholm geplant war mit dem uboot , 11-12 august in verbindung mit einem möglichen hochsenden einer rakete , aber die fahrt wurde abgesagt am 8. august.
-Peter Madsen und Kim Wall fahren raus 10. august ca. um 19.20 von Refshaleøen.
Mehrere sehen das uboot rausfahren vom Kopenhagens hafen mit 2 an bord,erzählt der ankläger und zeigt das letze bild das von Peter M. und Kim Wall gemacht wurde.
es zeigt ein bild von den beiden im turm.

9.56 Camilla M.N.
der ankläger zeigt nun die letzte sms von Kim Wall. diese wurde auf englisch geschreiben und um 20.15 an ihren dänischen freund gesendet .
-ich bin noch am leben.
-aber ich runter nun.
-ich liebe dich.
-er hat kaffe und kekse mitgebracht.

so schrieb Kim Wall zu ihrem freund.die letzte sms wurde 20.16 uhr gesendet.

9.58 Caroline Clante
Die letze sms von Kim Wall :
der ankläger Jakob Buch hat die letzte sms von Kim Wall gezeigt. diese wurde auf englisch geschrieben und um 20.15 zu ihrem dänischen freund geschickt worden.
-im still alive btw ( jeg er stadig i live forrsten. redaktion) übrigends, ich bin immernoch am leben
-aber ich gehe jetzt runter. (men vi går ned nu.redaktion) aber ich/wir gehen jetzt runter.
-i love you !! ( jeg elsker dig.redaktion) ich liebe dich.
-he brought coffee and coockies tho.( han har medbragt kaffe og kage red) er hat kaffe und kekse/kuchen mitgebracht.
schrieb Kim Wall zu ihrem freund.die letze sms wurde 20.16 uhr gesendet.

seitdem konnte ihr freund keinen kontakt mehr zu ihr bekommen.

9.58 Camilla M.N.
-um 20.20 am 10.august hat das uboot in der nähe von einem krzdstogtsskib ( ich habe keine ahnung was für ein boot das sein soll) und einem lastschiff Namens Ternvag gelegen. das sind unter verschiedenen die 2 schiffe die fast in gefahr gekommen sind wegen Peter M. seiner fahrweise.
-wir werden später einen zeugen hören vom lastschiff, sagt der ankläger und informiert das die Nautilus im laufe der nacht zwishen dem 10.und11. august zweimal getaucht ist.

10.01 Camilla M. N.
eine suche wurde in gang gesetzt am abend um 22 uhr rum 10.august,als Kim Walls freund mit den behörden kontakt aufgenommen hat.der ankläger informiert auch , dass man erst am vormittag des 11. august kontakt zum uboot bekommen hat.
Hier informierte Peter Madsen , dass niemand im boot zu sschaden gekommen sei aber er techniche probleme habe.kurz darauf sank die Nautilus.
-Wir meinen das das uboot gewollt versenkt wurde,sagt der ankläger.

10.03 Camilla M.N.
der ankläger spielt nun eine aufnahme von einem krydstogtsskib (wieder dieses wort das nicht kenne und nichtmal aussprechen kann ) das versucht die nautilus am abend des 10.august zu kontakten. das schiff versucht die Nautilus zu kontakten weil sie in die ihrem kurs befindet.

10.05 Camilla M.N.
jetzt spielt der ankläger eine aufnahme zwischen Nautilus und einem such hubschrauber. der ereignete sich am vormittag des 11. august.
-kannst du bestätigen das niemand zu schaden gekommen ist am bord.
-techniche probleme aber keiner zu schaden gekommen antwortet Peter madsen über das radio.

10.06 Camilla M.N.
wann erwartest du im hafen zu sein , fragt die besetzung des hubschraubers über radio.
-ca.2,5 stunden antwortet Peter Madsen von der Nautilus.
-du hast ja ein bischen was von einer begleitung ( was soviel bedeutet wie das sind ja einige die dich begleiten) sagt einbesatzungsmitglied zu peter madsen.

10.08 Camilla M.N.
nun wird eine aufnahme vom radiokontakt zwischen Lyngby radio und Peter Madsen.
hier wird Peter Madsen darüber informiert , das er kontakt zu ´JVC´aufnehmen soll so schnell er wieder empfang hat.

kurz darauf änderte sich der funkspruch. da wurde gesagt das das uboot gesunken sei. wir haben einen mann im wasser , heisst es in der aufnahme.
es ist nur eine persohn im wasser heisst es weiter.

10.09 Camilla M.N.
wir haben gehört es seien 2 persohnen mit. ihr müsst eine bestätigung bekommen ,heisst es in der aufnahme zwischen kommandozentrale und rettungshubschrauber.
Madsen antwortet das er seinen passagier abgesetzt hat auf refshaleøen,heisst es in der aufnahme.

10.10 Camilla M.N.
nun zeigt der ankläger bilder von der dramatischen rettung Peter Madsen´s. zuerst sieht man das uboot mit dem turm über wasser. danach sieht man Peter Madsen im wasser.
hier versuchen 4 männer auf einem speedboot ,Madsen aus dem wasser zu bekommen.

10.14 Camilla M.N.
Peter Madsen wurde nach Dragør Havn gefahren.
_hier wurde er 11.35 festgenommen um seine anwesentheit zu sichern, sagt der ankläger.
sie spielen nun eine aufnahme ab von Peter madsen,als er an land geht und den daumen hoch zeigt zu den angekommenen journalisten.
-bist du in ordnung Peter ,fragt eine journalistin den erfinder.
-jaja,ich habe hier einige dinge zu ordnen sagt Peter Madsen zurück. er hat seinen grünen overall an und eine wärmedecke.
-ich bin ein bischen traurig darüber,zu sehen das die nautilus unter geht war hart. das war ein fehler an meinem ballasttank,sagt Peter Madsen zu einem journalist der ihn begleitet während er sich zum polizeiauto hin bewegt.
-der var nicht besonders ernsthaft,bis ich versuchte den zu reparieren.so dauerte es 30 sekunden,sagt der erfinder.

10.16 Camilla M.N.
der ankläger geht nun ein auf die ersten technichen untersuchungsergebnisse an Peter Madsen.
hier kommt man zum ergebniss das er ruhig und gefasst ist. man findet auch herraus das er eine reihe schnittwunden an beiden unteramen hat.im gesicht hat er blut an der nase.
später finden man herraus das es Kim´s blut ist.

10.16 Camilla M.N.
der ankläger zeigt bilder aus der untersuchung von Peter Madsen. hier sieht man das blut deutlich an Peter Madsen linkem nasenloch.

10.19 Camilla M.N.
der ankläger erzählt nun über die erste anhörung gegen Peter M. 12.august . hier wurde er eingesperrt aus dem grunde eines begründeten verdachts aufjedenfall des vorsätzlichen totschlags,sagt der ankläger.
zwischen 12.und 13.august hebt die polizei die Nautilus vom meeresboden.
-man entleert langsam das wasser aus dem uboot,sagt Herr Buch.

10.21 Camilla M.N.
Peter Masden erklärt an der ersten anhörung ,das Kim Wall an einem unfall gestorben sei und er sie zu see bestattet habe.
wenige tage danach - den 15. august - treibt ein torso an land auf Amager.
es zeigte sich das es die leiche von Kim Wall war.
-am torso findet man unter anderem einen blauen gurt,der einigen gurten enspricht die man in Madsens werkstatt finden kann.
der ankläger zeigt nun bilder von einem blauen gurt und die kleine metallrohre, die gebraucht wurden um zu versuchen den körper zu beschweren.

10.23 Camilla M.N.
der ankläger zeit nun eine zeichnung vom torso, wo man die läsionen die man am leichenteil gefunden hat,makiert hat . da sind eine ganze reihe von messerstichen verteilt auf verschiedenen plätzen am torso.
-ich möchte gerne das man aufmersamkeit auf die läsionen richtet. damit man ein gefühl/eindruck von ihnen bekommt. da ist eine stichwunde in die brust und so haben wir eine reihe stichwunden über dem geschlechtsteil.
darüber hinaus sind 2 lange schnitte im bogen,sagt Herr Buch. ( leider konnte ich bisher nichtmal nen norwegen finden der wusste wo am Körper das damit gemeint ist).


9x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:39
@MaryPoppins
nein, auf den fotos sah man die automatische Schwimmerregelung entfernt die für das selbsttätige öffnen/schließen des schnorchels zuständig war.
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Wozu sollte es aussen am Boot eine Möglichkeit des Druckausgleichs geben?
Wenn sich Temperatur und Luftdruck innen oder aussen ändern und sonst die Luke nicht mehr aufgeht oder zuviel Überdruck drin ist.
Solange der schnorchel auf ist überflüssig.
Daher hat man bisher bei UC3 kein Foto davon gezeigt, nur GM sowas installiert (der afaik auch einen automatischen schnorchel hat).


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:40
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Fangen Wir mal so an: die waren vorgeblich gerade aufgetaucht, also imho schnorchel zu.
Das macht das Szenario plausibel.

Was macht er dann daraus?

Er beschreibt imho das abblasen eines Überdruckventils, das Geräusch ist ja nicht unähnlich.
Nun ist die Rede davon daß sehr deutlich unter 1 Bar Unterdruck das / die Überdruckventile zum abblasen bringen würden.
Das lasse ich mal schmunzelnd/stirnrunzelnd stehen...

Dann ist die Rede davon daß DADURCH der Druck soweit steigt daß die Luke zu öffnen sei. Meine Stirn fängt an einzureißen.

Da oben drauf sei es dann imemr noch nicht atembare Luft dort unten... die noch dazu warm ist, diese aus dem Druckbehälter dekomprimierte Luft. Echt ein magisches U Boot.

@MaryPoppins
@GM interpretierte als Grund für die Wahl der "ersten" Luke eine defekte TurmLuke afaik.
PM selbst habe ich nirgends von einem solchen Grund reden gelesen.
soweit ich gesehen habe gibt es keinen schnorchel mehr an PMs uboot, muss wohl abgebaut worden sein.

den rest kann ich nur erahnen, weil das stirngerunzel mir irgendie zu viel ist zu interpretieren.

du schreibst in rätseln, obwohl du der einzige zur zeit bist, der technisch was erklären könnte.

kannst du es nicht für normal sterbliche menschen erklären oder bin ich einfach zu doof?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:42
Zitat von DawnDawn schrieb:Darüber hinaus gab es googelte Wörter, die sich mit Haarschnitt, Mädchen und Schmerz befassen.
Also mein Übersetzer sagt nichts von Haarschnitt, aber viel von Köpfen.

Und auf PM`s PC wurde reichlich Material zum Thema "spidning"? gefunden. Pfählen?
Und spidning in den Unterleib?
Für Aufklärung wäre ich dankbar.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 22:54
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:soweit ich gesehen habe gibt es keinen schnorchel mehr an PMs uboot, muss wohl abgebaut worden sein.

den rest kann ich nur erahnen, weil das stirngerunzel mir irgendie zu viel ist zu interpretieren.
das kann doch nicht Dein ernst sein jetzt?

Schwimmer nein, schnorchel jedoch:
Beitrag von sterntaucher (Seite 1.108)


Das Stirnrunzeln:das packst Du schon, sollte eigentlich für niemanden ein großes Problem sein meine Bedenken nachzuvollziehen, is ja no rocket science. Wenn es Dir zu anstrengend ist dich in diese Situation hineinzuversetzen nehme einfach zur Kenntnis daß ich diese anfänglich plausible Beschreibung der Effekte so gar nicht nachvollziehen kann.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:00
Zitat von Olle_SchrulleOlle_Schrulle schrieb:Also mein Übersetzer sagt nichts von Haarschnitt, aber viel von Köpfen.
Google übersetzt da nicht korrekt, nennt das sowohl Haarschnitt als auch Enthauptung.Unter spidning habe ich auch nur pfählen gefunden.
Bei dem Vokabular traut man sich kaum zu googlen...


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:02
@Noreg

Vielen Dank für die Arbeit, die du dir hier für uns mit der Übersetzung machst. Das ist wirklich viel besser als das, was bei google oder sonstwo herauskommt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:04
Zitat von NoregNoreg schrieb: ( leider konnte ich bisher nichtmal nen norwegen finden der wusste wo am Körper das damit gemeint ist).
Auch von mir ein Danke! Vermutlich ist der Rippenbogen gemeint? :ask: Oder im Bogen geschnitten?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:07
@Noreg
Zitat von NoregNoreg schrieb:darüber hinaus sind 2 lange schnitte im bogen,sagt Herr Buch. ( leider konnte ich bisher nichtmal nen norwegen finden der wusste wo am Körper das damit gemeint ist).
ich vermute auch das meint den Rippenbogen


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:09
ich muss bald zum hausarzt, der ist däne :)) den werde ich fragen wo am oberkörper der bogen zu finden ist. kann mir aber auch irgendwie vorstellen das damit der rippenbogen gemeint ist


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:11
@Noreg
Ganz toll, deine Übersetzungen! Vielen Dank für die Zeit und Mühe! Damit kann man einiges besser einordnen! 😀👍


melden