Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:13
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:du schreibst in rätseln, obwohl du der einzige zur zeit bist, der technisch was erklären könnte.
@d.fense wollte auf einen weiteren Widerspruch in Madsens Geschichte hinweisen: Gase kühlen beim Ausdehnen ab. Kommt die Luft zum Druckausgleich aus einem Drucklufttank, so wird Madsen kaum warme Luft entgegengeschlagen sein.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:13
@Noreg
Cool, danke für die Übersetzung:)


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:16
@Mr.Stielz

Danke! Verwunderlich, das GM das nicht sofort aufgefallen ist.

PM wird vermutlich so argumentieren, dass die Luft noch warm war, weil sie zwei Stunden da unten Kaffee getrunken haben. Körperwärme, verbrauchter Sauerstoff... :Y:

Und vielleicht ist das auch eine Sache, die Jens Falkenberg sofort aufgefallen ist und mit ein Grund, warum er den geschilderten Unfallhergang nicht für möglich befindet. Bin sehr gespannt auf seine Aussage.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:18
Zitat von NoregNoreg schrieb:9.47 Camilla M.N.
-die 30 Jahre alte schwedische journalistin hatte einen dänischen freund und sie wohnte nahe Peter M. seiner werkstatt auf refshaleøen,sagt Herr Buch.
der ankläger erzählt das Kim Wall am 8. august zu ihrem redaktör vom magazin Wired schreibt.
Hier pitcher ? (ich weiss nicht was das bedeutet ) sie eine geschichte über die raketenkonkurenten P.M. und Copenhagen Suborbitals.
Kim Wall hat im vorraus dafür berreits am 24.03.2017 in korrespondenz für ein interview mit Perter m. gestanden.
danach hätte KW am 08.august 2017, also 2 tage vor der ubootausfahrt mit PM, ihrem redakteur bei weired, dass sie eine geschichte zu den beiden raketenkonkurrenten schreibt.

kann das sein?

ich wundere mich auch über die auffällig kurze SMS:
Zitat von NoregNoreg schrieb:9.49 Camilla M.N.
aber es wurde nichts aus dem interview letztes Jahr 2017. im august im selben Jahr passiert jedoch etwas .
Peter M. schreibt am abend des 10.08 eine sms zu Kim Wall.
`das Schiff ist klar. mir fehlt nur eine Wired´s journalistin ,steht da in der sms.
Kim Wall antortet sofort : das ist fantastich. ich bin ganz in der nähe, schreibt die junge freie journalistin,wo kurz danach sich mit Peter m. auf seinem boot traf.
sehr ungewöhnlich, ohne weitere kommentare von KW.
sollte da doch ein kontakt vorab entweder persönlich oder über telefon stattgefunden haben?
keine frage wo ist das uboot oder wo treffen wir uns, keine ansprache wie hallo KW hier ist PM, wann hätten sie zeit für das geplanbte interview.

solche schriftwechsel hat man doch nicht, wenn man sich nicht kennt?!
und vorher schon grobe absprachen gemacht hat.

oder?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:23
Zitat von NoregNoreg schrieb:Peter M. schreibt am abend des 10.08 eine sms zu Kim Wall.
Also, wenn PM nicht wusste, wo auf der Welt sich Kim Wall befindet, wie wollte er dann sein Schiff ist klar umsetzen? Sie hätte ja sonst wo sein können. Ich denke schon, dass er Kenntnis von ihrem Aufenthalt auf der Insel hatte - ansonsten macht nach der langen Pause seit Anfrage im März, eine so plötzliche SMS keinen Sinn. Und vermutlich hat es vorher Email Kontakt oder Telefonate gegeben. Werden wir wohl noch erfahren.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:23
Zitat von InterestedInterested schrieb: Noreg schrieb:
( leider konnte ich bisher nichtmal nen norwegen finden der wusste wo am Körper das damit gemeint ist).

Auch von mir ein Danke! Vermutlich ist der Rippenbogen gemeint? :ask: Oder im Bogen geschnitten?
es könnten aber auch bogenförmige schnitte sein.
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb: DeFacto schrieb:
du schreibst in rätseln, obwohl du der einzige zur zeit bist, der technisch was erklären könnte.

@d.fense wollte auf einen weiteren Widerspruch in Madsens Geschichte hinweisen: Gase kühlen beim Ausdehnen ab. Kommt die Luft zum Druckausgleich aus einem Drucklufttank, so wird Madsen kaum warme Luft entgegengeschlagen sein.
das kann natürlich sein, verstehe.
Zitat von d.fensed.fense schrieb:@MaryPoppins
nein, auf den fotos sah man die automatische Schwimmerregelung entfernt die für das selbsttätige öffnen/schließen des schnorchels zuständig war.

MaryPoppins schrieb:
Wozu sollte es aussen am Boot eine Möglichkeit des Druckausgleichs geben?

Wenn sich Temperatur und Luftdruck innen oder aussen ändern und sonst die Luke nicht mehr aufgeht oder zuviel Überdruck drin ist.
Solange der schnorchel auf ist überflüssig.
Daher hat man bisher bei UC3 kein Foto davon gezeigt, nur GM sowas installiert (der afaik auch einen automatischen schnorchel hat).
ich versteh jetzt ein bisschen mehr.
das war nur der schwimmer, der abgebaut und durch ein ventil ersetzt wurde.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:23
@DEFacTo

auch interessant ist das dieser Schriftwechsel wohl auf Dänisch geführt wurde-zumindest wurde er so von Ekstrabladet zitiert.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:28
auffällig wäre übrigens auch, wenn der torso KWs ausschließlich auf der vorderseite stiche und verletzungen aufweisen würde.
und davon geh ich sogar aus.

dann könnte amn zumindest ziemlich sicher transportspuren ausschließen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:30
Die Fahrweise von PM scheint in jener Nacht ja wohl von Anfang an ziemlich kamikazemäßig gewesen sein, wenn er dabei mehrere andere Schiffe in Gefahr gebracht hat. War ihm das egal, und wenn ja, warum??


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:31
Von mir auch ein herzliches Danke! @Noreg

Das Wetter in jener Tatnacht war ja so: Zwei Tage nach Vollmond, kein Wind!

21:39 - Bürgerliche Dämmerung (lesen im Freien möglich)
22.03 - Mondaufgang Kopenhagen (Abnehmender Mond, 95% Leuchtkraft)
22.41 - Nautische Abenddämmerung (Horizont Wasser/Himmel erkennbar)
03:48 - Mondhöchststand Kopenhagen

Es war also keineswegs stockfinster in jener Nacht.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:32
Zitat von AndanteAndante schrieb:Die Fahrweise von PM scheint in jener Nacht ja wohl von Anfang an ziemlich kamikazemäßig gewesen sein, wenn er dabei mehrere andere Schiffe in Gefahr gebracht hat. War ihm das egal, und wenn ja, warum??
ist mir auch aufgefallen.
er muss ja schon kurz nach 20 uhr eine gefahr dargestellt haben.
unverantwortlich als einmanncrew ein boot zu steuern bei dem die funkanlage unten im boot ist und nicht wahrgenommen werden kann.
wie will er funksprüche hören, die ihn anfunken um ihm eine gefahr mitzuteilen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:39
Zitat von sterntauchersterntaucher schrieb:Das Wetter in jener Tatnacht war ja so: Zwei Tage nach Vollmond,

21:39 - Bürgerliche Dämmerung (lesen im Freien möglich)
22.03 - Mondaufgang Kopenhagen (Abnehmender Mond, 95% Leuchtkraft)
22.41 - Nautische Abenddämmerung (Horizont Wasser/Himmel erkennbar)
03:48 - Mondhöchststand Kopenhagen

Es war also keineswegs stockfinster in jener Nacht.
genau, aber vielleicht war PM mondblind oder wurde durch den mond geblendet.

schiffe hätte er ja sowieso gesehen, denn es ist ja vorschrift positionslichter am schiff anzubrinegn

... galt halt nur nicht für PM


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:53
@Noreg
Danke auch von mir fürs Einstellen.
Kannst du bitte das übersetzen?
Zitat von 242242 schrieb:nogle sorte dametrusser, nogle sorte strømpebukser



melden

Kriminalfall Kim Wall

11.03.2018 um 23:57
@Grasmücke
nogle sorte dametrusser , nogle sorte strømpebukser heisst wortwørtlich einige schwarze frauenunterhosen,einige schwarze strumpfhosen


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.03.2018 um 00:00
@Noreg
Vielen Dank. Dann sind es also doch nicht nur die von KW.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.03.2018 um 00:04
hm..ich werde mir das original diebezüglich durchlesen..ich habe bisher noch nicht mitbekommen das da mehr als Kim Walls unterwæsche gefunden wurde..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.03.2018 um 00:05
Zitat von NoregNoreg schrieb:@Grasmücke
nogle sorte dametrusser , nogle sorte strømpebukser heisst wortwørtlich einige schwarze frauenunterhosen,einige schwarze strumpfhosen
Zitat von GrasmückeGrasmücke schrieb:@Noreg
Vielen Dank. Dann sind es also doch nicht nur die von KW.
möglicherweise eine sammlung von unterhosen und strumpfhosen.
alle in schwarz.
es wäre interessant, ob KWs unterwäsche und strumpfhose auch schwarz waren, oder ob PM vielleicht sogar unterwäsche kauft und die damen mit denen er sonst im boot zu tun hatte, dioese anziehen mussten/ sollten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.03.2018 um 00:07
Zitat von NoregNoreg schrieb:hm..ich werde mir das original diebezüglich durchlesen..ich habe bisher noch nicht mitbekommen das da mehr als Kim Walls unterwæsche gefunden wurde..
hast du vor den nachmittag auch noch zu übersetzen und hier einzustellen? @Noreg


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.03.2018 um 00:19
ja, wie geagt,ich will ja noch den rest vom vormittag und dann den nachmittag natürlich auch.soll ja vollständig im Wiki stehen


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.03.2018 um 00:20
@Noreg
Zitat von 242242 schrieb:11:14
Camilla Marie Nielsen
Da man løfter de metalplader, der udgør bunden i ubåden, finder teknikerne nogle sorte
dametrusser. Ifølge anklageren har Peter Madsen erkendt, at det er Kim Walls trusser.
- Trusserne har flere skader, konstaterer anklageren.
Derudover finder man også nogle sorte strømpebukser, som er vendt på vrangen, og
hårtotter, der fremstår afskåret eller klippet, oplyser anklageren

11:14
Als die Techniker die Metallplatten anhoben , die den Boden des U-Boots bilden, fanden sie einige schwarze Höschen. Laut dem Staatsanwalt hat Peter Madsen bestätigt, daß es (auch) Kim Walls Unterhose ist. - Der Slip hat mehrere Beschädigungen , bemerkt der Staatsanwalt. Darüber hinaus gibt es auch einige schwarze Strumpfhosen, die umgedreht wurden. Es wurden auch Haarbüschel gefunden , die aussehen wie durchgeschnitten (Messer) oder abgeschnitten (Schere), informiert der Staatsanwalt



1x zitiertmelden